| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  12.Dezember 2017 11:22:41

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Zurück aus den USA - 3 Wochen Kalifornien und Oregon  (Gelesen 2086 mal)
Katja

**

Offline

Einträge: 4332



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Zurück aus den USA - 3 Wochen Kalifornien und Oregon
« am: 25.Juni 2015 20:46:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,
inzwischen sind wir auch wieder aus dem diesjährigen USA-Urlaub zurück.
Diesmal ging es nach Kalifornien und ins südliche Oregon mit einem kurzen Abstecher nach Nevada. Die Reise sollte im Frühjahr sein, da wir unbedingt die Bären im Sequooia NP und die Wasserfälle im Yosemite sehen wollten, aber spät genug, damit der Tioga Pass geöffnet ist. Aufgrund der inzwischen schon vier Jahre andauernden Dürre in Kalifornien hat es diesen Winter in den Bergen kaum geschneit. Insofern war der Tioga-Pass Anfang Juni kein Problem, und mit den Wasserfällen hatten wir Glück, weil es kurz vor unserer Reise dann doch noch mal ein paar Tage geregnet hat.
Mit den Bären im Sequoia hat es auch geklappt. Auch sonst hatten wir ganz tolle Tiersichtungen: Rehe, Wapitis, eine Klapperschlange, Fischotter, Seehunde und Seelöwen, wilde Truthähne, Kolibris, Geier, Kondore, usw. Ein besonderes Erlebnis waren noch die Seeelefanten.
Das Wetter war im Landesinneren sehr heiß, bis zu 35 °C. An der Küste hatten wir teilweise Küstennebel. Dort waren es nie mehr als 23 °C.
Die Landschaften waren auch toll. Viele Wasserfälle, der weiße Berg Mount Shasta, der tiefblaue Crater Lake, die wilde Oregon-Küste, und die Küste entlang des Highway 1 in Kalifornien. Dazu noch ein Stop in San Francisco. Und viele schöne Wildblumen. Beeindruckend waren auch die riesigen Mammutbäume.
3500 Meilen sind wir gefahren.
Das Essen war auch wieder lecker: Burger, Steak, Rippchen, frischer Fisch an der Küste, und Tex-Mex Food (Super Burrito!) beim Mexikaner.
Mit den Fotos und dem Reisebericht wird es eine Weile dauern. Dafür ist der Bericht vom letzten Jahr endlich auf meiner Homepage.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1719



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Zurück aus den USA - 3 Wochen Kalifornien und Oregon
« am: 27.Juni 2015 17:30:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja,

wir sind heute zurückgekommen, 3 Wochen strahlender Sonnenschein und nicht ein einziges Tröpflein Regen... Unser südlicher Umkehrpunkt war der Jedediah Smith State Park und der nördliche Mt Baker. Irgendwo im Süden (Redwoods, Crater Lake) könnten wir uns ja fast über den Weg gelaufen sein.

Grüßle

traveline
http://meine.flugstatistik.de/traveline
http://www.travbuddy.com/maps/6930903
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Zurück aus den USA - 3 Wochen Kalifornien und Oregon
« am: 28.Juni 2015 13:35:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja,

das hört sich ja nach einem tollen Urlaub an!

Bin schon gespannt auf Deinen Reisebericht, auch wenn es bis dahin noch etwas dauert - kann dafür aber gleich mal den Bericht vom letzten Jahr auf Deiner Homepage lesen  grin

Hier ist es ja auch endlich mal sommerlich, so dass wir heute sogar mal auf der Terrasse frühstücken konnten  smiley

Lieben Gruß
Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Zurück aus den USA - 3 Wochen Kalifornien und Oregon
« am: 29.Juni 2015 08:57:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja,

wieder eine interessante Tour.
Ich freue mich schon auf deine Infos!

Wieso seid ihr eigentlich nicht one way von San Fran. nach Seattle gefahren?
Ich weiß rund um Seattle ward ihr schon, aber warum nicht eine Tour und einfach hoch entlang der Küste?
Das hätte ich nämlich noch im Auge...

Irgendwie schrecken mich die Temperaturen immer mehr ab, 35 Grad schon im Juni  shocked
Und was Sylwia so vom Juli / Aug. berichtet, da habe ich schon keine Lust mehr für USA zu planen.

