| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  14.November 2018 14:54:20

Seiten: 1 [2] 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute  (Gelesen 1181 mal)
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 03.November 2018 07:04:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ganz viel Spaß @nna  cheesy und gute Fahrt!

Ja wir sind begeistert und freuen uns auch schon auf De Hoop, hoffentlich sind sie dort auch noch: dieses Jahr muss dort wohl ein Rekord an Sichtungen gewesen sein. Wir sind gespannt  cheesy
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 242





Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 03.November 2018 08:41:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Guten Morgen,

@Trinity - wie schön, dass Du uns teilhaben lässt. Da kommen wieder die wunderschönen Erinnerungen.
(Oh, das wäre aber sehr schade, wenn das kleine Örtchen seinen "Sicherheitsstatus" verlieren würde!)

@Marianne, viel Freude auf Tasmanien.
@Karin, auch Euch viel Freude!

Liebe Grüße in die Runde
Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2008



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 03.November 2018 09:04:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo trinity,

ich erfreue mich sehr an deinen Fotos.
Tolle Wal jumps!

Über die Meldung, dass es in de Kelders gefährlich sein soll, bin ich aber entsetzt  shocked
Ich finde die Meldungen sind im Moment sehr geballt, auch von Kapstadt und auch Namibia.
Ich weiß nicht, wie ich das einschätzen soll ...

Einen wunderschönen Tag ....

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 03.November 2018 09:10:33 »
Antwort mit Zitat nach oben

Nochmal Paternoster












Bei den kaptölpeln



Baboon Point



Das kleine Baby, auf das ich beinahe draufgelatscht wäre  shocked









Flamingos am Wegesrand





Das einzige Fischerboot beim Abtransport in Paternoster



Ein bisschen Südstaatenfeeling im West Coast NP





Für mich die Indianerköpfe im West Coast NP







Und eine der Schlangen auf der Straße



Irgendwo bei Kapstadt



Nochmal der Pass









Und meinen steinengel vom letzten Jahr hab ich auch wieder gefunden  grin













LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2037



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 03.November 2018 09:40:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Toll, so viele Wale - und wunderbar springend erwischt. Wir sollten wohl doch nicht immer im März ans Kap fahren....  grin
Meine Hermanus-Walseite ist so uralt, das sind noch eingescannte Dias!    rolleyes
Wir haben zwar nächstes Jahr schon wieder Südafrika im Oktober geplant, aber da haben wir uns dann nach 3,5 Jahren noch mal für den Norden rund um und im Kruger entschieden.

Auf die Sicherheitslage wurden wir in diesem Jahr auch mehrmals in Paternoster aufmerksam gemacht. Beschaffungsdiebstähle wegen Drogen haben wohl stark zugenommen, mitbekommen haben wir davon vor Ort aber nichts.

Ein bisschen Mitreisen in unser Lieblingsland tut gut, nach dem Wetter-Reinfall mit Regen, Kälte und Schnee in Kanada. Wenigstens hatten wir nach der Rückkehr noch einen wunderbaren sonnigen und warmen Oktober in Deutschland.

Auf De Hoop bin ich gespannt, ist bei uns schon wieder so lange her... Mittlerweile sind dort ja einige tolle Unterkünfte dazu gekommen.

Schöne Reise noch und ich freue mich auf die Fortsetzung!

Gruß
Ingrid




Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 04.November 2018 08:49:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Text kommt später, hier ein paar Bilder von gestern:



















LGTrinity
« Letzte Änderung: 04.November 2018 09:49:53 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 05.November 2018 06:29:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Guten Morgen zusammen und liebe Grüße vom De Hoop!

Wir waren vorgestern vor dem Frühstück kurz unten bei uns an den Felsen, weil wie beim Blick auf dem Fenster beim Zähneputzen zwei Wale gesehen haben, die ganz nah an der Küste waren. Ich hab dann versucht sie mit der Drohne aufzunehmen, leider ohne Erfolg- es ist wirklich schwer abzuschätzen, wie weit man draußen ist, eine entsprechende Höhe einzuhalten um die Tiere nicht zu stören und dabei sieht man auf dem Handydisplay in der Sonne fast nichts.

