| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  15.Februar 2019 20:54:42

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Argentinien für den Anfang  (Gelesen 161 mal)
Tasma

*

Offline

Einträge: 1



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Argentinien für den Anfang
« am: 07.Februar 2019 20:34:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

für Sep/Okt. wollen wir u.a. nach Salta. Von dort aus am liebsten "zum"  Campo de Piedra Pómez. Wer hat diesen NP schon über eine gebuchte Tour besucht? Was hat die Tour gekostet? Kann man diese Tour über Hotel/Reisebüro vor Ort buchen?

Um zu unser geplanten Erststation Iguazu zu fliegen, muss man vom Internat. Flughafen (EZE) zum nationalen Flgh. (AEP) mit dem Bus/Taxi.
Das Gepäck wird nicht automatisch weitergeleitet?

Sind die
- Touristenkarten und Zollerklärungen (Einreise)
- Mietwagenverträge in Salta
- Geldautomatenführung
  auch in englischer Sprache?

Das tgl.  Abhebelimit am ATM soll bei ARS 3.500,00, ca. Euro 80,00 (Sep. 2018) liegen.
Hostels nehmen so gut wie keine Kreditkarten, Tankstellen wahrscheinlich auch nicht. Meine Sorge ist, dass ich mit dem Bargeld nicht auskommen werde. Man kann doch auch USDollarnoten, am besten sollen Hunderter sein, bei einer Bank? umtauschen?
Kleine USD-Noten für den Notfall als Bargeldzahlung für Tankstellen, Hostels, Supermarkt nutzen?

Gibt es im Web auch ein "Tankstellenverzeichnis" für den Westen?

Es sind hoffentlich nicht zu viele Fragen...  huh
Danke schon mal im voraus.
Gruß







Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Navigator

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien für den Anfang
« am: 11.Februar 2019 16:32:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Guten Tag Tasma, hier unsere Erfahrungen von unserer Mietwagenreise von Mendoza nach Salta, mit Abstecher nach Iguazu im Okt. 2018.

Geldbeschaffung: Ein schwieriges Thema. es ist momentan aufgrund der wirtschaftlichen Situation in Argentinien etwas schwierig, umständlich und insbesondere manchmal sehr zeitaufwendig an Bargeld sprich Peso zu kommen. Der Tageshöchstbetrag ist 4.000,00 ARS (ca. 95,00 €), allerdings benötigt man dafür 2 Automaten, da der Höchstbetrag an einem Automat lediglich 2.000,00 ARS ist. Hinzu kommen natürlich erhebliche Gebühren (um die 300,00 ARS pro Abhebung). Automatenführung ist mehrsprachig, manchmal sogar in Deutsch.
Auch ist es nicht so einfach USD in den Wechselstuben umzutauschen. Es  wurde uns geraten kleine neue Scheine – höchstens 20,00 USD Scheine – mitzunehmen. Dies haben wir auch gemacht, es stellte sich aber heraus, dass die Wechselstuben nur 50,00 USD bzw. 100,00 USD-Noten zum Umtausch akzeptierten. Nach einigen Mühen und nur unter gutem Zureden haben wir dann eine Wechselstube gefunden, die uns ein Bündel 20,00 USD-Noten umgetauscht hat. Umtausch sollte nur in Wechselstuben gemacht werden, nicht in Banken, endlose Schlangen an den Schaltern.
Empfehlung: Möglichst viel Fremdwährung (USD bzw. EUR) in ARS am Anfang der Reise in Buenos Aires umtauschen. Vorteil: Es spart viel Zeit während der Reise; Nachteil: leider viel Bargeld in der Tasche.
Kleine USD-Noten mitzuführen schadet nie. Hostels nehmen USD an, man gibt USD, dieser wird zum Tageskurs umgerechnet in ARS (faire Lösung). Hotels akzeptieren immer Kreditkarten. Supermärkte akzeptieren aber in der Regel nur Bargeld.
Anreise Iguazu: Von EZE zum AEP Flughafen benötigt man mit dem Taxi, je nachdem zu welcher Tageszeit man fährt (Rushhour), auch schon mal 1 1/2 Stunden. Gepäck wird natürlich nicht automatisch transportiert.
Tankstellen: Die Tankstellen der staatliche Ölgesellschaft YPF akzeptieren immer Kreditkarten und sind auch im Land sehr gut vertreten. In kleineren Ortschaften sollte man nicht tanken, da hier keine Kreditkarten akzeptiert werden. Unsere Empfehlung wäre 2 unterschiedliche Kreditkarten mitzu-
führen, Mastercard und Visa, dann ist man auf der sicheren Seite. Tankstellenverzeichnis gibt es per App im Netz. Man lädt MAPS.ME runter, downloaded die entsprechenden Teile von Argentinien und der Navigator zeigt auch die Tankstellen, sogar mit Namen (super App).
Hotels akzeptieren immer Kreditkarten, bei den Posadas kann man auch schon mal Pech haben.   
Englisch im Land: Sehr schwierig, Hotelrezeptionen sprechen in der Regel Englisch, Touristische Information überwiegend in Spanisch, ebenso Mietwagenverträge. Zollerklärung ist auch in Englisch. 
Campo de Piedra Pomez: Waren noch nicht dort, aber Zufahrt über NR43 (asphaltiert), sollte mit dem Mietwagen nicht so schwierig sein. Lediglich das letzte Stück von El Penon zum Park ist Schotterpiste. Geführte Touren könnte ich mir von Antofagasta de la Sierra aus vorstellen.

Viel Spass bei der Planung, tolles Land, beeindruckende Landschaften und immer freundliche Leute, die stets bemüht sind, sich mit Dir zu verständigen.
Gruss 
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.032 Sekunden. 20 Queries.