| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Deutschland | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Niederlande | Neuseeland | Panama | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  15.August 2020 19:07:58

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen  (Gelesen 3562 mal)
CA

**

Offline

Einträge: 379



man reist nicht um anzukommen sondern um zu reisen

Profil anzeigen WWW
Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 19.Januar 2020 09:43:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Da ich kürzlich das Thema kurz in einem Thread off-topic angesprochen hatte, habe ich nun hier einen Thread zum Erfahrungsaustausch angelegt.
Nehme mal an, dass auch andere Flugreisende mit Airlines ihre besonderen Erfahrungen machen und auch immer wieder mal mit Widrigkeiten konfrontiert werden.  sad
Aber natürlich sind auch positive Ereignisse von Interesse  smiley

Gerade gelesen, dass bei der Lufthansa-Group ein nächster Streik im Raum steht.
Wer war davon schon mal betroffen und wie wurde die weitere Reise beeinträchtigt?

Ausgangspunkt war meine Anmerkung zu einem AF-Flug von Santiago nach Paris.
Zitat von: CA am 14.Januar 2020 08:03:41
Freunde von mir sind im Nov/Dez 2019 mit AF via Paris nach Santiago geflogen.
Die scheinen derzeit am Günstigsten zu sein. Waren aber nicht wirklich begeistert.
Der Rückflug ist kurzfristig und nach 3 Stunden ohne Info abgesagt worden.  undecided


Der Weg ist das Ziel ... https://meine.flugstatistik.de/CA1
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA

**

Offline

Einträge: 379



man reist nicht um anzukommen sondern um zu reisen

Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 19.Januar 2020 10:23:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 14.Januar 2020 12:13:11
Zitat von: CA am 14.Januar 2020 08:03:41
Der Rückflug ist kurzfristig und nach 3 Stunden ohne Info abgesagt worden.  undecided

Wir sind bisher nach Santiago immer mit AF geflogen, und waren immer sehr zufrieden. Das Essen bei denen ist um Klassen besser als bei den amerikanischen Airlines.
Wieso wurde denn der Rückflug abgesagt? Das ist doch ein Linienflug, der kann doch gar nicht einfach so abgesagt werden. Da muss dann schon etwas ganz besonderes vorgefallen sein, dass u.a. auch andere Airlines nicht fliegen konnten.


Zitat von: CA am 15.Januar 2020 07:58:54
Zitat von: beate2 am 14.Januar 2020 12:13:11
Wieso wurde denn der Rückflug abgesagt? Das ist doch ein Linienflug, der kann doch gar nicht einfach so abgesagt werden. Da muss dann schon etwas ganz besonderes vorgefallen sein, dass u.a. auch andere Airlines nicht fliegen konnten.

Also die Begründung war "Technische Probleme". Auffällig war, dass beim Check-In wenig Leute standen  wink  Aber da ist AF nicht die einzige Airline. Die LAN streicht schon mal Inlandsflüge nach Puerto Montt mit der Begründung "Aschenregen", der nachweislich nicht stattfand. Und Aerolíneas Argentinas nach Ushuaia wegen Windböen am Beagle Kanal. Am nächsten Tag fand die Rückreise dann plangemäß statt.
Das Hotel und ein Essen wurden auch beglichen und die rund 1200 Euro (- 28% Provision) Entschädigung für 2 Personen sind auch nicht schlecht.  smiley

Aber meine persönlichen Erfahrungen mit AF waren wenig erfreulich, so dass ich seit Jahren auf AF verzichte. Prima, wenn das Essen am AF-Flug nach Santiago passt. Am Flug von Paris nach Mauritius hat man auf das Catering vergessen und uns mit Salzgebäck und Erdnüssen versorgt.  grin
Wir sind nach Chile mit der LAN (LATAM) geflogen und es war alles perfekt.


