| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  22.Oktober 2017 15:52:13

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Erfahrungen mit Apollo Campern  (Gelesen 1159 mal)
Olga

*

Offline

Einträge: 13



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 18.Februar 2017 20:59:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nach mehrjähriger Australien Abstinenz soll es mal wieder downunder gehen. Wir hatten bis zuletzt 2010 stets gute Erfahrungen mit Apollo gemacht (haben dazu auch hier einmal berichtet). Nun lesen wir im Netz - z.B. bei Tripadviser - überwiegend von schlechten Erfahrungen mit Apollo, auch was mit der Rückerstattung der hinterlegten Kaution angeht. Gibt es dazu aktuelle Erfahrungen?
Danke vorab!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
rookie

**

Offline

Einträge: 347





Profil anzeigen WWW
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 18.Februar 2017 22:22:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Olga,

bin kein großer Freund von Apollo, aber von nicht erstatteten Kautionen hab ich noch nichts gehört. Muss aber nichts bedeuten.

In Perth hatten wir Ende 2015 nur das Problem, dass wir bei der Wagenabgabe 120 AUS$ für die Reinigung des Fahrzeugs bezahlen sollten. Im Mietvertrag stand es dann auch drin, dass die Fahrzeuge nicht mit rotem Staub verdreckt sein dürfen ;-)

Keine Ahnung, wie man das in Australien hinbekommen soll. Habe dann mit ner dicken Rolle Zewa selber geputzt, musste dazu aber vom Firmengelände runter, das gibt schon zu denken...

Gruß Gerd
http://www.bgp-welt.de
« Letzte Änderung: 18.Februar 2017 22:42:41 von rookie » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 3728



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 18.Februar 2017 23:10:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Olga,

auch wir hatten mehrfach Fahrzeuge von Apollo und in den letzten Jahren hab ich nichts Negatives mitbekommen. Uns selbst war Apollo 2012 und 2016 entschieden zu teuer, da wir viele Wochen unterwegs waren. Was ich allerdings jetzt erst erfahren habe: Apollo zahlt - trotz all inclusiv - nicht bei einem Überschlag des Fahrzeugs bei Selbstverschulden. Das alleine wäre für uns ein Grund, nicht mehr bei Apollo zu mieten. Die Versicherungen sind so teuer und derartige Machenschaften sollten boykottiert werden  rolleyes
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4308



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 19.Februar 2017 11:18:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Unsere Reise mit einem Apollo-Camper war auch schon 2011. U.a. um jeglichen Ärger mit der Kaution im Vorfeld zu vermeiden, hatten wir All-Inclusive gebucht. Insgesamt waren wir mit Apollo damals zufrieden. Ein platter Reifen wurde auch anstandslos bezahlt, da brauchten wir uns um Formalitäten nicht zu kümmern.

@ @anna, wird denn Überschlag bei Selbstverschulden von anderen Versicherungen übernommen? Ich glaube, in solchen Fällen bleibt man in der Regel auf dem Schaden sitzen... Das war bei uns in Namibia z.B. auch nicht versichert. Dort sollen ja viele auf den Schotterpisten zu schnell unterwegs sein, so dass es dann schnell mal zu einem Überschlag kommen kann.

Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 3728



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 19.Februar 2017 12:32:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Katja am 19.Februar 2017 11:18:44
@ @anna, wird denn Überschlag bei Selbstverschulden von anderen Versicherungen übernommen? Ich glaube, in solchen Fällen bleibt man in der Regel auf dem Schaden sitzen... Das war bei uns in Namibia z.B. auch nicht versichert. Dort sollen ja viele auf den Schotterpisten zu schnell unterwegs sein, so dass es dann schnell mal zu einem Überschlag kommen kann.



Bei Britz wird es zumindest nicht ausgeschlossen. Im Schadensfall wird wahrscheinlich auch geprüft, ob z.B überhöhte Geschwindigkeit im Spiel war. Apollo schließt es halt explizit aus.  Ich habe von einem Fall mitbekommen, wo zwei Reifen geplatzt sind und sich der Camper überschlagen hat. Apollo möchte jetzt 30.000 €, trotz AI. Der Geschädigte muss sich jetzt hier in D einen Anwalt nehmen und schauen, wie er da raus kommt.

Man kann das Kleingedruckte nicht oft genug durchlesen. Die AI-Versicherungen sind mit etwa 45 $ pro Tag jetzt nicht gerade ein Schnäppchen. Wenn da noch nicht mal Reifen und Windschutzscheibe ( die wahrscheinlichsten Schäden ) eingeschlossen sind, ist das für uns nicht akzeptabel. Die Grundpreise für die Camper sind ja auch dermaßen in die Höhe. Ich war in Australien immer eine Verfechterin von Camper, aber wenn man zu diesen Preisen dann noch die teilweise exorbitanten CP-Preise dazuzählt, kann man günstiger eine Cabin mieten.
Liebe Grüße
@nna
« Letzte Änderung: 19.Februar 2017 14:26:45 von @nna » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4308



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 19.Februar 2017 14:02:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
2 Reifen und Windschutzscheibe (was ja beides auch nicht soo selten vorkommt, dass es kaputt geht, wenn man Schotterpisten fährt) waren bei uns in der AI damals inbegriffen. Und ich glaube nicht, dass wir 40 Euro pro Tag dafür zusätzlich gezahlt haben, das wäre uns wahrscheinlich auch zu teuer gewesen. Aber es ist ja schon ein paar Jahre her, und wie du sagst, sind die Preise nicht gerade gesunken...
LG
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1183



No worries

Profil anzeigen
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 19.Februar 2017 14:21:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Olga,

Zitat von: Katja am 19.Februar 2017 11:18:44
Unsere Reise mit einem Apollo-Camper war auch schon 2011. U.a. um jeglichen Ärger mit der Kaution im Vorfeld zu vermeiden, hatten wir All-Inclusive gebucht. Insgesamt waren wir mit Apollo damals zufrieden. Ein platter Reifen wurde auch anstandslos bezahlt, da brauchten wir uns um Formalitäten nicht zu kümmern.

