| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  17.November 2019 01:10:33

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?  (Gelesen 1537 mal)
Zypresse

**

Offline

Einträge: 560





Profil anzeigen WWW
Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 10:13:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich hoffe auf Eure Unterstützung bei der Planung unserer Australien Reise im kommenden Februar/März: ab/bis Sydney, wir wollen ein "O" fahren (ganz grob: Blue Mountains - Flinders - Adelaide - Melbourne - zurück).
Mein Mann ist Rollstuhlfahrer, daher haben wir einige Besonderheiten zu berücksichtigen:
+ Auto mit hand controls zum selbst fahren
+ barrierefreie Unterkünfte
+ erreichbare Sehenswürdigkeiten, Ausflüge
und sind natürlich für alle Tipps und Tricks dankbar!
Grüße aus dem Dorf an der Düssel!
------
http://zypresseunterwegs.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4241



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 11:34:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Uli,

wie ich das bisher erlebt habe, ist Australien sehr Rollstuhl freundlich und zu den meisten bekannten Sehenswürdigkeiten kommt man problemlos. Die WCs sind eigentlich fast immer barrierefrei.

Hier die Nationalparkseiten

NSW
VIC
SA

Da findest du bei den einzelnen NPs die Angaben zum Zugang
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 314





Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 15:35:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Uli,

wenn Du „barrierefreies Reisen in Australien“ eingibst, findest Du etliche Seiten: Reiseberichte, Tipps, Links.
Ich habe es aber auch, wie Marianne, sehr rollstuhltauglich in Erinnerung.
Was mir aber spontan einfiel war der Gedanke, dass ich es in Australien fast unerträglich fand, mit einem normalen PKW zu fahren – ich hatte immer das Gefühl, ich komme beim Nebenfahrer unter die Räder, weil fast alle SUVs hatten!
Mit meiner „stattlichen Größe“ saß ich gefühlt auf dem Boden und alle Räder waren neben meinem Kopf....  shocked
Wir haben dann auch tatsächlich das Auto, mit Aufpreis, getauscht!

Ansonsten fanden wir es gut, die GOR gegen den Strom zu fahren, nämlich aus Richtung Adelaide nach Melbourne. Die Meisten fuhren anders herum – so waren wir bis Mittag noch oft allein an den Viewpoints.

Vl. magst Du bei mir lesen: http://my-footprints.de/reisen/australien-2015/

Viele Grüße
Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1325



No worries

Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 22:01:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Uli,

wenn Ihr in Sydney seid, dann lohnt es sich auf jeden Fall mit der Fähre nach Manly zu fahren und gegen Abend zurück, um die Abendstimmung auch noch einzufangen.

Vom Wasser bekommt man nochmal einen anderen Blick auf die Stadt, besonders die Opera. Auch eine Führung in der Opera ist lohnenswert, aber ich weiß nicht, in wie weit sie Rollstuhlgerecht war...drauf habe ich damals nicht so geachtet  rolleyes

In vielen Nationalparks gibt es zumindest einige rollstuhlgerechte walks und auf den Maps dazu, kann man dies auch meist schon ersehen..

Gruß Karin

P.S. Unser Sydney/Melbournebesuch ist allerdings schon einige Jahre her und es verändert sich doch immer etwas.
Cultures are not right, not wrong, just different.
« Letzte Änderung: 09.Juli 2019 22:01:48 von Känguru » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse

**

Offline

Einträge: 560





Profil anzeigen WWW
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 22:35:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Tweety am 09.Juli 2019 15:35:01
Hallo Uli,

wenn Du „barrierefreies Reisen in Australien“ eingibst, findest Du etliche Seiten: Reiseberichte, Tipps, Links......
Vl. magst Du bei mir lesen: http://my-footprints.de/reisen/australien-2015/
Viele Grüße
Christina


Ja, gegoogelt habe ich schon, mir ging es tatsächlich jetzt mehr um persönliche Tipps.

Was sehr schwierig zu sein scheint ist das Anmieten eines Autos, mit dem auch der Gatte fahren kann. Offenbar gibt es – anders als in Südafrika, Neuseeland, Kanada, USA … - keine Autos mit "hand controls" zu mieten. Ein Bericht darüber hat es in die ABC News geschafft.

Und klar werde ich bei Dir mal nachlesen, auf Ingrids Seiten habe ich selbstverständlich auch schon gestöbert …

Ich halte Euch auf dem Laufenden, wie es so vorangeht mit den Planungen und sage erst einmal herzlich Danke für all die Anregungen.
Grüße aus dem Dorf an der Düssel!
------
http://zypresseunterwegs.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse

**

Offline

Einträge: 560





Profil anzeigen WWW
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 22:40:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Känguru am 09.Juli 2019 22:01:25
Hallo Uli,

wenn Ihr in Sydney seid, dann lohnt es sich auf jeden Fall mit der Fähre nach Manly zu fahren und gegen Abend zurück, um die Abendstimmung auch noch einzufangen.

Vom Wasser bekommt man nochmal einen anderen Blick auf die Stadt, besonders die Opera. Auch eine Führung in der Opera ist lohnenswert, aber ich weiß nicht, in wie weit sie Rollstuhlgerecht war...drauf habe ich damals nicht so geachtet  rolleyes

In vielen Nationalparks gibt es zumindest einige rollstuhlgerechte walks und auf den Maps dazu, kann man dies auch meist schon ersehen..

Gruß Karin

P.S. Unser Sydney/Melbournebesuch ist allerdings schon einige Jahre her und es verändert sich doch immer etwas.


Danke für die Tipps, liebe Karin. Und was die Oper von Sydney angeht: es gibt jeden Mittag eine barrierefreie Führung, das habe ich schon herausgefunden.
Grüße aus dem Dorf an der Düssel!
------
http://zypresseunterwegs.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse

**

Offline

Einträge: 560





Profil anzeigen WWW
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 22:41:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 09.Juli 2019 11:34:14
Hi Uli, ...
Hier die Nationalparkseiten

NSW
VIC
SA

Da findest du bei den einzelnen NPs die Angaben zum Zugang


Herzlichen Dank für die Links, Karin, werde dort mal stöbern!
Grüße aus dem Dorf an der Düssel!
------
http://zypresseunterwegs.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4241



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien als Selbstfahrer mit Rollstuhl - kann jemand helfen?
« am: 09.Juli 2019 22:44:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Zypresse am 09.Juli 2019 22:35:14
Was sehr schwierig zu sein scheint ist das Anmieten eines Autos, mit dem auch der Gatte fahren kann. Offenbar gibt es – anders als in Südafrika, Neuseeland, Kanada, USA … - keine Autos mit "hand controls" zu mieten.


Ich drücke euch die Daumen, dass es klappt ! 
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0463 Sekunden. 22 Queries.