| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  18.Dezember 2017 02:08:23

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Reise | Travel - So far away [2015] US Mainland and Hawaiian Islands  (Gelesen 5418 mal)
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Reise | Travel - So far away [2015] US Mainland and Hawaiian Islands
« am: 26.Juni 2015 05:43:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Der Berg fühlt sich gut an! Die roten Felsen erstrahlen im ersten Sonnenlicht und nichts, aber auch gar nichts deutet momentan darauf hin, dass es nicht ein fantastischer Wandertag auf den Canaan Mountain werden sollte. Doch die Stimmung ist trügerisch. Links und rechts, dort wo die hohen, rot leuchtenden Wände des Water Canyons die natürlichen Grenzen ziehen, spitzen immer wieder, zunehmend dunkler werdende Wolken in das Panorama. Wir steigen den White Domes entgegen, die ihre Leuchtkraft seit dem letzten Jahr nicht verloren haben. Hoch hinaus soll es gehen! Nicht auf dem "Top of the Rock" den Umkehrpunkt markieren! Nein, - weiter, weiter, weiter, viel weiter soll es gehen, denn die Landschaft darüber hinaus verspricht so manche Geheimnisse, möglicherweise weitere Highlights. Als jedoch der ab und an quälende und felsige Anstieg zu den White Domes beginnt, grollt es durch das Hochtal.

6 Stunden später, 3 Meilen Entfernung zum Trailhead:
Alarm in den Bergen! Zwei einsame Hiker stehen im Windschatten eines riesigen Felsens der Vermilion Cliffs. Der Regen versucht die Schwerkraft der Erde außer Kraft zu setzen und kommt waagerecht daher. Ringsum blitzt und donnert es unaufhörlich. Der Donner erschüttert uns in Mark und Bein und der Gedanke an den Abstieg, an die Gefahr einer Springflut unten im Canyon am Ende der Steilwand, ist zweitrangig. Irgendwie wird das schon gehen. Aber die Aussicht, das Auto wieder heil auf den Teer zu bringen, schwindet von Minute zu Minute.

7 Stunden später, 2,4 Meilen vom Trailhead:
Wir müssen zum Auto und das hat uns angetrieben, den Rückweg trotz widrigster Umstände wieder in Angriff zu nehmen. Als wir an den regennassen White Domes, die inzwischen zu den Silver Domes mutiert sind, vorbei sind, hält der nackte Fels gut unter unseren Füßen. Möglicherweise war es dieses Stimmungshoch, das uns zügig in Richtung Tal marschieren lässt. Und möglicherweise war das auch der Auslöser. Nicht nur der Regen steht waagerecht in der Luft, sondern ich nun auch. Und es war kein Erdbeben zu spüren, als mein Körper aus dieser waagerechten Position heraus unvermittelt auf den Felsen knallt. Alle Knochen scheinen in Ordnung, als jedoch der linke Ärmel der Jacke plötzlich eine dunkelrote Farbe annimmt, scheint es sich doch nicht nur um einen kleinen Unfall eines zunehmend älter werdenden Zeitgenossen zu handeln. Aber für die Schmerzen bleibt keine Zeit, der Abstieg zum Auto kann nicht warten!



Sieben Wochen USA, Südwesten und vier Inseln auf Hawaii, werden im wahrsten Sinne des Wortes Spuren hinterlassen. Begleitet uns auf dieser Reise durch einzigartige Landschaften, tiefe Canyons, kilometerlange Wasserfälle, auf den höchsten Berg der Welt und besteht mit uns so manches Abenteuer! Wir brauchen etwas, was uns antreibt, manchmal reicht bereits eine Tasse Kaffee. Aber nicht immer!

