| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  20.Juni 2018 19:04:02

Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Reisebericht: 1637 Kilometer, eine Schifffahrt auf dem Rhein  (Gelesen 5709 mal)
@nna

**

Offline

Einträge: 3984



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: 1637 Kilometer, eine Schifffahrt auf dem Rhein
« Antwort #20 am: 18.Juni 2016 18:18:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Im Casino von Baden-Baden habe ich zum ersten mal gezockt  grin Jeder hatte 100 DM dabei und wir alle mit Null raus  cry
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 172



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: 1637 Kilometer, eine Schifffahrt auf dem Rhein
« Antwort #20 am: 22.Juni 2016 21:13:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Samstag, 16.4.16 (von Rheinkilometer 340.0 Rastatt bis 167.5 Basel St. Johann)

Letzte Fotos und Fazit:






Auf den letzten beiden Fotos sieht man, wie sehr sich die Natur in der einen Woche verändert hat.

Wir erwachen auf Höhe Mulhouse, draussen ist es regnerisch. Wir frühstücken gemütlich. Um 09.15 h können wir das Schiff etwas wehmütig verlassen.

Bleibt noch ein kleines Fazit:
Eine Woche Schiffsreise auf einem Fluss habe ich als sehr schön empfunden. Man reist so gemächlich wie der Fluss fliesst, auf dem man dahingleitet. So ein Hotelschiff hat schon was für sich. Wenige Kabinen, wenige Gäste, das Personal ist nett und herzlich. Keine Seekrankheit, immer schöne Ausblicke aufs Ufer. Die Ausflüge sind ansprechend und interessant. Man fühlt sich nicht rumgehetzt. Als U60 ist man in der Minderheit. Für eine Woche ist das kein Problem. Man ist natürlich in einen Fahrplan eingespannt und muss mal etwas früher an Bord, wenn man länger bleiben möchte oder muss eben länger an Land bleiben, wenn man früher an Bord gehen möchte.
Unsere Reise war sehr gut organisiert, die Mitpassagiere waren freundlich und aufgestellt, es waren keine Nörgler auszumachen. Die Reiseleiterin des Veranstalters war sehr präsent, hat auch immer für diejenigen Passagiere, die nicht so gut zu Fuss waren, einen speziellen, abgekürzten Rundgang geplant.

Würde ich so eine Reise wieder unternehmen? Ja, in ein paar Jahren, auf einem anderen Fluss. Im Moment ziehe ich individuelles Reisen vor.

Das war er jetzt, mein erster Reisebericht in einem Forum.  smiley Werde ich wieder mal einen RB verfassen? Ja, ist zwar aufwendig, macht aber Freude, man erlebt die Reise ein zweites Mal.

Danke an Euch, die mitgelesen haben. Ich hatte schon Angst, dass sich niemand für so eine einfache Reise auf dem Rhein interessiert, ist nicht so spektakulär wie eine Safari im Krüger  wink Obwohl, von dort hätte ich auch noch schöne Bilder.

A propos Afrika: In der Gegend von Koblenz habe ich gemeint, ich sei in Afrika. Ich sah am Flussufer Ägyptische Gänse. Ich hab das als Fehlsichtung abgetan. Später hat unser Guide, der die Strecke um die Loreley erklärte, gesagt, dass es am Mittelrhein sehr wohl Ägyptische Gänse habe.
http://www.travbuddy.com/maps/6840518
http://meine.flugstatistik.de/brisen01
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4381



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht: 1637 Kilometer, eine Schifffahrt auf dem Rhein
« Antwort #20 am: 22.Juni 2016 23:00:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielen Dank für den Bericht!
Auch wenn so eine Reise für uns momentan (noch) nicht in Frage kommt, war es interessant, deine Eindrücke zu teilen.
Und ja, hier in Düsseldorf gibt es in den letzten Jahren immer mehr Nilgänse. Aber in der absoluten Überzahl sind hier die Kanadagänse. Die sind hier quasi schon fest eingewandert. Und freilebende Papageien haben wir hier auch. smiley
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3984



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: 1637 Kilometer, eine Schifffahrt auf dem Rhein
« Antwort #20 am: 22.Juni 2016 23:53:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Bueri,

danke für deine Mühe und diesen tollen Bericht ! Mit geht es genau so - man durchlebt die Reise ein zweites Mal ! Für mich war es auch insofern interessant, da ich mein Leben lang mit dem Rhein verbunden bin, da gelebt habe und viele Orte kenne.

Die Nilgänse sind ein immer größer werdendes Problem am Rhein. Ich war im Frühjahr mit meiner Schwester hier in Bacharach am Rhein und habe meinen Augen nicht getraut, als ich eine Nilgans Familie mit etwa 10 Kücken gesehen habe. Da habe ich das zum ersten Mal mitbekommen. Offenbar sind sie überaus dominant und verdrängen die heimische Fauna.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1229



No worries

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: 1637 Kilometer, eine Schifffahrt auf dem Rhein
« Antwort #20 am: 23.Juni 2016 19:53:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Auch von mir nochmals Danke für Deinen interessanten Bericht!

Mich würde so eine Tour schon reizen, aber wohl auch eher in einigen Jahren, wenn ich nicht mehr arbeiten muß.
Zur Zeit verbringe ich auch lieber individuelle Urlaube, bei denen ich mir selbst einteilen kann, wielange ich wo verweile  rolleyes

Wenn Du also Spaß daran gefunden hast Berichte zu verfassen, findest Du hier immer dankbare Leser  grin

Lieben Gruß
Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 172



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: 1637 Kilometer, eine Schifffahrt auf dem Rhein
« Antwort #20 am: 23.Juni 2016 20:39:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja, @nna, Känguru

vielen Dank für die Unterstützung, den Zuspruch und fürs Mitlesen.    Über 500 Views sind nicht schlecht fürs erste Mal  cheesy

Wir lieben auch individuellen Reisen, wir, mein Mann und ich sind eher nicht gruppenkompatibel. Doch für kurze Reisen können wir uns inzwischen arrangieren.
Manchmal gibt es was Neues zu entdecken, das wir sonst nicht ins Auge gefasst hätten. Im Mai waren wir z.B. für eine Woche auf einer begleiteten Reise in Rumänien. Zugsfahrt ab Zürich nach Budapest, 2 Nächte Budapest und dann mit dem Bus nach Rumänien, dort zwei Dampfzugsfahrten, Dracula, einige wunderschöne Klöster und Rückflug ab Bukarest nach Zürich. Nach dieser Reise können wir uns eine individuelle Reise in dieses schöne Land gut vorstellen. Es gibt auch in kleinen Dörfern viele schöne Hotels und Pensionen. Das Essen war sehr gut und die Weine lassen sich sehen.

Ich werde mich bestimmt wieder mal an einen Reisebericht wagen. Inzwischen lese ich einfach Eure Berichte  smiley

einen schönen Gruss aus der sehr heissen Schweiz
Alma
http://www.travbuddy.com/maps/6840518
http://meine.flugstatistik.de/brisen01
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3984



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Reisebericht: 1637 Kilometer, eine Schifffahrt auf dem Rhein
« Antwort #20 am: 23.Juni 2016 21:35:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nett, dass wir jetzt auch deinen Namen wissen  wink

Noch mal zu den Nilgänsen: Klick. Ist in diesem Fall von der Mosel, trifft aber genau so auf den Rhein zu
Liebe Grüße
@nna
« Letzte Änderung: 23.Juni 2016 22:58:25 von @nna » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0224 Sekunden. 21 Queries.