Nach den Frühstück sind wir dann gleich los zum Duiwelsgattrail. Wir sind auf der Höhe kurz vor dem Coffee on the Rocks (da ist ein Parkplatz und eine Aussichtsplattform) eingestiegen und bis ein kleines Stück nach der Cliff Lodge gewandert, ich glaube bis kurz vor Beginn des Nature Reserves. Ich könnte von der Kurve sehr gut die Sandsünen oben sehen. Dann hat sich leider der Knöchel von meinem Mann wieder gemeldet, weil das Terrain ja schon sehr uneben ist.  Wir wollten nichts riskieren und sind erstmal dort auf einer Bank verweilt und danach bei der nächstmöglichen Ausstiegsmöglichkeit über die Straße zurück.

Von Anfang an haben uns ganz nah an der Küste großen Walgruppen begleitet. Es war der schönste Walk überhaupt bisher wir wussten teilweise gar nicht welchem Tier wir jetzt gerade zusehen sollten  cheesy

Weil es absolut windstill war und auch etwas bewölkt, habe ich mein Glück mit der Drohne versucht und war erfolgreich. Es ist schon wahnsinnig toll die Tiere mal in ihrer gesamten Größe zu sehen und dann sogar eine Mutter mit ihrem Kalb zu sehen war einfach atemberaubend. Das erst Bild aus meinem gestrigen Beitrag ist dabei entstanden    smiley

Es war traumhaft und wir haben keine gefährlichen Getsalten ausmachen können. Der Mann den wie bei uns hinterm Haus gesehen hatten, haben wir bei Abfahrt zum Trail übrigens wieder gesehen: es war ein Bauarbeiter vom Haus zwei Häuser neben unserem  rolleyes  In es dann alles etwas hineininterpretiert, wenn einem solche Warnungen ausgesprochen werden. Aber besser vorsichtig sein und es passiert nicht, als umgekehrt. Und hat es auch sehr getroffen, weil wir usb letztes Jahr hier am sichersten gefühlt hätten und es einfach ein traumhaftes Örtchen mit wahnsinnig toller Küste.

Den Abend haben wir im Blue Goose gegessen usb vor dem Kamin ausklingen lassen. Wir kommen in diese Unterkunft sicher zurück! Und dann noch länger  cheesy

Gestern ging es dann ‚leider‘ bereits weiter zum De Hoop: dieses Mal
Hab ich zwei Navigationen parallel laufen lassen und mit vorher genau die Beschreibung angesehen, damit wir dieses Jahr am richtigen Eingang landen und nicht wieder in der Pottberg Sektion  rolleyes

Und es hat beim ersten Anlauf direkt geklappt  cool auf dem Weg haben wir in Bredadorp noch beim Shipwreck Museum angehalten und uns die Ausstellung angesehen. Das Museum ist in einer alten Kirche untergebracht und enthält viele Stücke von versunkenen Schiffen aus der Region und noch eine Sammlung von alten Kutschen usb einem alten Feuerwehrauto. Ist nicht riesig aber für einen kleinen Stopp ganz nett. Zumal wir tatsächlich einmal etwas früher dran waren usb bei Ankunft im De Hoop noch kurz im Restaurant warten mussten, bis wir Einchecken konnten. Beim Einchecken würden wir nochmal sauf die große Baboon Gruppe hingewiesen die direkt am Main Camp lebt und jede Gekegenheit nutzt, wenn sie ein offenes Febster oder eine offenen Tür sehen.

Unsere Dassie Suite ist wirklich sehr schön mit einer freistehenden alten Badewanne, einem kleinen Sekretär, Himmelbett und einem offenen Kamin.