Zitat von: beate2 am 15.Januar 2020 09:48:27
Zitat von: CA am 15.Januar 2020 07:58:54
Also die Begründung war "Technische Probleme". Auffällig war, dass beim Check-In wenig Leute standen  wink 
Das Hotel und ein Essen wurden auch beglichen und die rund 1200 Euro (- 28% Provision) Entschädigung für 2 Personen sind auch nicht schlecht.  smiley

Na siehst Du, ich wusste doch, dass das ein besonderer Vorfall sein musste. Das mal unerwartet ein technischer Defekt auftaucht, passiert ja bei jeder Airline. Aber dann ist es doch immer noch besser, wenn der Flug abgesagt wird, anstatt dass die Maschine "runterfällt". Und entschädigt wurdest Du ja auch sofort. da hättest Du gar keinen Dienstleister dafür gebraucht, der ja auch ganz gut kassiert hat. Also wo ist das Problem? Dass am Check-in wenig Leute standen erklärt sich auch ganz einfach: die Einen haben entweder vorher schon mal nachgeschaut und gesehen, dass der Flug gecancelt wurde. Die Anderen waren vielleicht eine Reisegruppe, die von der Reiseleitung gewarnt wurden. Und letztendlich dürften Einige schon wieder den Schalter verlassen haben.
Aber Du sagst ja selbst, dass LAN auch schon mit weniger begründeten Ausreden Flüge streicht. Weshalb sollte diese Airline dann "besser" sein?


Nun, ich sehe nichts anderes, als ich ursprünglich schon anmerkte! Ein besonderer Vorfall sicherlich, aber auch nicht selten. Wie in meinem Posting ersichtlich, habe ich von "Technische Probleme" unter Hochkomma gesprochen. Das heißt also nicht, dass es ein technisches Problem gab. Es kommt auch vor, dass das "Technische Problem" eine nicht vorhandene Crew ist. Beispielsweise weil durch Verspätungen die Ruhezeiten nicht mehr passen und heutzutage sehr knapp geplant wird.
Und ja, passiert auch bei anderen Airlines, ich hatte aber insbesondere mit AF meine Erfahrungen und daher meide ich diese Airline. Auch wenn die derzeit sichtlich sehr günstige Preise anbieten.

Die Frage wo das Problem ist, stellt sich für Leute die am Zielflughafen noch eine Weiterreise vor sich haben und vielleicht schon am nächsten Tag wieder arbeiten müssen. Erhebliche Mehrkosten für Parkgarage (da überzogen) oder die Bahntickets nicht mehr gültig (Spartarif für den Tag) oder nur mal die Reservierung ungültig. Leute die privat am Airport abgeholt werden, weil das am Sonntag möglich ist, am Montag aber nicht.  Und viele mehr Gründe!

Also es ging um einen Flug von Freunden und die wurden entschädigt, weil die Airline keine geeignete Ausrede gefunden hat.
Nun ja, die Erfahrungen zeigen (meine persönlichen und die von Bekannten, aber auch im Unternehmen), dass die Airlines auf Schreiben bezüglich "Entschädigungen"
kaum noch reagieren und es darauf ankommen lassen. Und da sind die oftmals erfolgreich, weil die Kunden nach 2 Monaten das Handtuch werfen. Insbesondere bei Airlines aus dem Ausland. Nicht umsonst gibt es immer mehr Dienstleister, die dieses Service anbieten und gut daran verdienen. Aber für den Kunden immer noch das kleinere Übel. Auch Reisestellen in Unternehmen bedienen sich immer öfter dieser Dienste, da der eigene Bearbeitungsaufwand mehr kostet als die Provision ausmacht.

Zitat von: beate2 am 14.Januar 2020 12:13:11
Dass am Check-in wenig Leute standen erklärt sich auch ganz einfach: die Einen haben entweder vorher schon mal nachgeschaut und gesehen, dass der Flug gecancelt wurde. Die Anderen waren vielleicht eine Reisegruppe, die von der Reiseleitung gewarnt wurden. Und letztendlich dürften Einige schon wieder den Schalter verlassen haben.

