| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  16.Juli 2019 02:29:28

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
All-Posts
 Thema: Gruß aus Kanada  (Gelesen 1968 mal)
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2086



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Gruß aus Kanada
« am: 11.September 2018 20:04:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, nach einem entspannten Flug um Upper Deck Business Class (daran kann man sich leider sehr schnell gewöhnen: tolles Platzangebot, komfortable Sitze und lecker Essen mit Tischdecke :-) ) sind wir in Vancouver gelandet.
Die ersten beiden tage waren ziemlich verregnet, jetzt übernehmen wir gerade den Camper und sitzen bei Fraserway. Die nächsten tage werden wieder schöner - Wildnis und Bären - wir kommen !

Gruß
Ingrid
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2086



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Gruß aus Kanada
« am: 16.September 2018 20:50:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo aus Quesnel,
wir hatten spannende Tage bisher und viel Wetter... :-) Trocken von Vancouver losgefahren mit schwarzem Himmel im Rückspiegel. Dann erst am Abend an einem schönen Stellplatz erst mal gekramt und unseren Camper eingerichtet.
Der pure Luxus, ein super Fahrzeug. Mit allem drum und dran vorne, sogar Sitzheizung, Sitz-Aircondition und viel Ablage vorne und hinten. Der Camper hat einen Slide out, was ein wunderbares Raumgefühl gibt und der in einer halben Minute ausgefahren ist. Das Bett hat komfortable Matratzen und richtig warme Bettdecken. Ein Dachfenster direkt über dem Bett, natürlich mit Fliegengitter und Rollo zum Abdunkeln. In den Kleiderschrank hätte noch viel mehr reingepasst, mit vielen Bügeln. Schubladen und Stauraum ist genug vorhanden. Und die Ausstattung von Fraserway ist hervorragend, wir hatten noch nie Camper mit Thermoskanne, Kaffeefilter mit Tüten, Axt und Werkzeug an Bord.

So ausgestattet waren wir in den Badlands von BC, mit Allrad auf Nebenstrecken unterwegs in Richtung Bella Coola. Am Fraser River haben wir kostenlos direkt am Fluss gestanden, am nächsten Morgen hatte es geschneit auf den Höhen. Alles war Winter-Wunderland, weiß um jeden einzelnen Tannenast. Der Pass runter nach Bella Coola war die Wetterscheide, oben auf dem Plateau 1°C, unten dann 13°C.
Leider waren auf Grund der Hitze diesen Sommer noch nicht so viele Lachse im Fluss, wir haben nur einige Handvoll gesehen. Die Bären gab es zwar, aber nicht so üppig wir in guten Jahren. Immerhin konnten wir vier Grizzlys sehen, eine Mutter mit zwei Jungtieren und ein Männchen.
Das Wetter schlug wieder in Regen um und wir hatten keine Lust mehr weitere Tage im strömenden Regen am Fluss zu sitzen und auf weitere Bären zu warten. Oder uns im Regen für 370 Dollar in einem Schlauchboot 3 Stunden den Fluss runter fahren zu lassen.

Also haben wir das Bella Colla Valley wieder verlassen mit Schnee und Nebel auf dem Pass.  Danach wurde das Wetter dann etwas netter.
Gestern Abend haben wir einen Schwarzbären gesehen, Rehe und sehr viele Kraniche, die sich hier versammeln. Im Augenblick sind wir in Quesnel im Starbucks und es regnet wieder in Strömen aus grauem Himmel.

Nächster Halt: Barkerville, Prince George und dann in Richtung Jasper.

Gruß
Ingrid und Michael

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2086



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Gruß aus Kanada
« am: 18.September 2018 03:47:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
@Zypresse: Wir haben öfters an Euch gedacht, wenn wir Rampen und Rollstuhlzeichen an jeder Ecke gesehen haben. Hoffen wir mal gemeinsam auf besseres Wetter...  cheesy

Ja, das Wetter könnte Marianne und Michael bekannt vorkommen.  grin  Mit diesem Camper würde es sich auch im Oz Outback viel besser aushalten lassen, das Teil ist im Gegensatz zu allem was wir bisher hatten der pure Luxus. Sogar unseren Spannungswandler haben wir ganz umsonst eingepackt, so etwas ist bereits im Autocockpit eingebaut und man kann währen der Fahrt alles laden.

Heute stehen wir zum ersten Mal auf einem R+V Campground mit Strom und Internet und Dumping für 39 Dollar. Drei Mal haben wir bisher in Provincial Parks gestanden für 20 Dollar. Und drei Mal in Recreation Sites an Seen weit ab von Highways, über Forest Roads zu erreichen, für umsonst.
Unser Camper ist der schmutzigste auf dem Platz hier, nach all den Regenfahrten über Gravel.

Barkerville hat uns sehr gut gefallen, viele historische Gebäude (es war um 1870 mal die größte Stadt nördlich von San Francisco) und es hat sogar aufgehört zu regnen.

