| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  18.Dezember 2017 02:06:25

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: zurück aus Neuseeland und der Südsee  (Gelesen 5211 mal)
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 22.Dezember 2015 18:33:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Nach 7 Wochen und unendlich vielen Erlebnissen und Eindrücken sind wir wieder zuhause. Noch leiden wir unter jetlag, aber langsam geht es wieder.
Hier mal eine kurze Zusammenfassung unserer Reise. Da mein Mann der Fotograf ist, ich aber hier schreibe gibt es keine Fotos.Die gibt es erst als Fotobuch auf dem Forentreffen zu sehen.

Abflug am 1.11. von Frankfurt nach Singapur mit Singapur Airline,eine wirklich gute Airline. Singapur ist  ne ganz tolle Stadt,vor allem abends,wenn alles beleuchtet ist. Wir haben im Suisse Hotel Merchant Road gewohnt,direkt am Wasser und den Restaurants.Sehenswert sind die Stadtteile Little China und Little India mit verschiedenen Tempeln,der Botanische Garten und die abendliche Lichtershow  am Marina Bay Sands Hotel.Es gibt natürlich noch viel mehr, aber 2,5 Tage ist ja auch nicht viel.
Am 4.11. ging es dann abends weiter in Richtung Auckland.
Wir kamen dort gegen Mittag an, fuhren mit einem Shuttlebus zum Hotel und danach mit dem Bus in die City.Auckland gefiel uns nicht besonders, nur die Aussicht vom Skytowerwar schon sehenswert.

Am nächsten morgen,6.11. holten wir unseren Campervan ab und starteten direkt Richtung Norden. Auf dem Weg wurde erst einmal bei Pack and Save, eine Art Aldi, Großeinkauf gemacht.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1468



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 22.Dezember 2015 19:14:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wie sich die Meinungen doch unterscheiden. Ich empfand Auckland als eine sehr schöne Stadt. Ansonsten freue ich mich schon auf deine weiteren Eindrücke.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 22.Dezember 2015 21:26:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Kika,

Schön, dass Ihr wieder wohlbehalten Zuhause angekommen seid.
Gerne lese ich bei Deine Zusammenfassung und die Fotobücher gucken wir dann beim Forentreffen  wink

Wie ich gelesen habe, habt Ihr ja bereits weitere Reisepläne für 2016.

Schöne Festtage und einen guten Rutsch wünschen Euch Karin&Andre
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 23.Dezember 2015 16:37:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
es geht weiter
6.11
Wir wollten am 1.Tag bis Bay of Islands. Das ging auch prima.Unser Campground lag zwischen Waitangi und Pahia, so dass wir beides zu Fuß erreichen konnten. Auf dem CG buchten wir sofort für den nächsten Tag eine Bootstour. Abends gab es ne leckere Pizza in Pahia.
7.11
Am nächsten Tag wurden wir um 8. Uhr abgeholt.Die Schiffstour war sehr schön Wir fuhren bis zum Hole in the Rock. Im vorderen Bereich der Inselwelt tummelten sich auch viele Delfine.Gegen 1 Uhr waren wir wieder zurück.
Nachmittags spazierten wir dann zu den Waitangi Treaty Grounds. Dort wurde der Vertrag zwischen der engl. Krone und 50 Maorihäuptlingen geschlossen und gilt als Gründungsdokument NZ.
8.11.
Auf dem Weg zur Westküste besichtigten wir noch einen kleinen Wasserfall.Dann ging es zu den Kauriforests. Die riesigen alten Bäume waren doch sehr beeindruckend.Im Kaurimuseum in Matakohe informierten wir uns dann weiter. Das Museum war super.
Da wir noch Zeit hatten,fuhren wir bis Orewa an der Ostküste zum Übernachten.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 626



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 23.Dezember 2015 22:52:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich bin total gespannt, Kika!  grin
Wir haben für Februar 2016 schon einiges gebucht, für NZ 4 Wochen insgesamt , aber noch sind wir realtiv flexibel, um Anregungen einarbeiten zu können.

