| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  15.Dezember 2017 15:12:56

Seiten: [1] 2 3 ... 5 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Australien im Oktober?  (Gelesen 17243 mal)
Tweety

**

Offline

Einträge: 132





Profil anzeigen
Australien im Oktober?
« am: 26.November 2014 20:00:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, Ihr Lieben!

Nach dem ich das Pantanal aus verschiedenen Gründen für mich zunächst zur Seite gelegt habe, muss ein neues Reiseziel für Ende Sep./ Anfang Oktober her: (3 Wochen)
Australien ?
Noch bin ich in der „Findungsphase“ und muss zunächst Überzeugungsarbeit leisten...
Ich weiß immerhin schon, was ich NICHT möchte:
1. Fliegen!
2. hohe Luftfeuchte
3. Red Center
4. Ostküste
5. sehr lange Fahrstrecken

Nachdem ich schon einige Reiseberichte gelesen habe, glaube! ich, dass der Süden oder Westen für uns geeignet wäre.
Um meinem Mann Argumente zu liefern (er möchte wieder nach Afrika)  wären Weingüter vielleicht eine gute Idee, auf jeden Fall Küste.
Und egal wie und wo – wenn ich schon da unten bin, soll Sydney mit dabei sein.

Von netten Unterkünften und gutem Essen habe ich mich – nachdem was ich bisher gelesen habe – schon verabschiedet, würde mich aber freuen, wenn ich mich irre.
Ein WoMo muss auch nicht unbedingt sein – es sei denn, ihr sagt, das Essen ist so grauenhaft, dass es von Vorteil sei.

Da die Flüge gerade recht günstig sind - ich möchte vl. ein Stop-over (Singapur?) einbauen – würde ich mich über Eure Vorschläge sehr freuen!
(Oder auch die Ansage: vergiss es bei den Bedingungen.)

Viele liebe Grüße
Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 26.November 2014 20:36:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christina,

grundsätzlich ist das Wetter für den Süden nicht so geeignet. Und bei nur 3 Wochen würde ich auch nicht unbedingt noch einen Stop-Over machen.

Warum nicht die Ostküste ? Da gibt es viel schöne Natur im Hinterland und die Jahreszeit wäre ideal von Brisbane bis Sydney.

Alternativ Perth und Umgebung bis Exmouth. Mit einem WoMo könntet ihr je nach Wetterlage eher südlich oder mehr nach Norden fahren. Beim Westen den Umweg über Sydney machen halte ich für umständlich. Deshalb mein obiger Vorschlag.

Da ich deine Reiseberichte kenne, kann ich ungefähr einschätzen, was für Unterkünfte ihr bevorzugt. Daher, aber hauptsächlich aufgrund des Essens, würde ich euch ein WoMo empfehlen. Die Campingplätze sind super ausgestattet, oft mit Ensuite ( Dusche/WC ).

Weingüter DU kann man mit denen in SA nicht vergleichen. Meist haben sie nur einen Verkaufs-Shop.

Keine Angst, aus deinen Bedingungen kann man was machen  grin

Viel Spaß bei der Planung !

Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andiline

**

Offline

Einträge: 795



Reisen bildet!!!!

Profil anzeigen WWW
Re:Australien im Oktober?
« am: 26.November 2014 22:12:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Tweety, Ihr taucht doch auch, oder? Ich habe in Sydney leider nur zwei Tauchgänge gemacht (Anfang Oktober) und das schreit absolut nach mehr. In Südaustralien gibt es eine ganze Menge endemischer Fische, die man sonst nirgendwo findet. Ich fand es echt superspannend und ich denke, dass ich nächstes Jahr wieder in Sydney und wahrscheinlich auch einen Tauchtag in Adelaide machen werde. Kannst ja mal auf der Webseite vom Abyss Dive Center in Sydney stöbern, der Laden ist echt klasse.

LG
Andrea
http://www.andreaonline.de - http://www.andiline.de - Blog: http://www.andreaontour.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 132





Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 27.November 2014 13:07:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Marianne,

die Ostküste will ich definitiv nicht! Das Great Barrier Reef war immer mein Jugendtraum - heute wäre ich vermutlich enttäuscht vom Rummel da.

Schade dass der Süden wettertechnisch nicht passt, ich hatte einen netten Reisebericht gesehen, auch die Great Ocean- Road (?) würde mich sehr reizen.

