| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  21.August 2018 21:47:55

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: USA - der Osten  (Gelesen 4523 mal)
Zypresse

**

Offline

Einträge: 510





Profil anzeigen WWW
USA - der Osten
« am: 18.April 2013 11:07:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Heute möchte ich gern die erfahrenen USA-Reisenden im Forum um ihre Unterstützung bitten.

Eigentlich, ja eigentlich wollten wir angesichts der immer größeren Einreisekontrollen und Datensammelwut der Amerikaner im Moment die USA nicht bereisen. Nun aber werden Freunde aus beruflichen Gründen für drei Jahre nach Washigton ziehen - und da wollen wir sie dann auch einmal besuchen. Also ein Grund, langsam mit den Überlegungen und Planungen für eine Reise in den Osten der USA im Jahr 2014 zu beginnen.

Die Reisezeit soll nach den Sommerferien der Amerikaner liegen, also erst nach dem Labor Day im September. Und die ersten vorsichtigen und ganz groben Routenüberlegungen stehen auch schon:

    Philadelphia und das Amish Country
    Washington, D.C. und die Chesapeake Bay
    Skyline Drive in den Appalachen
    Williamsburg und das historische Dreieck
    über die Outer Banks in den Süden
    nach Charleston
    und Savannah
    mit dem Reiseabschluss in Atlanta

Wir reisen mit Rollstuhl, was aber nach unseren Erfahrungen in den USA kein Problem darstellt. Da haben mehrere Kriege mit Veteranen, Bürgerrechtsbewegung und Gesetzgebung im Vergleich zu Deutschland ganze Arbeit für die Barrierefreiheit  smiley  geleistet.

Das bedeutet aber auch: nein, wir wollen nicht den Appalachian Trail (oder vergleichbares) wandern  wink , wir sind in den Städten besser unterwegs (und vielleicht mal auf kürzeren Trails zu Aussichtspunkten, Wasserfällen o. ä.), wir möchten gern etwas vom geschichtsträchtigen Boden des Ostens mitbekommen und sicher auch gemeinsam mit unseren Freunden in Washington Zeit verbringen. Sonst geniessen wir auf Reisen: Natur, Landschaft, Tiere und Pflanzen, Ruhe (und bitte keine Party), gern mal gutes Essen, Land und Leute.

Ich hoffe, damit habe ich genügend Anhaltspunkte für Eure Tipps aus erster Hand gegeben und warte jetzt ganz gespannt auf Antworten zur Route, zu Sehenswertem und Entbehrlichem...  cool

Danke schon jetzt für spannende Beiträge.
Grüße aus dem Dorf an der Düssel!
------
http://zypresseunterwegs.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
ElkeS

*

Offline

Einträge: 21





Profil anzeigen WWW
Re:USA - der Osten
« am: 20.April 2013 17:41:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir waren 2011 im Osten der USA unterwegs - allerdings deutlich nördlicher als die Route, die Euch hier vorschwebt. Einziger Überschneidungspunkt ist leider Philadelphia und das Amish Country - wobei wir da insgesamt auch nur 2 halbe Tage verbracht haben.

Insgesamt hatten wir im Amish Country recht durchwachsene Eindrücke - wir konnten uns des Eindrucks nicht ganz erwehren, dass die Kultur dort schon recht vermarktet wird und die Touristen gezielt zu den Amish-Läden gefahren werden. Aber man sollte es schon mal gesehen haben und sich eine eigene Meinung bilden. Philadelphia hatte mich dagegen sehr beeindruckt - da springt einen die Geschichte quasi von jeder Straßenecke aus an - und ich hätte hier gerne mehr Zeit zur Verfügung gehabt.

Auszüge aus unserem Reisebericht zu dieser Ecke findest Du hier und hier.

Und zum Thema Amish gibt es hier auch noch einen recht interessanten Thread.

