| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  15.September 2019 16:28:49

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Reise in den NOA in 2 Wochen  (Gelesen 574 mal)
steffilux

*

Offline

Einträge: 6



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Reise in den NOA in 2 Wochen
« am: 30.Juli 2019 12:13:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

wir sind gerade noch voll bei unseren Vorbereitungen für unsere Reise in den Nordosten Argentiniens :-) Eigentlich steht soweit alles (Übernachtungen, Mietwagen, ...). Wir bleiben jedoch immer wieder an der gleichen Stelle hängen und hoffen nun, dass ihr erfahrenden Reisenden uns vielleicht weiterhelfen könnt.

Wir beginnen die Reise in Salta (davor Buenos) und fahren nach Purmamarca und anschliessend nach Tilcara. Wir haben uns hier einiges vorgenommen  grin Weil wir uns irgendwie nicht trauten den Abra del Acay zu befahren, wollen wir anschliessend wieder nach Salta um dann nach Cachi zu fahren.

Die Ruta 51 soll wunderschön sein und wollten diese in unsere Reise mit einbringen. Wir haben jedoch Angst, dass der Weg von Tilcara, über die Salinas Grandes und San Antonio de los Cobres (mit Abstecher zum Viadicto la Polvorilla) und dann über die Ruta 51 wieder nach Salta zu lang und nicht machbar ist? Könnt ihr uns vielleicht eure Meinung dazu erläutern?  undecided
Wir waren schon öfters in Afrika, aber noch nie in Argentinien und können nicht einschätzen wie die Strassen sind. Google Maps redet von 350 km und ungefähr 5,5 Stunden (wobei die Angaben für Afrika meistens nicht stimmten  undecided )

Liebe Grüsse aus Luxemburg  cheesy

Steffi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3768



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reise in den NOA in 2 Wochen
« am: 30.Juli 2019 13:59:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Steffi,
jetzt hast Du mich aber erst mal ganz irre gemacht. Salta, Tilcara usw. ist ja nicht im Nord-OSTEN, sondern im Nord-WESTEN.

Wir sind diese Strecke schon gefahren, allerdings mit einem 4x4-Camper. Wenn Ihr nur einen "normalen" PKW habt, ohne grosse Bodenfreihheit, wird das schon anstrengend. Aber auch mit einem 4x4 würde ich diese Strecke nie an einem Tag fahren. Die Strassen sind teilweise sehr schlecht, holprig, etc. Die 5,5 Stunden sind nicht nur absolut optimistisch, ich würde sagen, sie sind unmöglich.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
steffilux

*

Offline

Einträge: 6



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reise in den NOA in 2 Wochen
« am: 30.Juli 2019 14:51:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo

Danke für deine Antwort😃
Ups entschuldige, ich habe die spanische Abkürzung NOA im Titel (noroeste argentina) benutzt und dann nicht darauf geachtet beim Schreiben🙈
Also wir haben einen PKW mit Bodenfreiheit (Art Renault Duster).
Das haben wir uns bereits gedacht, dann wird das wohl leider nichts. Wäre dann vielleicht an einem Tag Tilcara-San Antonio und zurück machbar?

Danke
Liebe Grüsse
Steffi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3768



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reise in den NOA in 2 Wochen
« am: 30.Juli 2019 15:14:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: steffilux am 30.Juli 2019 14:51:43
ich habe die spanische Abkürzung NOA im Titel (noroeste argentina) 


Haha, und soweit habe nun wieder ICH nicht gedacht  embarassed


Zitat von: steffilux am 30.Juli 2019 14:51:43
Wäre dann vielleicht an einem Tag Tilcara-San Antonio und zurück machbar?



Das ist ja ungefähr genauso lang. Bringt also nichts.
Habt Ihr schon mal geschaut, ob es in San Antonio eine Übernachtungsmöglichkeit gibt? Dann könntet Ihr doch am nächsten Tag die 51 zurück nach Salta fahren.

Beate


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
steffilux

*

Offline

Einträge: 6



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reise in den NOA in 2 Wochen
« am: 30.Juli 2019 15:55:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
  cheesy Trotzdem haben wir uns schlussendlich verstanden  cheesy
Ja es ist eigentlich so, dass wir unsere Übernachtungen schon alle gebucht haben  (natürlich ohne Stornierung ):)

1 x Salta
1 x Purmamarca
2 x Tilcara (Tagesausflug nach Humahuaca+ Salinas Grandes)
1 x Salta
1 x Cachi (über die 33)
3 x Cafayate (1 Tagesausflug nach Tafi del Valle + 1 Tag für Bodegas)
1 x Salta

Anfangs stand die 51 nicht auf dem Plan und ich habe erst viel später gelesen, dass sie ganz toll sein soll. Sind uns nördlich noch nicht richtig einig, wann wir uns was ansehen (mögen auch Wanderwege usw...)
Aber ist nicht so schlimm, dann haben wir einen Grund noch einmal hin zu fahren  cheesy

Ich danke dir auf jeden Fall, denn nun haben wir eine Option weniger  cheesy

Steffi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 119



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reise in den NOA in 2 Wochen
« am: 14.August 2019 11:28:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo steffilux

Anstatt 2 Nächte in Tilcara würde ich bis nach San Antonio de los Cobres Fahren und dort übernachten.Dann über die Ruta 40 nach Cachi. Auf der Ruta 33 über Cuesta del Obispo ab Salta ist es auch schön, aber das Risiko, dass dort dichter Nebel herrscht ist gross...je nach Jahreszeit. Wir fuhren Anfang Oktober auf dieser Strecke...es herrschte furchtbar dicker Nebel.
Der Ausflug ab Cafayate nach Tafi del Valle kannst du vergessen....zu weit und nicht lohnenswert.
Grüessli
Estaube
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
HHBS

**

Offline

Einträge: 341





Profil anzeigen
Re:Reise in den NOA in 2 Wochen
« am: 14.August 2019 23:13:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Steffi,

im April 2018 waren wir dort mit einem Renault Duster problemlos unterwegs.

Nach Ankunft in Salta; direkt nach Tilcara durchgefahren.

2 Nächte in Tilcara u.a. Serrania de Hornocal besucht (unbedingt nachmittags)

Auf dem Weg von Tilcara nach San Antonio de los Cobres, Purmamarca und Salinas Grandes angeschaut. Schöne Tagesetappe über die südöstl. der Salinas verlaufende Straße (bei uns war es trocken und gut zu befahren, falls es anhaltend regnen würde, würde ich dort nicht langfahren)

1x Übernachtung in San Antonio und dann von dort Viaduct Polvorilla angeschaut und zum Abra de Acay hochgefahren, aber nicht weiter nach Cachi auf der 40, sondern wieder die gleiche Strecke zurückgefahren und über die Asphaltstraßen Richtung Salta und die 33 nach Cachi. Zu unserer Zeit war die Auffahrt zum Abra de Acay auf einer guten Schotterstraße problemlos.

lg Heiner
« Letzte Änderung: 14.August 2019 23:19:01 von HHBS » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0464 Sekunden. 21 Queries.