LG Doro


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 24.Dezember 2015 12:20:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo und frohe Weihnachten an alle
Nun geht es weiter
Mo 9.11. Unser nächstes Ziel heißt Matamata.Obwohl wir nicht die unbedingten Hobbitfans sind, mussten  jahrelang am Tag nach Weihnachten mit der Jugend ins Kino,wollten wir doch nach Hobbiton. Ich hatte mich in die Landschaft verliebt. Diese wunderschönen, grünen Hügel. Und es war auch toll. Obwohl natürlich alles voller Touris war, wir natürlich auch,war es doch ein Erlebnis. Die Anlage ist sehr liebevoll gestaltet. Vor den Wohnungen überall Gärten mit vielen Blumen, Bänke davor, viele Accessoires. Es wirkte sehr lebendig.Man wartete nur darauf, dass Frodo herauskommt.Was störte waren die vielen Asiaten, die vor jeder Tür ihre selfies machten.Unser Guide erzählte natürlich auch über die Entstehung des Filmes und den wahnsinnigen Aufwand, der getrieben wurde.
10.11
Weiter ging es nach Rotorua
Dort schauten wir uns  eine wirklich gute Vorstellung der Maoris an. Der Gesang und die Tänze waren sehr professionell und schön.Der dortige Geysir spuckte ununterbrochen. Nach einer halben Stunde reichte es. Wir hätten gerne einen Ausbruch gesehen, aber er hörte nicht auf.
Die Gegend um Rotorua ist sehr schön, viele kleine Seen. Unser CG lag am Blue Lake, ein sehr schöner Badesee mit einem Rundwanderweg von ca 1,5 h.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 28.Dezember 2015 11:23:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Der Weihnachtsstress ist vorbei und es kann weitergehen.
11.11.
Weiter ging es nach Wai-O-Tapu.Morgens um10.15 wird dort der Geysir Lady Knox zum Ausbruch gebracht. Am Hauptgelände gibt es dann einen ca 1h Rundweg an den farblich unterschiedlichen Mineralienpools vorbei. Die Pools leuchten gelb(Schwefel), violett(Mangan), oder grün(Arsen). Der Champagnerpool perlt wie der Name schon vermuten lässt. Die Anlage ist sehr sehenswert.
Nun begann allerdings eine etwas unerfreulichere Zeit.
Zurück auf dem Parkplatz sprang der Camper nicht mehr an.Nach mehreren Telefonaten und ca 3 h Wartezeit kam ein Tieflader, der uns zur nächsten Werkstatt wieder nach Rotorua brachte. Nach weiteren 3 h war der Fehler gefunden, ein plötzlicher Batterietod. Mit neuer Batterie ging es dann weiter bis Lake Taupo.
Im warmen Pool wollten wir dann den Ärger vergessen. Das heiße Wasser und vielleicht der Stress ließen bei meinem Mann den Kreislauf zusammenbrechen.Ich half ihm aus dem Wasser und wollte ihn auf eine Liege legen. Aber die Neuseeländer sind ja so hilfsbereit,riefen sofort einen Krankenwagen, der ihn nur in Badehose und Handtuch ins Krankenhaus brachten.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 28.Dezember 2015 11:42:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich zog mir schnell trockene Sachen an, packte für meinen Mann auch Sachen ein und eine nette Angestellte fuhr mich dann hinterher. Im Krankenhaus wurden dann zig Untersuchungen angestellt, die alle nichts ergaben. Da sie aber Sicherheit haben wollten, wurde er in der Nacht wieder nach Rotorua gebracht,zu einem Spezialisten.Alle Untersuchungen noch einmal, nix Neues.
12.11.Im Laufe des Nachmittags tauchte er dann wieder auf dem Campground auf und wir konten am nächsten Tag weiterfahren, mit der Auflage alles ein bißchen ruhiger angehen zu lassen.
13.11
Den Wanderweg zu den Huka Falls sparten wir uns dann und fuhren mit dem Auto hin.Im Tongariro Park beschränkten wir uns dann auch auf einen kurzen Rundwanderweg.Übernachtet haben wir dann am südlichen Rand des Parks in Ohakune. Dort haben wir einen schönen Abend in der Dorfkneipe bei toller Musik und netten Gesprächen verbracht.
14.11.
Weiterfahrt nach Wanganui, einer netten Stadt schön am Fluss gelegen. Auch der CG lag direkt am Fluss.
Abends dann Sträßchen rauf und runter gelaufen. Viele Geschäfte und Restaurants.
15.11. Eine Bootstour mit einem alten Schaufelraddampfer fiel buchstäblich ins Wasser. Bei strömendem Regen hatten wir dazu keine Lust.Was macht man bei Regen, man fährt weiter. Richtung Wellington.

