| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  18.Juli 2018 03:10:36

Seiten: 1 2 [3] 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung  (Gelesen 8192 mal)
Känguru

**

Offline

Einträge: 1236



No worries

Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 25.August 2014 18:44:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: pauline am 25.August 2014 17:17:01
Hi,

Wenn du mit einem Camper in den Kakadu reisen willst, würde ich ihn auf keinen Fall auslassen. Trotz vieler Touristen an einigen spots verläuft es sich doch in dem riesigen Gebiet. Wir haben bisher den Kakadu auf keiner Reise im NT ausgelassen und ich würde immer wieder dorthin reisen.
Yellow water macht man eh´nur einmal...  wink
Allerdings waren wir meist im Oktober/November dort, also nicht in der high-saison.
Ohne Camper, so finde ich, solltest du es lassen. Der Zauber dieser Gegend erschließt sich dann nicht so leicht und besonders entlegene Festunterkünfte gibt es dort nicht. Du bist immer mittem im Touristenleben....  wink

lg
pauline

Hallo Pauline,

das ist ja toll! Dann kannst Du mir ja Tips geben  wink  Wir wollen nächstes Jahr nämlich endlich auf unserer 7. DU Reise ins NT - auch mit Camper. Wie ist es denn so im Oktober/November? Kann man dort noch einiges unternehmen oder sind im November schon viele Orte geschlossen?
Ich muß noch verhandeln, dass ich im Oktober schon Urlaub bekomme wegen der Herbstferien. Mal gucken ob es klappt?!

LG Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
« Letzte Änderung: 25.August 2014 18:45:47 von Känguru » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3996



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 25.August 2014 18:56:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Statt Pauline  wink

Wir waren etwa Ende Oktober da und es war sehr schwül. Aber das Wetter war bereits durchwachsen. Wir hatten teilweise schön sonnige Tage, aber auch immer wieder mal einen Regenschauer. Der Regen hatte allerdings schon vorher auf der Tour in QLD angefangen. Da steckt man halt nie drin. Sieht man ja gerade bei uns  wink Die Regenzeit hält sich nicht an den Kalender.

Grundsätzlich würde ich sagen, sind vor der Wet die Straßen noch deutlich besser befahrbar. Und nach unseren Erfahrungen im Frühjahr käme für uns das nächste Mal auch eher der November in Frage.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4381



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 25.August 2014 21:00:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Es gibt auch eine Alternative zur Yellow Waters Tour. Schaut euch mal die Corroboree Billabong Wetland Cruises an. Wir waren im Juni 2011 dort und haben die Sunset Cruise gemacht. Wir waren nur ganz wenige Leute auf dem Boot, und es war wesentlich günstiger als die bekannte Tour im Zentrum des Parks.  Hier mein Reisebericht dazu.    Und Tripadvisor.

Es war eine tolle Reise durch das NT mit dem Allradcamper von Alice Springs nach Darwin. Wir haben die Natur sehr genossen.
Rund um Cairns waren wir mal eine Woche in einem Ferienappartment und haben Tagesausflüge gemacht. Das hat uns auch gut gefallen.

Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 25.August 2014 21:06:52 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
pauline

**

Offline

Einträge: 488



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 25.August 2014 21:43:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Känguru am 25.August 2014 18:44:05
das ist ja toll! Dann kannst Du mir ja Tips geben  wink  Wir wollen nächstes Jahr nämlich endlich auf unserer 7. DU Reise ins NT - auch mit Camper. Wie ist es denn so im Oktober/November? Kann man dort noch einiges unternehmen oder sind im November schon viele Orte geschlossen?
Ich muß noch verhandeln, dass ich im Oktober schon Urlaub bekomme wegen der Herbstferien. Mal gucken ob es klappt?!

Hi Karin,
Der Oktober im Kakadu ist für uns herrlich, aber man muss drauf stehen....  wink 
Es ist sehr heiss, viele Wanderungen sind eine Qual, dann eher kürzere und früh morgens oder abends.
Es ist verdorrt, wenig Wasser, aber dadurch sehr gute Tiersichtungen, gerade Krokodile.
Wir lieben es, nachts über´s Wasser zu leuchten.
Die Wasserfälle sind natürlich weitgehend trocken, aber du kommst überall problemlos hin und die Landschaften an sich sind doch spektakulär...
Die bushcamps sind leer, du bist oft allein. yellow water im November kaum noch mit Bootsbetrieb, aber wenn ein Boot geht, bist du fast allein.
In der 2. Novemberhälfte war es ungemütlich, da wollten wir es auch nicht mehr im Dachzelt. Wir hatten 2 Nächte in Festunterkünften, das war zwar trocken, aber Preis-/Leistung im Kakadu bei Festunterkünften passt überhaupt nicht.