Da es sehr heiss war, haben wir usb nochmal schnell umgezogen und sind dann weiter zu den Dünen. Vorab sind wir noch einmal nach rechts zu dem Viewpoint De Mond mit Blick über den Fluss und dann ab zu Koppie Allen zu den Dünen und den Stränden mit den Tidenpools. Leider war es gestern extrem stürmisch - was in Verbindung mit großen Sandmengen nicht insbesondre so optima ist  grin  Wir wurden regelrecht gesamdstrahlt und es tat richtig weh an den Beinen  shocked  Es war aber auch ein faszinierender Anblick, der Sand der über die Düne weht  smiley

Wir sind dann weiter Richtung Strand und haben vor lauter Wind und Sand ganz vergessen, den Ausblick von den Dünen aufs Meer anzusehen... wenn es heute hoffentlich nicht wie angekündigt regnet, holen wir das vielleicht noch nach.

Auf dem Weg zu den Tidenpools haben wie auf der linken Seite noch ein wahnsinnig tolle Unterkunft entdeckt: die Beach Losge. Ganz neu und sag von außen total beeindruckend aus mit Blick auf die Dünen. Ich werde nachher mal fragen, was dort die Ünernachtung kostet. Bei unserer Buchung hatte ich die nicht gesehen.

Unten angekommen war das Meer wie erwartet so aufgewühlt, dass es zwar riesigen Spaß gemacht hat den Wellen zuzusehen, aber die Wale soweit draußen steh, dass man sie nur aus der Ferne betrachten könnte beim schnauben, sie wohl bei der stürmischen See selbst keine Lust hatten zum springen.

Nachdem wir noch einen Strand weiterlaufen waren sind wir wieder an den ersten Feksen zurückgekehrt und haben und dort hingesetz und dem wellensliel zugedheen. Es war sehr svjöm, wenn weibisch immer unsere Basecaps festhalten mussten, damit sie nicht wegfliegen und ich mittlerweile sogar Sand im Mund hatte.

Abends waren wir dann im Fig Tree Restaurant essen, der Tisch ist für Übernachtungsgäste automatisch reserviert und bei usb war das Essen inclusive. Ich dachte eigentlich wir hätten nur das Frühstück mitgebucht. Aber umso besser. Das Essen selbst war leider bishe das svhlexhteste auf unserer Tour, aber wie sind von den Mationalparks wesentlich schlechteres gewohnt in Bezug auf Unterkunft und essen, also was soll’s. Von meinem Mann soll ich euch aber den Tipp geben, mittags noch etwas zu essen, er ist leider bei den kleinenPortionen nicht satt geworden.

Die Getränke in der Minibar sind übrigens ebenfalls inclusive. Zusätzlich war in unserem Zimmer noch ein Päckchen Holz für uns erwitgekegt mit Anzünder und Streichhölzern, so dass wir’s auch hier den Abend bei zwei Gläsern Black Oystercatcher, einem Kaminfeuer bei den Geräuschen vom tobenden Wind ausklingen ließen

Die Dassie Suite liegt übrigens sehr günstig direkt beim Pool / Spa und nicht weit vom Restaurant entfernt mit Blick auf den Fluss. Am Check In haben sie uns auch gesagt, dass sie das beliebteste Zimmer ist  grin

Jetzt hat es gerade angefangen zu regnen und ich geh mich jetzt mal fertig machen, Checkout ist schon um 10 Ihr. Drückt uns die Daumen, dass es wieder aufhört, ich will einmal noch zu den Dünn und das Panorama mit dem Blick aufs Meer genießen.