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 28.Dezember 2015 20:55:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Kika,

Oh, das war ja ein kleiner Schreck. Aber glücklicherweise konnte Dein Mann ja dann bald wieder mit Dir gemeinsam die Reise fortsetzen. Und lieber einmal zuviel nachgeschaut als zu wenig.

Mein Mann hat sich zu Weihnachten übrigens die DVD's vom kleinen Hobbit gewünscht. Ich fand das Buch damals so klasse und würde auch gerne mal dorthin. Allerdings sind wir bisher irgendwie dann doch immer in Australien "hängengeblieben"  grin

Aber ich werde weiterhin Deiner Zusammenfassung folgen.

Gruß Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 626



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 30.Dezember 2015 13:56:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat:
die vielen Asiaten, die vor jeder Tür ihre selfies machten


Das ist echt ein Graus weltweit.  angry Insofern - und auch wegen des Eintrittspreises  - werden wir Hobbiton wohl weglassen.


Zum Glück hat sich Dein Mann dann doch erholt.
Ich verfolge Eure Tour weiterhin mit Spannung und notier mir so das ein oder andere, um es nächstes Jahr  wink zu googeln.

Gruß Doro
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 06.Januar 2016 12:26:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wenn auch verspätet, ein gutes Jahr 2016 an alle Forus mit vielen tollen Reiseerlebnissen.
Endlich ist der Alltag eingekehrt und ich habe mal ein wenig Zeit, weiter zu schreiben.
Wir hatten jetzt also viel Zeit für Wellington. Unser CG lag in einem Vorort, so dass wir jedesmal mit dem Bus in die Stadt rein mussten.Da die Fahrt aber zum großen Teil an der Bucht entlang ging, war das nicht schlimm, wir hatten immer eine schöne Sicht.
Am Sonntagabend ging es zum 1. Mal in die Stadt.Nach einem Bummel über die Kubastreet landeten wir in einer Kneipe mit toller Lifemusik und blieben dort auch bis zum Schluss hängen.
Am nächsten Morgen begannen wir erst einmal mit einer Bus Hopp and Off tour, um einen Überblick zu bekommen.Es war ein kleiner Bus. Wir starteten mit 6 Leuten. Das war bestimmt gut gemeint, eine persönliche Betreuung.Da wir aber die einzigen nicht englischsprachigen Gäste waren, wurde lustig im breiten NZ Englisch losgelegt. Uns wäre in diesem Fall ein Audioguide lieber gewesen.In Weta  Cave stiegen wir dann aus .Dort gibt es ein kleines Museum zu den Filmen von PeterJackson. Eintritt ist frei und man kann sich einen sehr interessanten Film über die Entstehung der Filme z. B. Herr der Ringe , der Hobbit und King Kong angucken.Ne Stunde später fuhren wir mit dem nächsten Bus weiter. Die Tour war als 1. Übersicht gut geignet, so kam man auch nach Mount Viktoria, das ziemlich außerhalb liegt. Von dort hat man eine tolle Sicht auf Wellington. An der Old St. Pauls Cathedral wurde ein kurzer Stop eingelegt. Eine wunderschöne alte Holzkirche.
Da dasWetter wieder schön wurde, konnten wir auf der Kubastreet draußen sitzen und  zu Mittag essen.
Eine Fahrt mit der cablecar und ein Besuch im Botanischen Garten musste natürlich auch sein. Nachher saßen wir wunderschön am Hafen in der Sonne beim Tee.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 06.Januar 2016 12:48:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Am Dienstag stand das Museum Te Papa auf dem Programm. Dort könnte man Stunden verbringen, ein ganz tolles Museum. Ein 5 stöckiges Haus mit allem , was NZ betrifft. Es ist sowohl mit neuester Technik ausgestattet,wie auch mit vielen Ausstellungsstücken. 3 Stunden reichten uns aber.Da wir Gewohnheitstiere sind, landeten wir zum Essen wieder auf der Kubastreet, aber immer in einem anderen Lokal.Danach genossen wir noch mal die Sonne und saßen am Hafen beim Tee und beobachteten die Leute.
Wellington hat uns sehr gut gefallen. Es gibt viel zu sehen und es hat schöne Cafes und Kneipen.
Mittwoch 18.11.
Wir hatten schon von zuhause aus die 1. Fähre gebucht, um 9. 00 Uhr.Leider hatten wir während der Überfahrt wieder schlechtes Wettre. Es regenete die ganze Zeit. Sehr schade, da die Fahrt durch die Malborough Sounds zu den schönsten Fährfahrten gehört.
Von Picton ging es dann zügig weiter bis nach Marahau. Der CG liegt direkt neben der Anlegestelle der Wassertaxis. Wir buchten sofort für den morgigen Tag und erwischten einen schönen Sonnentag. Die Fahrt mit dem Taxi war atemberaubend, Mit welcher Geschwindgikeit die über das Wasser brausen. Toll.Wir machten eine ca 2h Wanderung und ließen uns auch wieder mit dem Taxi abholen.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
HHBS