Wie sieht das denn überhaupt mit den Fliegen aus... ?

@ Andrea
Nein, wir sind keine Taucher - ich habe schon beim Schnorcheln Angst....;)

Sydney wollte ich gern wegen des Opernhauses, der Bridge - es soll eine schöne Stadt sein.
Den Rückflug könnte man dann ja als Gabelflug machen.

Für weitere Ideen, Vorschläge bin ich sehr dankbar.
Liebe Grüße
Christina



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1718



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 27.November 2014 13:52:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christina,

da geb ich mal auch noch meinen Senf dazu. Schick wohnen und gut essen gehen ist nicht die Kernkompetenz von Australien  cool .
Für mich geht das nur mit Wohnmobil und da kann man wirklich schöne Sachen machen. Gut essen geht trotzdem, sehr hochwertiges Fleisch auf den Grill gepackt...  grin

Was ich jetzt gar nicht verstehe ist der kategorische Ausschluss der Ostküste. Mir hat es da ausgesprochen gut gefallen. Z.B. Daintree (Mossmann Gorge), Atherton Tablelands, Magnetic Island, Whitsunday Islands, Fraser Island... das war alles toll. Und was heißt Rummel? Wenn Du Einsamkeit willst, musst Du die Canning Stock Route fahren  wink. Wir fanden es (abgesehen von Cairns Downtown wegen der Taucherei) nirgendwo wirklich rummelig. Man kann ja die (wenigen) Touristenfallen einfach weglassen.

In und um Sydney kann man sich auch paar Tage beschäftigen. Red Center gehört für mich auch unbedingt dazu. Fliegen scheinen nicht vorhersehbar zu sein, an der Küste gibt es keine. An hohe Luftfeuchtigkeit kann ich mich nirgends erinnern.

Sehr schön ist auch Westaustralien südlich von Perth, da ist aber die Reisezeit nicht optimal (früher Frühling). Dasselbe dürfte für den östlichen Süden gelten (Melbourne etc.). Von Perth nördlich sind die Fahrstrecken ziemlich lang und man lässt die Zivilisation schon ziemlich hinter sich - ich bin unsicher, ob Ihr das mögt.

Auch wenn ich das schon öfter geschrieben habe: ich fand unsere "Erstbesteigung" mit 4 Tagen Sydney, 5 Tagen Red Center und 14 Tagen von Cairns bis Brisbane mit WoMo die optimale Beginner-Tour. Im Osten brauchst Du kein Allrad und kannst Dir ein bequemeres WoMo mieten. Im Oktober würde ich wahrscheinlich im Norden anfangen (Cairns) und Sydney ans Ende legen.

Nun bin ich gespannt...

Grüßle

traveline
http://meine.flugstatistik.de/traveline
http://www.travbuddy.com/maps/6930903
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 27.November 2014 14:40:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christina,

zuerst mal meine volle Zustimmung zu Travelines Beitrag in allen Punkten.

Wir waren 2009 vier Wochen nur um Brisbane unterwegs und haben viele, nicht überlaufene NP's gefunden. Eindrucksvolle Regenwälder, tolle Landschaften, viele Tiere.

Selbst wenn es nicht Cairns-Brisbane, sondern BNE-SYD wird - man kann unglaublich viel machen.

Als Nicht - Taucher bzw Schnorchler ist das GBR eh nicht interessant. Eventuell wäre eine Segeltour zu den Witesunday's was für euch.
Liebe Grüße
@nna
« Letzte Änderung: 27.November 2014 17:33:37 von @nna » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 27.November 2014 18:48:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christina,

oh wie schön, dass Du Australien ins Auge fasst  cheesy

Allerdings bin ich skeptisch, ob es wirklich zu Euren Wünschen passt  rolleyes
Marianne und Traveline haben ja schon einiges geschrieben, dem ich mich zum größten Teil nur anschließen kann!
Für mich wäre auf jeden Fall WoMo die beste Wahl, denn Essen gehen ist recht teuer und oft nicht so toll. Die Großstädte wir Sydney und Melbourne ausgenommen, denn dort gibt es viele Möglichkeiten - auch bei Restaurants.
BBQ ist in Down Under an vielen schönen Stellen möglich und mein Favorit!
Von der Jahreszeit wäre Mariannes Vorschlag der Ostküste inkl. Sydney sicher eine gute Wahl. Ich selbst tue mich mit dem Osten auch etwas schwer, aber wir ziehen ihn immoment in die engere Auswahl.
Perth und Umgebung würde eigentlich gut zu den Wünschen Natur, leckere Weine, Strand usw. passen. Der Oktober ist für den Bereich südlich von Perth allerdings nicht optimal - das Wetter kann man aber ja sowieso nie vorhersagen.
Die Reiszeit ist eben für einige Bereiche, die glaube ich besser zu Euch passen würden, eher ungünstig. Außerdem möchte ich zu Bedenken geben, dass Ihr in der Ferienzeit der Australier fahren würdet und dann ist es auch voller.

