| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  17.Dezember 2017 13:00:07

Seiten: 1 2 [3] 4 5 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox  (Gelesen 14985 mal)
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2350



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 16.März 2015 20:21:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke für die schnellen Antworten.
@anna
Schneewie's Bericht lese ich gerade...
Das klingt ja alles andere als begeistert...jedenfalls die ersten 10 Tage  sad .
Und ja, das einzig Positive was ich dort gelesen habe, ist Biancas Buchung.

@Ingrid
Ja die Seite habe ich auch gefunden und sehe nix weshalb man da unbedingt hinfahrn muß...mal sehen, vielleicht als Lückenfüller.

@Oli
danke für die Tipps im azyklischen Gucken auf den Uluru.
Und selbstverständlich würde ich nicht auf den Uluru steigen. Ich habe mir die zur Geschichte/ Vertrag durchgelesen...
Eine Schande, wenn ich lese, daß so viele Menschen da hoch gehen  angry  angry
Zu Cairns: ja auf Port Douglas bin ich heute auch gestoßen und ja, genauso werden wir es machen! Du bestätigst mich bei der Entscheidung.
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3784



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 16.März 2015 20:40:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 16.März 2015 20:21:44
Danke für die schnellen Antworten.
@anna
Schneewie's Bericht lese ich gerade...
Das klingt ja alles andere als begeistert...jedenfalls die ersten 10 Tage  sad .
Und ja, das einzig Positive was ich dort gelesen habe, ist Biancas Buchung.



Hab auch grad noch mal reingeschaut in den Bericht. Das deckt sich mit unseren Erfahrungen der 1. Australien-Reise. Wenn wir nach der Ostküste nicht das Zentrum und den Süden besucht hätten, wäre das wohl unsere einzige Reise nach Australien geblieben. Die üblicherweise in den Reiseführern aufgeführten Attraktionen sind oft Touristenfallen, wo gehörig abgezockt wird  rolleyes  Trotzdem findet man auch an der Ostküste etwas abseits wunderschöne NP's. Die haben wir aber auch erst später entdeckt, nachdem wir diese Erfahrung in den anderen Bundesstaaten gemacht haben. 
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4335



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 16.März 2015 20:48:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Kings Canyon würde ich auch machen. Die Wanderung ist allerdings sehr anstrengend, wenn es heiß ist.
An den Bouldern bei Babinda waren wir auch schon. Wir sind dort noch den Rainforest Walk ab der Hängebrücke gelaufen. Außerdem kann man noch zum Devils Pool und Devils Gorge Lookout laufen. Für alles zusammen haben wir 45 Minuten gebraucht. Ist aber schon einige Jahre her.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 16.März 2015 21:18:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Uns hat die Wanderung am Kings Caynon auch sehr gut gefallen.

Port Douglas und Umgebung hat uns auch gut gefallen, da es allerdings nördlich von Cairns liegt, dachte ich, dass es für Euch nicht in Frage kommt.
Von dort könntet Ihr eine Tagestour zum Cape Tribulation machen. Das ist zwar auch recht touristisch, aber uns hat es trotzdem gefallen.
Wir hatten ja damals einen 4 WD und sind dann auch am Lions den Hotel vorbeigefahren und haben ein Bier getrunken.
Es war ein uriges Pub und wir fanden es klasse.

Die Boulders waren auch ganz nett, landschaftlich auch schön und man kann halt mal kurz ein erfrischendes Bad nehmen. Ein Must See ist es sicher nicht, aber das ist ja auch immer subjektiv.

Bin mal gespannt, wie Deine Tour dann letztlich aussieht.

Fraser Island alleine machen ist sicher gut und denk' dran dass der Reifendruck auf jeden Fall reduziert werden sollte je nachdem wie tiefen Sand Ihr befahren werdet. Notfalls einfach mal beim Autovermieter nachfragen...

Gruß Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3784



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 16.März 2015 21:56:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Känguru am 16.März 2015 21:18:17
Uns hat die Wanderung am Kings Caynon auch sehr gut gefallen.