Die Fortsetzung des Berichts und die Veröffentlichung der dazugehörigen Bilder könnt Ihr hier verfolgen, der Fortschritt bei den Beschreibungen der Wanderungen wird hier dokumentiert
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Neue Bilder
« am: 27.Juni 2015 08:03:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Re:Reise | Travel - So far away [2015] US Mainland and Hawaiian Islands
« am: 01.Juli 2015 07:35:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wer den Südwesten liebt, der kommt m.E. an diesen Lokationen nicht vorbei:

- Buffington Pockets [Muddy Mountains]
- Muddy Mountains
- Windy Windows [Muddy Mountains]
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Bilder: Canaan Mountain - White Domes - Squirrel Creek - Water Canyon - ...
« am: 02.Juli 2015 15:23:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Der Aufstieg zum Canaan Mountain über die White Domes hinaus hat neue Bilder gebracht. Damit stehen jetzt folgende Serien zur Verfügung:

- Canaan Mountain
- White Domes Summer Edition [Canaan Mountain]
- White Domes Winter Edition [Canaan Mountain]
- Water Canyon [Canaan Mountain]
- Squirrel Creek [Canaan Mountain]
- Eye of Heaven aka. Water Canyon Arch [Water Canyon]

Ich hoffe es gefällt und motiviert - keep hiking!
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Es geht weiter mit Bildern ...
« am: 04.Juli 2015 12:13:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Re:Reise | Travel - So far away [2015] US Mainland and Hawaiian Islands
« am: 09.Juli 2015 09:06:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich möchte Euch nochmal ungefragt mit einem Auszug des Reiseberichts beglücken, denn vielleicht hat einer Zeit, um die Wanderung noch heuer einzuplanen. Es war wirklich ein fantastischer Spot, der sich lohnt. Es passiert auch kein Unfall, versprochen, nur ein kleiner. Den Rest, dreieinhalb Wochen Südwesten sind bald fertig, findet ihr hier.

Donnerstag
Es war weder die Nachtigall, noch die Lerche, die heute Nacht um die Ecken pfiff. Unser Eckzimmer im 8. Stock wurde ziemlich durchgeschüttelt, denn der Wind fegte offensichtlich mit einer affenartigen Geschwindigkeit durch Albuquerque. Die Wende im Wetterdrama? Mal sehen! Wir sitzen am Frühstückstisch, aber es interessiert niemanden. Nachdem uns die Empfangsdame freundlich platzierte, kam kein Ober, um unsere Bestellung entgegen zu nehmen. Erst ein böser Blick und ein paar passende Worte sorgten dann für Kaffee und Eier.

Das Wetter sieht ganz anständig aus, einen durchschlagenden Erfolg hatte der Luftstrom heute Nacht jedoch noch nicht. Wir fahren erneut auf die 550 und kurz vor San Ysidro geht es wieder auf die Cabezon Road. Nach 11 Meilen sind wir am Parkplatz.

Der Wanderweg, der 0,1 Meilen östlich des Parkplatzes beginnt, führt uns nach Norden an den Fuß der Bernalillito Mesa. Unmittelbar, nachdem wir die Felswände erreicht haben, das erste Highlight. Der sandige Boden wechselt unvermittelt zu gelbem Fels und aus dem erwachsen wunderschöne Hoodoos. Über dem Boden schichten sie sich zuerst in Weiß, dann in Gelb und weil das noch nicht reicht, kündigen roten Linien die rotbraune Hoodoo Kappen an. Zwischen den kleinen Felssäulen schwingen sich kleine Wellen in den gleichen Farben. Die roten Elemente sehen aus wie vergossenes Blut. Es ist fantastisch hier. Eine unbeschreibliche Farbintensität prägt sich in das Auge und in das Hirn. Wir sind erst 0,6 Meilen unterwegs und würden am liebsten stundenlang verweilen, aber es gibt viel mehr zu sehen.





Immer an der Wand entlang treffen wir nach 1,15 Meilen auf eine gewaltige Hoodoogruppe. Sie hat sich anders gekleidet, der Mantel der versteinerten Menschen ist weiß-rosa. Zirka 3 Meter ragen sie in die Höhe, sie sehen aus wie die "dicke Berta" oder ein Känguru. Sid, das tölpelhafte Faultier von Ice Age hält über einer kleinen Wash Ausschau. Oder ist es gar Otto Waalkes selbst? Der geheime Ort wird von Kurt und Agnes genutzt, um weiter an Verschwörungstheorien zu basteln. Das Ganze ist gut abgeschirmt, Bäume und Sträucher, die diese Hoodoo-Gruppe eingekreist haben, bieten Schutz.