Euch einen guten Start in die neue Woche und keine Grüße
Trinity

@Ingrid: ich hoffe, die Infos geben Dir einen guten Überblick über die aktuellen Unterkünfte im De Hoop. Bilder folgen, es soll die nächsten zwei Tage in denen wir in Mosselbay sind durchgehend regnen, da hab ich sicher Gelegenheit dafür

@yvy: ja mich hat es auch bestürzt - vor allem weil die Hinweise so ungefragt und drängend waren. Die Dame in dem Auto hat mich ja extra zurückgerufen. Ich hatte auf meinem Rückweg durch die Büsche richtig Panik, weil sie mir von Vergewaltigungen erzählt hat, da bin ich nach oben gerannt. Und für den Trail haben wie unserem Schmuck und unsere aktuellen Handys lieber im Safe gelassen. Aber wie gesagt, wir könnten nichts erkennen und der Junge Mann hinter dem Haus hatte im Endeffekt ja einen guten Grund dort zu sein.  Ich glaube in der heutigen Situation auch bei uns in Deutschland, muss man einfach Umdenken und kann leider nicht mehr so unbedarft auf das Gute in den Menschen setzen...

@Christina: Oh ja, wir sammeln gerade sehr viele schöne Erinnerungen

@ Karin: hab nicht mitbekommen, dass Du auch gerade unterwegs bist: daher Dir auch ganz viel Spaß!
LGTrinity
« Letzte Änderung: 05.November 2018 06:32:35 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ahnma

*

Offline

Einträge: 5



Afrika 4 Life!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 05.November 2018 06:59:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Bilder sind ja TRAUMHAFT. Ich bin baff und hin und weg.
Hast du uns schon verraten, welche Kamera du benutzt? Wenn nicht, frage ich mal ganz offiziell danach. ^^ Obwohl ich mir vorstellen kann, dass ich selbst mit besserem Equipment nicht solche Bilder schießen könnte.  rolleyes
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ali

**

Offline

Einträge: 594



Koooomm nach Südafrika

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 05.November 2018 07:21:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: trinity am 05.November 2018 06:29:24
Auf dem Weg zu den Tidenpools haben wie auf der linken Seite noch ein wahnsinnig tolle Unterkunft entdeckt: die Beach Losge. Ganz neu und sag von außen total beeindruckend aus mit Blick auf die Dünen. Ich werde nachher mal fragen, was dort die Ünernachtung kostet. Bei unserer Buchung hatte ich die nicht gesehen.


Kostet knapp 800 Euro pro Nacht mit Frühstück und Abendessen.
https://www.booking.com/hotel/za/morukuru-beach-lodge.de.html

Ali

Die Törichten besuchen in den fremden Ländern die Museen.Die Weisen aber gehen in die Tavernen
(Erich Kästner)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2008



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 05.November 2018 18:30:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wunderschöne Lodge, leider über meinem Budget  undecided
Aber mit Vollpension  wink

Allerdings schade, dass Naturschutzgebiete immer mehr zugebaut werden.
Darf das so nahe überhaupt sein?

LG yvy

PS. Vergewaltigung finde ich jetzt noch schlimmer !  shocked
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 05.November 2018 21:12:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

ja, die Lodge liegt leider auch über unserem Budget, danke Ali für den Link  smiley - ich fand es auch merkwürdig, dass sie so nah daran gebaut ist aber von der Düne sieht man sie nicht und vom Strand ist sie ein gutes Stück entfernt und somit auch nicht sichtbar. nur vom Weg aus.  Ich muss meine ‚Empfehlung‘ für die Dassie Suite allerdings auch etwas korrigieren bzw. relativieren: beim Checkout haben sie mir nämlich mitgeteilt, dass ich bei Buchung nur eine Person im Zimmer angegeben habe und wegen der Verpflegung deshalb der gleiche Preis für die zweite Person jetzt zusätzlich fällig wird    rolleyes 

Klar, mein Fehler - das lag wohl an dem ganzen gehuddele mit den vielen Unterkünften auf einmal und meinem Kampf mit dem VISA 3 D Secure Sch.... bei der Bezahlung.  Damit ist allerdings das im Verhältnis schlechte Essen umso schlimmer und die Beach Losge mit Vollpension dagegen ja fast ein Schnäppchen  shocked  und dort sind bestimmt nicht so viele Stechmücken durch die Türen geschlüpft  huh

Na ja aber im Endeffekt war es sehr gemütlich und angenehm, direkt im Park übernachtet zu haben. Aber mein Mann hat schon angekündigt, dass er dort nicht mehr hin will.