Sorry, aber diese Rückschlüsse amüsieren mich. Ich habe mich aber nochmals bei meinem Freund erkundigt, der die Situation vor Ort doch am besten beurteilen konnte. Es ist doch auffällig, wenn beim Start des Check-In wenig Passagiere anstehen. Wo hätten die anderen Passagiere nachgeschaut? Der Flug wurde auf den Displays und im Internet ganz normal angezeigt. Die 3 Stunden ergaben sich dann am Gate. Ohne Informationen. Erst als sich Passagiere entsprechend bemerkbar machten, wurde dann mitgeteilt, dass der Flug anuliert wurde.
Ist dann viel Spaß, wenn man sich wieder zum Schalter begeben muss, um ein neues Ticket, Hotel-Voucher, Transfer und die Koffer zu bekommen. Kenne ich aus eigener Erfahrung.
 
Und ja, auch andere Airlines bedienen sich dieser Methoden. So auch die Lufthansa-Group! So wurde ein Flug der OS von St. Petersburg nach Wien wegen Schlechtwetter kurzfristig storniert. Alle anderen Airlines hatten mit dem Wetter kein Problem, dass sich dank Internet auch leicht als Ausrede ermitteln ließ. Dort war es dann ein besonderes Problem, weil wir dadurch erst am nächsten Tag einen Flug bekamen und um Mitternacht das VISUM abgelaufen ist.

Und bei AF hatte ich das Vergnügen mit massiven Verspätungen bei 4 von 6 Fernflügen.
   
Der Weg ist das Ziel ... https://meine.flugstatistik.de/CA1
« Letzte Änderung: 19.Januar 2020 10:27:05 von CA » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4590



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 19.Januar 2020 10:44:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Mein Eindruck ist, die Verspätungen bzw Streichungen speziell von Zubringerflügen nehmen zu. Da ist es uns letztes Jahr 2 mal passiert, dass der Flug nach FRA weg war.

Vom einem LH Streik waren wir vor ein paar Jahren betroffen. Wir mussten am nächsten Tag mit dem Zug nach München, ein Flug ab FRA war nicht mehr zu bekommen. Leider hatten wir daher nur noch eine Nacht in einer tollen Unterkunft in DeKelders. Entschädigung gibt es bei Streik nicht und auf die Erstattung der Fahrkarte von Frankfurt nach München mussten wir 5 (!) Monate warten.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ali

**

Offline

Einträge: 642



Koooomm nach Südafrika

Profil anzeigen
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 19.Januar 2020 14:16:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich fliege seit mehr als 20 Jahren mindestens 1 Mal im Jahr, oft mehr nach Südafrika.
Und beruflich ab und zu mal in die USA. Immer ab Frankfurt, wenn möglich immer direkt ohne Zwischenstop.
Und zu 96% mit Lufthansa.

Abgesehen von einigen Streiks ( von denen andere Airlines auch betroffen sind, die aber meine Termine mit Glück nie betroffen haben ) waren haben bisher ALLE meine Flüge stattgefunden und sie waren in den meisten Fällen auch sehr pünktlich. Oft waren wir sogar etwas eher vor Ort, einmal mussten wir einen Umweg wegen riesiger Gewitterzelle über Afrika fliegen und einmal umkehren wegen Herzinfakt einer Stewardess an Bord.
Ansonsten keinerlei Probleme!

Mit SAA bin ich noch nie geflogen. Da warte ich schon seit Jahren auf die Pleite. Ist bald soweit, mal sehen wie es dann weitergeht. In SA geht man davon aus, dass die Airline sehr bald den Betrieb komplett einstellt um dann mit einer neuen Airline wieder klein anzufangen. Pech für alle, die schon gebucht haben.

Ali
Die Törichten besuchen in den fremden Ländern die Museen.Die Weisen aber gehen in die Tavernen
(Erich Kästner)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4590



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 19.Januar 2020 14:47:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Ali am 19.Januar 2020 14:16:25
Mit SAA bin ich noch nie geflogen. Da warte ich schon seit Jahren auf die Pleite. Ist bald soweit, mal sehen wie es dann weitergeht. In SA geht man davon aus, dass die Airline sehr bald den Betrieb komplett einstellt um dann mit einer neuen Airline wieder klein anzufangen. Pech für alle, die schon gebucht haben