Die steile Wand der Bernlillito Mesa gibt weiter die Orientierung und die Richtung vor. Links und rechts des Wegrandes stehen immer wieder Hoodoos und andere eigenartige Gebilde. Wer sich jedoch zu sehr auf die Highlights neben dem Trail fokussiert, versäumt rechts unten im Tal sehr schön gezeichnete Badlands, in der Wand eine Kanonenkugel aus Stein, die bald das Gleichgewicht verlieren könnte, und fein strukturierte Felsschichten, die der Standardstruktur gelb-rot-organge ein schwarz-weißes Gesicht aufgesetzt haben.





Zwei abwechslungsreiche und unglaubliche Meilen sind wie um Flug vergangen, obwohl die permanenten Stopps zu einer sehr entschleunigten Wanderung führten. Hier erreichen wir einen Lagerplatz. Den Blick nach Norden gerichtet erspähen wir einen Damm. Dahinter ein Windrad und ein kleines Haus. Kühe komplettieren die Idylle. Weiter hinten thront eine Butte, deren Höhe mit schwarz-lilanem Lavagestein ihre Höhe gewinnt. Das gelbe Fundament schraubt sich ziemlich einsam in die Höhe, die mit einem rot-braunen Abschluss endet. Die auf der kleinen Fläche wachsenden Bäume komplettieren das Gebilde. Damm und Butte geben Orientierung vor, wir steigen ab in die Marquez Wash.

Als wir auf der Damm-Krone nach Nordosten wandern, nehmen wir dieses diametral andere Bild in Augenschein. Das aufgestaute Wasser hat ein Sumpfgebiet geschaffen, das nun übersät von gelben Blumen, grünen, roten und lilanen Sträuchern den Sand und Fels verschluckt. Diese Heidelandschaft ist wunderschön. Doch schon ein paar Meter weiter, die Butte bildet nach wie vor die Orientierung, ein erneuter Wechsel der Szenerie. Wir sind nach 3,4 Meilen in einer Kiesgrube gelandet. Kiesgrube ist nicht das richtige Wort dafür, den eigentlich sind es farbenfrohe Badland, die die Heimat für Lavasteine und -scherben bieten. Gips bildet die Grundlage für Mini-Hoodoos, die an den Flanken dieser Vertiefung "wachsen".





Unser Hike geht querfeldein zurück durch die Arroyos Bernalillito und La Jara. Auch hier treffen wir immer wieder auf Hoodoos, Badlands und fein strukturierte Gipswände. Das Licht hat uns leider verlassen, die Sonne wird von dunklen Wolken verdeckt und das Wetter mahnt zur Rückkehr. Bereits von oben war zu erkennen, dass die Hauptwash durch einen tiefen Graben geteilt ist. Das Wasser hat sich rund vier Meter in den sandigen Boden gebohrt. Und nun stehen wir vor dieser Herausforderung und es dauert ein bisschen, bis wir einen gefahrlosen Ab- und Aufstieg finden. Hier ist wirklich Vorsicht angeraten, denn die Ufer sind ziemlich labil. Irgendwann steckte mein linker Fuß bis zur Hüfte in einem Loch und es bedurfte durchaus einem begnadeten Körper, um wieder auf beiden Beinen zu stehen.

Nach 5,8 Meilen, für die wir dreieinhalb Stunden unterwegs waren, sind wir wieder am Auto. Obwohl schon bei der Recherche für den Hike klar war, dass es hier schön ist, übertraf die Wirklichkeit alle Erwartungen. Selten war eine Wanderung so abwechslungsreich, so gespickt von Highlights und schönen Dingen.