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4332



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Zurück aus den USA - 3 Wochen Kalifornien und Oregon
« am: 29.Juni 2015 22:15:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
@ yvy: Ursprünglich wollte ich ja mal die Route Seattle - San Francisco fahren. Aber dann haben a) die Gabelflugpreise nicht gepasst, b) wollten wir unbedingt den Sequoia mit einbauen wegen der Bären, c) gab's ein gutes Angebot für einen Direktflug mit Air Berlin nach L.A. d) ergab sich somit auch eine gute Route für eine Rundreise, so dass nicht nur Küste anstand. Wir haben dann in Oregon dort angeknüpft, wo wir das letzte Mal aufgehört hatten...
Das Inland hat im Juni den Nachteil, dass es schon sehr heiß werden kann. Die Küste hat dann den Nachteil, das man des öfteren auch mal Nebel hat und manchmal nicht mehr als 15 °C.

@ Karin: Prima, das freut mich. Temperaturen von über 35 °C haben wir hier nun auch bald!

@ traveline: Schön, dass ihr auch einen tollen Urlaub hattet. Da hätten wir ja möglicherweise fast ein Treffen einschieben können!

Liebe Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Fabiola

**

Offline

Einträge: 93



Ich bin am Planen ;-)

Profil anzeigen eMail
Re:Zurück aus den USA - 3 Wochen Kalifornien und Oregon
« am: 30.Juni 2015 09:30:23 »
Antwort mit Zitat nach oben
Seeelefanten live zu sehen muss ja spannend sein. Und ein Traumwetter oder schon zu heiß?
Das Essen klingt typisch amerikanisch und klar mexikanisch muss dabei sein.

Bin gespannt was du Schönes berichtest smiley
Liebe Grüße
Fabiola
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Online

Einträge: 3404



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Zurück aus den USA - 3 Wochen Kalifornien und Oregon
« am: 30.Juni 2015 10:30:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Katja am 29.Juni 2015 22:15:33
b) wollten wir unbedingt den Sequoia mit einbauen wegen der Bären,


Habt Ihr denn dann wirklich welche gesehen?

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
adMjM

**

Offline

Einträge: 245



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Zurück aus den USA - 3 Wochen Kalifornien und Oregon
« am: 30.Juni 2015 11:14:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja
Deine Kurzbeschreibung macht mir mal wieder Lust auf USA ( Westen). Habt Ihr Schwarz- oder Grizzlybären oder beide Arten gesehen? Und sind die Bären im Juni wirklich besser zu beobachten? Aus meiner Kanadazeit kann ich mich nicht an saisonale Unterschiede (Frühling bis Herbst) erinnern. Welche Seeelefantenkolonie habt Ihr besucht?
Viele Grüße
Elisabeth
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4332



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Zurück aus den USA - 3 Wochen Kalifornien und Oregon
« am: 30.Juni 2015 22:27:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
@ Fabiola: Bei 35 °C war es uns dann doch zu heiß zum Wandern. Und an der Küste war es nicht so schön, wenn's trübe und kühl war. Aber ansonsten hatten wir insgesamt ziemlich gutes Wetter.
Die Seeelefanten waren wirklich ein Highlight.

@ Beate: Ja, Bären haben wir gesehen im Sequoia, an einem Tag gleich mehrfach. Das Highlight war, dass wir einen Bären auch ganz für uns alleine ganz aus der Nähe beobachten konnten, als er auf einer Wiese fraß.

@ Elisabeth: Im Sequoia NP gibt es nur Schwarbären, die allerdings auch braun sein können. Dafür kann man auf Wanderungen etwas relaxter sein. Im Yellowstone haben wir letztes Jahr im Juni auch mehrfach Schwarzbären gesehen, allerdings keine Grizzlys. Und ich denke ja, die Bären sind im Frühjahr (Mai/Juni) in der Regel besser zu beobachten, da sie dann noch mehr in den Tälern zu finden sind. Im Sommer, wenn es warm wird, ziehen sie sich mehr in die Höhenlagen zurück, soweit ich weiß.
Das erste Mal haben wir die Seeelefanten vom Aussichtspunkt im Point Reyes Park nördlich von San Francisco gesehen, aber da waren sie noch ziemlich weit weg. Dann haben wir dort noch eine kleine Wanderung gemacht, und auf einmal sahen wir welche direkt unter uns auf einem kleinen Strand an der Steilküste. Dort konnten wir sie eine ganze Weile beim Kämpfen beobachten, und wir waren ganz alleine dort! Den Ano Nuevo State Park haben wir dann ausgelassen, dort soll man auch welche sehen können. Etwas später sahen wir dann noch einmal ganz viele ganz nah vom großen Parkplatz am Highway 1 bei Piedras Blancas, der direkt an die Seeelefantenkolonie grenzt.

Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0208 Sekunden. 24 Queries.