| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  16.Dezember 2018 12:24:44

Seiten: 1 2 3 [4] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute  (Gelesen 1971 mal)
trinity

**

Offline

Einträge: 731



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 14.November 2018 06:28:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke Dir, Katja und sehr gerne  cheesy  Ja es ist immer wieder ganz anders, bei jedem Drive immer wieder neue Situationen und beeindruckende Erlebnisse  smiley

Vielleicht hilft es Dir yvy: mein Mann ernährt sich (aus meiner Sicht sogar schon leider) fast ausschließlich von Fleisch und er liebt in Kapstadt die Steakhouses und bestellt sich dort mit Wonne die 500 g Steaks. Er hat aber selbst gesagt, dass er das Essen vom Serendipity nicht missen möchte, weil da einfach mit so feinen Geschmacksnoten experimentiert wird. Und satt waren wir beide. Es sind keine Mini Portionen. Wenn Du willst, kann ich Dir die Bilder schicken, wir machen unsere Family zu Hause damit immer neidisch  tongue

Und am Essen könnt Ihr ja vielleicht besser an anderen Orten sparen  cheesy vielleicht sogar besser auf einer Eurer anderen Reisen in einem anderen Land  wink

Wir waren gestern wieder auf unserem Lieblingsweingut Springfield Estate und sind dort sehr herzlich versorgt worden. Wir durften die Location mit einem extra Glas von unserem Lieblingswein sogar noch nach der Öffnungszeit weiter genießen. Am Abend sind wir dann auf Empfehlung unserer Gastgeber zum Dinner in das Robertson Small Hotel: war sehr lecker und eine schöne Atmosphäre  cheesy und wir könnten zum ersten Mal abends draußen sitzen.

Liebe Grüße von der von ägyptischen Enten geweckten Trinity  grin
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2021



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 14.November 2018 06:41:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir haben aber schon so viele hochpreisige Restaurants gebucht  wink ...
Wir werden immer von den Gänsen geweckt  shocked
Genießt die letzten Tage...
Lg yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 731



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 14.November 2018 16:52:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich würd die Reservierung einfach mal lassen und dann spontan entscheiden. Andersherum wird es nicht gehen, wir hatten an der Rezeption von unserem Guesthouse gehört, dass andere Gäste wohl vergeblich auf der Warteliste waren..

Vielen Dank, das tun wir hier mit viel Wein  grin und irgendwelche Vögel sind es hier immer, im Kichaka hat einer mit dem Schnabel so laut an die Scheibe geklopft, das hat sich angehört als wäre der Room Service da  rolleyes

Ich bräuchte mal Eure Einschätzung: wir wollen morgen von Robertson über Stoney Point / Bettys Bay mach Somerset West. Was ist denn die beste Straße in Bezug auf den Bodenbelag, also geteert: unser Navi schlägt die Kombi R60 dann über Michells Pass auf R 43 und dann R44 weiter vor. Passt das oder gibt es noch einen schnellereren Weg? Franschhoek Pass hatten wir letztes Jahr und nach Stellenbosch fahren wir zum Abendessen.

Liebe Grüße
Trinity
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 261





Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 14.November 2018 17:28:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Trinity,

die vorgeschlagene Strecke ist wunderbar zu fahren!
Solltet ihr genügend Zeit - und Hunger unterwegs - haben, nehmt ab hinter  Caledon die R320 - das Hemel-and-Aarde-Tal! Ein Weingut reiht sich links und rechts ans andere, Lunch im "Creation" ist seeehr zu empfehlen.
http://www.whalecoast.info/1139-2/
Und falls ihr in Somerset West nicht noch nach Stellenbosch wollt - in Somerset West ist das "Stefanies Place" auch sehr gut.

