| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  14.November 2018 15:12:21

Seiten: [1] 2 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute  (Gelesen 1184 mal)
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 01.November 2018 06:52:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo in die Runde,

wir sind Montag auf unsere zweite SA Reise gestartet und ich möchte Euch hier gern mitnehmen auf unserer Tour  cheesy

Der Flug von Frankfurt nach Kapstadt mit Condor wär super, Service viel besser als ich ihn noch vor ein paar Jahren erlebt hatte und die Sitzplätze mit mehr Beinfreiheit waren ihr Geld wert!

Komisch daran war, dass zwei Passagiere vor uns diese eigentlich bei ihrer Buchung (einen Monat vor unserer) reserviert hatten und ich sie anscheinend doppelt reservieren könnte und sie mit meinem Obline Check In direkt 24 Stunden vorher rausgelockte habe. Ich hoffe es war ein Versehen und die verkaufen die Plätze nicht doppelt  rolleyes

Wir hatten jeder 500 g mehr als erlaubt beim aufgegebenen Gepäck und mein Handgepäck war sicher 3 kg schwerer als erlaubt, wegen der ganzen Fotoausrüstung, aber das es gar kein Theema und hat niemanden gestört. Ich war heilfroh, den Direktflug gebucht zu haben. Die Zeit bei dem Nachfuig ging sehr schnell vorbei.

In SA angekommen mussten wir dann zuerst auf die Treppe warten, weil sich die Parkposition kurzfristig geändert hatte (wir waren etwas später als geplant, weil in Farnkfurtt eine Flugbahn wegen starkem Wind gesperrt war) um dann erstmal durch den strömenden Regen in den Bus zu laufen (mir taten sie Passagiere nach uns echt leid: Bus voll, sie mussten im Regen auf den nächsten warten) und an der Immigration sage und schreibe 2.15 Stunden zu warten, weil für bestimmt 500 internationale Passagiere nur 4 (!) Schalter geöffnet waren...

Danach sind wir raus und um nicht bei Vodacom Schlange zu stehen hab ich mir eine SIM bei MTN gekauft. Ging auch super einfach, der nette Mitarbeiter war schnell und es hat gleich funktioniert und er hat mir alle Infos mitgegeben, auch wie ich mir die Karte offenhalte für nächste Urlaubsreisen. 

An der Autovermietung dann die nächste Schlange: aber da ging es dann mit ca. 40 Minuten warten noch relativ schnell, da sie auch mehr Schalter offen hatten als an der Immigration.

Ein kostenloses Upgrade später und nach Ergänzung von einigen Macken an dem 3er BMW sind wir dann nach Paternoster gestartet.

Meine Google Maps Offline Karten haben natürlich erstmal nicht funktioniert aber unse Upgrade Modell hatte Gott sei Dank Navi. 

In Kapstadt hatten wir etwas Stau aber das hat sich schnell aufgeköst je weiter wir Richtung Westcoast fuhren. Von der Strecke hab ich dann nicht mehr so viel mitbekommen, da ich sehe müde war und ab und an eingenickt bin. Respekt vor meinem Amann: der hat uns sicher nach Paternoster gebracht und sich gleich wieder an den Linksverkehr gewöhnt.

Unsere Gastgeberin in der ersten Unterkunft (Linhof Boutique) hat usb sehr warmherzig empfangen: ein kurzer atemberaubender Blick auf einen sehr hübschen Strand mit vielen Granitfelsen und wir mussten schnell an den Liquor Stire, bevor der schließt.

Da wir schon sehr apät dran waren, sind wie nur noch Schell an den geschlossenen Die Winkel OP Paternoster gelaufen um ein Bild zu machen und dann an den Strand an unserer Unterkunft.

Abends haben wie extrem lecker und mit toller Aussicht gegessen im Leeto Restaurant. Wir waren froh, dass irgendwie alles an diesem Dienstag sonst geschlossen war, so durften wir uns am nächsten Tag auf das gleiche gute Essen und Ambiente freuen.

So ich geh jetzt duschen und melde mich später nochmal.

Eine Frage: wo sind hier in Patenkster die schönen bunten Fischerboote? Hab gestern Abend am Hauptstrand nur ein eknziges gesehen, das gerade abtransportiert wurde. Waren wir zu spät dran? War gegen 18.30 Uhr.