Bei uns ist es zwar auch schon einige Jahre her, dass wir 2x bei Apollo gemietet haben, aber wir hatten auch keine Probleme. Ein Reifen wurde anstandslos bezahlt, da brauchten wir uns auch um nichts kümmern.

Insgesamt ist die Qualität von den Mietstationen über die Jahre schlechter geworden, da der Druck wächst und die Autos immer schneller wieder rausgehen.

Mit Kea waren wir sehr zufrieden, aber die gibt es ja leider nicht mehr  cry
Beim letzten Mal haben wir bei TCC gemietet, da dort die Mietbedingungen ( keine Verbote, was Straßen anging - bis auf 2 Ausnahmen, die wir aber sowieso nicht fahren wollten) für uns am besten erschienen. Zudem hatten wir 2 ErsTzreifen und einiges anderes inclusive.
Allerdings sind die Camper bereits älter, aber sie erschienen uns sehr gut gewartet und wir bekamen eine sehr ausführliche Einweisung.

Letztlich sind die Erfahrungen von jedem Einzelnen ja subjektiv und Du mußt für Dich die Entscheidung selbst treffen, worauf Du großen Wert legst und welche Firma dann die "Richtige" bzw. die, mit den wenigsten Kompromissen ist.

Gruß Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
« Letzte Änderung: 19.Februar 2017 14:22:24 von Känguru » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 3728



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 19.Februar 2017 14:25:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Da hab ich etwas übertrieben, für Allradcamper sind es meist 45 $. Wir hatten aber nochmal zusätzlich eine Versicherung für Scheiben und Reifen und haben daher immer knapp 40 € gerechnet ....
Liebe Grüße
@nna
« Letzte Änderung: 19.Februar 2017 14:27:42 von @nna » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4308



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 19.Februar 2017 14:46:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir hatten damals einen Allradcamper, den "Outback Camper". Dies hatte ich noch in meinem Reisebericht notiert:
"Ab 21 Tage war die Einwegmiete inklusive. Wir hatten genau für 21 Tage gebucht zum All-Inclusive-Preis, in dem auch die Einweggebühr enthalten ist. Außerdem gab es eine Langzeitermäßigung ab 21 Tagen von 8% und einen Frühbucherrabatt (mindestens 180 Tage im Voraus) von 5%. Die All-Inclusive Option beinhaltet außerdem die 1. Gasfüllung sowie Campingtisch und Campingstühle. Vor allem ging es uns um die Reduzierung des Selbstbehalts auf 0 AU$. Insgesamt zahlten wir 2951 Euro für den Camper."

Gruß
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1712



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 19.Februar 2017 21:45:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir haben über 4 Wochen auf die Rückerstattung der Kaution gewartet (5000 A$) und auch schon den deutschen Zwischenhändler bemüht, dann kam sie schließlich. Nicht dass wir zwischendurch trocken Brot essen mussten, aber spannend war es schon, ob sie denn überhaupt kommt.

Ich kann Marianne nur zustimmen, die Versicherungsbedingungen haben sich in den letzten Jahren dermaßen verschlechtert, dass gerade ein Allradcamper (ohnehin schon zu häßlich und zu teuer) für uns auch nicht mehr in Frage kommt. Lieber SUV und Unterkünfte. Es sind nur noch Sachen versichert, die sowieso nicht kaputtgehen, alles andere kostet nochmal extra oder ist gar nicht versicherbar. Bei unserer ersten Australienreise hatten wir noch einen Eurotourer mit AI, da waren Preis und Versicherungsumfang noch besser.
Und die Versicherung der Selbstbeteiligung nützt auch nur, wenn das was kaputtgeht versichert wäre, da gibt es viel zu viele Ausschlüsse.
http://meine.flugstatistik.de/traveline
http://www.travbuddy.com/maps/6930903
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4308



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 20.Februar 2017 17:49:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wirklich schade. Wir wollten eigentlich auch noch mal mit Allradcamper nach Westaustralien. Es war toll, mitten in der Landschaft zu campen, und wir mussten auch nichts vorreservieren.
Aber wenn es so teuer geworden ist, frage ich mich, wer sich das noch leistet, zumal der Euro aktuell auch nicht gerade die stärkste Währung ist...
LG
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 3728



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 20.Februar 2017 18:23:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Katja am 20.Februar 2017 17:49:41
Aber wenn es so teuer geworden ist, frage ich mich, wer sich das noch leistet, zumal der Euro aktuell auch nicht gerade die stärkste Währung ist...


Offenbar immer noch genügend Leute  wink Sonst würden die Preise nicht laufend steigen. Außerdem haben wir 2016 sehr viel Australier mit Leih-Campern getroffen. Das ist mir in dem Ausmaß vorher nie aufgefallen.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1455



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 21.Februar 2017 10:51:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Na ihr macht mir ja Hoffnungen.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Online

Einträge: 3728



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Erfahrungen mit Apollo Campern
« am: 21.Februar 2017 11:16:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 21.Februar 2017 10:51:29
Na ihr macht mir ja Hoffnungen.


Einfach die Bedingungen genau durchlesen und dann entscheiden. Ich rate dir auf alle Fälle zu AI, denn da sind die Vermieter dann auch großzügiger bei der Abgabe.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0296 Sekunden. 25 Queries.