| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  15.Dezember 2017 16:44:49

Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Reisebericht Western Australia 2015  (Gelesen 6122 mal)
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 17.Januar 2016 22:27:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: rookie am 17.Januar 2016 20:25:40
Wenn wir in ein, zwei oder drei Jahren die vielen Fliegen vergessen haben, müssen wir aber auch nochmal dorthin, ist schon ein tolles Fleckchen Erde  wink


Wo hattet ihr überall Fliegen ?
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
rookie

**

Offline

Einträge: 354





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 17.Januar 2016 22:32:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Frag lieber, wo wir keine hatten  grin

In den Orten und auf richtigen Campingplätzen war es nicht so ein Problem. K.A. ob die was gegen die Fliegen unternehmen  huh

Auf dem Albert Tognolini Rest Area ging es auch, aber das lag wahrscheinlich am Wetter.
http://www.bgp-welt.de
« Letzte Änderung: 17.Januar 2016 22:33:17 von rookie » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 17.Januar 2016 22:48:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: rookie am 17.Januar 2016 16:56:52
Eigentlich sind drei Tage bereits seit dem letzten Wochenende eingestellt, diese, es geht in den Kennedy Range Nationalpark, sind hier zu finden.


Da unsere nächste Reise unter Dach und Fach ist, komme ich endlich zum Lesen.

Wir waren auch zuerst alleine auf dem riesigen Platz. Abends kam dann noch ein Camper und hat sich 2 Plätze weiter neben uns gestellt  cry  Es war ein älteres Paar und deshalb hatten wir keine Lust, auf einen anderen Platz zum ziehen. Sie sind gleich auf eine Wanderung und danach ins Bett. Am nächsten Morgen hat sich vor 5 Uhr rausgestellt, dass es wohl schwerhörige deutsche Studienräte waren. Die haben sich dermaßen laut unterhalten, dass wir senkrecht im Bett saßen. Immerhin kamen wir so zu einem tollen Sonnenaufgang .....  grin

Übrigens, der Platz in Denham ist auch nicht besser ...
Liebe Grüße
@nna
« Letzte Änderung: 17.Januar 2016 22:49:18 von @nna » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 17.Januar 2016 22:51:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: rookie am 17.Januar 2016 22:32:58
Frag lieber, wo wir keine hatten  grin

In den Orten und auf richtigen Campingplätzen war es nicht so ein Problem. K.A. ob die was gegen die Fliegen unternehmen  huh

Auf dem Albert Tognolini Rest Area ging es auch, aber das lag wahrscheinlich am Wetter.


Das dürft ihr Michael nicht sagen .....  wink Wir sind ja am Planen für den Herbst ! Der hat nach den 3 Monaten 2012 gesagt, ich bringe ihn nie wieder nach Australien. Bei uns war es auch ganz schlimm - aber fast die ganzen 3 Monate.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4334



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 24.Januar 2016 19:25:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Habe auch gerade wieder hinterher gelesen. Traumhafte Bilder. Aber das mit den Fliegen hört sich nicht so lustig an.
Tolle Sichtungen mit den Seekühen und Rochen. Schade, dass Monkey Mia so touristisch ist, aber Delfine wollen halt fast alle gerne sehen...
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
rookie

**

Offline

Einträge: 354





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 09.März 2016 12:29:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

habs geschafft, der Reisebericht zu Western Australia ist fertig smiley

Hier ist glaube ich die richtige Sprungmarke seit meinem letzten Beitrag.

Sorry, dass der Schluß so lange gedauert hat...

Bis bald und viele Grüße,
Gerd
http://www.bgp-welt.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4334



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 09.März 2016 20:55:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Gerd,
vielen Dank für den Bericht und die tollen Fotos!
Die Delfinsichtung ist ja klasse. Offenbar war sogar ein weißer dabei?
Die pinke Lagune sieht irre aus.
Das mit den Asiaten bei den Pinnacles ist schade. Mittlerweile sind ja immer häufiger auch viele Asiaten bei diversen Destinationen zu finden. Schade finde ich, dass sie sich oft gerne selbst im Bild stehen haben, aber das trifft wohl insgesamt verstärkt auf jüngere Leute zu, was dann schöne Landschaftsfotos für andere schwierig macht.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 10.März 2016 21:38:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Gerd,

Ach es war so schön mitzureisen  cheesy

So einen tollen Schwarm Wellensittiche habe ich leider noch nie gesehen  cry Wir haben im Outback zwar auch einige gesehen, aber nicht in dieser Menge.