Liebe Grüße von der Westcoast
Trinity

PS: verzeiht die Tippfehler, hab wegen der Gepäckthematik nur mein Smartphone mit  cheesy
LGTrinity
« Letzte Änderung: 01.November 2018 06:54:14 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 242





Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 01.November 2018 08:42:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hello Trinity,

wünsche Euch einen guten Urlaubsstart!

Bei uns lagen in Paternoster auch nur zwei Boote am Strand - von Eurem GH aus aus in Richtung Cape Columbine Lighthouse. (am Strand links entlang)
Und am Cape Columbine habe ich mM. nach auch ein altes Boot - an Land - gesehen. Achtung: der NP schließt bereits um 15.30 Uhr.

Viel Freude in Paternoster!
Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 2008



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 01.November 2018 08:42:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo trinity,

danke dass wir mitreisen dürfen. Ich liebe Liveberichte  cheesy

Ihr wohnt ja nicht direkt in der Paternosterbucht, sondern in der kleineren Nachbarbucht.
Geht einfach hinterm Haus die St. Augustine Straße etwas hoch und beim Gaaitjie Restaurant wieder runter.
Da liegen dann auch die Fischerboote,
kann aber auch sein, dass die draußen sind oder mit Hängern erst gebracht werden.

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 01.November 2018 09:38:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

freut mich, dass Ihr mitreist  cheesy 

Wir waren an dem langen Strand, unterhalb der St. Augustine Road, aber auch als wie eben daran vorbei sind, waren weit und breit keine Boote zu sehen. Da wir früher losgekommen sind als erwartet, machen wie jetzt noch schnell einen Abstecher nach St. Helena Bay, bevor wir weiter fahren zum West Coast NP.

Weil Laangebaan kommen wie nicht vorbei. Da zeigt unser Mavi ne strassensperrung an, obwohl Google Maps mit Live Daten nichts angezeigt hab. Aber bevor wir wieder zurück müssen, sind das hier nur 20 Minuten Umweg  wink

Liebe Grüße
Trinity
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 2037



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 01.November 2018 09:59:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Schön, ein Live Bericht.  cheesy

Wir haben im März, im Gegensatz zu den Aufenthalten einige Jahre zuvor, auch keine Fischerboote mehr am Strand gesehen.
Haben ja ganz am Strandende gewohnt und konnten den Hauptstrand zu jeder Tageszeit überblicken.
Ich hatte den Eindruck die liegen jetzt in den Vorgärten zur Zierde der Ferienhäuser...

Gruß und schönen Urlaub
Ingrid
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 242





Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 01.November 2018 10:11:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Was wolltet ihr in Langebaan  shocked  - wir sind durchgefahren und fanden es schrecklich!
Eine einzige Feriensiedlungsanlage, dicht bebaut.
In Richtung St.Helena könnte man auch wunderbar am Strand von Paternoster entlang spazieren....  wink

VG
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 01.November 2018 10:41:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo in die Runde,


war leider auch ein Satz mit x - waren am Shelley Point Lighthouse, hab zwar eine Robbe gesehen aber auch da keine Boote und vorne am Strand auch nicht. Weiter zu der Golden Mile Bay sind wir dann nicht mehr. Dafür ist die Zeit zu kostbar.

Ich dachte ich hätte irgendwo gelesen, dass es in Laangeban auch Fuscherboote gäbe? Das blöde ist, habe meine Riutenplanung aus Vershene überspeichert und meine ganzen Infos aus der vorhergehenden Recherche sind jetzt zu Hause auf dem PC  rolleyes

Wir sind schon ausgecheckt in Paternoster, geht heute weiter nach De Kelders. Auf dem Weg jetzt in den West Coast NP und dann über Kogelbay Beach zu Bettys Bay. Müssen uns jetzt etwas sputen, weil der letzte Einlass bei Bettys Bay ist 16.30 Uhr

Aber hat uns sehr gut gefallen, also kommen wir bestimmt wieder und holen die Sachen nach, die wir jetzt verpasst haben.