Ich empfehle dir eher den Oktober, spätestens bis Mitte November, bei uns hat es zwischen 1999 und 2010 fast jedes Jahr gepasst.
Unsere eigene Erfahrung sei 1999 sowie die der Einheimischen zeigte fast ausnahmslos eine Verschiebung des Beginns der Regenzeit in den Dezember/Januar. Alles vorher ist die "kleine" Regenzeit mit Schauern/Gewittern, aber ohne große Auswirkungen auf die Pisten....

Oktober ist meine Reisezeit im Norden...  grin

lg
pauline

« Letzte Änderung: 25.August 2014 21:49:13 von pauline » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 25.August 2014 21:50:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Pauline,

wie sieht es denn so im Oktober (bis Ende Oktober) noch mit der Kimberley Region und dem Purnululu aus? Sind die Parks/Sehenswürdigen da noch geöffnet?

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
pauline

**

Offline

Einträge: 488



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 25.August 2014 21:59:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: S@bine am 25.August 2014 21:50:42
wie sieht es denn so im Oktober (bis Ende Oktober) noch mit der Kimberley Region und dem Purnululu aus? Sind die Parks/Sehenswürdigen da noch geöffnet?

Hi Sabine,
Wir waren 4 Wochen in der Kimberley Region im kompletten Oktober, Start Darwin, rauf bis Mitchell Plateau, Broome und zurück.
Wir hatten nur ein Gewitter am Mitchell Plateau, natürlich auf dem Plateau als Wanderer...  grin .....ansonsten trocken, nur blauer Himmel, wir konnten bis an den letzten Winkel fahren, weiter ging es nicht....Port Warrander....
Purnululu ebenfalls alles trocken, wir sind durch´s Flussbett gewandert, da standen keine Pfützen....aber es ist eben auch unglaublich heiss....das muss man abkönnen....
Im Oktober ist alles noch geöffnet, der November ist sehr unsicher.....
( natürlich immer mit den Unsicherheiten des Wetters, aber im Oktober waren wir wirklich schon sehr oft im Norden/Nordwesten, die größten Probleme zu der Zeit hatten wir eher im Zentrum....  angry  )

lg
pauline
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 25.August 2014 22:04:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Pauline,

führen die Mitchell Falls im Oktober noch Wasser? ... und ich meine, neulich mal irgendwo gelesen zu haben, die Flussdurchfahrt (wie sind da ja eher alles andere als "Hardcore") durch den King Edward River (hoffe, ich verwechsle jetzt den Namen nicht) sei auch entschärft worden?

Wir waren seinerzeit im Juni im Purnululu und ich fand es schon gut heiß, Oktober würde sicherlich ungleich "schlimmer".

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
pauline

**

Offline

Einträge: 488



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 25.August 2014 22:14:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: S@bine am 25.August 2014 22:04:37
führen die Mitchell Falls im Oktober noch Wasser? ... und ich meine, neulich mal irgendwo gelesen zu haben, die Flussdurchfahrt (wie sind da ja eher alles andere als "Hardcore") durch den King Edward River (hoffe, ich verwechsle jetzt den Namen nicht) sei auch entschärft worden?
Wir waren seinerzeit im Juni im Purnululu und ich fand es schon gut heiß, Oktober würde sicherlich ungleich "schlimmer".

Hi,
Nein, Wasserfälle kannst du nicht sehen, nur Rinnsale, aber die Landschaft ist trotzdem spektakulär.
Ich bin da etwas anders gestrickt, mir gefallen diese kargen Landschaften, je einsamer umso besser. Das macht mir das fehlende fallende Wasser wieder wett.
Wir waren Stunden völlig allein auf dem Plateau.
Die Flussdurchfahrten im Oktober sind in der Tat Rinnsale.
Ja, es ist heiss, darauf muss man sich einlassen können, aber man hat echte Einsamkeit.....Surveyers pool war für 3 Tage/2 Nächte mit Vollmond unsers...  grin
lg
pauline
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1236



No worries

Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 28.August 2014 20:34:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Pauline,

Danke für Deine Infos.
Das hört sich gut an für uns...früh Aufstehen ist für uns kein Problem, dass machen wir in Australien meistens, damit wir Wanderungen früh starten können.
Wenig Touristen heißt, dass wir spontaner entscheiden können, wo wir mit dem Camper stehen bleiben möchten  cheesy
Die Hitze ist für mich zwar immer ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber bisher habe ich mich immer damit arrangieren können.