Hier ein Link zu den Ferien-Terminen Australien 2015:

http://www.bald-ferien.de/schulferien_australien_2015.php

Du weißt, dass ich absoluter Australienfan bin, aber wenn Ihr soviel Geld ausgebt soll es doch auch passen!  Vielleicht könnt Ihr diesmal den November als Reisezeit nehmen  rolleyes

So, ich muß mich für's Essen gehen fertig machen...melde mich vielleicht später nochmal  wink 

LG Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 27.November 2014 19:22:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Känguru am 27.November 2014 18:48:41
Perth und Umgebung würde eigentlich gut zu den Wünschen Natur, leckere Weine, Strand usw. passen.


Aber gerade da sehe ich keinen Unterschied zur Ostküste. Es ist ebenso touristisch. Und wenn das Wetter nicht mitspielt, ist man ziemlich eingeschränkt. Ich spreche aus der Erfahrung von 3 Reisen. Insgesamt hat man da im Osten deutlich mehr Ausweichmöglichkeiten.

Dazu kommen die deutlich höheren, teilweise unverschämten Preise im Westen. Gerade die Orte südlich von Perth sind diesbezüglich grenzwertig. Margaret River stellt sich gerne als Wein- und Gourmet-Paradies mit Ambiente dar. Ich tu mich damit schwer. Das Städtchen hat kaum Flair, die Weingüter bieten nur Verkaufsstellen. So haben wir das zumindest angetroffen.

Den leckeren Wein kann man in ganz Australien kaufen. Nur deshalb braucht man da nicht hinzufahren.
Liebe Grüße
@nna
« Letzte Änderung: 27.November 2014 19:54:30 von @nna » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1271



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 27.November 2014 22:14:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Im Oktober ist in Westaustralien die Wildblumenblüte - unglaublich schön. Wir hatten das Glück mal Anfang September im nördlichen Bereich die Anfänge zu erleben. Das war unglaublich schön - Massen von Blüten = farbige Flächen. Haben wir sonst noch nirgends auf der Welt so schön erlebt. Von daher gibt es im Oktober schon auch in Westaustralien was super schönes zu sehen.
Das wollte ich nur mal in die Runde werfen.
Freilich weiß ich nicht, wie eure Urlaubsprioritäten aussehen, ob da so etwas wie die Wildblumenblüte mit hineinfällt.
viele grüße
chandrika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 28.November 2014 05:01:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Chandrika am 27.November 2014 22:14:59
Im Oktober ist in Westaustralien die Wildblumenblüte - unglaublich schön.
Freilich weiß ich nicht, wie eure Urlaubsprioritäten aussehen, ob da so etwas wie die Wildblumenblüte mit hineinfällt.

Bestimmt, wo Tweety doch auch die Fynbos so mag  wink
Wir haben im November nur noch ein wenig davon erlebt und ich kann mir das im September/Oktober auch sehr schön vorstellen.

Wir waren bisher 2x in Westaustralien und uns hat es dort auch sehr gut gefallen. Ich finde jeder Teilbereich von Australien hat seine Vorzüge und Nachteile...
Wenn Ihr zwischen Brisbane und Sydney unterwegs seid, könnt Ihr bestimmt kürzere Strecken auswählen. In Westaustralien kommen zwischen den "sogenannten Highlights" schnell mal einige km zusammen. Wir haben es uns aber gut aufgeteilt, so dass wir nur 2x extrem lange Fahrzeiten hatten.
Bin mal gespannt, wie Ihr Euch entscheidet  rolleyes

Sydney ist auf jeden Fall eine Reise wert und wie Marianne schon schrieb ist der Osten sicher auch eine gute Alternative  wink