Weiterhin schönen Urlaub!
Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 731



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 15.November 2018 05:42:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo in die Runde,

vielen Dank für die Infos, Christina. Das hilft sehr. Je nachdem wann wir hier losfahren, kucken wir mal wie weit unser Hunger gediehen ist  cheesy Aber ich glaub um die Fahrt durch das Tal richtig zu genießen, bleibt uns heut nicht so viel Gelegenheit. Für die nächste Reise ist die Route aber schon fix eingeplant  cheesy

Momentan bin ich noch satt von gestern Abend  grin da waren wir hier in Robertson im Mo & Rose. Einem Restaurant in einem neu eröffneten Guesthouse. Sehr gutes Essen, nur der Service muss sich noch einstellen. Wir haben unsere Bestellung erst ca. 1 Stunde nach eintreffen aufgeben können und haben nach 1 1/2 Stubden erst die Vorspeise bekommen. Aber es war ihr 4 Tag nach Neueröffnung, da kann man noch beide Augen zudrücken.

Unser Ausflug nach Mc Gregor gestern war sehr ernüchternd- die im Reiseführer angekündigten ganz tollen viktorianischen Häuser haben sich vor uns gut versteckt  rolleyes und auch die angekündigte Gesteinsformation auf dem Rückweg nach Robertson war nicht aufzufinden.. bei zwei Weingütern waren wir noch, die uns die Gastgeber empfohlen hatten Van Loveren und Rooiberg - aber beide machten auf uns den Eindruck Massenabfertigung, so sind wir lieber wieder zum Springfield Estate, zu dem wir vorgestern noch eine Einladung für ein Gläschen von unserem Lieblingswein erhalten hatten.

Die Zeit hier in Südafrika neigt sich jetzt leider massiv dem Ende zu, ich freue mich jetzt riesig auf die Pinguine und ein paar Stopps in Kapstadt und dann gehts morgen schon wieder zurück  cry

Liebe Grüße von der schon wieder von den Enten geweckten
Trinity
LGTrinity
« Letzte Änderung: 15.November 2018 05:43:45 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 731



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 15.November 2018 10:40:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal kurz Eure Einschätzung: lohnt sich der Abstecher zum Cape Hangklip nach unserem Besuch der Pinguine von Bettys Bay?

Würde uns ca. eine Stunde kosten  huh

Danke und liebe Grüße
Trinity
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 731



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 16.November 2018 04:51:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

unser letzter Tag ist angebrochen, heute geht es leider schon wieder zurück nach Deutschland  cry

Wir haben gestern zugunsten von Kogel Baai Beach das Kap Hangklip ausfallen lassen. War auch gut so, wie sind doch spontan länger bei den lustigen kleinen Frackträgern verweilt  cheesy

Wir wollen zum Abschluss heute noch zum Signal Hill und suchen in Camps Bay ein nettes, gutes Restaurant zum Steak essen, das auch mittags geöffnet hat. Letztes Jahr waren wie im The Hussar Grill, der ist allerdings erst abends geöffnet.

Hat jemand von euch eine Idee? Wir wollen dann nicht mehr zurück in unser Guesthouse, da es in einem Wohngebiet mit Gate liegt am Ende der Straße mit vielen Bumps, kostet uns sie fährt in die Stadt und zurück mind. jeweils eine Stunde. Danke für eure Empfehlungen und Euch einen guten Start ins Wochenende  smiley

Liebe Grüße
Trinity
LGTrinity
« Letzte Änderung: 16.November 2018 05:04:03 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2021



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 16.November 2018 07:15:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo trinity,

vom Signal Hill aus lägen die Restaurants an der Longstreet näher:
Kloof street house, Cafe paradiso oder eine Rooftop Bar : The vue.

IN Camps Bay kriegt man im modernen THe 41 Steaks.
Ansonsten sind Zenzero und Bilbao gute Restaurants mit tollem Blick an der Promenade.

Ein gutes Steak Restaurant ist das NV80 allerdings in Seapoint.

Guten Heimflug.

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 731



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 17.November 2018 14:24:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo yvy, hallo in die Runde,

wir sind heute schon in aller Frühe leider bereits wieder in Frankfurt gelandet.

Der Flug war gut und ruhig. Gestern waren wir zum  Lunch noch im NV-80, hier ging die Steakqualität für meinen Mann vor der Location bzw. dem Ausblick  grin  Danke yvy, für die gute Restaurantauswahl  cheesy 

Der Blick vom Signal Hill auf den Tafelberg war teilweise von Wolken verhangen teilweise sonnig. Die Wolken waren sehr tief, sind aber auch sehr schnell gezogen, so hatten wir doch noch einen schönen letzten Blick auf das Wahrzeichen von Kapstadt.