Heute waren wir auf dem Highway unterwegs von Prince George in Richtung Jasper. Zwei Schwarzbären mit Jungtier, ein Paar konnte ich fotografieren. Moose und Elk haben wir leider noch nicht gesehen, da hoffen wir auch auf die höheren Lagen in den Rockies.
Dafür war am Morgen ein hübscher Blue Jay direkt an unserem Camper, den ich ausgiebig fotografieren könnte.

Einkaufen ist hier wie immer auch ein Erlebnis, bei manchen Preisen muss man aber erst mal schlucken. Vieles kostet ungefähr gleich wie bei uns. Mensch, was sind wir verwöhnt von den Preisen in Südafrika...!  shocked

Alle Portionen sind ziemlich groß, aber wir kaufen was uns schmeckt und worauf wir Lust haben. Unser Kühlschrank ist riesig, inklusive großem Gefrierfach.
Auch die Töpfe und Pfannen sind sehr gut bei Fraserway, eine so gut beschichtete Pfanne hatten wir auch noch nie. Kann mich an die Schweinerei erinnern, wenn man in den Blechdingern bei SanPaks Rührei macht. Hier reicht einmal auswischen mit Zewa.

Hier mal ein paar Beispiele für den täglichen Einkauf:
Beef Fillet pro Kilo 51 Dollar
Feta Käse 3 Scheiben 8 Dollar
1/2 Pfund Butter 4 Dollar ( es gab auch Bio Butter für 12 (!) Dollar)
Vorgegarte Pasta 350 gr, 4,60 Dollar
230 gr Humus 4,30 Dollar
130 Gramm Pfeffersalami 6 Dollar
1 Kilo Paprika 7 Dollar
2 Liter Milch 3,80 (geht noch teurer in Glasflasche)

Kurs ist aktuell ca. 3/4.

Am Abend sitzen wir dann in der ausgefahrenen Sitzecke mit Heizung und 6°C Außentemperatur.

So, heute kochen wir etwas Indisches und trinken dazu einen Sauvignon Blanc aus dem Okanagan Valley. Ein Gin Tonic schmeckt auch ohne Sonnenuntergang.  grin  Morgen gibt es Sockeye Lachs mit Salat.

Egal ob Regen oder Sonnenschein, hauptsache Urlaub, raus aus dem Alltag und nicht mehr an die Arbeit denken. Noch knapp 14 Tage....  kiss

Gruß
Ingrid und Michael
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2086



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Gruß aus Kanada
« am: 22.September 2018 22:55:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, wir haben auch mal wieder Internet!  grin
Sitzen gerade im Visitor Center in Lake Louise.

ZUM CAMPER:
Es ist wunderbar mit dem Slide Out. In 20 Sekunden ist er rausgefahren, wenn man mal rein will. Gar kein Problem, hat uns noch nicht ein einziges Mal genervt. Im Gegenteil, das Raumgefühl ist wunderbar. Und einen geraden Stellplatz haben wir auch für eine Mittagspause immer gefunden.
Vor allem, wenn man bei dem schlechten Wetter hier am Abend doch eigentlich immer drinnen hockt. Und den Tisch mit Sitzbank im Slideout kann man beim Ausfahren nivellieren, so dass man immer gerade essen kann, auch wenn der Camper doch mal ein wenig schief steht. Unsere Sitzbank ist halbrund, so dass man bequem auch mal die Füße seitlich hochlegen kann.

Wir haben auch eine andere Aufteilung als auf den Bilden von Beate: Sitzecke links, dahinter großer Kühlschrank mit Gefrierfach. Spüle am Eingang nicht am Bett, Herd daneben, dann das Bad mit etwas anderer Aufteilung. Der Tisch ist größer, am bet ist ein Kleiderschrank. Dafür gibt es nur ein Fenster, aber das ist sowieso immer beschlagen und feucht - also eher ein Vorteil. Schön ist das gepolsterte Kopfende, da ist es nie feucht und immer schön warm.
Die Bettdecken sind warm und extra lang, wir haben darin noch nicht gefroren - bei heute -2°C nachts. Die Heizung funktioniert auch wunderbar.
Wenn es den Camper doch auch in anderen Ländern geben würde....
Allerdings hat er auch einen stolzen Preis.

In der Hochsaison im Sommer muss es hier gräßlich voll sein, sogar jetzt bekommt man keinen Stellplatz in den Parks mit Strom ohne Vorbuchung. Aber wir brauchen den auch nicht und wir wollen ja auch flexibel sein und sind sowieso eher auf den Nebenstrecken unterwegs,

Einen Tag nach meinem letzten Eintrag waren wir dann in Jasper, dort hatten wir den einigen vollen Sonnentag mit blauem Himmel und zwei Tage Sonne-Wolken Mix. Viel Wildlife gesehen, alleine 8 Elche auf dem Weg zum Maligne Lake, einem Bären am Pyramid Lake und einen 14-Ender Hirsch in der Stadt.