SAA sind wir früher häufig und gerne geflogen.  Aber seit dem letzten Flug ist Schluss. Flugausfall, Anschluss nach FRA nicht erreicht. Unverschämtes - nämlich so gut wie kein Krisenmanagement. Die Angestellten hoffnungslos überfordert, deshalb pampig  und unfähig. Man hat uns nur angelogen und hingehalten. Und uns immer das Gefühl vermittelt, wir sollten froh sein, wenn man uns 24 Stunden später überhaupt mitnimmt. Wohlwissend, dass wir keine Ansprüche geltend machen können  angry

Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1603



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 19.Januar 2020 16:43:25 »
Antwort mit Zitat nach oben


Größere Flugverspätungen hatte ich eigentlich noch nie. Bei Problemen wurde mir eigentlich immer sofort geholfen. Was hatte ich bisher ?

1999 Ausfall des Fluges Fra-ATL mit DL. Umbuchung auf LH über JFK und dann Weiterflug mit DL über ATL zum Endziel Orlando. Der Flug war auch schon voll, da es Ostern war. deshalb gab es dann auf der Strecke Fra-JFK ein Upgrade in die Business. Endziel haben wir nur 2h später erreicht. Kurze Zeit später gab es per Post noch einen Voucher in 3-stelliger Höhe für einen Flug mit Delta. Höhe weiss ich nicht mehr, Gutschein kam aber von alleine.

2011 oder 2012 auf der Strecke Fra-Drs kein Essen und Getränke in Y ausgegeben. Nette Nachfrage bei LH per Mail warum. Gab dann ein Fresspaket

2013 teilweise Ausfall des Inflightainment bei lX auf der Strecke Sin-ZRH. Noch im Flieger wurden Voucher über 2000 oder 3000 Meilen ausgeteilt.

2018 Zubringerflug von Lej nach Vie wurde gestrichen. Im Vorfeld durch LH schon auf die Abendverbindung mit LH umgebucht. Hätte aber über 12h Aufenthalt in Lej oder Fra gehabt. Von mir vorgeschlagene Verbindung mit CX nach Hongkong wurde am Check-In problemlos gemacht.

2019 Mai - verspäteter Rückflug mit BA ab Mia nach Tegel. Ankunft Do, Sa Claim ausgefüllt, Mo netter Anruf von BA mit Entschuldigung für die Verspätung und Frage nach der Kontonummer. Do waren 4x600€ auf den Konto da. Die Anschlußflüge wurden problemlos umgebucht und die Verpflegungsvoucher gab es in Mia und London auf Nachfrage sofort.

2019 Rückflug mit LH ab LAX. Ausfall der Flugshow, Filme liefen aber. Nette Mail an LH mit Feedbacl zu den Flug. Ca. 10 Tage später Anruf von LH mit Entschuldigung und der Frage auf welches Konto sie die 100€ pro Person zur Wiedergutmachung überweisen  können.

Also alles nichts dramatisches, aber bis hier alles top gelaufen. Hoffe mal, es bleibt so.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4590



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 19.Januar 2020 17:12:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 19.Januar 2020 16:43:25
Nette Mail an LH mit Feedbacl zu den Flug. Ca. 10 Tage später Anruf von LH mit Entschuldigung und der Frage auf welches Konto sie die 100€ pro Person zur Wiedergutmachung überweisen  können.


Das ist wohl der große Unterschied ! Bei einem Streik ist man schon froh, wenn man nach Stunden bei der Hotline durchkommt. Wir mussten dann uns auch ad hoc entscheiden, ob wir den Flug einen Tag später ab München nehmen und um alles selbst kümmern. Die etwa 250 € für die Bahnfahrt mussten wir ebenfalls vorstrecken und haben 5 Monate auf die Erstattung gewartet. Mails wurden gar nicht erst beantwortet. Der Betrag wurde kommentarlos auf das Konto überwiesen, keinerlei Entschuldigung.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA

