| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  22.Oktober 2017 06:26:13

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Mai 2016, zu wenig Urlaub und zu viel vor  (Gelesen 1916 mal)
Spoeni

**

Offline

Einträge: 273



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Mai 2016, zu wenig Urlaub und zu viel vor
« am: 01.März 2015 11:19:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo liebe Fori´s,

ich hoffe allen geht es gut und sind von der Grippe verschont geblieben, wir leider nicht  sad

Wir möchten nächstes Jahr im Mai mit unserem "Kind", "das" dann 30 wird  grin  wieder einen gemeinsamen Wohnmobilurlaub machen.  Wir haben das schon einmal getestet und es funktioniert super, obwohl wir zusammen auch noch arbeiten, aber vielleicht gerade deswegen genießt man die wenige gemeinsame Zeit so sehr.

Dieses mal sollte es  nicht die Canyonlandtour sein, die natürlich super war.

Es war so vor 9 Jahren wo mein Mann und ich so eine ähnliche Tour wie jetzt geplant machten, die natürlich für die Zeit die uns zur Verfügung steht, nämlich gerade mal 2 Wochen, viel zu vollgestopft war.

Aus diesem Grund benötigen wir unbedingt Hilfe, Vorschläge was anders gemacht werden kann/soll, was weg muss, ob man eventuell eine OneWay Tour plant mit unterschiedlichen Flughäfen...........


Also hier unser Hilferuf!

Erste Station soll San Francisco sein, 2-3 Nächte. Dann runter die schöne Küstenstraße: Monterey, Big Sur, Santa Barbara. Theoretisch wären wir, als Eltern, jetzt hoch Sequoia/Yosemite Park. Bei unser ersten Reise "nahmen" wir sogar noch den Lake Tahoe mit.

Aber unser Sohn möchte unbedingt nach Los Angeles, gut, wir könnten darauf verzichten da wir diesen Trubel nicht brauchen, aber das können wir ihm ja nun nicht verwehren. Den Lake Tahoe habe ich schon geistig gestrichen, da dies wohl wirklich nicht zu schaffen ist.

Ich weiß es ist zu viel, aber was kann man daraus machen das es nicht zu stressig wird und man doch reichlich sieht?!

Bin für jeden Hinweis dankbar.
Vielen Dank im Voraus und einen schönen Sonntag.

Viele Grüße
Kathrin
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1455



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Mai 2016, zu wenig Urlaub und zu viel vor
« am: 01.März 2015 11:49:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hast du schon mal darüber nachgedacht, die Tour weiter nördlich beginnen zu lassen ? Portland/Oregon - San Diego, einfach die Küste entlang ? Nachteil dabei, es kommt eine Einwegmiete auf euch zu.
Ansonsten würde ich entspannt die Route wie folgt fahren SFO-LAX-Sequoria - Yosemite - eventuell Abstecher über die Sierra Nevada wenn Tioga Pass schon offen ist - SFO. Bei SFO kann man auch über einen nördlichen Abstecher in das Napa Valley nachdenken.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Mai 2016, zu wenig Urlaub und zu viel vor
« am: 01.März 2015 15:09:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Kathrin,

erstmal Euch allen GUTE BESSERUNG.

Habe ich das richtig verstanden: Ihr habt jetzt nur 2 Wochen Zeit? Ist da die An- und Rückreise auch schon dabei. Oder habt Ihr für die Rundreise selbst 14 Tage??

2 Tage SF
3 Tage Pacific Coast Highway bis LA
1 Tag LA
1 Tag Fahrt entweder Sequoia oder evtl. Death Valley
1 Tag Fahrt Mammoth Lakes
1 Tag Fahrt Yosemite Valley
1 Tag im Yosemite Valley
1 Tag Rückfahrt SF

Du siehst also, die Runde wäre ganz entspannt möglich. Das einzige Knackpunkt: es kann sein, dass der Tioga Pass in den Yosemite noch nicht offen ist. Hier sind die Öffnungszeiten der letzten Jahre:

http://www.nps.gov/yose/planyourvisit/tiogaopen.htm

Dann könntet Ihr aber immer noch entscheiden, anstelle des Yosemite den Sequoia anzufahren. Aber Ihr solltet Euch darauf einrichten, dass auch im Sequoia noch Winter ist und deshalb gut aufpassen, dass Euch das Wasser im Womo nicht einfriert (kommt teuer).

Ein anderer Gedanke: Anstelle Yosemite oder Sequia in die Wüsten-Parks zu fahren. Also Anza Borrego, Mojawe Desert, Joshua Tree oder Death Valley. Da blühen im Mai die Kakteen und die Joshua Tree und das Klima ist angenehm. Womo-Rückgabe dann evtl. in Las Vegas??

