| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  17.September 2019 06:58:36

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Sunda Inseln - Komodo soll für 1 Jahr geschlossen werden  (Gelesen 350 mal)
Riani

**

Offline

Einträge: 252



Das beste Reiseforum im WWW ist hier!

Profil anzeigen
Sunda Inseln - Komodo soll für 1 Jahr geschlossen werden
« am: 15.August 2019 17:22:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Insel mit den seltenen Waranen wird zu sehr geliebt.
177.000 Besucher kommen mittlerweile mit Schiffen und Flugzeugen auf die kleine Insel Komodo. Vor allem der zunehmende Kreuzfahrt-Tourismus ist ein Problem geworden für die Natur.
2 Millionen Euro Einnahmen jährlich bekommt dadurch alleine der Komodo Nationalpark.

Jetzt hat die Provinzregierung vorgeschlagen, die Insel für 1 Jahr zu sperren um damit sich die Natur erholen kann.
Nicht gut für Einwohner und Touristikunternehmen vor Ort.

Was meint Ihr dazu?
Viele Regionen auf der Welt regeln die Besuchermassen über den Preis. Einfach alles teuer machen und 150 Dollar Eintritt nehmen, das hält den Pöbel fern und nur noch Reiche können sich so einen Ort noch leisten.

Dann doch lieber ganz zu machen für alle und die Leute vor Ort entschädigen?
Oder lieber alle weiter kommen lassen und in ein paar Jahren ist alles plattgetrampelt und es gibt keine Warane mehr. Die kann man ja auch in Zoos sehen...

Riani

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 800





Profil anzeigen WWW
Re:Sunda Inseln - Komodo soll für 1 Jahr geschlossen werden
« am: 15.August 2019 18:16:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Probleme sind zum grossen Teil hausgemacht. Man hat den Flughafen erheblich vergrössert und einige mehr Airlines fliegen Komodo an. International wird schon lange geplant - kommt das, wird es nicht besser. Kreuzfahrtschiffe wurden von der Regionalregierung zugelassen. All das sind schon Möglichkeiten, den Tourismus ohne Geld zu zügeln.

Ich war entsetzt, als ich 2016 die riesigen Kreuzfahrtschiffe dort sah (war Ende der 90er und Anfang der 2000er öfter dort) und wie die Touris in Gruppen organisiert in zeitlichen Abständen über die Insel getrieben wurden. Natürlich wurden die Warane für sie angefüttert, damit sich die teuer bezahlte Kreuzfahrt auch lohnt. LB hat den Charme völlig verloren.

Komodo ist so weit abgelegen und es über den Preis zu regeln ist die einfachste und ineffizienteste Möglichkeit. Es über den Preis zu regeln spült nur Geld in die Taschen der Inselregierung, wo es - wie immer - versickern wird. Sie haben es selber in der Hand durch ihre Lage. Keine Kreuzfahrtschiffe, An- und Abflüge auf ein tägliches Mass regulieren. Als ich das erste Mal in LB gelandet bin, musste die Merpati Runden fliegen, damit die Kühe von der Piste getrieben werden konnten...

Meiner Meinung nach müssen sie nicht sperren wie in Thailand - wegen der abgeschiedenen Lage. Die Inselregierung hat die Regulierung selber in der Hand. Aber wahrscheinlich nehmen sie doch lieber eine exorbitante Gebühr. Wäre nicht das erste und nicht das letzte Mal in Indonesien.


Reiseberichte - NEU: El Hierro 2018 / 2019


Reiseberichte - NEU: Kalifornien 2019
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
pauline

**

Offline

Einträge: 489



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sunda Inseln - Komodo soll für 1 Jahr geschlossen werden
« am: 15.August 2019 20:36:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
sind seit Mitte Juni von Flores zurück, waren dort ca. 3 1/2 Wochen.
Es waren sehr wenig Touristen dort, wir hatten aufgrund der Ankündigung, Komodo zu sperren, mit einem "run" gerechnet...
LB hatte für uns noch eine Menge Charme und sehr redselige Einwohner, die uns ihre Geschichte der geplanten Sperrung erzählten...kann ich natürlich nicht nachprüfen, aber übereinstimmende Aussagen gingen in dieselbe Richtung.
Es gibt eine neue Provinzregierung, dessen führendem Politiker sozusagen eine Nachbarinsel "gehört". Dorthin soll langfristig der Touristenverkehr "umgeleitet" werden, LB soll in Zukunft nicht mehr der Hauptausgangspunkt für Komodo sein.
Wie gesagt, mehrfach so gehört, kann ich aber nicht belegen...die Einwohner LB und Flores sind sehr besorgt, fürchten um ihre Existenzen.
Kreuzfahrtschiffe haben wir keine gesehen, auch war nicht wirklich viel los auf den Inseln, aber sicher hat die Region wie ganz Asien Umweltprobleme, schwimmt auch verdammt viel Müll überall dort herum.
Mein Fazit: wenn der Eintritt pro Tag nach der 1jährigen Sperrung ca. 400 USD kosten soll, hat die ganze Geschichte nicht allzu viel mit Umweltschutzgründen zu tun...da wären andere Maßnahmen gefragt...
« Letzte Änderung: 15.August 2019 20:41:08 von pauline » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0442 Sekunden. 21 Queries.