**

Offline

Einträge: 379



man reist nicht um anzukommen sondern um zu reisen

Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 20.Januar 2020 08:00:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Interessant wie unterschiedlich eure Erfahrungen sind.
Ich kann mich nur auf einen Fall einer positiven Reaktion bei Problemfällen erinnern.  sad
Da hat sich die LAN entschuldigt und sogar 50 Euro überwiesen.
Und es gab etliche gravierende Problemfälle. Wobei ich von Streiks und Insolvenzen bei privaten Flügen noch nicht betroffen war.
Habe mir aber angewöhnt, am Zielort mindestens einen Tag Puffer vor einer Weiterreise einzuplanen. Und bei Anschlussflügen, insbesondere via FRA, nehme ich seit einiger Zeit immer einen früheren Flug, auch wenn ich mal 3-6 Stunden in FRA warten muss.
Keine Lust mehr wegen Verspätungen von Zubringerflügen in FRA von A38 nach C16 in 40 Minuten zu rasen, um einen Flug nach Auckland nicht zu verpassen.
Warum auch immer Airlines derart knappe Verbindungen anbieten?

 
Der Weg ist das Ziel ... https://meine.flugstatistik.de/CA1
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4590



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 20.Januar 2020 15:16:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: CA am 20.Januar 2020 08:00:18
Interessant wie unterschiedlich eure Erfahrungen sind.
Warum auch immer Airlines derart knappe Verbindungen anbieten? 


Wir hatten bei den beiden Flügen letztes Jahr jeweils gut 4 Stunden Puffer. Mit Singapore Airlines wurden wir auf eine spätere Maschine nach Frankfurt via Zürich umgebucht. Da kamen wir etwa 6 Stunden später zuhause an.

SAA hat uns derart abblitzen lassen, obwohl man uns immer sagte, sie suchen nach einem Ersatzflug. Gemacht haben sie gar nichts , wohl wissend, dass am nächsten Tag in der Maschine nach FRA noch genügend Plätze für alle waren. Das war für die Airline am billigsten, wir Passagiere wurden in einem Industriegebiet von Johannesburg in einem drittklassigen Hotel untergebracht, aus dem wir am nächsten Morgen mehr oder weniger raus geworfen wurden, indem man die Schlüsselkarten sperrte. Man wollte offensichtlich die 2. Nacht sparen ! Wir standen gute 2 Stunden in der Lobby mit unserem Gepäck. Immer hieß es, der Shuttle zum Airport käme gleich. Danach durften wir dann noch 9 Stunden am Flughafen herumsitzen .... Ohne Essen oder Trinken, wir mussten alles selbst bezahlen.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 937





Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 20.Januar 2020 19:21:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
UFO hat sich besonnen und den Streik vorerst abgeblasen.
Bin froh, denn nach dem Hinflug hätte es mich dann auch auf dem Rückflug getroffen. Umso schlimmer, weil ich am 4. Feb ausreisen MUSS. Dann laufen meine 90 Tage ab.
Na ja, ich mache noch einen BC Meilenflug mit LH und dann nie wieder dieser Kackverein. Bei LH ist immer irgendwas, das nervt nur noch  angry

Reisebericht - NEU: Fuerteventura Kanaren 2020


Reisebericht - NEU: USA Südwesten 2019/2020
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA

**

Offline

Einträge: 379



man reist nicht um anzukommen sondern um zu reisen

Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 21.Januar 2020 07:44:40 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 19.Januar 2020 14:47:06
SAA sind wir früher häufig und gerne geflogen.  Aber seit dem letzten Flug ist Schluss. Flugausfall, Anschluss nach FRA nicht erreicht. Unverschämtes - nämlich so gut wie kein Krisenmanagement. Die Angestellten hoffnungslos überfordert, deshalb pampig  und unfähig. Man hat uns nur angelogen und hingehalten. Und uns immer das Gefühl vermittelt, wir sollten froh sein, wenn man uns 24 Stunden später überhaupt mitnimmt. Wohlwissend, dass wir keine Ansprüche geltend machen können  angry

Da habt ihr auch schon manche Troubles erlebt. Bin nur zweimal mit SAA innerhalb SA geflogen und das hat geklappt.

