| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  12.Dezember 2017 11:32:16

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Malaria Notfallpräparat  (Gelesen 1205 mal)
Admiral

*

Offline

Einträge: 7



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Malaria Notfallpräparat
« am: 10.Januar 2003 02:51:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wer kann mir sagen, wo man sowas im Internet kaufen kann. Es soll Traveller geben, die ihre ungenutzte Packung weiter verscherbeln. Weiss jemand noch über Nachteile dazu.
Admiral
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
harley

*

Offline

Einträge: 1



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Malaria Notfallpräparat
« am: 10.Januar 2003 15:18:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Admiral,
trotz 100 Euro fuer eine portion lariam (6 tabletten) werde ich keine "second-hand" kaufen. Man weiss niemals was mit die Tabletten geschenen ist.
Gruesse,
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
sunnydiver2002

*

Offline

Einträge: 20



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Malaria Notfallpräparat
« am: 10.Januar 2003 21:14:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Admiral,

ist in Dtl. nicht zulässig, Medikamente weiterzuverkaufen ;-). Versuchs mal bei den Österreichern (travellerclub.org) oder Suche über google.
Ich würd mir das aber auch gut überlegen, ob ich nicht doch in die Apotheke gehe. Ist ja 4 Jahre haltbar. Teil Dir doch die Kosten (bei standby) mit reisefreudigen Freunden. 

Gruß Claudia
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Online

Einträge: 1449



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Malaria Notfallpräparat
« am: 11.Januar 2003 15:52:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Da wir im Mai nach Thailand fliegen, werden wir uns auch Malaria-Mittel holen.
Wahrscheinlich habe ich nun eine blöde Frage, aber wann weiß man, daß man nun diese Stand-bye Mittel einnehmen muß?
Ich bin so ein Typ, an dem keine Mücke vorbeikommt. Kann die Mücke doch nicht vorher fragen, ob sie Malaria hat oder nicht?  grinWer kann mir da helfen?
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
RudiLöhlein

**

Offline

Einträge: 787



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Malaria Notfallpräparat
« am: 11.Januar 2003 16:30:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
@schneewie

Malaria hat im Prinzip die gleichen Symptome wie ein Grippe. Kopf- und Rückenschmerzen, Frösteln und Hitzegefühl und vor allem deutlichem Fieber. Malaria unterscheidet sich dann aber von einer Grippe, durch rhytmisch auftretende Fieberanfälle.

Generell geht man, wenn der leiseste Verdacht auf Malaria besteht zum Arzt. Das gilt auch noch WOCHEN nach der Rückkehr aus tropischen Gebieten. Wenn Fieber auftritt marschiert man zum Arzt und sagt ihm wo man war!

Ich würde, auch wenn ich Medikamente dabei habe IMMER einen Arzt aufsuchen (thailändsiche sind in der Malariaerkennung/Bekämpfung mindestens so fit wie deutsche Ärzte, wenn nicht besser).

Achte darauf, das Dich keine Mücken stechen, Autan, abends lange Kleidung etc.

./.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
evy

**

Offline

Einträge: 327



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Malaria Notfallpräparat
« am: 11.Januar 2003 21:55:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

ich würde auch kein stand by Mittel einfach nur so selbst einnehmen, sondern immer versuchen erst zu einem Arzt zu kommen. Es sei denn ich würde wirklich so weit entfernt von der Zivilisation sein, dass es gar nicht anders geht.

Wenn ich mich wiederum bewusst so weit von medizinischer Hilfe entferne, würde ich vor der Reise professionellen medinischen Rat einholen und dann wahrscheinlich auch noch einen Malaria Schnell Test mitnehmen.

Have fun

evy
www.evelyn-herzog.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Schneewie

**

Online

Einträge: 1449



Wie mein Hamster!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Malaria Notfallpräparat
« am: 12.Januar 2003 23:07:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ehrlich gesagt, daß mit der Malaria macht mir schon etwas Angst. Ich müßte dann wahrscheinlich jeden Tag zum Arzt gehen, wenn mich wieder so ein Viech gestochen hat.
Nun, der Urlaub ist gebucht und ich bin bestimmt nicht die einzige, die sich Sorgen macht grin
Wird schon klappen, und auf Ko Samui soll es angeblich ja nicht "gefährlich" sein. Also haben wir nur noch die Rundreise in den Norden zu überstehen!!
Reiseberichte aus fast der ganzen Welt. Schaut doch einfach mal auf unsere Homepage - wir würden uns sehr freuen!!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
RudiLöhlein

**

Offline

Einträge: 787



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Malaria Notfallpräparat
« am: 12.Januar 2003 23:36:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: schneewie am 12.Januar 2003 23:07:05
Ich müßte dann wahrscheinlich jeden Tag zum Arzt gehen, wenn mich wieder so ein Viech gestochen hat.


Nö, das hilft nicht, weil Malaria am besten während eines Fieberschubs festgestellt werden kann. Noch mal ganz deutlich: Wenn Du Fieber bekommst DANN zum Arzt! Frühzeitig behandelt ist das nicht soooooo gefährlich.

Das größte Risiko in Thailand ist und bleibt der Straßenverkehr!

./.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
henner
Gast
Re:Malaria Notfallpräparat
« am: 10.Februar 2003 11:40:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Schneewie am 12.Januar 2003 23:07:05
Ehrlich gesagt, daß mit der Malaria macht mir schon etwas Angst. Ich müßte dann wahrscheinlich jeden Tag zum Arzt gehen, wenn mich wieder so ein Viech gestochen hat.
Nun, der Urlaub ist gebucht und ich bin bestimmt nicht die einzige, die sich Sorgen macht grin
Wird schon klappen, und auf Ko Samui soll es angeblich ja nicht "gefährlich" sein. Also haben wir nur noch die Rundreise in den Norden zu überstehen!!


Hallo!
von meiner Seite aus noch ein paar Anmerkungen zum Thema Thailand + Malaria:
- Die Malaria-Gefahr ist in Thailand je nach Region sehr unterschiedlich, die Region rund um BKK ist zum Beispiel eher ungefährlich. Gefahrenzonen sind v.a. der Norden und die Grenzregion nach Myanmar. Alles in allem ist das Risiko statistisch gesehen nicht so enorm hoch, dass man bei jedem Mückenstich Panik bekommen muss.
- Stand-by-Mittel sollte man daher auch wirklich NUR nehmen,wenn man auch Fieber  bekommt.
- Mein Tropenarzt hat mir für Thailand ein anderes Präparat empfohlen als Lariam: Malarone. Das ist relativ neu und soll weitaus verträglicher sein als Lariam (musste ich zum Glück nicht ausprobieren). Vor allem fallen die psychoaktiven Nebenwirkungen weg...
- Was die Prophylaxe von Stichen betrifft: Autan ist in seiner Wirkung auch nicht ohne, v.a. empfindliche Haut leidet da beträchtlich. Ich habe es nur in Hochrisiko-Gebieten benutzt. Was ich als gute Alternative empfehlen kann ist ZEDAN. Das hält auch effektvoll Mücken ab und ist ökologisch bedenkenlos. Einziger Nachteil: man riecht wie eine finnische Sauna wink


Viel Spaß in Thailand und viele Grüße
Henner
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0376 Sekunden. 23 Queries.