| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  23.Juni 2018 17:48:27

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Gardenroute im Winter  (Gelesen 831 mal)
mary

*

Offline

Einträge: 8



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Gardenroute im Winter
« am: 30.Dezember 2002 21:10:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo!
War schon jemand Mitte August / Anfang September in der Kap Region? In den Reiseführern heißt es, dass es die ungünstigste Zeit für diese Region ist aber wir sind leider auf diese Zeit angewiesen.

Das Thema Kriminalität wird sehr strapaziert, uns würde aber dennoch interessieren, wie die Sicherheit "vor Ort" empfunden wird. Besonders im Western Cape.

Danke für eine Antwort.

Einen guten Rutsch wünscht
Mariola
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Monika

**

Offline

Einträge: 269



Enjoy your life to the fullest!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Gardenroute im Winter
« am: 31.Dezember 2002 09:04:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Mariola,

ich war zwar auch noch nicht im August / September an der Garden Route, kenne sie aber im Oktober. Auch dann kann es noch empfindlich kühl sein. Ich würde Dir auf jeden Fall raten, genügend warme Sachen und Regensachen mitzunehmen, denn einmal ist dies die regenreichste Zeit des Jahres in diesem Gebiet und außerdem gibt es entlang der Garden Route - vor allem im Bereich des Tsitsikamma Nationalparks einige Hotels, die keine Heizung haben. Da habe ich schon erbärmlich gefroren - im Oktober.

Allerdings ist dies auch die Hauptblütezeit der Proteas. Also gibt es sicher auch Grund dafür, die Garden Route um diese Jahreszeit zu besuchen ;-).

Was die Kriminalität anbelangt, so würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, die Warnungen ernst zu nehmen, die man überall hört. Leider ist es so, dass diese in extremem Maße vorhanden ist - und mancherorts auch steigt. Dazu kommt, dass wir als Ausländer und Europäer schon allein durch unsere helle, kaum sonnengebräunte Haut als Fremde auffallen und so besonders leicht als Opfer zu identifizieren sind. Ich denke, man sollte lieber etwas zu vorsichtig sein, als sich dann nach dem Schaden zu ärgern.

Gruss,
Monika
Kanada / USA
Ski Kanada/USA
Südafrika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Reise Onkel

**

Offline

Einträge: 63



Lebe zum Reisen, Reise zum Leben!!

Profil anzeigen
Re:Gardenroute im Winter
« am: 02.Januar 2003 08:34:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Mary
die Gardenroute im Winter kann auch sehr schön sein waren auch schon im August da 14 Tage und hatten die ganze Zeit ca.25 Grad und keinen Tag Regen.
Zur Kriminalität Lasst euren Schmuck zu Hause und verhaltet euch ganz normal dann passiert euch in Südafrika genau so wenig oder so viel wie in USA,Frankfurt oder sonstwo auf der Welt wir waren schon 4 mal da und es ist noch nirgends etwas passiert.
gruß
Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
herbb

*

Offline

Einträge: 8



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Gardenroute im Winter
« am: 02.Februar 2003 12:33:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
hallo mary,
waren wegen der großen ferien auch auf august und september angewiesen.

baden ist nicht unbedingt angesagt.  die nachttemperaturen sind zu frisch. das kann untertags nicht aufgeheizt werden.  allerdings kann man sich ohne probleme  im t-shirt bewegen.  regen hatten wir in 3 wochen an zwei tagen jeweils ein paar stunden.  die temperaturen sind gemischt. beim wale beobachten am meer war herbstliches nordseeklima angesagt. auf dem tafelberg hatten wir klare sicht aber eiskalten wind. beim abflug einen tag später auf 3000m höhe war es immer noch 11°c warm. die temperatur wechselt täglich. stause in oudthoorn wäre badekleidung notwendig gewesen.

kriminalität war der grund warum wir am längsten mit der buchung gezögert habe. wir waren zu sechst unterwegs. das heißt das risiko war sehr gering. nicht mit geld und schmuck protzen. foto und video in den rucksack, dann kann wenig passieren. wir sind von durban in richtung süden gefahren. durban ist schon sehr schlimm. sobald die geschäfte geschlossen haben sind die straßen leergefegt. überall zäune mit stacheldraht. alles zusätzlich elektronisch abgesichert. mit jedem kilometer den man südlicher kommt nehmen  ( ab port elisabeth ) die zäune und drähte ab.  in kapstadt haben wir uns nie unsicher gefühlt.

herbert
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
mary

*

Offline

Einträge: 8



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Gardenroute im Winter
« am: 02.Februar 2003 14:05:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielen Dank für die Antwort. Wir haben jetzt die Reise gebucht und lassen alles auf uns zukommen. Es wird schon ein schöner Urlaub werden - unabhängig vom Wetter!

Mary
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.019 Sekunden. 21 Queries.