Ich könnte sofort wieder losfliegen  rolleyes nach WA!

Danke für Deine Mühe und Bis Bald
Liebe Grüße
Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 10.März 2016 23:11:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Mit der Zecke hast du ja Glück gehabt ! ich hab mit vor 4 Jahren südlich von Perth nach einem Zeckenbiss Borreliose eingefangen  sad

Mit dem Echidna ebenso. Wir haben schon viele gesehen, aber noch nie die Schnauze. Ansonsten hat dein Bericht bei uns letztlich den Ausschlag für den nächsten Trip gegeben. Die Fotos sind natürlich wieder der Hammer !
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
rookie

**

Offline

Einträge: 354





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 14.März 2016 20:10:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja, Karin und Marianne,

es freut mich, dass Euch mein Bericht gefallen hat cheesy

Zitat von: Känguru am 10.März 2016 21:38:03
...Ich könnte sofort wieder losfliegen  rolleyes nach WA!...

Zitat von: @nna am 10.März 2016 23:11:10
...Ansonsten hat dein Bericht bei uns letztlich den Ausschlag für den nächsten Trip gegeben...


Ein besseres Lob, kann man doch gar nicht bekommen, danke!

LG Gerd
http://www.bgp-welt.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
adMjM

**

Offline

Einträge: 246



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 21.März 2016 14:39:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Gerd

was für eine wunderschöne Reise mit tollen Sichtungen (und das auch noch einfach vom Strand aus-poh was haben wir Geld bezahlt für Boots- und Schnorcheltouren). Der Reisebericht weckt bei mir ganz starkes Fernweh nach Australien.

Viele Grüße und schönes Reisen
Elisabeth
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
ireula

*

Offline

Einträge: 1



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 04.April 2016 10:48:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo und guten Morgen!

Ich bin neu hier - wir planen für 2017 eine Australien-Reise, und deshalb stöbere ich schon mal.

Ein toller Reisebericht von Westaustralien. Sowohl von der Reisezeit her als auch von der Route ist das genau der Plan, den wir ins Auge gefasst haben. Ich bin begeistert von den Bildern, aber auch ein bisschen nachdenklich. Deshalb meine Fragen:

Ist Mitte Oktober bis Mitte November (so hatten wir geplant) die ideale Reisezeit für die Gegend? Es hat ja bei eurer Tour ein paarmal geregnet, aber heiß war es auch. Damit muss aber vielleicht immer rechnen in dieser Gegend?

Die Fliegen scheinen ein Problem zu sein. Gibt es keine Mittel dagegen? Bei Mücken haben wir gute Erfahrung mit einer ordentlichen  Portion Deet gemacht. Lassen sich Fliegen davon nicht abschrecken?

Und zum Schluss das Schwierigste: Wir sind USA-Camper, allerdings die von der verwöhnten Sorte (sehr komfortable Fahrzeuge bevorzugt). Wir sind auch nicht die Jüngsten und gänzlich unerfahren mit 4 WD. Ist die Route (natürlich ohne die Allradstrecken) überhaupt mit einem normalen Motorhome empfehlenswert? Oder fährt man dann an den schönsten Ecken vorbei?

Es wäre sehr nett, wenn du bei Gelegenheit antworten könntest - es geht doch nichts über die Meinung erfahrener Leute. 

Viele Grüße, Irene
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 04.April 2016 12:03:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo und willkommen bei uns !

Wir sind die Strecke schon ein paar Mal gefahren, mit und ohne 4WD. Wenn ihr nur die Schleife wie Rookie machen wollt, reicht ein normaler Camper aus. Allerdings würde ich den dann nicht zu groß wählen. Wir hatten schon zwei Mal für 3 Monate diesen hier: Klick  Dieses Modell gibt es in ähnlicher Ausstattung bei jedem der bekannten Vermieter. Es bietet Komfort und man ist trotzdem beweglicher als mit einem "Riesenschiff". Gerade in den NP's ist das von Vorteil

Gegen die Fliegen gibt es leider kein Mittel. Entweder sind sie da oder nicht. Wir haben es nie herausgefunden, was der Grund sein könnte und finden uns damit ab. In den Grampians wurden wir mal an einem Tag fürchterlich geplagt, das einzige Mal bei 3 Aufenthalten von jeweils ein paar Tagen. Am nächsten Tag keine einzige mehr .....