Liebe Grüße
Trinity
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4435



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 01.November 2018 12:42:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Trinity,
da bei uns auch bald eine SA-Reise ansteht, bin ich doch glatt mit dabei. grin
Wünsche euch eine tolle Tour!
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 01.November 2018 15:14:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielen lieben Dank, Katja  cheesy  Ich nehm Dich gern mit ins Gepäck  wink

Sind gerade aus dem West Coast Nationalpark rausgefahren und fahren jetzt direkt nach De Kelders.

Da es uns so gut gefallen hat, konnten wir uns nicht so schnell vom Park und dem wahnsinnig tollen Ausblicken trennen und das obwohl es uns teilweise fast weggepustet hat  shocked 

Ist wirklich ein wahnsinniger Wind seit gestern.

Somit müssen wir dieses Jahr auf Bettys Bay leider verzichten. Aber es wäre auch ohne den Schlenker nach St. Helena zu knapp geworden, der Park schließt ja bereits um 17 Uhr und ich hatte letztes Jahr stundenlang dort verweilen können.

Wir sind in den Park jetzt doch am Langebaan gate reingefahren, unser Navi spinnt irgendwie.. stimmt Tweety, der Ort hat leider nur viele Ferienhäusern und sonst nichts erkennen lassen, was uns zu einem Halt bewegt hätte.

Am Gate sind wir dann gleich zum Seeberg Viewpoint gefahren: die Aussicht ist der Hammer! Aber auf dem Felsen war der Wind so stark, dass wir uns richtig dagegen lehnen mussten. Meine Kamera könnte ich nicht still halten.. danach sind wir zum Visitor Centre um uns die Replik von Eve‘s Fussabdrücken anzusehen (ganz ehrlich: wäre ich daran vorbeigelaufen, ich hätte es als unförmige Löcher gesehen. Selbst mit Hinweis könnte ich daraus keine Füße entdecken) haben unterwegs eine Straussenfamilie gesehen und sind dann nach Kraalbai.

Der Strand ist wunderschön, danke yvy, für den Tipp. Da es uns von diesem Punkt zu weit erschien zu den Feksen zu gehen, sind wie zurück zu Preekstoel gefahren und von dort war es dann nicht weit zu laufen. Auf dem Weg nach draußen haben wie dann am Atlantic Viewpoint angehalten und den Tafelberg aus der Ferne betrachtet  cheesy

Wirklich ein toller Park und den Strand hatten wir fast für uns alleine, also hier kommen wir definitiv wieder her  cool

Da mein Mann nicht so spät in De Kelders ankommen will, fahren wir jetzt ohne weitere Stopps durch.

Da muss ich mich jetzt extrem beherrschen, weil so ein Stopp am Bloubergstrand oder Kogelbay hätte so gut auf dem Weg gelegen. Tja selbst schuld mit dem Ausflug nach St. Helena, passt es jetzt nicht mehr.

So aber ich bin jetz quasi mittenrein gesprungen in unseren aktuellen Tag, dabei hab ich von gestern noch nicht berichtet:

Wir sind gestern zunächst nach Lamberts Nay um uns dort die Tölpelkolonie anzuschauen. Die zu finden war vor Ort gar nicht so einfach wir sind ungefähr fünf mal dran vorbeigefahren bis wir die Einfahrt gefunden hatten. Man muss die Einfahrt zu einem Restaurant nehmen und dort ist dann der Eingang zu dem Nature Reserve  Fünf Rand haben wir dann fürs parken bezahlt und 50 pro Person für den Eintritt.  Nachdem wir dann einige Zeit den Tempeln ihren Flugmanöver zugeschaut haben, haben wir uns vor Ort in dem Restaurant gestärkt und sind weiter beziehungsweise zurück nach Elends Bay gefahren.

Dort wollten wir uns am Baboon Point die Höhle anschauen in der Felszeichnungen von vor 15.000 Jahren gefunden worden.

Für einen angeblichen Surfer Hotspot war an dem Punkt sehr ruhig, wir waren die einzigen? Wir haben die Höhle dann aber beim zweiten Anlauf direkt gefunden und waren dort ganz alleine.

War wirklich schön und eine tolle Aussicht obendrein. Es waren unserer ersten Höhlenzeichnungen.  Bevor wir uns dann wieder auf den Rückweg gemacht haben sind wir unterhalb der Hütte noch an den Strand und ich wäre beinah auf eine Babyrobbe getreten  cry .