**

Offline

Einträge: 264





Profil anzeigen
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 06.Januar 2016 18:07:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,
wenn ich Neuseeland in der Überschrift lese, muss ich einfach auch mitlesen.
Schade dass das Wetter nicht immer mitgespielt hat, aber so ist halt Neuseeland.

@Doro
Hobbiton aber auf keinen Fall weglassen. Ist wirklich (bei schönem Wetter) sehr schön. Wir hatten morgens die erste Tour gebucht; so hat man den Vorteil oben am Berg noch keine Touristen im Bild zu haben.

lg Heiner
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 09.Januar 2016 11:23:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Foris  Nach einem tollen Sonnentag im wunderschönen Abel Tasman Park ging es am Freitag,20.11. in Richtung Greymouth weiter, leider wieder im Regen.Auf dem Weg dorthin mussten wir natürlich über die Buller Gorge Swingbridge gehen, eine ordentlich schwankende 110 m lange Hängebrücke.Kamen einem Leute entgegen, war es schon ganz nett schwierig, an ihnen vorbei zu kommen.
An den Pancake Rocks goss es dann leider schon in Strömen, so dass wir auf dem kurzen Weg vom Parkplatz zu den Rocks pitschenass wurden. Erstaunlicherweise sind die Fotos sogar noch ganz gut geworden.Am Abend auf dem CG schauten wir uns dann die Wettervorhersage für die Westküste an. Wir wollten ja am nächsten Tag in Richtung Gletscher. Da aber für die ganze Woche Regen angesagt war und an der Ostküste Sonne, änderten wir kurzentschlossen unsere Route und fuhren am nächsten Tag in Richtung Osten.
Es ging über den Arthurs Pass bis nach Akaroa. Kurz vor Christchurch hörte der Regen dann auch auf und in Akaroa schien wieder die Sonne. Akaroa ist ein reizendes Örtchen mit französischen Wurzeln und ganz viel Blumenschmuck vor den Häusern.
Am nächsten Tag ging es in Richtung Lake Tekapo.Wir versuchten jetzt von dieser Seite einen Rundflug über die Alpen zu bekommen. Da der Wind zu stark war, sollten wir am nächsten es noch einmal versuchen. Das klappte leider auch nicht wegen der Sturmböen. Das berühmte Fotomotiv durch das Fenster der Good Sheperd Church ist leider nicht mehr möglich. Das Fotografieren im Inneren der Kirche ist jetzt verboten.Den Abend verbrachten wir in den heißen Pools von Tekapo Village.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 09.Januar 2016 12:02:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Da der Flug nicht möglich war,fuhren wir direkt weiter am Lake Pukaki entlang zum Mount Cook.Im Visitorcenter gibt es eine interessante Ausstellung über die Geschichte des Alpinismus,über die Gletscher und die Natur- und Sozialgeschichte der Region zu sehen.Eine 1h Wanderung zu den Blue Lakes und dem Tasman Glacier View bot uns einen schönen Ausblick auf die unteren Ausläufer des Gletschers.
Wir fuhren danach weiter bis Oamaru und schafften es sogar rechtzeitig zu den Zwergpinguinen, die abends im Hafengebiet an Land kommen und zu ihren Nestern watscheln. Man kann sich dieses Schauspiel auch von einer Tribüne aus mit Busladungen von Touristen angucken. Natürlich kommen da viel mehr Pinguine an Land, aber das Fotogfrafieren war dort verboten. An einer anderen Stelle sollte man die seltenen Gelbaugenpinguine sehen können. Sie zeigten sich aber leider nicht.