Erschreckend war der Wald rund um Jasper, mehr als die Hälfte der Fläche hatte der Pine Beetle zerstört. Totes Nadelgehölz so weit das Auge reicht. Orangerote Bäume überall, nicht auszudenken wie das dort in ein paar Jahren aussieht. Am Medicine Lake hatte es 2015 gebrannt, toter Wald am See. Und der schöne Angel Glacier und Edith Carvell war ganz gesperrt. Wie gut, dass wir diese Stellen damals schon bei schönstem Wetter gesehen hatten...  rolleyes

Die letzten drei Tage waren dann wieder sehr schlecht vom Wetter her. Regen und Schnee, je nach Höhenlage. Viele Dickhornschafe auf dem Weg nach Hinton gesehen. Dann über die Forestry Trunk Road im Matsch einige hundert Kilometer gefahren, ebenfalls mit Hirschen und Dickhornschafen. Unser Camper sieht aus wie Sau, aber das muss ja auch so sein bei einem Offroad-Fahrzeug.  grin

Am Morgen waren wir eingeschneit. Dadür ganz alleine im Ram Falls Provicial Park, ein Traum. Kein Wunder, dass ich immer dieses doofe Lied "Winter in Kanada" im Kopf habe....  grin

Am Icefield Parkway heute Null Sicht, nur Wolken. Hier in Lake Louise wieder der normale Tourismusrummel, die nächsten Tage soll es aber wieder sonnig werden. Revelstoke ist nächste Ziel, da hatten wir bei der ersten Reise nur Regen.

Hauptsache raus aus den Bergen, die letzte Woche wird wohl sonnig mit zweistelligen Temperaturen in Richtung Küste. Dann können wir endlich mal wieder die kurzen Ärmel raus kramen.

Bis bald
Ingrid und Michael
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
« Letzte Änderung: 23.September 2018 04:17:38 von Ingrid » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2086



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Gruß aus Kanada
« am: 25.September 2018 00:47:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Noch ein kurzer Gruß aus Revelstoke.

Gestern haben wir ganz allein direkt am Seeufer des Revelstone Lake gestanden, ein Stausee. Mit privatem Streifenhörnchen-Modell und wenigstens ohne Regen.

Mount Revelstoke will uns auch dieses Mal nicht, unten noch Sonne und oben dann dichte Wolken und Null Sicht. Da der Wetterbericht für morgen auch Ähnliches vorhersagt haben wir uns entschlossen weiter in Richtung Kamloops und dann nach Whistler zu fahren. Da soll es die ganze Woche sonnig sein und über 20°C.

Vielleicht will es sich das Kanadische Wetter nicht ganz mit uns verderben...  grin

Gruß
Ingrid und Michael
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2086



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Gruß aus Kanada
« am: 28.September 2018 21:10:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Gruß aus Whistler, der zweite Tag mit strahlendem Sonnenschein!
Fahren heute noch bis Squamish, dann wird gepackt. Morgen müssen wir den Camper abgeben.
Trotz schlechtem Wetter (Kanadier sagen, es war der mieseste September seit Jahren - aber immer noch besser als Rauch von zahlreichen Wildfeuern im August) haben wir viel erlebt und gesehen. Statt am Abend draußen am Lagerfeuer waren wir meist drinnen an der Heizung. Um so dankbarer waren wir für den geräumigen Camper. In den letzten Tagen war es dann schöner, so konnten wir dann endlich auch mal draußen am Lagerfeier sitzen.
Von zwei Highlights kann ich berichten: Wir haben drei Schneeziegen gesehen, sogar mit Nachwuchs und konnten sie gut fotografieren.  kiss Ein eher seltenes Wildlife-Erlebnis.

Und noch ein tolles Erlebnis. Vor 2,5 Wochen waren wir an einem schönen See mittags wandern. Dort haben wir mal wieder die Augenmuschel der Nikon verloren. Es fing dann an zu regnen und wir hatten meine Lust, den 5 Kilometer Weg noch einmal zu gehen und sind weiter gefahren. Vorgestern waren wir dann noch einmal am Big Bar Lake und dann sind wir den Weg bei Sonnenschein noch einmal gelaufen, auf der Suche nach dem kleinen Plastikteil. Zwischenzeitlich hatte es dort auch mal geschneit und nein - wir haben sie natürlich nicht wieder gefunden.
Der Stellplatz war toll, wir haben dort übernachtet. Und am Info Bord war ein Zettel: Nikon, your´s? und dort klemmte tatsächlich unsere Augenmuschel. Der Herr, der sie eine Woche vorher gefunden hatte war noch dort und freute sich mit uns über die Zusammenführung von Kamera und Plastikteil.  cheesy
Das ist doch wie ein Sechser im Lotto, oder?  cheesy

So, das war es aus Kanda. Die Seilbahn in Whistler fährt nicht, erst am Wochenende. Somit besuchen wir gleich noch den Berg bei Squamish.

Gruß
Ingrid und Michael

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
« Letzte Änderung: 29.September 2018 20:36:18 von Ingrid » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0489 Sekunden. 19 Queries.