| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  21.Oktober 2017 14:11:17

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: China (Peking)?  (Gelesen 1023 mal)
Inja

*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
China (Peking)?
« am: 18.Januar 2016 09:56:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir möchten in den kommenden Jahren gerne ein Reiseziel außerhalb unserer "Komfortzone" erkunden und finden China und besonders auch Peking sehr interessant. War jemand von euch schon einmal dort? Was würdet ihr sagen, ist es für unerfahrene Asienreisende besser in einer geführten Reisegruppe zu reisen oder kommt man auch alleine gut zurecht? Vom Bauchgefühl hätte ich, glaube ich, ohne Begleitung bammel, schließlich können wir die Schriftzeichen überhaupt nicht lesen... wie sind da eure Erfahrungen bzw. eure Meinungen?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1270



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:China (Peking)?
« am: 18.Januar 2016 13:08:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir waren in den 90er Jahren mehrfach in China. Damals war es noch fast unmöglich individuell dort unterwegs zu sein. Aber in Peking waren wir dann doch auf eigene Faust unterwegs. Hatten dazu vom Hotel immer Zettel schreiben lassen, mit unseren Zielen in chinesischen Schriftzeichen. Damit sind wir immer gut zurecht gekommen. Ob wir dabei dann einen Touristenzuschlag bei den Taxis bezahlt haben, weiß ich nicht. War uns aber egal, den wichtig war uns, dass wir allein unterwegs sein konnten und auch zu ungewöhnlicheren Zielen kamen. (Marco-Polo-Brücke - weil wir danach die Seidenstraße bis nach Pakistan bereist haben.)

Ansonsten muss man immer damit rechnen, dass nichts in für uns lesbaren Schriftzeichen ausgeschildert ist. So haben wir (in der Provinz) manchmal erst vor den Toiletten gestanden und gewartet, dass da jemand raus kommt bzw. reingeht, damit wir wussten, wo die Männer/Frauen-Abteilung ist. Denn die chinesischen Schriftzeichen sind für uns nicht merkbar. (Später dann wusste ich, dass das Zeichen für Männer einen Strich mehr hat!)

Damit will ich sagen: In Peking ist es sicherlich möglich, allein unterwegs zu sein. Eventuell mit solchen Zetteln. Das gilt sicherlich auch für andere große Städte. Aber in den abgelegeneren Gegenden wäre mir immer eine Reisegruppe (gibt ja auch ganz kleine) lieber.
viele grüße
chandrika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:China (Peking)?
« am: 18.Januar 2016 14:15:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Beste Reise ueberhaupt! Sehr zu empfehlen!

Wir waren 2014 mit einer kleinen amerikanischen Reisegruppe 4 Wochen unterwegs, trafen unterwegs auch Deutsche, die z.T. nur als Paar mit Fuehrer unterwegs waren, ein Paar aus Magdeburg mit TUI und sie waren die einzigen, die die Reise gebucht hatten. Unbedingt Li River im Sueden, Shanghai, den Yangtze Fluss und die Grosse Mauer angucken. Shanghai war die einzige Stadt, wo wir problemlos alleine mit der U-Bahn und zu Fuss unterwegs waren. Soll aber auch in Peking gehen.

Die chinesischen Reisefuehrer - zumindest die englisch sprechenden - sind fast alle sehr gut ausgebildet, d.h. 90% sprachen nicht nur ausgezeichnetes Englisch, sie vermittelten auch einen Einblick in ihr persoenliches Leben, Familie, Sorgen um das (Einzel)Kind, saubere Lebensmittel, Wohnungskauf usw. Die sehr kompetente Reiseleiterin in Peking vertrat nur die offizielle politische Parteilinie, was wegen der geheimen Zuhoerer auf dem Tiananmen Platz fuer sie ueberlebensnotwendig war. Fuer uns war es interessant, da wir ohne Ahnung nach China reisten. Der Fuehrer in Guilin (Li River) gab uns dann einen anderen Einblick.

Wenn ihr Spass an Krimis habt, die Buecher von Qiu Xialong lesen, moeglichst sein erstes als erstes (Tod einer roten Heldin) und sein letztes (Shanghai Redemption) als letztes. Bei denen dazwischen spielt die Reihenfolge keine Rolle. Sie geben einen schoenen Einblick in die moderne chinesische Gesellschaft. Dafuer eignet sich auch der erste Band der SF Trilogie Das Drei Koerper Problem von Cixin Liu.
« Letzte Änderung: 18.Januar 2016 14:16:49 von Lee » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
lastperser

*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:China (Peking)?
« am: 26.Juni 2016 20:24:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Inja,

wir waren vor 2Jahren in China. Unser erster Aufenthalt war Pekting. Eine recht große Stadt mit jeder menge Sehenwürdigkeiten. Auf den Schildern wird neben chinesch auch latainische Schriftzeichen (Englisch) zu lesen sein. Ich würde mir gar keine Sorgen machen. Man kommt auch ohne chinesche Sprachkenntnis sehr gut zu recht.

Wir waren in einem guten Hotel nahe bei einer Metrostation. Das Hotel heißt: courtyard 7. Es ist ein traditioneles Hotel. und vorallem sehr sauber.

Falls du noch Infos benötigst, schreib uns an.

Viele Grüße aus Kölle,
Alireza
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
austria_traveller

**

Offline

Einträge: 215



Einmal sehen ist besser als tausendmal hören

Profil anzeigen WWW
Re:China (Peking)?
« am: 15.Juli 2016 13:21:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wie sieht's denn mittlerweile mit dem Smog-Problem in Peking aus ?Nur so aus Interesse, da ich das Thema China wegen genau diesem Problem jedes Jahr nach hinten schieben.
Beste Grüße
Gerhard
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0244 Sekunden. 22 Queries.