Am nächsten Tag fuhren wir weiter nach Dunedin.Sie ist die größte Stadt im Südteil der Südinsel. Da es eine Unistadtist mit vielen Studenten, hat Dunedin eine lebhafte Kuklturszene. Am Octagon, dem Hauptplatz, wurde in vielen Kneipen Livemusik gespielt.Wir blieben im Irish Pub hängen. Dort spielten 3 ältere Herren mit verschiedenen Flöten und Gitarren schottische und irische Folksongs.Die Atmosphäre war so toll, dass wir fast den letzten Bus verpasst hätten. Dunedin ist eine schottisch geprägte Stadt. besonders gut hat uns der alte Bahnhof gefallen,ein 1906 eröffnetes imposantes Bauwerk mit einem wunderschönen Mosaikboden.
Auf der Otago Peninsula sahen wir dann zwar viele Seelöwen, aber leider wieder nicht die Gelbaugenpinguine.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 27.Januar 2016 18:31:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Nachdem ich mich jetzt intensiv mit Vietnam beschäftigt habe, muss ich mal diese hier fertig machen.
Am 25.11. ging es weiter nach Te Anau. Die Srecke war gut zu schaffen. Wir konnten direkt abends noch die Glühwürmchentour machen.Erst ging es eine halbe Stunde mit dem Boot über den See und dann erst zu Fuß und zuletzt mit dem Boot durch die Höhlen. Es war sehr beeindruckend.
Am nächsten Morgen machten wir uns ganz früh in Richtung Milford Sound auf.Wir mussten nur 15 min warten, dann konnten wir auf einem kleinen Boot losstarten . es waren nur ca 18 Leute an Bord. Mit dem kleinen Boot konnte der Kapitän auch unter den wasserfällen herfahren. Wir sahen auch einige Seelöwen. Die Fahrt durch den Sound war schon ein Höhepunkt.Die Strecke selbst zum Sound ist auch wunderschön. es geht vorbei an tosenden Wassern.Gegen Nachittag wurde es dann ganz stürmisch, so dass die Glühwürmchentour in Te Anau nicht stattfand. Da hatten wir ja Glück gehabt am Abend zuvor.
Als nächsten ging es nach Queenstown weiter. Das Wetter war immer noch ziemlich stürmisch. In Quenstown war der Teufel los.Nicht so ganz unser Ding.Nach der Gondelfahrt mit tollem Blick auf die Stadt verbrachten wit einen schönen Abend in einem Irish Pub.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 09.Februar 2016 11:54:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo
Endlich geht es weiter. Ich hatte den Bericht schon fertig in die Vorschau gesetzt und dann den Computer ausgeschaltet. Dummheit, ist wohl altersbedingt.
Jetzt weiter in Kurzfassung. Weiterfahrt zum Foxgletscher. Und wieder ein verregneter Tag. Am nächsten Morgen ein kurzer Walk zum Gletscher selbst.Nach 15 min war der Weg gesperrt und es wäre nur mit einem Guide weitergegangen. So konnte man von weitem die schmutzige Gletscherzunge sehen.wenn man schon malin der Arktis und Antarktis war, ist so ein Anblick schon enttäuschend.
Die Wanderung um den Lake Matheson dagegen war sehr schön und die Wasserspiegelung für den Fotografen lohnenswert. Weiterfahrt zum Franz Josef Gletscher. Endlich hatten wir mal einen schönen Campground mit Stellplätzen zwischen Bäumen.Der Rainforest Holiday Park.Im Ort machten wir direkt einen Termin für den nächsten Morgen aus.Ob es mit dem Rundflug diesmal klappen würde?
Es war der 3. Versuch und diesmal hatten wir Glück. Die Sonne schien, die Sicht war klar. Die 15. min Rundflug über die Alpen waren einmalig schön. Der Flug war nicht gerade preiswert, aber jeder cent hat sich gelohnt.Es war das Highlight .Der Weg zu Fuß zum Gletscher war wieder enttäuschend. Der Weg war wegen Überschwemmung gesperrt und man konnte den Gletscherr nur von weitem sehen.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 09.Februar 2016 12:31:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Weiter ging es bis Greymouth. Dort kannten wir uns ja schon aus. Den Abend verbrachten wir auch wieder in der Sportlerbar.
Es ging nun weiter bis Hanmer Springs. Dort mussten wir natürlich die Pools besuchen. Das war schon eine beindruckende Anlage mit zig unterschiedlichen Pools in Größe und Temperatur.