Lieben Gruß
Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1718



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 28.November 2014 08:08:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

wir waren ja Ende September bis Mitte Oktober in Westaustralien und es hat schon einiges geblüht, aber an so richtige "Wildblumenteppiche" wir z.B. in Darling (ZA) kann ich mich nicht erinnern. Hier ist ein Guide zum Thema: http://viewer.e-digitaleditions.com/t/52970/1

Eigentlich hatte ich damals die Gegend südlich von Perth auf dem Plan, bis mir dann klar wurde, dass das da noch zu kalt ist. Wir sind dann im Inland schnell Richtung Karijini hochgeheizt, um von dort aus langsam an der Küste wieder runterzufahren. Zum Schluss waren wir dann südlich von Perth, sehr schön, aber später im Jahr wäre trotzdem besser gewesen.

Grüßle

traveline
http://meine.flugstatistik.de/traveline
http://www.travbuddy.com/maps/6930903
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 132





Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 28.November 2014 08:48:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Ihr Lieben,

da ich schon jedes Jahr ins Namaqualand (ZA) möchte - man dahin aber im August muss - ist hiermit fast die Entscheidung gefallen: es wird Westaustralien!
Danke an Chandrike und Traveline!!!

Karin, Dir danke ich für Deinen frühen Post - Du hast Urlaub!!!!  smiley Und vielen Dank für den Ferien-Kalender, es wird zwar nicht November, aber eben nur Oktober werden. Hat seine besondere Bedeutung.

Marianne, Wetter ist vermutlich überall Glückssache, unser Sohn stand in Sydney schon  bis zu den Knöcheln im Wasser.

Wir werden dann wohl in Perth beginnen, erst nach Norden fahren (ja, ich will Delphine sehen! wink )  und dann zurück in Richtung Süden. Das muss ich mir alles genau ansehen. Mein Mann möchte recht ungern ein WoMo... jetzt überlege ich schon, ob ev. ein Auto mit Dachzelt (damit man zur Not ein Dach über dem Kopf hat) ?  huh Braucht man ein 4x4?

Auf jeden Fall möchte ich dann nach Sydney fliegen für 2 Ü (reicht das?) und dann noch 2 Ü in SIN, dann werden es eben mehr als 3 Wochen! Habe mir das eben mal auf dem Kalender angesehen, also ca. 24 Tage.

Wenn ihr von "kalt" sprecht - welche Temperatur kann ich mir da vorstellen? 

So, da habe ich ja über das WE endlich was zu Planen - ich danke Euch für Eure bisherigen Tipps.  kiss  Kann gern so weiter gehen!  cheesy

Liebe Grüße
Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andiline

**

Offline

Einträge: 795



Reisen bildet!!!!

Profil anzeigen WWW
Re:Australien im Oktober?
« am: 28.November 2014 09:01:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Aber ich kann wenigstens in Sydney ein Hotel empfehlen. wink Schau Dir mal das Holiday Inn Old Sydney an. Das liegt ziemlich direkt neben der Harbour Bridge und hat oben auf dem Dach einen Pool. Der Pool an sich ist nicht das Highlight, sondern der Blick von da oben: Harbour Bridge, Oper und Skyline. Ich fand das toll. Abgesehen davon liegt das Hotel mitten in 'The Rocks', wo man sehr viele nette Restaurants und Pubs hat. Und ich war in der 1. Oktoberwoche in Sydney und hatte an einem Tag über 30 Grad, das war mir schon wieder ZU heftig. Die Woche darauf muss es aber sintflutartig geregnet haben. Ist halt Glückssache...

Andrea
http://www.andreaonline.de - http://www.andiline.de - Blog: http://www.andreaontour.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 28.November 2014 09:55:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Tweety am 28.November 2014 08:48:19
Wenn ihr von "kalt" sprecht - welche Temperatur kann ich mir da vorstellen? 



Unter 20°, aber mit eisigem Wind. Dadurch gefühlte 10° weniger. Denk dran, das nächste Land vor Südaustralien ist der Südpol  wink Nachts hatten wir in Freemantle im Juni auch Frost. 