Bei unserem zweiten Besuch der Düne heute hatten wir übrigens Glück: es war gerade ein 20 Minuten Slot die Sonne draußen und wegen dem Regen vorher wurde der Sand nicht so aufgewirbelt wie an Tag zuvor. Somit konnnte ich den Ausblick aufs Meer dann doch noch genießen  cheesy

Das Wetter insgesamt war aber heute sehr bescheiden: wir sind über Malgas oder Malagas mit der manuell betriebenen Flussfähre (wirklich sehr lustig anzusehen, yvy) und einem kurzen Zwischenstopp in Witsand (der Kinderstube der Wale)  und einem Lunch im Anchorage Beach Restaurant (Ambiente zwar etwas schmuddelig, aber hübsche Dekodetails, super Blick auf den schönen Strand, ganz frisches Seafood und netter Besitzer - er hat uns erzählt - wenn wie es richtig verstanden haben sind dort dieses Jahr 740 Wale geboren worden) weiter nach Mossel Bay. 

Dort angekommen wollten wir noch nach George aber es war schon zu spät um noch in das Museum zu gehen und unser Sansboardning konnte wegen dem schlechten Wetter leider auch nicht stattfinden.

Dann haben wir halt ein schönes Gläschen Wein in unserem Guesthouse getrunken und sind etwas früher zu unserem gebuchten Restaurant: Transkaroo in Groot Brak Rivier.  Sehr leckeres Essem riesige Portionen aber es war trotz Kaminfeuer (an dem wir Gott sei Dank direkt saßen) immer noch sau kalt in dem Raum.

Meine Kameras hab ich hier in dem Beitrag noch nicht erwähnt, nur in andern Beiträgen hier zum Thema Technik: Canon EOS 600D und eine Sony RX10 III und ganz neu die DJI Mavi Air für die Luftaufnahmen. 

Viele liebe Grüße
Trinity

PS: Ja, yvy, ich konnte es meinem Mann gar nicht sagen, mich hat es auch total geschockt, zumal bei unserer Abreise in Deutschland gerade der Fall des jungen Mädchens in der Presse war, die mit einem Getränk außer Gefecht gesetzt und dann gleich von einer ganzen Gruppe vergewaltigt wurde  cry Schlimm, einfach nur schlimm. Und viel schlimmer: die Opfer treten dabei mehr und mehr in den Hintergrund!





LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2008



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 05.November 2018 21:30:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich habe nur einige Schlangen Fotos vom Dassie Cottage gesehen  shocked
Ist für mich auch raus.

Rund um Knysna gibt es noch schlimme Feuer.
Hoffentlich seid ihr nicht mehr betroffen.

Lg yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
« Letzte Änderung: 05.November 2018 21:32:16 von yvy » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 06.November 2018 06:22:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Schlangenfofos hab ich Gott sei Dank nicht gesehen  shocked und außer Stechmücken und einem Käfer, war auch sonst nichts lebendiges in unserem Zimmer. Evtl. ein Vögelchen im Dach  cheesy

Wir haben uns gestern bei unserer Gastgeberin erkundigt, weil wir ja nach George fahren wollen und der Montagu Pass die letzten Tage noch gesperrt war. Das letzte Update was ich kenne ist, dass dienoedrigereb Temperaturen der letzten Tage den Einsatzkräften geholfen haben. Und heute Nacht hat es hier heftig geregnet, vielleicht hat das jetzt auch positiv gewirkt. Das schlimme ist, dass es ein kontrolliertes Feuer war, dass außer Kontrolle geraten ist  und mehrere Kinder, eine schwangere Frau und ein Feuerwehrmann mit dem Leben zahlen mussten  cry

Ich hoffe, dass sie es jetzt wieder unter Kontrolle haben, wir werden sehen..