In Kaikoura verbrachten wir dann 2 Nächte. Das ist ein nettes Städtchen mit vielen Restaurants und Kneipen. Fürs Schwimmen mit Delphinen war die See zu rauh. So buchten wir für den nächsten Tag eine Waltour. Der Wind wurde jedoch stärker und als auf der Anzeigetafel vor Seekrankheit gewarnt wurde , bekam ich doch kalte Füße und wir stornierten die Tour. Da wir schon oft Wale geshen haben, musste ich mir das nicht antun.Statt dessen fuhren wir  so ca 20 min weiter nördlich nach Ohau Point.Es war ein Tipp von unserem Campingnachbarn. Dort befindet sich eine große Robbenkolonie. Der Tipp war Gold wert. Die Robben klettern vom Strand einen Wasserfall hoch. Man traut es ihnen nicht zu, aber sie sind ganz geschickt im Klettern.Oben befindet sich ein kleiner See und dort tummelten sich vor allem die kleinen Robben. Sie schlugen tolle Saltos und hatten einen Riesenspaß.
Am 4,12. ging es dann nach Christchurch, wo unsere Tour endete. Christchurch ist immer noch sehr zerstört. Die Innenstadt ist eigentlich nicht vorhanden, sondern eine einzige Baustelle.Die Fahrt mit der antiken Straßenbahn, die Gondelfahrt , der Besuch des Botanischen Gartens und das Museum sind aber  sehr zu empfehlen.
Am Sonntag, 6.12. gaben wir dann unseren Camper ab und verbrachten die letzte Nacht im Flughafenhotel.Morgens ganz früh ging unser Flug nach Auckland und von dort weiter nach Rarotonga.Da wir über die Datumsgrenze flogen, erlebten wir den Nikolaustag zweimal. Leider gab es trotzdem keine gefüllten Stiefel. In Sandalen passt ja auch nicht viel rein.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 626



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 09.Februar 2016 13:44:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Noch immer spannend für uns!  smiley
Wir fliegen am Sonntag los, eine Woche Familienbesuch in San Francisco, ab 23. Februar sind wir dann ab Christchurch unterwegs auf der  Südinsel.Ab 12. März dann -->Wellington plus Nordinsel.
Wir hoffen auf weniger Regen - aber man weiß ja nie.  wink

Gruß Doro
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:zurück aus Neuseeland und der Südsee
« am: 09.Februar 2016 18:23:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Doro Ich wünsche euch eine schöne Reise mit hoffentlich gutem Wetter. Neuseeland wird euch bestimmt gefallen.Wenn du noch konkrete Fragen hast, melde dich ruhig,

Wir haben also zum Abschluss 9 Tage in der Südsee verbracht, 5 auf Rarotonga und 4 auf Aitutaki.Rarotonga war auch schon schön. Wir hatten ein großes Zimmer mit Kochnische, Außendusche(einfach klasse, nicht einsehbar) und eine große Terasse in einer schönen Anlage direkt am Wasser. Der Strand war nicht ganz so toll, aber der Infintypool umso schöner.In Rarotonga ist so einiges los. Damit wir unabhängig waren, mieteten wir uns für 3 Tage einen Scooter. War schon witzig, Oma und Opa auf dem Roller.
Die Krönung von allem aber war Aitutaki. Das war Südsee pur. Wir hatten ein tolles Haus direkt am Strand, auf Stelzen. Auf der großen Terasse stand ein richtiges Bett. Dort habe ich auch nachts oft gelegen. Einmalig. Man konnte direkt vorne im Wasser anfangen zu schnorcheln. Leider gab es viele Seegurken. Die sind ungefährlich , stören aber doch. Wir buchten dann eine ganztägige Lagunentour, Es war ein kleines Boot mit 10 Personen, tollem Essen und wunderschönen Stopps auf mehreren kleinen Inseln.
So ein kleines Fazit: Neuseeland ist ein landschaftlich sehr schönes Land, mit freundlichen Menschen toller Flora und Fauna.Was nicht so toll war, war wie gesagt das Wetter und auch die Campgrounds gefielen uns zum größten Teil nicht. Es war oft wie auf einem Parkplatz. Im Jahr davor waren wir in Kanada. Kein Vergleich. Die Preise gingen. Wir kauften meistens bei Pack and Safe oder bei Countdown ein. Sofort Mitglied werden. Wenn man vernünftig einkaufte, lagen die Preise etwas über den unsrigen. In den Kneipen nutzten wir oft die Happy Hour. Es wird ja oft gefragt, was ist interessanter und schöner Neuseeland oder Australien? Australien ist schon interessanter, weil fremdartiger und exotischer für uns. Neusseland ist ganz Europa auf kleiner Fläche. Schön, aber nicht so außergewöhnlich.

So, das wars. LG Kika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0264 Sekunden. 22 Queries.