Die Wanderung im Kings Canyon war eines der Highlights aller Australien-Urlaube. Die würde ich auf keinen Fall auslassen. Ohne die Wanderung kann man sich den KC sparen.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1271



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 16.März 2015 23:03:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 16.März 2015 17:54:53
Jetzt habe ich noch ein paar Fragen:

@Chandrika:
was hat Dir an den Kings Canyon nicht so gefallen? Zu eintönig? nicht späktakulär genug?


Wir sind seinerzeit zuerst am Uluru gewesen und danach zum Kings Canyon. Der Uluru war für uns der Grund, warum wir nach Australien "mussten". Und wir hatten eine großartige Zeit dort mit Umrundung des Uluru, Wanderung an den Kata Tjutas, Helikopterflug bei Sonnenuntergang. Also volle Erfüllung aller Australienträume.
Danach hatte der Kings Canyon es sicherlich nicht leicht.
Wir haben zunächst die Wanderung am Fuße des Kings Canyon gemacht - das war eindrucksvoll, aber nach dem Uluru nicht mehr umwerfend. Eindrucksvoll auch wegen der Stille.
Die Wanderung am Rande des Kings Canyon (also oben an der Kante) haben wir dann aus Wettergründen nicht machen können. Vielleicht hätte dies mein "Urteil" über den Kings Canyon revidiert?

Zitat von: muhtsch am 16.März 2015 17:54:53
Wer ist der "australische" Betreiber des uluru resorts (hast Du bei Heiner reingeschrieben)

Seinerzeit war "australischen Betreiber" des Ayers Rock Resorts (und auch der Unterkünfte am Kings Canyon)  eine Firma die  Voyages ..... hieß und wir haben damals direkt bei denen gebucht, was uns einen günstigeren Tarif eingebracht hat als wir ihn hier bei Buchung über einen der Spezialanbieter oder einen der großen Reiseanbieter bekommen hätten. Hatte zudem bessere Storno-Bedingungen.
Auch gab es immer mal wieder Sonderangebote von denen.
Heute findet man unter dieser Firmenbezeichnung nur noch das Ayers Rock Resort www.ayersrockresort.com.au/why-book-with-us
Aber vielleicht trotzdem ganz interessant.

Zitat von: muhtsch am 16.März 2015 17:54:53
Haben alle Campgrounds in Australien solche Cabins?
Gibt es eine Seite wo man de Campgrounds im Überblick findet?



Die Campingplätze haben fast immer Cabins.

Die großen australischen Campingplatz-Ketten heißen Big4, Top Tourist Park, Discovery Parks, ... . Einen guten Überblick bekommst du hier: www.holidayoz.com.au/ntcp.htm
(Das ist jetzt die Seite für Campingplätze im Northern Territory, aber dort findest du auch den Querverweis auf die anderen Bundesländer).

Die Ostküste haben wir auf unserer ersten Australienreise gestreift. Das heißt, wie sind von Sydney nach Cairns geflogen und haben dann 1 Woche von Port Douglas aus die Umgebung erkundet. Das hat sich sehr gelohnt. Aber Cairns haben wir dabei gemieden. War damals schon sehr touristisch.
viele grüße
chandrika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3784



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 16.März 2015 23:13:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Chandrika am 16.März 2015 23:03:41

Die Wanderung am Rande des Kings Canyon (also oben an der Kante) haben wir dann aus Wettergründen nicht machen können. Vielleicht hätte dies mein "Urteil" über den Kings Canyon revidiert?


Die haben wir gemacht ! Am späten Nachmittag mit traumhaftem Licht .... Kaum jemanden getroffen unterwegs .....
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 15:23:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylwia,

auf Fraser Island waren wir auch noch nicht.
Trotzdem steht es auf der to do Liste.

Ich habe auch mal gesucht und einfach mal  4x4 self guided tours eingegeben.

Also da gibt es viele Möglichkeiten:

a) geführte Tagestouren ab Harvey Bay geht von 8.30 Uhr- 18 Uhr.
    Hier gibt es wieder Unterschiede Bustour oder Kleingruppe.
    Ich finde die Hummer -Tour klingt ganz nett. 

http://www.fraserexperience.com/guide-tours/1-day-hummer-tour

b) 1-2 Übernachtungen auf Fraser Island:
    Camping,  Cottage oder King fisher resort.