Wenn ich das SAA durch AF ersetze, dann passt es zu meinen Erfahrungen.  sad 
Der Weg ist das Ziel ... https://meine.flugstatistik.de/CA1
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA

**

Offline

Einträge: 379



man reist nicht um anzukommen sondern um zu reisen

Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 21.Januar 2020 07:54:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Ali am 19.Januar 2020 14:16:25
Ich fliege seit mehr als 20 Jahren mindestens 1 Mal im Jahr, oft mehr nach Südafrika.
Und beruflich ab und zu mal in die USA. Immer ab Frankfurt, wenn möglich immer direkt ohne Zwischenstop. Und zu 96% mit Lufthansa.

Abgesehen von einigen Streiks ( von denen andere Airlines auch betroffen sind, die aber meine Termine mit Glück nie betroffen haben ) waren haben bisher ALLE meine Flüge stattgefunden und sie waren in den meisten Fällen auch sehr pünktlich. Oft waren wir sogar etwas eher vor Ort, einmal mussten wir einen Umweg wegen riesiger Gewitterzelle über Afrika fliegen und einmal umkehren wegen Herzinfakt einer Stewardess an Bord.  Ansonsten keinerlei Probleme!

Mit SAA bin ich noch nie geflogen. Da warte ich schon seit Jahren auf die Pleite. Ist bald soweit, mal sehen wie es dann weitergeht. In SA geht man davon aus, dass die Airline sehr bald den Betrieb komplett einstellt um dann mit einer neuen Airline wieder klein anzufangen. Pech für alle, die schon gebucht haben.


Alle Airlines sind ganz sicher nicht von Streiks betroffen. Es sind vor allem Airlines in Europa. Bei Emirates, Singapore, Air China, .... würde sich nicht gestreikt.
Mit der SAA scheint es tatsächlich bergab zu gehen.
Die Ethiopian Airlines ist inzwischen die größte Airline Afrikas und SAA + Air Namibia versuchen zu kooperieren. Meine 4 Flüge mit der Airline waren perfekt und der Preis stimmt auch. Und der Vorteil für mich, dass die auch Wien am Programm haben und ich mir den Moloch FRAPORT erspare.
Der Weg ist das Ziel ... https://meine.flugstatistik.de/CA1
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA

**

Offline

Einträge: 379



man reist nicht um anzukommen sondern um zu reisen

Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 21.Januar 2020 08:03:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 19.Januar 2020 16:43:25
Größere Flugverspätungen hatte ich eigentlich noch nie. Bei Problemen wurde mir eigentlich immer sofort geholfen. Was hatte ich bisher ?
.....
Also alles nichts dramatisches, aber bis hier alles top gelaufen. Hoffe mal, es bleibt so.

Prima, dass dich die Airlines immer umgehend entschädigen. Das ist meines Erachtens nicht die Regel! Eine Aufstellung nach Jahren habe ich nicht, aber ich werde auch mal meine Erlebnisse zusammenfassen. Schön für dich, dass es keine unerfreulichen Probleme gab und wünsche dir auch weiterhin so viel Glück.

An den Flug Wien-Dresden-Leipzig-Wien kann ich mich auch noch erinnern. Die Dash war immer voll und die 100 km von Dresden nach Leipzig meistens im Tiefflug.  wink 
Der Weg ist das Ziel ... https://meine.flugstatistik.de/CA1
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA

**

Offline

Einträge: 379



man reist nicht um anzukommen sondern um zu reisen

Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 21.Januar 2020 08:08:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: BuboBubo am 20.Januar 2020 19:21:36
UFO hat sich besonnen und den Streik vorerst abgeblasen.
Bin froh, denn nach dem Hinflug hätte es mich dann auch auf dem Rückflug getroffen. Umso schlimmer, weil ich am 4. Feb ausreisen MUSS. Dann laufen meine 90 Tage ab.
Na ja, ich mache noch einen BC Meilenflug mit LH und dann nie wieder dieser Kackverein. Bei LH ist immer irgendwas, das nervt nur noch  angry

Gut so, denn es wurde schon genug gestreikt. So ein Flug in letzter Minute und ablaufenden Visum ist immer spannend (das kenne ich von Russland).
Ich kann deinen Unmut über LH nachvollziehen und wünsche eine erfolgreiche Rückreise. Ab Zürich gibt es doch etliche Alternativen.