Viele Grüße,
Elke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse

**

Offline

Einträge: 510





Profil anzeigen WWW
Re:USA - der Osten
« am: 21.April 2013 13:31:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke, Elke, für diese Links. Ich habe gern nachgelesen und bekomme schon ein wenig Lust auf die Reise. Philly scheint eine schöne Großstadt zu sein, die unverdient zu oft bei den Routen zwischen NY und Washington ausgelassen wird und was das Amish Country angeht, ja, da habe ich ähnlich gemischte Gefühle wie Ihr wohl auch. Aber sehen möchten wir es doch!

Und alle anderen USA-Spezialisten? Haben wir uns eine Ecke der Staaten ausgesucht, zu der Ihr nichts beitragen könnt? Ich würd mich wirklich über den ein oder anderen Tipp freuen!
Grüße aus dem Dorf an der Düssel!
------
http://zypresseunterwegs.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4385



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:USA - der Osten
« am: 21.April 2013 17:14:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Leider steht diese Ecke bei mir noch komplett auf der To-Do-Liste.
Ist aber bestimmt eine interessante Tour, die ich auch gerne einmal machen würde.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
sindymeier

*

Offline

Einträge: 1



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:USA - der Osten
« am: 22.April 2013 13:36:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Man hört das zur Zeit Florida und Umgebung ganz oben in der Urlaubswunschlisten der Deutschen steht. Leider ist ein solcher Trip mit Familie schier unerschwinglich. Generell reizt mich der Oster schon etwas mehr.. Alleine schon Flugtechnisch..
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Winzi

**

Offline

Einträge: 560



Lebe jetzt, später gibts nicht !

Profil anzeigen
Re:USA - der Osten
« am: 22.April 2013 16:44:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Zypresse  cheesy !

Leider habe ich auch nur wenige Überschneidungspunkte mit Dir ! Philly steht auch bei mir auf der To-Do-Liste !! Habe auch schon viel positives über diese Stadt gehört und denke da an einen Stopover von 2 Nächten.
Ich war auch eher weiter nördlich z.B. Cap Cod und Boston.
Washington: war ein Stopover für einen Tag von mir. Leider wurde der Flug nach München um schlappe 6 Stunden vorverlegt, sodass ich nicht viel gesehen habe. Wir haben auf die Schnelle noch eine Kurztour zum White House und den Monumenten / Denkmälern gebucht. Hatte uns gut gefallen und dann ging es auch schon wieder in Richtung Flughafen zum Rückflug. Ein Tip für Weiterflieger in den USA: nehmt wenn es geht, einen Flug vom stadtnahen Ronald-Reagan-Airport. Sehr gut mit den Öffentlichen zu errichen. Der Dulles-Airport ist auch für amerikanische Verhältnisse sehr weit draußen !
Atlanta: ist schon länger her, wo ich da war: die Tour bei Coca-Cola war für mich persönlich nicht so der Brüller, die CNN-Tour fand ich wesentlich interessanter.
Wir hatten ein Motel in der Nähe der "S-Bahn" gehabt und konnten so das Auto stehen lassen. Maximal 2 Tage reichen dafür.

LG
Winzi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Neuki & Pädi

*

Offline

Einträge: 29





Profil anzeigen WWW
Re:USA - der Osten
« am: 22.April 2013 23:32:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hoi Zypresse

Jetzt musste ich tief in den Reiseerinnerungen graben... Wir waren im April 2002 in der Region unterwegs. Ich kann mich an diese Reise nicht super gut erinnern, hier mal die Angaben die ich noch gefunden habe:

Grobe Route: Charlotte, East Coast South und North Carolina, Blue Ridge Parkway und retour nach Charlotte

Ich kann mich erinnern, dass uns die Städte Charleston und Savannah gut gefallen haben mit ihren historisch schönen Stadtkernen. Wir haben in diesen Regionen auch einige Plantagen besucht  (Rose Hill, Magnolia, Drayton Hall und Boone Hall Plantation). Die Fahrt über die Outer Banks haben wir als lohnenswert in Erinnerung . Wir sind kurze Nature Trails gelaufen, haben Ocracoke Lighthouse, Hatteras Island und Bodie Island Lighthouse besucht.

