| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  20.Juli 2018 12:51:37

Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Äthiopien individuell  (Gelesen 1840 mal)
opossum

**

Offline

Einträge: 498



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 11.April 2018 09:36:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hmmm, Indien fand ich - je nach Region, in der ich unterwegs war - unproblematisch, also deutlich unproblematischer als vorher ausgemalt.

Nervig fand ich es nur in Rajasthan, Delhi und Varanasi. Da ich in Äthiopien aber ähnlich wie in Indien mit Fahrer unterwegs sein werde, gehe ich davon aus, dass das "Nervlevel" dann auch ähnlich sein wird. Das kann ich locker ab!

Es ist echt erstaunlich wie widersprüchlich die Infos und Eindrücke sind. Ein Bekannter, der individuell in Äthiopien unterwegs war, meinte, es sei völlig unproblematisch, man begegne Ausländern respektvoll. Auch ein anderes Paar hat nur von guten Erlebnissen berichtet. Äthiopien scheint ähnlich zu polarisieren wie Indien. Bin gespannt, wie es mir dort ergehen wird!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 498



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 20.Mai 2018 14:11:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo ihr Lieben,

nachdem ich nun den zweiten Tag in Äthiopien bin, wollte ich mal fix meiner Freude und Erleichterung Ausdruck verleihen, dass ich hier in einem tollen Land bin mit wunderbaren Menschen.

Es erinnert wirklich ein wenig an Indien, ich könnte jetzt schon etwa 10 Aspekte anführen, beginnend bei den lappigen Geldscheinen über den Geräuschpegel überall bis hin zu den ausdrucksvollen Gesichtern, denen man so schnell die Emotionen ablesen kann.

Für alle, die Äthiopien individuell in Betracht ziehen, mache ich gerne den Scout. Muller Marelign (Simien Eco Trek), der mir diese Tour für die Hälfte des Preises organisiert hat, den ein deutscher Anbieter veranschlagt, macht einen super Job und ist ein super Typ. Es könnte nicht besser sein.

Ganz, ganz lieben Dank an alle, die mich hier ermutigt haben und mit Tipps nicht sparsam waren, besonders an Doro!

Ich melde mich die nächsten Tage sicher immer mal.

Seid lieb gegrüßt

Birgit
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 754



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 20.Mai 2018 15:26:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Freut mich, dass es Dir schon jetzt gefällt, Birgit!  grin
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 498



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 03.Juni 2018 20:39:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

seit heute bin ich wieder im Lande und so dermaßen geflasht, wie ich es zuletzt bei meiner letzten Indienreise war. Irgendwie hatte ich den Kulturschock merkwürdigerweise bei der Rückkehr, sodass ich heute vor Rührung über all die tollen Erfahrungen und eindrucksvollen Blilder nah am Wasser gebaut bin.

Wer gerne mal schauen mag, die letzten beiden Wochen habe ich bei Facebook viel gepostet und die Beiträge öffentlich gestellt:

https://www.facebook.com/birgit.schulte.961

Könnt ihr die Beiträge sehen, auch wenn ich nicht bei Facebook bzw. nicht angemeldet seid?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Bärbel

**

Offline

Einträge: 85



Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag!

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 04.Juni 2018 11:39:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgit!

Das ist sicher ein spannendes Reiseland und man merkt Dir an, wie begeistert Du bist.
Aber die Reise zum Vulkan und in die Senke ist doch ein sehr hohes Risiko!

Sicher würde ich so etwas auch gerne mal erleben. Theoretisch. Aber da wäre Hawaii zur Zeit wohl eher das Ziel.

Denn auch wenn es 20x gut gegangen ist, die Wahrscheinlichkeit dass die Stimmung umschlägt und die Afar oder sonst wer wieder Leute entführen ist doch sehr hoch. Die Armut ist da, die reichen Touristen sind eine ständige Versuchung. Wenn man Monate vorab bucht, kann man die aktuelle Situation ja nicht einschätzen. Guides und Fahrer wollen ja ihr Geld und werden die gebucht Tour sicher machen. Außerdem kommen solche Vorfälle ja auch meist aus heiterem Himmel, wie erst 2017 als dort Touristen ihr Leben lassen mussten.
Ähnlich war es ja vor einigen Jahren im Jemen - das danach dann absolute no-go area wurde.

Ich bin nicht ängstlich, aber mein Leben ist doch recht wertvoll für mich.
Ich habe keine Lust auf Entführungen. Man kann sie nirgendwo 100% verhindern, aber man muss auch nicht unbedingt in Regionen reisen bei denen die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist.

Ich möchte eigentlich auch nicht in Regionen, in denen Leute mit öffentlich Waffen rumlaufen und geschossen wird. Und ja - ich meide auch die USA.
Habe neulich eine Doku über die Stämme in Süd-Äthiopien gesehen, die laufen da im Lendenschutz mit Kalaschnikows rum. Es gibt Dinge, die schaut man sich dann doch lieber als Doku auf dem Sofa an.

Abgesehen vom Vulkan interessiert mich der Rest des Landes schon, vor allem die Region um Lalibela mit den Kirchen und die Simien Mountains mit den Pavianhorden zum Wandern.

Bärbel



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 498



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 04.Juni 2018 13:31:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Bärbel,

stimmt, die vielen Waffen in dem Land waren schon echt gewöhnungsbedürftig.

Ich hatte mich vor der Reise schon durchaus ausführlich mit den Sicherheitsfragen am Erta Ale befasst und auch eine Deutsche befragt, die als Reiseleiterin für Studiosus in Äthiopien arbeitet und mittlerweile mehr oder weniger ganz dort lebt.