Der Weg ist das Ziel ... https://meine.flugstatistik.de/CA1
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
tom22

**

Offline

Einträge: 423





Profil anzeigen
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 21.Januar 2020 09:35:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

bei meinem letzten Langstreckenflug mit der Lufthansa von Vancouver nach Frankfurt wurden Freiwillige für ein "down grading" von der Premium economy call in die economy class gesucht (gegen Entschädigung).

Nachdem sich zuerst nicht keine Freiwilligen gemeldet hatten, wurde die Drohung mit der Ansage verschärft, dass das Personal eine Auswahl am Schalter treffen würde, wenn sich niemand freiwllig meldet.

Gruß Tom
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA

**

Offline

Einträge: 379



man reist nicht um anzukommen sondern um zu reisen

Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 24.Januar 2020 15:10:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: tom22 am 21.Januar 2020 09:35:42
Hallo,
bei meinem letzten Langstreckenflug mit der Lufthansa von Vancouver nach Frankfurt wurden Freiwillige für ein "down grading" von der Premium economy call in die economy class gesucht (gegen Entschädigung). Nachdem sich zuerst nicht keine Freiwilligen gemeldet hatten, wurde die Drohung mit der Ansage verschärft, dass das Personal eine Auswahl am Schalter treffen würde, wenn sich niemand freiwllig meldet.

Tja, das kommt bei der Lufthansa schon mal vor. Zuerst versteigert man die nicht verkauften PE Tickets und wenn dann ein Vollzahler kommt, ist man der Zweite.
Oder VIE-FRA oder VIE-MUC, wo Passagiere mit günstigen Tarifen bei Überbuchung aufgefordert werden, sich freiwillig für einen anderen Flug zu entscheiden. Und wenn sich keiner meldet, dann wird ausgemustert, auch wenn man schon mit der Bordkarte am Gate sitzt.    sad
Der Weg ist das Ziel ... https://meine.flugstatistik.de/CA1
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gata

**

Offline

Einträge: 110



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 25.Januar 2020 08:27:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: CA am 24.Januar 2020 15:10:48
Und wenn sich keiner meldet, dann wird ausgemustert, auch wenn man schon mit der Bordkarte am Gate sitzt.    sad


Das ist ja stark, sowas habe ich noch nie gehört.  shocked
Wir haben bei LH mal elend gefroren auf einem Flug von Dehli nach Frankfurt. Es war eine Zumutung, zig Passagiere haben sich beschwert, immer wieder - umsonst. Sie hätten es schon im Cockpit gesagt, mehr könnten sie nicht machen.
Und es blieb eisig.
Seitdem meide ich Langstrecke mit LH.
Jetzt testen wir erstmals Iberia, deren Bewertungen sind ja auch nicht so prickelnd. Ich bin gespannt.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA

**

Offline

Einträge: 379



man reist nicht um anzukommen sondern um zu reisen

Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 28.Januar 2020 08:15:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Gata am 25.Januar 2020 08:27:32
Wir haben bei LH mal elend gefroren auf einem Flug von Dehli nach Frankfurt. Es war eine Zumutung, zig Passagiere haben sich beschwert, immer wieder - umsonst. Sie hätten es schon im Cockpit gesagt, mehr könnten sie nicht machen.
Und es blieb eisig. Seitdem meide ich Langstrecke mit LH.
Jetzt testen wir erstmals Iberia, deren Bewertungen sind ja auch nicht so prickelnd. Ich bin gespannt.

Auch schon mal erlebt und seither habe ich immer eine wärmere Jacke im Handgepäck.
Oftmals gibt es dann nicht mal ausreichend Decken. Bei unserer letzten LH-Langstrecke fiel das Entertainment komplett aus. Das waren dann 14 lange Stunden  sad
Iberia? Vom Regen in die Traufe  grin 
Der Weg ist das Ziel ... https://meine.flugstatistik.de/CA1
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
CA

**

Offline

Einträge: 379



man reist nicht um anzukommen sondern um zu reisen

Profil anzeigen WWW
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 28.Januar 2020 08:36:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wie geht es euch mit den Gepäck? Immer alle Koffer gleichzeitig gelandet?
Ich hatte damit bisher nur 3 mal ein Problem, wobei 2 auf der Heimreise waren und es nicht so sehr störte.