Die Erfahrung, dass sich die Regenzeit etwas verschiebt Richtung Dez/Januar haben wir auch schon 2x gemacht. Aber in Australien weiß man natürlich nie  wink

Unser bevorzugter Reisemonat ist eigentlich der November, weil da keiner meiner Kollegen/innen Urlaub haben möchte und es in Deutschland oft recht trist ist.

Danke nochmals für Deine "Berichterstattung"
LG Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
HHBS

**

Offline

Einträge: 292





Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 09.September 2014 18:24:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
nicht das der Eindruck entsteht, das würde hier einschlafen,
aber da ja auch Muhtsch eine sehr ähnliche Reise plant und
ich dort natürlich auch mitlese, ist es hier etwas ruhiger geworden.

Wir gehen jetzt davon aus 4 Nächte im Zentrum zu verbringen
und das Fahrzeug in Alice Springs anzumieten und auch wieder abzugeben.

Könntet ihr uns einen Mietwagenanbieter empfehlen ?
Oder wäre es besser gleich einen kleinen Camper zu mieten ?
Wir tun uns etwas schwer uns für Motel oder Camper zu entscheiden.

Gruß Heiner
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2429



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 09.September 2014 20:12:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Hei,
ja von mir aus können wir unsere 2Threads zusammenlegen lassen...

Ich habe mir gestern 3 Kataloge geholt TUI, Dertours und noch 'was...
Habe dabei die Preise am Ayers Rock gesehen und es war mir klar...wir fahren mit dem Camper oder Womo...ich kenne nicht den Unterschied. Jedenfalls will ich mir ein Hotel nicht leisten.

Ich hänge mal folgende Frage hier an...
Braucht man für die Strecke Alice Springs und Ayers Rock nun ein 4WD und müssen wir mit einem Camper/WoMo bestimmte Gegenden auslassen, wegen Tiefsand oder so? Oder ist alles sehr gut mit Straßen erreichbar?
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
rookie

**

Offline

Einträge: 366





Profil anzeigen WWW
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 09.September 2014 20:37:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 09.September 2014 20:12:43
...Braucht man für die Strecke Alice Springs und Ayers Rock nun ein 4WD...

Nein, braucht man nicht!

Zitat von: muhtsch am 09.September 2014 20:12:43
...und müssen wir mit einem Camper/WoMo bestimmte Gegenden auslassen, wegen Tiefsand oder so?...
Ja, Palm Valley zum Beispiel, war eines unserer Highlights dort, aber ob sich nur dafür ein 4WD lohnt  huh

Als wir dort waren, hätte man selbst die Mereenie Loop mit einem WoMo befahren können. Die Mereenie Loop fanden wir aber eh nur so lala. Ellery Creek Big Hole fanden wir noch ganz gut, aber da kommt man bestimmt ganz vorsichtig auch mit dem WoMo hin.
Zitat:
Access is by conventional vehicle, however the last 2 km is unsealed. All roads can be impassable for a short period after heavy rain.
Quelle: http://www.parksandwildlife.nt.gov.au/__data/assets/pdf_file/0006/9951/ElleryCreekBigHole_001.pdf

VG Gerd

http://www.bgp-welt.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3996



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 09.September 2014 20:51:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo ihr beiden,

das ist ja praktisch, zwei Fliegen mit einer Klappe  wink

Grundsätzlich reicht für die Strecke Alice - Uluru - Olgas - Kings Canyon ein normaler Camper. Nur für den Mereenie Loop und Palm Valley braucht man einen 4 WD. Der Mereenie Loop führt vom Kings Canyon über die West MacDonnell Ranges zurück nach Alice.

Wir haben beides schon gemacht. Man kann vom Kings Canyon über den Highway zurück nach Alice. Ist halt viel weíter. Von Alice aus kann man in einer Zwei-Tages-Tour in die West Macs. Es hat da überall sehr schöne Campgrounds zum Übernachten.

Schaut euch mal bei TSA die Camper an : Klick  Die Damen da sind nett und kennen sich gut aus.

Was ihr letztlich wählt hängt auch von euren Ansprüchen ab. Falls Dusche/Toilette gewünscht wird, kann ich euch einen Apollo - Eurotourer empfehlen. Den hatten wir schön öfter.