Am Tag zuvor waren wir nach Betty's Bay (bei einem Eintritt von 25 Rand p. P.) noch am Kogelbaai Beach: toller Strand mit Blick auf die Berge und sehr schöne Granitflesen (@yvy: die Location hatte ich dank Deiner Empfehlung bei Jared Bareman auf Instagram gesehen und sie liegt nur wenige Fahrminuten von Betty's Bay Richtung Cape Town entfernt). Theoretisch könnte man dieselt parken und in ein paar Schritten an diesem. traumstrand sein, aber es wäre ja zu einfach: dort ist ein Campground zu die es so wie wir es gesehen hatten nur für Gäste Zugang gibt. Weiter die Straße hoch gibt es jedoch einen Parkplatz direkt an der Straße, von dem man über eine Treppe und schmalen Wegen durch die Vegetation an den Strand. Sehr zu empfehlen.

Danach sind wir zu unserer Unterkunft in Somerset West gefahren, haben unser Gepäck abgestellt und dann weiter nach Boulders Beach. Ich wollte mit an diesem Tag die volle Pinguin Dröhnung geben und wir wollten es an einem Donnerstag kurz vor Ende der Öffnungszeit des Parks doch noch in den Tourirummel stürzen, weil letztes Jahr ja so viel los war, dass wir nur an den anderen Eingang gehen konnten und nur wenige Pinguine gesehen hatten.

Und trotz der 154 Rand Eintritt p. P. hat es sich für uns gelohnt: es war nicht mehr viel los und die süßen Tiere aus dem Wasser an den Strand patschen zu sehen, war schon sehr lustig. Aber man sollte aufpassen: es gibt sehr viele offene Stufen, um an die Aussichtsplattform zu gelangen und die Pimguine sitzen teilweise direkt dahinter.  Einer der Kleinen hat sich dann gedacht er müsste mal versuchen wir der Schuh meines Mannes so schmeckt  grin

Danach sind wir nach Stellenbosch ins Mont Marie Restaurant (@Christina: zeitlich hat es zu Steffanies Place von unserer Unterkunft nicht so viel ausgemacht: 12 Min. vs. 22) im nachhinein wären wir jedoch dort wahrscheinlich besser beraten gewesen. Das Essen war zwar ganz ok aber nicht überragend und die Chefin war sehr lautstark bei den Gästen unterwegs, das war etwas störend. aber die Bedienung war sehr, sehr nett Ordn. zuvorkommend. Man sitzt draußen ganz schön an einem See mit Blick auf die Berge, allerdings war es mir Frostbeule schon zu kalt zu der Uhrzeit  rolleyes

So ich geh jetzt mal an meine zweite Masvhine Wäsche und werd dann mal anfangen die ganzen Bilder auf meinen Laptop zu ziehen.

Euch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Trinity
LGTrinity
« Letzte Änderung: 17.November 2018 14:25:15 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2021



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 17.November 2018 16:53:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Welcome back  smiley

Kogelbaii habe ich mir mal notiert...
Mont Marie steht bei mir ganz oben auf der Liste  huh  Ist es vielleicht eher eine mittags Lokation?
Ich finde die Terasse schon schön ?
Leider ist das NV80 nicht stylisch aber das Essen scheint sich ja zu lohnen.
Ich überlege noch, ob wir lieber in Camps bay bleiben zum Essen...

So bald bin ich dann mal wieder dran  grin 


Gutes EIngewöhnen!
LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 731



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 17.November 2018 19:11:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielen Dank  cheesy

Also von der Location ist es abends schon ganz schön im Mont Marie (kann ja einfach mal ein Bild einstellen, bin nur mit runterladen noch nicht so weit  wink ), mir persönlich war es einfach zu kalt draußen.