Die Afar sind ein stolzes Volk, schließlich war "Lucy" eine Afar wink Dennoch sind sie sehr gastfreundlich. Sie leben nach ihren eigenen Regeln und möchten nur, dass diese respektiert werden.

Die Veranstalter zahlen eine Menge Geld dafür, dass wir uns in deren Land bewegen dürfen. Das kann man nun als "Schmiergeld" oder Bestechung sehen, dennoch sehe ich es vor dem Hintergrund der Afar, die mir allesamt freundlich begegnet sind und maximal gebettelt haben, eher als eine Art "Nutzungsgebühr".

Die Afar können allein von ihrem Kamelfleisch und ihren Karawanen nicht leben. Sie sind auf die Touristen angewiesen und wurden zu unserem Schutz und für unseren Komfort engagiert. Diese haben kein Interesse daran die Touristen zu vergraulen und sind zumindest nicht als "die Afar" im allgemeinen an den Vorfällen schuld.

Sie verdienen für sie wichtiges Geld mit den Touristen, denn die Veranstalter buchen dort den Geleitschutz, die Kamele und den obligatorischen "local Guide", der nicht viel zur Sache beiträgt, mir aber beispielsweise angeboten hat meinen Rucksack zu tragen und einfach ein Mensch mehr ist, dem man vertrauen kann und der sich auskennt, wenn beispielsweise jemand Hilfe braucht (stolpert, zu langsam ist, etc.).

Der Veranstalter hat mit Wertschätzung und Respekt von den Afar gesprochen. Und umgekehrt melden sich auch die Afar beim Veranstalter und bitten um Aufträge.

Meines Wissens gab es 2012 einen großen Vorfall, im Dezember 2017 den Vorfall, bei dem ein Tourist erschossen wurde. von anderen Vorfällen weiß ich nichts.

Aber natürlich ist es ein merkwürdiges Gefühl, wenn Hirten mit Wumme "zur Arbeit gehen", bei Wanderungen auch in anderen Regionen bewaffneter Begleitschutz erforderlich ist. Und das Land bietet so viel anderes, dass man dem bewaffneten Schutz oder Regionen, in denen man sich gefährdet oder unwohl fühlt, entgehen kann: Das herrlich bunte Harar, die zahlreichen Kulturgüter, tolle Landschaften...

Übrigens: Hawaii ist auch USA, und auch die Gelada-Baboons in den Simien Mountains kannst du leider nur mit Begleitschutz erleben... wink
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 754



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 15.Juni 2018 23:07:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, Birgit,

wenn man nicht auf FB angemeldet ist, dann kann man die Beiträge  nicht sehen.
Bist Du nicht auch in einem anderen Forum unterwegs?

Ich würd Deine Fotos so gern sehen.

LG aus der Pfalz

Doro
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3997



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 16.Juni 2018 09:42:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Doro,

Du musst wahrscheinlich mit Birgit befreundet sein, damit du sie sehen kannst
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 498



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 18.Juni 2018 08:42:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Eigentlich müssten die Bilder bei Facebook zu sehen sein, ich habe sie öffentlich gestellt. Keine Ahnung, was ich da ggf. noch ändern muss. Es würde sicher reichen sich als FB-Mitglied einzuloggen, aber es will eben nicht jeder FB-Mitglied sein...

Ich werde dann mal ein Album mit den "Best of" machen und es hier verlinken.

Und sobald der Reisebericht fertig ist, poste ich hier einen Link dazu. Nur ist meine Homepage gerade offline, Konsti muss einiges daran basteln.

Hat jemand einen Vorschlag, in welchem Forum ich ihn am besten poste? In den diversen Afrika-Foren bin ich kein Mitglied und kenne mich nicht aus, dort allerdings würde er vielleicht am meisten auf Interesse stoßen. Nur weiß ich nicht, was die Communities davon halten, wenn jemand Mitglied wird nur um selbstdarstellerisch erstmal einen Reisebericht zu posten?

Kennt jemand ein Forum, in dem ich diesbezüglich gut aufgehoben bin?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Gata

*

Offline

Einträge: 46



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 18.Juni 2018 08:46:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Warum stellst du die Bilder nicht hier, in diesem Forum ein?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 498



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 18.Juni 2018 09:43:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
Na ja, hier sind ausgedehnte Reiseberichte ja eher unüblich. Und ich will deshalb auch nicht damit nerven, dass das pure Anklicken des Beitrags dazu führt, dass erst einmal - je nach Datenverbindung - stundenlanges Gerödel angesagt ist, bis die Bilder geladen sind bei euch...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ali

**

Offline

Einträge: 586



Koooomm nach Südafrika

Profil anzeigen
Re:Äthiopien individuell
« Antwort #20 am: 18.Juni 2018 11:54:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich habe hier in letzter Zeit noch kein "stundenlanges Gerödel" erlebt, schau mal in den Reisebericht von Beate oder Elisabeth...

Ganz ganz unten unterm Forum als Letztes steht sogar, wie schnell sich die Seiten hier laden:
Seite erstellt in 0.0305 Sekunden. 19 Queries

Also - her mit dem Bericht!

Ali

Die Törichten besuchen in den fremden Ländern die Museen.Die Weisen aber gehen in die Tavernen
(Erich Kästner)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Datenschutz | Impressum | HOME |


Seite erstellt in 0.0423 Sekunden. 23 Queries.