Auf dem Blueridge Parkway hatten wir nur Nebel... Wir haben dort die Linville Falls und Caverns besucht.

Weiter waren wir im Great Smoky Mountains NP (Clingmans Dome, Grotto Falls, Laurel Falls, Cades Cove und nach Cherokee.

Weiter zum Chimney Rock (Hickory Nut Falls), Blowing Rock und Grandfather Mountain und zurück nach Charlotte

Ich hoffe dir einige brauchbare Infos geliefert zu haben.

LG, Neuki
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse

**

Offline

Einträge: 510





Profil anzeigen WWW
Re:USA - Philly südlich bis Savannah und nach Atlanta
« am: 23.April 2013 21:50:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Neuki und Danke für die Stichworte, habe ich gleich in meine Routenplanung notiert. Mal sehen, was wir davon dann tatsächlich alles schaffen werden  wink

Auch Dir, Winzi, vielen Dank für die Tipps, die - na klar - notiert sind. CNN und CocaCola hatte ich beides auf dem Plan, aber wahrscheinlich ist CNN tatsächlich interessanter. Das Geheimnis der schwarzen Brause ist ja gut gehütet  lipsrsealed  und eine Abfüllanlage sicher nicht so spannend...
Grüße aus dem Dorf an der Düssel!
------
http://zypresseunterwegs.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
A-Team

**

Offline

Einträge: 568





Profil anzeigen WWW
Re:USA - der Osten
« am: 24.April 2013 10:25:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

Das kann ich auch bestätigen, auch wir fanden CNN wesentlich interessanter als Coca Cola. Was mir im nachhinein leid tut, ist, dass wir keine Zeit für's Martin Luther King Museum hatten....

Mehr kann ich leider nicht beitragen, unsere Südstaaten-Reise ging westlich und südlich von Atlanta. Und im Osten waren wir von New York nur Richtung Norden.

Liebe Grüsse
Andrea und Andy
www.andrea-und-andy.at
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
akweltenbummler

*

Offline

Einträge: 19



Lust auf Reisen und Urlaub?

Profil anzeigen
Re:USA - der Osten
« am: 25.April 2013 22:05:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Zypresse,

wir sind die gesamte Ostküste der USA abgefahren. Du hast recht, sehr viele Dinge sind für Rollstuhlfahrer ausgelegt. Wir sind in Florida gestartet und Richtung Norden bis nach Kanada gefahren. Vor allem das Amish County war sehr interessant. Klar, Kitchen Village ist auf Tourismus ausgelegt, aber der Rest des Landes wird noch traditionell bewirtschaftet. Selbstverständlich werden von den Amish auch ein paar moderne Dinge wie das Auto nach und nach angenommen, aber nur für den wirklich regional begrenzten Bereich. Die Felder werden noch wie eh und je mit Pferden bestellt und die traditionellen Kutschen sind immer noch ein Verkehrsmittel.
Über unsere Homepages kommst Du auf unseren Blog. Dort findest Du alle Informationen zu unserer Reise durch den Osten der USA. Washington konnten wir leider nicht besuchen, die Hitze zu diesem Zeitpunkt war einfach zu groß für einen Stadtbummel.
www.Urlaub-rund-um-die-Welt.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
ElkeS

*

Offline

Einträge: 21





Profil anzeigen WWW
Re:USA - der Osten
« am: 27.April 2013 11:25:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Ulli,

hier ist noch ein Link zu einem Reisebericht, der Eure Route teilweise abdeckt. Vielleicht findest Du da noch ein paar Anregungen:
Klick

Viele Grüße,
Elke
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3587



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:USA - der Osten
« am: 05.Mai 2013 20:57:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Zypresse,

ich komme gerade aus einem USA-Urlaub zurück und lese deshalb erst jetzt Deine Fragen.