Eigentlich wollten wir ins Hyatt Restaurant zum Abendessen, aber es schüttet in Strömen, so dass wir erneut im Mas landen. Das Essen war sehr gut, aber vielleicht sollte jemand den Amis mal sagen, dass es spezielle Espressolöffel für die kleinen Tassen gibt. Mit den Suppenlöffeln wird das nix, mindestens sind sie stillos und unpraktisch! Die letzte Erkenntnis dieses tollen Tages: Die Wettervorhersage für Phoenix sieht sehr gut aus!
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
US Mainland - die vorerst letzten Bilder, dann geht es bald nach Hawaii
« am: 11.Juli 2015 16:04:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Klick auf das Bild führt zur Serie:

Vasquez Rocks, Agua Dulce Canyon [Vasquez Rocks County Park]


Peralta Canyon, Boulder Canyon, Weavers Needle [Superstition Mountains]


Camelback Mountain
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
« Letzte Änderung: 11.Juli 2015 16:24:17 von zehrer » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Bilder Hawaii: Oahu Island ...
« am: 30.Juli 2015 09:43:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Nachdem die ARD das Sommerloch ...
« am: 02.August 2015 15:59:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
... mit einem alten Tatort füllt, habe ich mir gedacht, dass ich den Reisebericht für die Insel Oahu abschließe, damit Euch nicht langweilig wird:

Wer will, klickt hier
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Nachdem die ARD das Sommerloch ...
« am: 02.August 2015 21:23:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: zehrer am 02.August 2015 15:59:14
... mit einem alten Tatort füllt, habe ich mir gedacht, dass ich den Reisebericht für die Insel Oahu abschließe, damit Euch nicht langweilig wird:

Wer will, klickt hier


Gute Idee  cheesy
Wir sitzen auch lieber auf der Terrasse als einen alten Tatort zu gucken  grin

Schöne Bilder und interessante Informationen - falls wir mal nach Hawaii kommen, werde ich es mir nochmal genauer angucken!

Gruß Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Big Pictures from The Big Island of Hawaii :-)
« am: 05.August 2015 16:26:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Good morning Big Island - Good night Maui
« am: 10.August 2015 09:29:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Der Bericht über die anstrengenden Tage auf Big Island ist fertig, nun werden sukzessive die Maui Bilder online gestellt. Wer das verfolgen will, klickt vernünftigerweise auf die UPDATES

Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Bilder Maui done ...
« am: 15.August 2015 11:05:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
« Letzte Änderung: 15.August 2015 11:48:03 von zehrer » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1819



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Reise | Travel - So far away [2015] US Mainland and Hawaiian Islands
« am: 15.August 2015 13:46:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Uiiiii, toller Sunset!!!!

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Re:Reise | Travel - So far away [2015] US Mainland and Hawaiian Islands
« am: 16.August 2015 08:33:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Waimea Canyon [Kaua'i - Hawai'i]
« am: 16.August 2015 10:57:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wer Lust auf mehr hat, der klickt bitte auf das Bild:

Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Kaua'i - Bilder, teilweise wie aus einer anderen Welt
« am: 17.August 2015 18:42:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Es ist vollbracht ...
« am: 29.August 2015 18:16:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Der Reisebericht "So far away - US Mainland and Hawaiian Islands" und die dazu gehörigen Bilder sind fertig. Die Wanderungen auf dem US Mainland sind bereits in der USA Hiking Database, die Hikes auf Hawaii werden demnächst folgen. Ich bedanke mich für Eure Aufmerksamkeit und Teilnahme!

Im Detail findet Ihr nun folgende Updates auf www.zehrer-online.de:

Reisen / Travel 2015
- So far away [2015] - US Mainland and Hawaiian Islands

Bilder / Images 2015
- San Diego update
- Kauai von oben [Helikopterflug]
- Na Pali Coast [Kauai - Hawaii]
- Mount Wai'ale'ale Falls aka. Wall of Tears [Kauai - Hawaii]
- Maha'ulepu Heritage Trail [Kauai - Hawaii]
- Hanakapi'ai Falls [Kauai - Hawaii]
- Wailua Falls [Kauai - Hawaii]
- 'Opaeka'a Falls [Kauai - Hawaii]
- Waimea Canyon [Kauai - Hawaii]
- Sleeping Giant [Kauai - Hawaii]
- Ho'opi'i Falls - Upper and Lower [Kauai - Hawaii]
- Waihee Ridge [Maui - Hawaii]
- Waimoku Falls [Maui - Hawaii]
- Seven Sacred Pools - Pools of Oheo [Maui - Hawaii]
- Makahiku Falls [Maui - Hawaii]
- Haleakala National Park [Maui - Hawaii]
- Papanalahoa Point - Ohai Trail [Maui - Hawaii]
- Iao Needle - Iao Valley State Monument [Maui - Hawaii]
- Mauna Kea - weisser Berg [Big Island - Hawaii]
- Green Sands Beach - Mahana Bay [Big Island - Hawaii]
- Waipio Valley [Big Island - Hawaii]
- Mauna Loa - langer Berg [Big Island - Hawaii]
- Kamoamoa Lava Flow [Big Island - Hawaii]
- Holei Sea Arch [Big Island - Hawaii]
- Akaka Falls State Park [Big Island - Hawaii]
- Waianuenue Falls aka. Rainbow Falls - Wailuku River State Park [Big Island - Hawaii]
- Honolulu - Waikiki [Oahu - Hawaii] update
- Maunawili Valley - Ko'olau Range [Oahu - Hawaii]
- Kukuiko'olua Arch [Oahu - Hawaii]
- Kuli'ou'ou Ridge [Oahu - Hawaii]
- Koko Crater and Arch [Oahu - Hawaii]
- Kuaokala Ridge [Oahu - Hawaii]
- Kaena Point State Park [Oahu - Hawaii]
- Diamond Head Crater [Oahu - Hawaii]
- Makapu'u Point [Oahu - Hawaii]
- Manoa Falls [Oahu - Hawaii]
- Tantalus Drive - Pu'u Ulaka'a State Park [Oahu - Hawaii]
- Ho Chi Minh Canyon [La Jolla Bay San Diego]
- Sunset Cliffs and Arches [San Diego]
- Vasquez Rocks, Agua Dulce Canyon [Vasquez Rocks County Park]
- Peralta Canyon, Boulder Canyon, Weavers Needle [Superstition Mountains]
- Camelback Mountain update
- Rock Creek und Sand Canyon
- Rock Creek Arch [East Fork Rock Creek]
- Ojito Wilderness [Arrojo Bernalillito]
- San Ysidro Anticline [Canada de las Milpas]
- Bisti Wilderness South Unit update
- Yellow Rock update
- Red Top update
- Kanarra Creek [Hurricane Cliffs]
- Snow Canyon update
- Canaan Mountain
- White Domes Summer Edition [Canaan Mountain] update
- White Domes Winter Edition [Canaan Mountain] update
- Water Canyon [Canaan Mountain] update
- Squirrel Creek [Canaan Mountain] update
- Buffington Pockets [Muddy Mountains]
- Muddy Mountains
- Windy Windows [Muddy Mountains]
- Owl Canyon [Mud Hills]
- Rainbow Basin [Mud Hills]
- Mount San Antonio aka. Mount Baldy [Angeles National Forest]
- Wind Caves [Gaviota State Park]
- Arch Rock aka. Cabrillo Arch [Anacapa Island - Channel Islands National Park]
- Anacapa Island [Channel Islands National Park]
- Portuguese Bend - Sacred Cove
- Portuguese Point Arch [Portuguese Bend]
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4335



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Reise | Travel - So far away [2015] US Mainland and Hawaiian Islands
« am: 29.August 2015 18:26:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ui, Fritz, du warst fleißig!
Wir wollen ja demnächst noch mal nach Hawaii. Da werden wir bestimmt fündig, wenn wir ein paar Touren suchen!
LG
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
zehrer

**

Offline

Einträge: 308





Profil anzeigen WWW
Re:Reise | Travel - So far away [2015] US Mainland and Hawaiian Islands
« am: 30.August 2015 06:26:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das denke und hoffe ich - Hikes in Arbeit
Viele Grüße
Fritz


USA Travel Guide
USA Hiking Database
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0295 Sekunden. 21 Queries.