Packages gibt es bei:

http://www.fraserisland4wd.com.au/index.php

Scheint der einzige Vermieter auf der Insel zu sein.

c) Jeep schon vorher in Harvey Bay mieten und rüber nehmen.
    Da weiß ich aber nicht, wie teuer die Fährkosten dann sind?


Die Fotos von vielen Reiseberichten zeigen, dass die Insel sehr voll wird.
Vielleicht ist es sinnvoll die Morgenstunden und Abendstunden zu nutzen, wenn wenigstens die Tagesgäste weg sind!
Bin gespannt, wofür ihr euch entscheidet, berichtet unbedingt.


LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kika

**

Offline

Einträge: 361



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 18:39:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Yvette
Wir haben damals die Tour mit dem Hummer gemacht. Wir waren zu 4 Personen. Das Essen war prima und der Guide auch. Die Tour hat uns sehr gut gefallen. Es war übrigends nicht voll auf der Insel . Unsere Tochter hatte damals die Tour mit Übernachtung gebucht. Das war allerdings ein großer Bus.
LG Kika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 19:59:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Winke winke nach Baerl!
Wie geht`s denn so?
Steht nicht bald Urlaub an  cool

In welchem Monat wart ihr da? Wie warm bzw. kalt war es; Bikiniwetter ?

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
« Letzte Änderung: 17.März 2015 20:00:42 von yvy » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2350



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 20:16:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke für die links, yvy...
Die habe ich auch schon gesehen.
Und ja man kann für die Insel buchen, muß aber auf dem Festland die Einweisung absolvieren.
Das ist momentan mein Favorit.
Ich muß nun genau die Zeit einteilen und schauen ob wir nur eine oder zwei Nächte auf der Insel bleiben.

Kika, das mit dem Hummer war doch aber eine Eintagestour mit Guide oder?
Meinst Du man langweilt sich wenn man 2Nächte/3 Tage bucht?
Wo hast Du die Tour gebucht?

Ja mit dem Bus wollen wir nicht fahren, das steht jetzt schon fest.
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1461



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 21:28:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 16.März 2015 21:56:12
Zitat von: Känguru am 16.März 2015 21:18:17
Uns hat die Wanderung am Kings Caynon auch sehr gut gefallen.


Die Wanderung im Kings Canyon war eines der Highlights aller Australien-Urlaube. Die würde ich auf keinen Fall auslassen. Ohne die Wanderung kann man sich den KC sparen.


Das kann ich nur unterschreiben. Die Wanderung war klasse und sooo heiß fand ich es nicht .
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1461



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 21:32:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 16.März 2015 20:40:24
Zitat von: muhtsch am 16.März 2015 20:21:44
Danke für die schnellen Antworten.
@anna
Schneewie's Bericht lese ich gerade...
Das klingt ja alles andere als begeistert...jedenfalls die ersten 10 Tage  sad .
Und ja, das einzig Positive was ich dort gelesen habe, ist Biancas Buchung.



Hab auch grad noch mal reingeschaut in den Bericht. Das deckt sich mit unseren Erfahrungen der 1. Australien-Reise. Wenn wir nach der Ostküste nicht das Zentrum und den Süden besucht hätten, wäre das wohl unsere einzige Reise nach Australien geblieben. Die üblicherweise in den Reiseführern aufgeführten Attraktionen sind oft Touristenfallen, wo gehörig abgezockt wird  rolleyes  Trotzdem findet man auch an der Ostküste etwas abseits wunderschöne NP's. Die haben wir aber auch erst später entdeckt, nachdem wir diese Erfahrung in den anderen Bundesstaaten gemacht haben. 



Das unsere ersten Tage in AUS nicht so toll waren, wie wir uns vorgestellt haben, lag leider auch an uns selber.
Wir haben viel zu viel mit der USA verglichen und auch die Strecken viel zu lang gewählt. Sind einfach von der USA ausgegangen, das man am Tag gut 300 bis 400 km schafft, aber in AUS, speziell an der Ostküste ging das gar nicht. Daher hatten wir im ersten Teil des Urlaubs auch "Stress" unser Programm durchzuziehen, da wir ja zu einem gewissen Termin in Cairns sein mußten, wg. des Inlandsfluges.

Bei unserem 2. Besuch haben wir die Tagesetappen viel kürzer gelegt und auch nicht so viel Locations geplant. Dann war alles gut.