Für eure Strecke ist kein Allrad erforderlich. Es sei denn, ihr wollt z.B. in den Francois Peron NP. Wie wäre es denn als Alternative zum WoMo mit so was Klick Der wird so oder ähnlich von mehreren Vermietern angeboten.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1718



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 28.November 2014 19:35:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Tweety am 28.November 2014 08:48:19
erst nach Norden fahren (ja, ich will Delphine sehen! wink )

Falls Du Monkey Mia meinst - vergiss es! Man kann schon hinfahren, aber nicht wegen dieser Delphinveralberung. Viel mehr Spaß werden Dir die Wale entlang der Küste machen, sind aber ziemlich weit weg, nicht so nah wie in Südafrika. Walhaizeit ist ja leider nicht, wär auch nur relevant, wenn Du schnorchelst/tauchst. Der Cape Range NP z.B. ist aber auch für Landratten toll.

Zitat:
Mein Mann möchte recht ungern ein WoMo... jetzt überlege ich schon, ob ev. ein Auto mit Dachzelt (damit man zur Not ein Dach über dem Kopf hat) ?  huh Braucht man ein 4x4?


Braucht man nicht, wir waren mit einem Hitop dort. Gebraucht hätten wir den Allrad nur für den Karijini, zum Ende der Saison sind die Gravels ewig nicht gegradet worden und extrem Waschbrett. Und Francois Peron. Die Frage ist, ob Ihr überhaupt so weit hochfahren wollt, wenn Ihr dann noch ganz runterwollt.

Auto mit Dachzelt habe ich nirgendwo gesehen, ist auch unnötig. Schau Dir mal die Mietwagenpreise an, so weit weg von den kleinsten Campern sind die nicht. Wir haben damals gedacht, den nehmen wir und wenn wir Lust haben, übernachten wir "richtig". Haben wir dann doch nicht gemacht.

Was hat GöGa gegen WoMo? Zu unbequem? Südlich von Perth dürfte es mit Unterkünften kein Problem werden, je mehr nach Norden um so mehr und ob halt das Preis-Leistungsverhältnis so stimmt. Ich schaue in solchen Fällen immer z.B. bei booking.com so orientierend, was es so gibt, dann bekommt man eine Vorstellung.

Perth ist übrigens auch eine recht schöne Stadt, wie gesagt, Sydney und/oder Singapur würde ich mir bei dieser Konstellation sparen.

Viel Spaß beim Weiterplanen!

Grüßle

traveline
http://meine.flugstatistik.de/traveline
http://www.travbuddy.com/maps/6930903
« Letzte Änderung: 29.November 2014 19:42:07 von traveline » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 29.November 2014 19:25:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christina,

Zitat von: traveline am 28.November 2014 19:35:31
Walhaizeit ist ja leider nicht, wär auch nur relevant, wenn Du schorchelst/tauchst.


kurzer Einschub:
Es ist richtig, dass dann wohl um diese Zeit keine Walhaie dort sind.
Als wir jedoch (auch keine Taucher) mit ihnen geschnorchelt sind, war Tauchen mit Walhaien sogar gar nicht gestattet. Hat sich das geändert?

Oh, Christina, ich wusste ja, dass Pantanal nicht mehr in Frage kommt, aber jetzt seid ihr ganz weg von Südamerika?
Auch wenn ich hier eine andere Meinung habe, uns hat der Westen am besten gefallen und damit meine ich die Route von Darwin nach Perth. (Aber "augenzwinkernd", vielleicht erinnerst du dich noch, wie ich mich im Vorfeld zu der einen oder anderen Unterkunft - sowohl lobend wie auch weniger - bei deiner Afrikatour, in der wir auch waren, geäußert hatte ... ich glaube, du hast es dann so in etwa ähnlich bis gleich empfunden  wink ).
Perth fanden wir auch sehr schön, Sydney ist natürlich klasse, aber würde ich jetzt bei 3 bis 4 Wochen, wenn du dich für den Westen entscheidest, auch weglassen.

Außerdem waren wir im Oktober (ab Anfang Oktober) von Adelaide, KI, via Mungo NP, Mildura, Murray River, Mutjawintjii NP, Flinders bis ins rote Zentrum --- mit Abschluss Sydney unterwegs. Wir hatten tolles Wetter. Ist halt schwierig zu sagen, wobei ich um diese Jahreszeit nicht südlicher gehen würde.

Übrigens hatten wir im Juni im roten Zentrum und im Westen keine Fliegen, aber im roten Zentrum im Oktober recht viele.

Viel Spaß bei deiner weiteren Planung.