Wir haben vor 3 Jahren den Osten der USA bereist, von Washington nach Florida.
Ganz allgemein: der Osten ist zwar recht schön, bietet aber landschaftlich nicht so viel wie der Südwesten mit den Nationalparks. Trotzdem kann es sich lohnen, vor allem, wenn man mehr Städte liebt oder Museen.
Allein in Washington D.C. könnte man Tage in diversen Museen verbringen. Vom Flugzeug- und Airspace-Museum (tut mir leid, den offiziellen Namen weiss ich nicht mehr), bis zu mehr naturkundlich orientieren Museen.

Wir sind damals im November gefahren und hatten im Shenandoah NP noch die letzte Laubfärbung. Auch im Great Smokey NP war es noch wunderschön. Wir hatten wegen der Jahreszeit die Outer Bank ausgelassen und sind im Land gefahren und für uns war es die interessantere Route. Aber das ist Geschmackssache.

Charleston und Savannah sind unbedingt je einen Tag wert.

Falls Du an Einzelheiten interessiert bist, melde Dich bitte. Ich müsste dann mal meine Aufzeichnungen von diesem Urlaub hersuchen, um genauere Angeben machen zu können.

Gruss Beate


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse

**

Offline

Einträge: 510





Profil anzeigen WWW
Re:USA - der Osten
« am: 08.Mai 2013 17:26:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, da hat sich ja doch noch einiges getan seit ich zuletzt geschaut habe...

Beate: vielen Dank für Deinen Kurz-Bericht. Falls wir ein wenig weiter mit der Planung sind werde ich mich ggf. noch einmal per PM an Dich wenden, wenn ich darf?!

Elke: Danke für den Link - auf Eurer Seite habe ich schon gestöbert und die ein oder andere Anregung mitgenommen.

akweltenbummler: durch Euer Reiseblog arbeite ich mich grad durch... das ist alles so spannend (auch wenn nur teilweise unsre jetzt geplante Route  wink )

Andrea und Andy: Danke für die Bestätigung!
Grüße aus dem Dorf an der Düssel!
------
http://zypresseunterwegs.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3587



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:USA - der Osten
« am: 08.Mai 2013 18:05:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Zypresse am 08.Mai 2013 17:26:36
Beate: vielen Dank für Deinen Kurz-Bericht. Falls wir ein wenig weiter mit der Planung sind werde ich mich ggf. noch einmal per PM an Dich wenden, wenn ich darf?!


Klar doch, gerne.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:USA - der Osten
« am: 09.Mai 2013 00:07:40 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zypresse, alle deine Ziele sind gut und sehenswert. Wuerde ich auch so planen.

Das Amish Country ist uebrigens nicht durch die Amish touristisch. Die halten sich da raus. Sie fahren auch nicht selbst Auto, ausser ihre jungen Leute waerend des 'Rummrenne', d.h. vor der Erwachsenentaufe. Der Tourismus kommt durch die 'English', die das alles geschickt organisieren.

Ein Tagesausflug nach Baltimore waere noch nett: Inner Harbor, Aquarium, evtl. Fort McHenry, falls ihr an Geschichte interessiert seid.

Fuer die Einreise unbedingt Rollstuhl oder sogar Golfwaegelchen bestellen. Durch die Sparmassnahmen (sequester) fehlen Zoll- und Passkontrollbeamte, d.h. es sind laengere Wartezeiten.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse

**

Offline

Einträge: 510





Profil anzeigen WWW
Re:USA - der Osten
« am: 09.Mai 2013 10:59:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Lee am 09.Mai 2013 00:07:40
Zypresse, alle deine Ziele sind gut und sehenswert. Wuerde ich auch so planen.
Danke - das hatten wir gehofft!

Zitat von: Lee am 09.Mai 2013 00:07:40
Das Amish Country ist uebrigens nicht durch die Amish touristisch.
... das konnte man sich ja denken  rolleyes - aber interessant ist es sicher!

