| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  23.Juni 2018 08:24:20

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Info: Verkaufangebote für Medikamente...  (Gelesen 6060 mal)
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2017



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Info: Verkaufangebote für Medikamente...
« am: 10.Dezember 2003 16:35:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
...werden hier im Forum sofort gelöscht.

Der Handel mit gebrauchten Medikamenten ist gesetzwidrig!

Der Verkauf von allen Arten verschreibungspflichtiger Medikamente ist nur und auschliesslich per Rezept über Apotheken zulaessig!
Selbst wenn jemand uebriggebliebene Medikamente mal eben so nebenbei im Forum anbietet oder gar verschenkt, so ist das illegal und strafbar!

Danke für Euer Verständnis!

Ingrid
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hansij
Gast
Re:Info: Verkaufangebote für Medikamente...
« am: 09.März 2004 13:40:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
hi ingrid.

jedoch sind nicht alle medikamente rezeptpflichtig... so z.B. die malarone. einschränkung: in österreich zu mindest. mfg hj
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
michael

*****

Offline

Einträge: 229



Ingrids Michael

Profil anzeigen eMail
Re:Info: Verkaufangebote für Medikamente...
« am: 13.März 2004 09:18:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat:
jedoch sind nicht alle medikamente rezeptpflichtig


Das mag ja sein...

Unter gewissen Bedingungen ist inzwischen wohl auch der Internethandel und Versand zugelassen.

Nur: Diese Bedingungen kennt wohl niemand, der nicht vom Fach ist, und die Einhaltung dieser Bedingungen kann hier niemand garantieren. Und wir können uns nicht so viele Rechtsanwälte leisten wei Ebay oder DocMorris und Konsorten.

Wer will kann seine Sachen ja bei Ebay reinstellen, dann wird er schon sehen was geht und was nicht.

mfg, michael
"oh, for sure, you can do it with a normal streetcar..."
« Letzte Änderung: 13.März 2004 10:47:21 von michael » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Detlef
Gast
Re:Info: Verkaufangebote für Medikamente...
« am: 13.März 2004 10:27:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Hansij

Zitat:
jedoch sind nicht alle medikamente rezeptpflichtig... so z.B. die malarone.


ich habe für Malarone bisher immer ein (Privat-)Rezept vorlegen müssen

Detlef
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BikeAfrica

**

Offline

Einträge: 2474



Die längste Reise ist die zu sich selbst

Profil anzeigen WWW
Re:Info: Verkaufangebote für Medikamente...
« am: 13.März 2004 11:18:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
... Malarone (und andere Malariaprophylaxe) ist in Deutschland verschreibungspflichtig. Das steht auch außen auf der Verpackung ...

Gruß
Wolfgang
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt
(afrikanisches Sprichwort)
www.bikeafrica.de.vu
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
travelmedicus

**

Offline

Einträge: 808



schön hier, ne? ;-)

Profil anzeigen WWW
Verkaufen oder verschenken von Medikamenten
« am: 22.September 2004 13:10:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
hallo ihr lieben,

während meiner auslandsaufenthalte in asien habe ich leider zu oft erleben müssen, wie patienten behandelt werden mussten, weil sie "gute europäische" medikamente eingenommen hatten, welche sie von "ganz lieben touristen" bei deren abreise geschenkt bekommen hatten.

also wenn ihr mal "übrig gebliebene medikamente" unbedingt loswerden wollt, dann gebt sie irgendwo in einem krankenhaus oder einer poliklinik AN EINEN ARZT ab, oder gebt sie zuhause in der apotheke ab (diese leiten die medikamente oft auch an entsprechende entwicklungshilfeprojekte weiter).

auch wenn ihr eure eigenen guten erfahrungen mit manchen medikamente gemacht habt, so vergesst bitte nie, dass ein medikament bei jedem unterschiedlich wirken kann (das gilt besonders für die malariaprophylaxen! ich betreibe übrigens während meiner aufenthalte in den gebieten auch immer eine malariaprophylaxe, jedoch habe ich hier im forum diese medikamentöse prophylaxeform noch nie erwähnt gesehen - und sie ist nichts aussergewöhnliches).

also denkt bitte daran, dass medikamente immer in ärztliche hände gehören und auch nur ein arzt diese weitergeben sollte!

lieben gruß
thomas
Wissen darf man auch nutzen - www.TravelMedicus.com
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
mha

*

Offline

Einträge: 26



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Info: Verkaufangebote für Medikamente...
« am: 25.Mai 2009 16:53:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Verschreibungspflichtige Medikamente dürfen ohne wenn und aber in Deutschland nur von Apotheken verkauft werden.
Wer sie weiter in Verkehr bringt, macht sich strafbar.

Auch Internetapotheken, auch aus dem EU-Ausland verlangen dafür ein Rezept im Orginal.

Lariam und Malerone gehören eigentlich zu den "Hammermedikamenten" und sollten nicht zur Vorsorge genommen werden,also nur im Ernstfall. Für die Vorsorge ist nach meiner Meinung "Doxyclin" besser geeignet. Es wird auch von der WHO empfohlen, auch wenn es in D noch keine Zulassung hat. Für Namibia z.B. gibt es dafür eine offizielle Regierungserklärung. Die immer erwähnte Sonnenlichtempfindlichkeit gibt es auch bei den anderen Mitteln. Doxyclin ist außerdem das einzige Langzeitmittel ohne gravierende Nebenwirkungen. Es ist kein Stand-By-Mittel.