Für einen 4 WD ist der Adventure von Apollo klasse. Mit dem ist es allerdings nicht ratsam, ins Palm Valley zu fahren. Da ist der Radstand nicht hoch genug. Mutsch, hast du die Fotos gesehen ?  wink
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2429



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 10.September 2014 09:08:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Anna,
ja ich habe mir Dein Buch schon angeschaut nur ist es ziemlich mühselig weil es so klein ist.
Meinst Du die Fotos vom  Camper am ersten Tag?
Hm...ziemlich eng. Oder es sieht jedenfalls eng aus.
Du schreibst ja selbst: uns hat der Schlag getroffen...  wink

Also ich habe mir schon mal die Skizzen und Fotos bei div. Anbietern angeschaut...puh...ich weiß nicht ob ich jeden Abend alles umräumen will  undecided ... Ich meine, es wäre ja nur eine Zeit von etwa 5-6 Tagen.

Habt Ihr bei TSA gebucht ja?
Was ist mit TUI & Co?

muhtsch
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3996



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 10.September 2014 10:51:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Mutsch,

nein, ich meinte die Fotos der Piste zum Palm Valley. Dafür braucht man einen 4 WD-Camper wie wir ihn hatten.

Der Adventure von Apollo ist größer. Da kann man das Bett einfach zurückschieben Klick. Aber mit dem kann man eben nicht ins Palm Valley.

Komfortabler, aber nur 2WD ist dieser Klick

Wir haben schon ein paar mal bei TSA gebucht. Die Damen kennen sich mit den Fahrzeugen i.d.R. gut aus. Je nach Angebot gibt es aber auch noch diverse andere Camper Vermieter. Zu TUI kann ich nichts sagen.

Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4381



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 10.September 2014 20:23:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo muhtsch,
wir hatten den Apollo Outback 4WD Camper ab Alice Springs gemietet. Der war noch komfortabler als der Adventurer (Bett muss nicht gemacht werden, Wassertank ist vorhanden, Fahrzeug hat Automatik), ist allerdings nicht fürs Palm Valley geeignet (der Wassertank hängt zu tief). Darauf mussten wir dann verzichten. Wobei das Wetter bei uns im Red Center sowieso nicht mitgespielt hat. Aber den Mereenie Loop sind wir gefahren. Das war eine gute Schotterpiste, als wir dort waren. Der Meteoritenkrater Gosse Bluff (Tnorala) war sehr interessant.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 10.September 2014 20:24:20 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2429



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 10.September 2014 20:33:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke Katja...
Ja Euer Wetter war ja echt bescheiden..  embarassed

Ich weiß ja jetzt erst was ich will und werde als Nächstes mal "studieren" was wir zwischen Alice und Ayers Rock sehen und besuchen wollen.
Wie ich schon geschrieben habe...war ich von den Hotelpreisen am AR schwer beeindruckt.
Allerdings habe ich nur die Standardktaloge überflogen...

So ein Camper oder WoMo finde ich ja teils super... andererseits weiß ich  nicht ob ich als bekennender Schisser im Dunkeln auf dem Campingplatz das bereuen werde.
Ich hoffe ja, daß wir nicht ganz alleine sein werden, so wie am Toroweap 2013...

muhtsch
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3996



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 10.September 2014 20:49:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 10.September 2014 20:33:25
So ein Camper oder WoMo finde ich ja teils super... andererseits weiß ich  nicht ob ich als bekennender Schisser im Dunkeln auf dem Campingplatz das bereuen werde.
Ich hoffe ja, daß wir nicht ganz alleine sein werden, so wie am Toroweap 2013...


Grundsätzlich Schisser  wink oder Angst vor Tieren ?
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2429



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 10.September 2014 21:31:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Angst vor kriechenden Tieren....  shocked ...Also Schlangen und Spinnen  shocked
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3996



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Nord-und Ostaustralien Reisevorbereitung
« Antwort #40 am: 10.September 2014 22:17:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 10.September 2014 21:31:42
Angst vor kriechenden Tieren....  shocked ...Also Schlangen und Spinnen  shocked


Ich oute mich als bekennende Schlangen-Phobikerin ( zusammen mit meinem Spinnen - Phobiker auf Reisen ) : Beides ist kein Problem, die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering  wink Eine gute Taschenlampe hilft hier.

Schlangen haben wir auf unseren ganzen Reisen DU nur zwei Mal auf einer Wanderung gesehen. Und wir waren ja zusammengezählt etwa 14 Monate da.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0412 Sekunden. 25 Queries.