Wir träumen z.Z. noch vom einem 3. Besuch, der uns nach Darwin und Umgebung führen soll und dann per Inlandsflug nach Sydney. 
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2350



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 21:38:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
@Gabriele
Warum kann man nicht wie in den USA so lange Strecken fahren?
Ist es so voll oder geben es die Straßen nicht her? Wie muß ich mir das vorstellen?

Ich habe eher den Streß rausgelesen, daß Ihr die Menschen nicht so freundlich fandet und ziemlich viel Orte eher geschlossen hatten und Ihr von den meisten, nicht allen, Hotels unzufrieden bzw. nicht begeistert  gewesen seid.
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1461



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 21:43:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 17.März 2015 21:38:26
@Gabriele
Warum kann man nicht wie in den USA so lange Strecken fahren?
Ist es so voll oder geben es die Straßen nicht her? Wie muß ich mir das vorstellen?

Ich habe eher den Streß rausgelesen, daß Ihr die Menschen nicht so freundlich fandet und ziemlich viel Orte eher geschlossen hatten und Ihr von den meisten, nicht allen, Hotels unzufrieden bzw. nicht begeistert  gewesen seid.


Die Straßen sind viel schmaler und auch der Highway an der Küste hoch nach Cairns ist nur einspurig. Da nicht schnell gefahren werden darf und auch häufig Geschwindigkeitskontrollen gemacht werden, sollte man sich auch tunlichst daran halten.
Auf dieser einen Spur fahren dann nicht nur die PKWs sondern auch LKWs Motorräder usw. Man kommt leider nicht so recht voran.

Der Rest kam dann noch dazu, das wir unter Zeitdruck standen und irgendwie abends dann etwas genervt waren und von daher wohl vieles negativ gesehen haben.

Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2350



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 21:58:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
ok verstanden.
Ja das mit den "scharfen" Kontrollen habe ich im Bericht auch gelesen.
Highway einspurig? Was berechtigt dann den Namen Hwy  rolleyes
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1461



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 22:01:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 17.März 2015 21:58:49
Highway einspurig? Was berechtigt dann den Namen Hwy  rolleyes


Nichts  wink


Hättest uns beim Wintergrillen mal wg. AUS fragen sollen  wink
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2350



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 22:15:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
da hatte ich noch keine Fragen  wink
Da wußte ich gerade gewußt, daß wir dorthin fliegen wollen  wink Blackbox eben...nun kenne ich mich schon ganz gut aus  cheesy
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Offline

Einträge: 1461



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 22:22:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 17.März 2015 22:15:02
da hatte ich noch keine Fragen  wink
Da wußte ich gerade gewußt, daß wir dorthin fliegen wollen  wink Blackbox eben...nun kenne ich mich schon ganz gut aus  cheesy



Okkkk  wink

Wenn noch Fragen sind, her damit .
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 626



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Noch ist Australien für mich wie eine Blackbox
« Antwort #40 am: 17.März 2015 22:39:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
G'Day Mate  wink

wir waren bisher nur 1x down under, allerdings 10 Wochen.  grin
An der Ostküste war für uns der Lamington NP das Highlight! Lieber auf andere Dinge verzichten.
Ansonsten oben Cape Tribulation.
Fraser Island hat uns nicht soo begeistert wie erwartet, wir hatten allerdings nicht dort übernachtet.

Im Red Center ist der Kings Canyon ein Muss! Ebenso wie die Umwanderung des Ayers Rock.
Wir waren auch in Coober Pedy, das hat was, aber nur, wenn es auf dem Wege liegt.  wink

Man kann wirklich nicht so lange Strecken einplanen wie in USA.
Teils weil es Sand oder Staubpisten sind , oder eben keine Autobahn. Das ist durchaus ein Vorteil! Im Westen grüßen sich alle, weil es so wenig Gegenverkehr gibt!  smiley

Ganz abgesehen davon - ich will unbedingt wieder rüber...allerdings in den Westen und Northern Territory. Eben in den wilden Teil. Die Ostküste ist uns zu zivilisiert.  cheesy


Wir mochten die Menschen down under lieber , weil ehrlicher als in USA. Insgesamt sehr relaxed alles und alle.  grin

No worries!  smiley

LG Doro
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0356 Sekunden. 26 Queries.