Viele Grüße
Sabine

http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 29.November 2014 19:31:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
... allerdings fällt mir noch gerade ein ... die Westroute kann mitunter sehr karg sein, ich erwähne das, weil du es ja gerne etwas "grüner" von der Vegetation her magst. Uns gefällt es aber auch, einfach mal länger durchs Outback zu fahren.

LG
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
« Letzte Änderung: 30.November 2014 13:23:09 von S@bine » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1718



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 29.November 2014 19:41:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: S@bine am 29.November 2014 19:25:36
Zitat von: traveline am 28.November 2014 19:35:31
Walhaizeit ist ja leider nicht, wär auch nur relevant, wenn Du schnorchelst/tauchst.
**ich hab mal noch ein N gekauft**

Als wir jedoch (auch keine Taucher) mit ihnen geschnorchelt sind, war Tauchen mit Walhaien sogar gar nicht gestattet. Hat sich das geändert?


Christina sagte ja, sie schnorchelt nicht. Und ob dann Tauchen verboten ist war für uns irrelevant, weil eh keine dawaren. Den Walhaien macht das nix, stört aber das Geschäft... Überall sonst auf der Welt ist es nicht verboten, sind ja frei lebende Tiere und man freut sich, wenn mal einer vorbeikommt. Vielleicht erbarmt sich einer (oder zwei oder drei...) bald in Thailand  wink...
http://meine.flugstatistik.de/traveline
http://www.travbuddy.com/maps/6930903
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 132





Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 04.Dezember 2014 20:15:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo AUS-Kenner smiley

nachdem ich mein erstes Angebot erhalten habe, möchte ich Euch um Eure Meinung bitten.
Ich weiß, dass empfohlen wurde, Sydney ausfallen zu lassen - nein, das möchte ich sehen! Meinen Mann werde ich nach dem langen Flug sicherlich nicht noch einmal überreden können, also möchte ich SYD dabei haben. Ich muss doch die Oper mit unserer Elb-Philharmonie vergleichen können....
Ob es am Ende wirklich noch ein Stopp in Singapur wird, hängt von den Flügen ab.
Wenn die G-Maps-Angaben stimmen, wäre die Tour in 15 Fahrtagen 3.500km lang - das wäre uns vermutlich zu viel.
Es wäre schön, wenn ihr mir sagen könntet, was gestrichen werden soll / kann.
Auto wird ein 4x4 werden, Übernachtungen in Hotels, B&B.

Perth
Bunbury
Margreth River
Walpole
Albany
Esperance
Kalgoorlie
Hayden (Wave Rock)
Fremantle
Cervantes
Kalbarri
Geraldton
Perth -> Flug SYD

Herzlichen Dank im Voraus
Tweety

PS. Ich wollte die Tour als Map-Bild anhängen - mag das System wieder nicht. Vl. morgen....  undecided
« Letzte Änderung: 04.Dezember 2014 20:16:41 von Tweety » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1718



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Australien im Oktober?
« am: 04.Dezember 2014 21:26:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christina,

im Wesentlichen dürfte es sich um diese Tour handeln http://www.australiaplus.de/australien/mietwagenreisen/views/ajax/glanzlichter-des-suedwestens und noch ein bissel was nördlich von Perth. Der Umkehrpunkt wäre Kalbarri. Grundsätzlich: ich würde in der Jahreszeit immer zuerst nach Norden und dann nach Süden fahren, wundert mich, dass die Dir das so rum anbieten.

Was kann man einsparen: den Wave Rock haben wir weggelassen, nach meinen Recherchen hielt sich die Begeisterung bei den meisten in Grenzen. Esperance ist sicher sehr schön, aber eben auch weit. Dann fiele Kalgoorlie auch weg. Vielleicht sagt noch jemand, Kalgoorlie muss unbedingt, ich kann da nicht mitreden.

In "2.Reihe" von der Küste kann man auch schön zurück nach Perth fahren, über Stirling Range und Porongurup, schau mal in den Wildflower Guide, da sind ja einige Tourbeispiele.

Wenn die Gesamtroute kürzer wird, kommt man auch mal zum Luftholen, soll ja Urlaub sein. Eine Kröte wirst Du schlucken müssen, wie gesagt am meisten sparst Du wenn Du im Osten eher umdrehst.

Grüßle

traveline
http://meine.flugstatistik.de/traveline
http://www.travbuddy.com/maps/6930903
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 5 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.04 Sekunden. 24 Queries.