Was in Australien oft falsch eingeschätzt wird, ist das Wetter. Es kann durchaus mal regnen. Gerade im Norden, zu Beginn und Ende der Regenzeit, ist es sogar ziemlich wahrscheinlich.

Weiterhin viel Spaß bei der Planung und einfach fragen , wenn was unklar ist. Ich plane gerade eine Tour für diesen Herbst.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
rookie

**

Offline

Einträge: 354





Profil anzeigen WWW
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 04.April 2016 22:07:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Irene,

zu deinen Fragen:
Zitat von: ireula am 04.April 2016 10:48:38
...Ist Mitte Oktober bis Mitte November (so hatten wir geplant) die ideale Reisezeit für die Gegend? Es hat ja bei eurer Tour ein paarmal geregnet, aber heiß war es auch. Damit muss aber vielleicht immer rechnen in dieser Gegend?...

Für uns war das Wetter ok. Das Unwetter am Albert Tognolini Rest Area hatte sogar was, ich denke die Mischung machts. Zu der Jahreszeit war es bei uns im nördlichen Inland allerdings oft unerträglich heiß, 42°C war normal.

An der Küste (Exmouth bis Denham) war es schon deutlich weniger, aber immer noch um die 30°C (genaueres müsste ich jetzt selbst nach schauen). Umso weiter es in Richtung Perth ging, umso frischer wurde es dann. Ca. 21°C war mir zum Schluss deutlich zu kühl...

Zitat von: ireula am 04.April 2016 10:48:38
...Die Fliegen scheinen ein Problem zu sein. Gibt es keine Mittel dagegen? Bei Mücken haben wir gute Erfahrung mit einer ordentlichen  Portion Deet gemacht. Lassen sich Fliegen davon nicht abschrecken?..

Gegen die Fliegen hilft nichts, außer starke Nerven vielleicht  grin

Zitat von: ireula am 04.April 2016 10:48:38
...Und zum Schluss das Schwierigste: Wir sind USA-Camper, allerdings die von der verwöhnten Sorte (sehr komfortable Fahrzeuge bevorzugt). Wir sind auch nicht die Jüngsten und gänzlich unerfahren mit 4 WD. Ist die Route (natürlich ohne die Allradstrecken) überhaupt mit einem normalen Motorhome empfehlenswert? Oder fährt man dann an den schönsten Ecken vorbei?...

Große Teile der Strecke sind sicherlich auch mit einem komfortablen Camper zu bewältigen. Selbst der 14 Miles Beach
mag damit gehen (ich würde es allerdings nicht machen), der Francois Peron NP geht definitiv nicht. Hier kann man aber notfalls eine Tour von Denham buchen. Mein Ding wäre das nicht, ist halt die Frage, wie Eure Prioritäten liegen.

Allradfahren ist übrigens kein Hexenwerk und auch nicht den Jüngeren vorbehalten, man kanns ja durchaus ruhig angehen. Und sollte man sich dennoch mal festfahren, wird sich mit Sicherheit schnell Hilfe einfinden. Ich denke, ihr seid in ja keinem Remote Area unterwegs, wo tagelang niemand vorbei kommt (Und selbst da hättet ihr immer noch den Notfallsender).

Für uns ist Australien auch ein bisschen Lebensgefühl und hier gehört für uns auch der Verzicht auf den ganzen Luxuskram dazu. Dafür wird man mit einer tollen Natur und einsamen Stellplätzen unter einem grandiosen Sternenhimmel belohnt.

Aber wie Ihr es auch macht, es wird sicherlich ein Erlebnis!

VG Gerd
http://www.bgp-welt.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 626



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Reisebericht Western Australia 2015
« Antwort #20 am: 04.April 2016 23:20:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, Gerd,

was für ein toller Bericht! Ich konnte mir noch nicht alles genau durchlesen, weil ich noch zu sehr mit NZL beschäftigt bin - aber die Fotos allein sind klasse!

Wie schaffst Du es, den Sternenhimmel so super zu fotografieren? Da bin ich immer sehr frustriert.  huh

Mit Fliegen hatten wir vor 10 Jahren nur bei Coober Pedy und den Flinders Ranges Probleme - sonst nirgendwo.  wink Dort half nur ein Hut mit Fliegennetz.  grin
Beim Essen oder Trinken - Netz hoch, Bissen nehmen, Netz runter. Echt.  cool

Gruß Doro
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0258 Sekunden. 24 Queries.