Ich war so fasziniert von der Aussicht und den tobenden Wellen, dass ich die kleine schlafende Robbe vor mir auf den Felsen nicht gesehen habe. Mein Mann mit seinen Adleraugen hat sie jedoch gesehen und mich rechtzeitig gestoppt.

Auf dem Rückweg  in unser Guest House sind wir noch in Paternoster an den Hauptstrand gegangen - leider ohne Erfolg mit Fischerbooten.

Nach einem erneuten sehr leckeren Essen in Leetos Restaurant (wo wir  sehr herzlich begrüßt wurden und unsere Kellnerin hatte sich sogar schon gemerkt, wer welches Wasser trinkt) sind wird dann müde in unser Bett gefallen.

Liebe Grüße vom Supermarktstopp in Kapstadt
Trinity
LGTrinity
« Letzte Änderung: 01.November 2018 15:15:13 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 02.November 2018 08:49:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Guten Morgen  cheesy ,

nach einer staubelasteten Tour vom West Coast Nationalpark nach De Kelders sind wir gestern erst kurz vor 19 Uhr an unserer Airbnb Unterkunft angekommen.

Da wir keinen Zwischenstopp mehr geplant haben, sind wie nicht an der Küste entlang sondern über den Sir Lowry’s Pass: was ein wahnsinnig toller Ausblick  shocked  Ich bin zwar bei Windgeschwindigkeiten von um die 50 km/h gestern fast vom Aussichtspunkt geweht worden, aber es hat sich echt gelohnt! Die ganze Bay im goldenen Licht, einfach atemberaubend!

Angekommen hat mein Mann erstmal aus versehen die Alarmanlage ausgelöst, bevor wir die Schlüssel und die Fernbedienung der Alarmanlage hatten aber als dann alles geklappt hatte, waren wir ein zweites Mal des Atems beraubt! Ein wahnsinnig tolles Haus für uns ganz alleine, ganz in der Nähe von unserer letztjährigen Unterkunft, der Crayfish Lodge.

Dann sind wir gleich weiter um die reservierte Uhrzeit bei Blue Gooss nicht total zu verpassen und haben dort wieder ein sehr leckeres Essen genießen dürfen.

Jetzt sitzen wir gerade beim Frühstück und warten auf die Wale. Gestern Abend hat mein Mann ganz kurz zwei Fluken gesehen und heute eine Fontaine, aber sehr weit draußen. Ich hab leider nicht nicht gesehen und hab die Nummer, die ich mir dieses Mal mit Südafrikanischer SIM Karte extra rausgeschrieben hatte jetzt nicht dabei, bei der man die aktuellen Walsichtungen erfragen kann.

Hat sie zufällig jemand von Euch?

Liebe Grüße aus De Kelders
Trinity

PS: kennt jemand eine gute App (Abload funktioniert da nicht so richtig) mit der ich kostenlos Bilder hochladen und als Link dann hier einstellen kann? Mit dem Smartphone und den Seiten manuell ist das eine Katastrophe... werd nämlich heute mal ein paar Bilder auf mein Smartphone rüberziehen.
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 242





Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 02.November 2018 13:32:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Trinity,

ja, der Sir Lowry's Pass fährt sich schön - und bietet tolle Aussichten.
Vielleicht habt ihr ja irgendwann Zeit...  cheesy - und könnt auch das Himmel-und-Erde-Tal entlang nach Hermanus fahren.

Die Wal-Saison geht ja schon ziemlich zu Ende.
In De Kelders sollte man eigentlich immer am Anfang der Cliff Street sehen können - wenn sie nicht dort sind, dann rüber nach Hermanus.

VG Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 02.November 2018 14:56:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christina,

ja auf jeden Fall beim nächsten Mal. Sind ja fast schon wider am planen  cheesy

Sie sind noch da und haben auch gleich noch ein Sprunkonzert für uns veranstaltet  grin  Allerdings war ich mit der Drohne nicht weit genug draußen um sie von oben drauf zu bekommen. Ich hatte etwas Angst, weil es doch noch relativ windig ist.

Mal sehen ob es später oder morgen noch klappt  cool

Gehen gleich noch ein Stück von dem Duwelsgattrail.