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1455



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Mai 2016, zu wenig Urlaub und zu viel vor
« am: 01.März 2015 15:30:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich will euch die Idee mit dem Camper nicht ausreden, aber ist die Zeit nicht etwas kurz dafür ? Du brauchst ja schon einen halben Tag nur für die Übernahme. PKW/SUV und Motel/hotel ist eventuell die bessere Kombi.
Zum Vorschlag von Beate. 1 Tag LA halte ich für zuwenig. Zumal Junior sich diesen Aufenthalt gewünscht hat. Death Valley geht von der Fahrzeit meiner Meinung nach auch nicht auf. Würde ich als sehr stressig empfinden. Zumal wenn der Tiogapass noch gesperrt ist.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Mai 2016, zu wenig Urlaub und zu viel vor
« am: 01.März 2015 15:45:40 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 01.März 2015 15:30:32
Death Valley geht von der Fahrzeit meiner Meinung nach auch nicht auf.


Wie willst Du denn dann von LA zum Yosemite kommen?? Doch bestimmt nicht an einem Tag? Deshalb habe ich eine interessante Zwischenübernachtung eingebaut.

Fahrzeit LA - DV (Furnace Creek Ranch CG) ca. 5 Stunden. Also wenn man trödelt sinds 6 Stunden.

Beate

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1455



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Mai 2016, zu wenig Urlaub und zu viel vor
« am: 01.März 2015 16:31:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 01.März 2015 15:45:40
Zitat von: andi7435 am 01.März 2015 15:30:32
Death Valley geht von der Fahrzeit meiner Meinung nach auch nicht auf.


Wie willst Du denn dann von LA zum Yosemite kommen?? Doch bestimmt nicht an einem Tag? Deshalb habe ich eine interessante Zwischenübernachtung eingebaut.

Fahrzeit LA - DV (Furnace Creek Ranch CG) ca. 5 Stunden. Also wenn man trödelt sinds 6 Stunden.

Beate




Ich würde über Bakersfield, Sequoria NP zum Yosemite fahren. Zumal man ja eventuell das Problem des geschlossenen Tioga-Passes hat.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Mai 2016, zu wenig Urlaub und zu viel vor
« am: 01.März 2015 17:37:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Andie,

Du kommst doch vom Sequoia nicht einfach so zum Yosemite!!
Der Sequoia hat keinen Ost-Ausgang.

D.h. Du müsstest die absolut langweilige Strecke über Fresno fahren.
Aber ok, wenn der Tioga noch zu sein sollte, geht das schon.
Aber wie gesagt, im Sequoia ist ebenfalls noch tiefster Winter.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Spoeni

**

Offline

Einträge: 273



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Mai 2016, zu wenig Urlaub und zu viel vor
« am: 01.März 2015 18:24:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Ihr Alle!

Schonmal vielen Dank für die Infos.

Ja ich weiß, die 2 Wochen sind ein Witz, aber mehr steht uns einfach beruflich nicht zur Verfügung. Mit diesen 2 Wochen krepeln wir immer in SA oder USA rum, woanders hin haben wir (außer hier in Europa so ein wenig) nie geschafft. Erst einmal wegen der kurzen Reisezeit und weil uns SA und USA immer so gut gefallen und wir immer hin müssen.

Also ganz ehrlich, für uns USA nur mit dem Wohmo (wie Kanada). Es ist dieses Flair, wo es schön ist bleibt man und macht sich den Kaffee und was zu essen......... naja, es ist ja auch schon ein riesen Vorteil seine Toilette immer dabei zu haben  grin  ab einem gewissen Alter!!!!!!!! Aber preislich ist ein Wohnmobil ja fast mit einem hochwertigen Hotel zu vergleichen!
SA würde ich nie auf die Idee kommen mit dem Wohmo, da sind die Übernachtungsmöglichkeiten einfach zuuuu schön  cheesy

Also damals unsere erste Reise mit einer ähnlichen Tour hatten wir auch diese langweilige Strecke über Fresno, das war wirklich nicht prickelnd, aber man muss ja irgendwie hin! Damals war der Tioga auch zu und in Fresno waren fast 40 Grad und im Sequoia waren wir "anfangs" mit kurzen Hosen im Schnee (der an den Seiten lag) gelaufen bei herrlichsten Sonnenschein. Naja, am Campground lag viel Schnee und es war schön kalt aber wunderschön.

Würden auch lieber mehr in den Sommer hinein reisen, aber da haben wir Hochsaison und geht gar nicht.
Die Übernahme des Womos geht bei uns immer sehr schnell, ruckizucki, da mein Mann das alles fast im Schlaf kann und dementsprechend geben wir das an. Schnell ein Blick auf das Womo und los geht es zum nächsten Supermarkt und der Urlaub kann so richtig beginnen. Da werde ich gleich wieder wehmütig!  cry
Aber irgendwann machen wir so richtig schön lange Urlaub in den USA! Kann man denn einen Rollator mit in ein Wohnmobil nehmen  grin So lange wird es wohl noch dauern.
Nochmals vielen Dank, sauge jede Info auf.
LG
Kathrin
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0387 Sekunden. 20 Queries.