Liebe Grüße
Trinity
LGTrinity
« Letzte Änderung: 06.November 2018 06:22:50 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 06.November 2018 06:56:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
.. und hier noch ein paar Ekndrückw vom De Hoop und unterwegs nach Mossel Bay

Bredasdorp:





















Dassie Suite











Weiß jemand, was das für ein Vogel ist? Ist mit seinen langen Beinen stolziert wie ein Storch  cheesy















































Fähre in Malgas:











Witsand:











LGTrinity
« Letzte Änderung: 06.November 2018 07:03:31 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2008



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 06.November 2018 07:13:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Könnte das ein Sekretär Vogel sein?

Schön, dass es die alte Fähre noch gibt.
Das Museum fanden wir auch nett.
Habt ihr was von den zahmen Stachelrochen an der Struis Baai gehört?

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2037



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 06.November 2018 07:15:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Dein Vogel ist ein Sekretär.    grin
https://de.wikipedia.org/wiki/Sekret%C3%A4r_(Vogel)

Gruß
Ingrid
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2008



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 06.November 2018 07:19:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir machen auf der Fahrt von Wilderness aus zuerst Margarets Viewpoint,
Brenton on Sea, dann Knysna Heads mit East Head Café Stopp.
Danach geht es nach Plett an den Keurboom Strand zum Lookout Deck,
evtl. gibt es dort nette Sandskulpturen.

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4435



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 06.November 2018 08:36:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Trinity,
eure Erlebnisse in De Kelders klingen ja traumhaft! Bis auf die Erzählungen mit den Überfällen...  shocked
Wir sind dort im Ort nicht so richtig fündig geworden und nun doch auf Hermanus ausgewichen. Wale sind zu unserer Reisezeit ja sowieso nicht mehr dort...
Viel Spaß weiterhin!
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2437



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 06.November 2018 23:13:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich bin nachgereist . Klasse. Fantastische Aufnahmen!

Katja DeKelders ist einfach ziemlich teuer geworden. Wir waren 2006 dort. In der Whalesong Lodge. War wirklich traumhaft. Ich weiß nicht mehr wie viel wir gezahlt haben, aber es war nicht mehr als 120. Das war damals so meine Schmerzgrenze bei Hotels.
http://born4travel.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #20 am: 07.November 2018 08:50:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Guten Morgrn in die Rubde und schön, dass Du nachgereist bist , Muhtsch  cheesy

danke für das zuordnen meiner Vogelaufnahme, yvy und  Ingrid  smiley der war wirklich lustig anzusehen, wie er so durch die Vegetation gestapft ist  grin

Danke für die Infos zu Deiner Planung, yvy, the Heads und Brenton on Sea steht auch schon auf meiner Liste den Viewpoint und das Lookout Deck werd ich in für Tour einbauen. Wir werden wahrscheinlich aber erstmal das Gepäck abladen in Plett und dann zurück fahren - mal sehen wann wir loskommen und wie das Wetter heute so ist.

In De Kelders war unsere Unterkunft über Air BnB im Verhältnis sehr günstig, wir haben rund 115 € p. P. Gezahlt und das Frühstück einmal kaufen und dann zubereiten war auch ganz easy, Food Lovers Market in Cape Town sei Dank  grin

Katja, den Duiwelsgattrail und auch die Klipgathöhle im Walker Bay Nature Reserve, wo wir letztes Jahr waren, kann ich Dir auch ohne Wale empfehlen, die Aussichten sind wahnsinnig schön. Vielleicht passt es ja als Ausflug oder bei der Weiterreise.

Struisbaai waren wir letztes Jahr bei unserem Ausflug zum Cap Aghukas, yvy, da waren leider keine Rochen an der Bucht. Dieses Jahr haben wir den Schlenker zugunsten der Zeit in De Hoop ausgelassen.

So wir haben gerade gefrühstückt, jetzt geht es weiter. Bericht von gestern folgt  grin

Liebe Grüße
Trinity
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0398 Sekunden. 26 Queries.