Zitat von: Lee am 09.Mai 2013 00:07:40
Ein Tagesausflug nach Baltimore waere noch nett: Inner Harbor, Aquarium, evtl. Fort McHenry, falls ihr an Geschichte interessiert seid.
Das könnte möglich sein - dort lebt ein ehemaliger Mitschüler von mir ... vielleicht klappt ja ein Treffen ausserhalb von Klassentreffen alle 15 Jahre  wink

Zitat von: Lee am 09.Mai 2013 00:07:40
Fuer die Einreise unbedingt Rollstuhl oder sogar Golfwaegelchen bestellen. Durch die Sparmassnahmen (sequester) fehlen Zoll- und Passkontrollbeamte, d.h. es sind laengere Wartezeiten.
Danke für den Hinweis - aber da wir eh bei den Fluggesellschaften den Rollstuhl (WCHC) anmelden haben wir sowieso immer den Sonderservice: als erste an Bord (Pre boarding), als letzte von Bord - aber dafür mit Begleitung durch die Crew Lane (da kann man dann mit etwas Glück die "verlorene" Zeit wieder aufholen).

Danke, Lee, für die Tipps!!
Grüße aus dem Dorf an der Düssel!
------
http://zypresseunterwegs.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 647



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:USA - der Osten
« am: 11.Mai 2013 11:09:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Zypresse,

wir waren vor 2 Jahren an der Ostküste unterwegs - von Deiner Route waren wir in Washington, Philadelphia und im Amish County unterwegs, zusätzlich waren wir bei der Tour noch an den Niagara Fällen (kanadische Seite) und in Gettysburg.

Von den Städten hat mir Washington am allerbesten gefallen - ich persönlich fand im Vergleich Philly in Telen sehr schmutzig... In Washington waren wir auch in verschiedenen Museen, an den wichtigen touristischen Plätzen in der Stadt und wir sind rausgefahren zum Arlington National Cemetery und haben dort den Wachwechsel beim Grab des unbekannten Soldaten verfolgt und uns das Haus von General Lee angesehen. Ist natürlich Geschmacksache, aber als Hobbyfotografin find ich Friedhöfe immer sehr faszinierend und auch geschichtsträchtig..  rolleyes

Sehr schön fand ich auch die Fahrt durch Pennsylvania von Philly zu den Niagara-Fällen, die Häuser und Dörfer sind meines Erachtens insgesamt die schönsten die ich in den USA bisher gesehen habe: fast jeder Bewohner hat ein tolles Holzhaus mit Veranda, Türmchen, Flagge und einem obligatorischen Schaukelstuhl vor dem Haus.

Durch Amish County sind wir nur auf der Fahrt von Gettysburg nach Washington durchgefahren - den Tourinepp haben wir nicht mitgemacht, wir haben viele Amish bei der täglichen Farmarbeit und beim einkaufen mit Ihren Pferdekutschen auf der Straße gesehen  cheesy Witzig fand ich, dass die Amish auch "ganz normale" Häuser mit Garagen haben, wo dann halt statt nem Auto die Pferdekutsche drinsteht  cheesy

In Savannah war ich 2002 mal auf nem Tagesausflug bei einem Besuch einer Freundin, die damals in der Nähe auf einer Army-Base gewohnt hat. Ich fand die Stadt ganz idyllisch und interessant, aber den "echten" Südstaatencharme konnte ich (vielleicht auch in der Kürze der Zeit) leider nicht finden. Dafür waren wir aber an dem Drehort von Forrest Gump, wo er auf der Bank sitzt und seine Geschichte erzählt  grin - dort steht in Echt allerdings keine Bank und es ist auch keine Bushaltestelle  rolleyes

Wenn ich Dir bei der Planung behilflich sein kann, meld Dich gern.

Viele liebe Grüße,
Trinity
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ein Fehler ist aufgetreten!

2: getdate() expects parameter 1 to be integer, float given
(/mnt/web219/b2/74/58253974/htdocs/reisewelt/src/Subs.php ln 343)


Zurück
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0774 Sekunden. 30 Queries.