Liebe Grüße
Trinity

LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1266



No worries

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 02.November 2018 23:59:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Trinity,

das hört sich doch nach tollem Urlaub an.

Schön, dass Du uns daran teilhaben läßt  cheesy

Ich fand es in de Kelders vor einigen Jahren auch so faszinierend mit den Walen und es freut mich, das Ihr Glück hattet und noch welche gesehen habt.

Leider kann ich Dir bei Deinen Fragen gerade nicht weiterhelfen aber vielleicht findet sich noch jemand.

Gruß Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 03.November 2018 04:56:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Karin,

schön, dass Du auch dabei bist  cheesy 

De Kelders ist der Lieblingsort von uns. Die Küstenlinie ist einfach so wunderschön, das Essen in den Restaurants Blue Goose und Kloeks@home so lecker und die Wale vom Bett aus zu sehen ist einfach unbezahlbar  grin

Ich war gestern nur noch kurz direkt bei uns unten an der Küste und abends im Kloeks@home. Da muss man mittlerweile klingeln. Es war wieder total lecker und die Auswahl recht einfach, gleiches Menü wie letztes Jahr, gleiche Auswahl  grin  Es war wieder total ausgebucht und ich würde schätzen 80% Deutsche.

Wir haben jetzt übrigens schon von zwei Leuten unabhängig voneinander und ungefragt die Empfehlung bekommen rund um die Büsche, auch auf dem Duwelsgattrail sehr vorsichtig zu sein, da es wohl in letzter Zeit häufig zu kriminellen Übergriffen kommt  shocked  Als ich alleine unten am Strand war hat mich eine Frau sogar extra angehalten und gesagt, ich solle schnellstmöglich zu meinem Mann. Da hatte ich jetzt auch echt nicht so drüber nachgedacht, dass es direkt am Haus auch schon so gefährlich ist und wir haben später tatsächlich einen jungen Mann hinter unserem Haus durch die Büsche gehen sehen  rolleyes da die Häuser rund um uns aktuell nicht bewohnt sind, war das schon merkwürdig. Also auch an Euch den Hinweis, vielleicht beim nächsten Mal auch hier etwas achtsamer zu sein. 

Den Trail wollen wir heute gehen, mal sehen wie weit mein Mann es schafft  wink

Schönes Wochenende nach Deutschland oder wo Ihr gerade auf der Welt unterwegs seid,
Trinity
LGTrinity
« Letzte Änderung: 03.November 2018 04:57:36 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 03.November 2018 05:19:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Und hier mal ein paar erste Bilder


Ausblick aus unserem Zimmer ersten Unterkunft in Paternoster:




Ausblick von unserem Tisch im Leeto Restaurant


Ausblick beim Frühstück in Paternoster


West Coast NP


Sir Lowry‘s Pass Aussichtspunkt (die muss ich noch nachbearbeiten, hier die Rohfassung)










LGTrinity
« Letzte Änderung: 03.November 2018 05:31:08 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 03.November 2018 05:31:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 03.November 2018 05:37:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Blick aus unserer Unterkunft in De Kelders:



Die ersten Wale  cheesy



















LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 03.November 2018 05:39:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Wale waren dieses Mal teilweise du nah an der Küste, dass man ihr schnauben gehört hat  grin einfach wahnsinnig tolle Tiere!!
LGTrinity
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
trinity

**

Offline

Einträge: 710



Ich liebe Reisen!

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 03.November 2018 06:54:41 »
Antwort mit Zitat nach oben


Milchstraße



Die Kaptölpel in Lamberts Bay























Die 15.000 Jahre alten Felszeichnungen















West Coast NP





Replik von Eves Footprints 117.000 Jahre alt  shocked

















LGTrinity
« Letzte Änderung: 03.November 2018 10:01:45 von trinity » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 4052



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Unterwegs an der Westcoast und auf der Gardenroute
« am: 03.November 2018 06:56:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Super!  Vorletztes Jahr gab es kaum Wale.

Wir fahren gleich auf die Fähre nach Tasmanien  cheesy
Liebe Grüße
@nna
« Letzte Änderung: 03.November 2018 07:09:48 von @nna » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0526 Sekunden. 24 Queries.