Ich weiß nicht, ob ich da ein Maßstab bin - ich friere relativ schnell  rolleyes  aber nur wegen der Location und für mich, dem das Essen dort nicht so gut geschmeckt hat -  würd ich ganz ehrlich eher in Camps Bay bleiben und z. B. in The Hussar Grill gehen.

Das ist zwar jetzt auch keine tolle Aussicht aber drin ganz gemütlich und nett gemacht und mein Mann war dort im Steakhimmel  grin

Und ganz ehrlich, es ist ja immer eine individuelle Geschmackssache: das Mont Marie ist aus meiner Sicht kein Vergleich zum Serendipity.

Die Nachspeise war total enttäuschend, zwei Sachen zur Auswahl, ich hab mich für das Soufflé des Tages entschieden. Das war Zitrone und dazu gab es Zitroneneis auf groben Kekskrümeln. War nicht gut gemacht und von der Kombi kein Geschmackserlebnis.

Bei der Bestellung hatte ich zunächst eine Vorspeise gewählt mit dem Hinweis, falls der angesagte Koriander nicht nur als Deko verwendet wird sondern auch in der Speise drin ist, dass ich mich dann Umentschieden muss (für mich schmeckt es so als würde ich in eine Seife beißen): das war dann auch der Fall und sie kam zurück und ich hab mich umentschieden. Also alles gut und kein Thema, dann kam allerdings die Hauptspeise bei der nichts von Koriander stand und es war in der Sauce drin.

Ich hab dann mit meinem Mann getauscht, als sie kam und hat gefragt und ich daraufhin meinte ich würde Koriander schmecken, sagte sie:nein, sie hätte wegen meinem Hinweis extra gefragt und es wäre nichts drin und dann ist sie gegangen.. Es ging jetzt so für uns war auch für meinen Mann in Ordnung, aber in einem guten Restaurant hätte ich proaktiv etwas anderes erwartet.

Und die Besitzerin hatte anscheinend einen "im Tee" und hat wirklich die anderen Gäste richtiggehend beim Essen gestört. Wir haben immer gleich weggesehen wenn sie in unsere Ruchtung geschaut hat, weil wir an unserem letzten Abend alleine sein wollten  rolleyes

Kann jetzt ein Einzelfall gewesen sein, möchte ich nicht verallgemeinern - aber im Vergleich war es für uns insgesamt gesehen leider eines der schlechteren Restaurants auf unserer gesamten Reise.

Das NV-80 war für uns jetzt super mit dem bewachten Parkhaus direkt darunter - aber klar es ist sehr groß innnen und die Umgebung im Shopping Center ist nicht der Hammer. Aber vom Fenster aus hast Du Blick auf den Lion's Head  cheesy allerdings hier auch nochmal im direkten Vergleich fanden wir The Hussar Grill in Camps Bay besser, sowohl vom Essen als auch Ambiente.

Wann geht es bei Euch genau los? Die Woche vor Weihnachten?

Danke, hab das Waschen für heute einstellen müssen: die Wäscheleinen sind schon voll  shocked  und bin erst bei der vierten Speicherkarte  grin

Schönen Abend und liebe Grüße
Trinity
LGTrinity
« Letzte Änderung: 17.November 2018 19:15:36 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4441



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 18.November 2018 12:21:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Trinity,
Welcome back! Prima, dass ihr eine schöne Reise hattet und uns daran habt teilhaben lassen!
Gutes Eingewöhnen und Bilder sichten!
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 731



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« Antwort #60 am: 18.November 2018 13:39:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja,

vielen Dank, so langsam lichtet sich das Wäschechaos und ich bin gerade meine letzte Speicherkarte am runterladen  cheesy

Morgens gehts wieder los an die Arbeit, daher wird das ausgiebige Bilder sichten bis nächste Woche warten müssen.

Euch allen noch einen schönen Sonntag und nochmals danke für sll die hilfreichen Hinweise, die ein großes Stück dazu beigetragen haben, dass unsere Reise so ein tolles Erlebnis war  smiley

Liebe Grüße
Trinity
LGTrinity
« Letzte Änderung: 18.November 2018 13:40:23 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0811 Sekunden. 21 Queries.