Aber bei einer Philippinen-Rundreise hatte ein Mitreisender das Problem, dass er seinen Koffer erst nach 14 Tagen in Empfang nehmen konnte.
Der Koffer fuhr immer 2 Tage hinterher. Inzwischen musste er sich vor Ort alles neu beschaffen, was bei der Bekleidung wegen der Größe ein Problem war.

Seither plane ich immer mindestens einen Puffertag am Zielort.

Meine persönlichen Koffer Erlebnisse:
1) Beim Heimflug von Vancouver mit BA und Umsteigen in Heathrow hat sich der Koffer verirrt und ist nach 14 Tagen wieder aufgetaucht.
2) Bei einem Inlandsflug mit LAN in Chile wurde der Koffer in Puerto Montt nicht ausgeladen und ist bis Punta Arenas geflogen. Zum Glück war es am nächsten Tag so schönes Wetter, dass die Kleidung aus dem Handgepäck reichte.
Da die versprochene Verständigung und Zustellung nicht erfolgte, sind wir dann nochmals zum 30 km entfernten Flughafen gefahren, wo wir die Koffer in Empfang nehmen konnten. LAN hat dafür 50 Euro Entschädigung für das Taxi beglichen.
3) OS Flug Rom nach Wien ohne Koffer und zwar kein einziger Koffer!
Das Bodenpersonal begann während des Check-In einen Streik und der Pilot entschied ohne Koffer zu fliegen. Da standen dann viele Leute beim L&F an. Ich hatte die spärliche Information aber richtig verstanden und mich beeilt um gleich bei den Ersten am Schalter zu sein. Am nächsten Tag wurde der Koffer zugestellt.
Ein Pech für viele Römer, die ein Wochenende in Wien buchten und gerne in Wien ausgehen oder ein Konzert besuchen. Selbstverständlich war die dazu geeignete Kleidung in den Koffern. Die waren alle ziemlich frustriert!
Der Weg ist das Ziel ... https://meine.flugstatistik.de/CA1
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zackery

*

Offline

Einträge: 20





Profil anzeigen
Re:Flugausfälle und sonstige Widrigkeiten beim Fliegen
« am: 28.Januar 2020 14:27:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das mit dem Frieren hatte ich mal bei Thai Airways, das war vielleicht ein Kühlschrank.
Alle haben sich beschwert, leider konnten die nichts machen. Decken gab es zwar für jeden, aber die dünnen Dinger haben nicht viel gebracht.
Gut, wenn man im Winter fliegt udn wenigstens noch eine warme Jacke auf dem Weg zum Flughafen anhatte. Einge Thai sind mit dünnen Sommerklamotten gefroren. Meine Freundlin hat sich erkältet auf dem Flug und lag im Urlaub dann flach.

Mit Lufthansa bin ich Langstrecke bisher nur 5x geflogen, immer ohne Probleme und pünktlich. Innerdeutsch mit den Töchtern sieht die Bilanz schon anders aus.

Am schlimmsten war bisher 2x Air France, der Flughafen in Paris ist beim Umsteigen ziemliche Katastrophe. Personal unfreundlich, Essen richtig mies. Die wollen jetzt ihre Economys noch enger bestuhlen und da noch ein paar Leute mehr reinquetschen.
Da nützt mir auch kein guter Preis, lieber ein paar Euro mehr bezahlen für einige Zentimeter zusätzlich. Für Sitzzwerge vielleicht weniger ein Problem als für 1,90 m.

Das Bordsystem kann immer mal kaputt gehen, meist betrifft es nur einzelne Sitze. Einen Totalausfal hatten wir bisher nur einmal bei der hochgelobten Emirates. Gab auch Geld zurück, wieviel kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber besser kein Fernseher als Ausfall der Bordelektronik...  grin

z.

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.059 Sekunden. 25 Queries.