Von den fliegenden Ärzten in Kenia habe ich schon vor gut 20 Jahren gehört, dass die im Bezug auf Lariameinnahme alles andere als glücklich waren. Weil dann im akuten Fall, trotz Lariam, nichts mehr hilft.

u.a. http://www.fachaerzte.com/ziegler/fachinformationen/malariaprophylaxe_y.htm
« Letzte Änderung: 25.Mai 2009 17:02:24 von mha » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BikeAfrica

**

Offline

Einträge: 2474



Die längste Reise ist die zu sich selbst

Profil anzeigen WWW
Re:Info: Verkaufangebote für Medikamente...
« am: 25.Mai 2009 19:06:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: mha am 25.Mai 2009 16:53:53
Von den fliegenden Ärzten in Kenia habe ich schon vor gut 20 Jahren gehört, dass die im Bezug auf Lariameinnahme alles andere als glücklich waren. Weil dann im akuten Fall, trotz Lariam, nichts mehr hilft.

... meinst Du mit den "fliegenden Ärzten" diese selbsternannten "Ärzte", die übers Land tingeln, ihren Beruf vom Vater lernen und mit 17 schon als Arzt "praktizieren"? ...

Gruß
Wolfgang
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt
(afrikanisches Sprichwort)
www.bikeafrica.de.vu
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
rastlos

**

Offline

Einträge: 367





Profil anzeigen WWW
Re:Info: Verkaufangebote für Medikamente...
« am: 26.Mai 2009 07:07:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: mha am 25.Mai 2009 16:53:53
Lariam und Malerone gehören eigentlich zu den "Hammermedikamenten" und sollten nicht zur Vorsorge genommen werden,also nur im Ernstfall.

Was ist das denn für ein Unsinn? Selbstverständlich sind diese beiden Mittel als Prophylaxe geeignet!
In einem Erkrankungsfall wird bei einer aktuten Behandlung eine völlig andere (höhere) Dosierung verabreicht.

Zitat von: mha am 25.Mai 2009 16:53:53
Die immer erwähnte Sonnenlichtempfindlichkeit gibt es auch bei den anderen Mitteln.

Ach ja, wo hast Du denn das her?

Zitat von: mha am 25.Mai 2009 16:53:53
Doxyclin ist außerdem das einzige Langzeitmittel ohne gravierende Nebenwirkungen.

Na ja, für einen längeren Zeitraum ein Breitbandantibiotikum einzuwerfen ist bereits eine große Nebenwirkung an sich, deren Folgen evtl. gar nicht abzuschätzen sind. Doxyclin wird z.B. in seiner eigentlich Funktion als Antibiotikum immer weniger von Ärzten verschrieben, weil es bereits vermehrt zu Resistenzen bei Krankheitserregern gekommen ist.
Wer rastet der rostet und es gibt einfach zu viel Schönes auf unserer Erde zu entdecken!
http://www.weltbummeln.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Honesty

**

Offline

Einträge: 67



Sobald du dir vertraust, weißt du zu leben. Goethe

Profil anzeigen eMail
Re:Info: Verkaufangebote für Medikamente...
« am: 25.August 2009 05:24:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

ich kann mich den vorausgegangenen Meldungen nur beipflichtend anschließen: BITTE Medikamente an medizinisch fachkundigen Stellen ABGEBEN, um vor Mißbrauch zu schützen!

In diesem Zusammenhang möchte ich aber dennoch mal eine Frage "loswerden":
Wie eigentlich ist es möglich, daß ANTIBIOTIKA in Indonesien (und anderen Ländern auch?) FREI käufliche Präparate sind und jeder Hans und Franz sich selbst und seine kranken Kids damit auf eigene Faust "therapieren" Kann? Ich versteh das offen gesagt nicht - und auch nicht, dass nicht einmal Ärzte gewissenhaft prüfen, ob eine bakterielle Erkrankung vorleiegt oder ggf. eher ein Virus der Auslöser war ....
Nun mag man sagen: ja, die Pharmaindustrie verdient daran und manch ein Arzt möglicherweise auch, weil er das Mittelchen verschrieben hat ....
Aber UNS ALLEN stellt sich die Frage: WAS macht die Menschheit in absoluten Notfällen, wenn es durch weitverbreiteten Mißbrauchs dieser heilenden Wunderwaffe zu Resistenzen gekommen ist? Schließlich landet das Zeug über den natürlichen (Verdauungs-) Kreislauf im gesamten Ökosystem ....
Hat die Forschung schon was NEUES Griffbereit im Ärmel?

Lieben Gruß
HONESTY

Es ist stets besser, Gutes voneinander zu erwarten als Schlechtes. (Maxim Gorki)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Garmio

*

Offline

Einträge: 1



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Info: Verkaufangebote für Medikamente...
« am: 18.Oktober 2010 22:08:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Verkaufen würde ich die Medikamente nicht. Teilweise werden diese in den Müll geschmissen. Ich finde dies nicht okay, die liegen dann auf der Müllkippe und irgendwelche Tiere essen die dann eventuell.

Bevor man Medikamente verkauft sollte man diese bei der Apotheke abgeben oder sich informieren, ob Ärzte diese annehmen für Obdachlose !

Versandapotheken Test
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0239 Sekunden. 25 Queries.