| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  22.Oktober 2017 15:51:17

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Crystal Geyser  (Gelesen 783 mal)
Hatchcanyon

**

Offline

Einträge: 100



Lancisti

Profil anzeigen WWW
Crystal Geyser
« am: 21.Februar 2015 16:29:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Green River Cold Water Geyser

Denkt man an Yellowstone, dann sieht man dampfende Pools - auch die heissen Fontänen sind quasi "dampfgetrieben". Ursache ist die im Untergrund schlummernde Magmakammer der Yellowstone- Vulkans.

Der Green River Cold Water Geyser ist anders. Seine Energie bekommt er von Kohlendioxyd, das Wasser ist kalt. Auch er erreicht stattliche Höhen wenn er springt. Unsere eigene Schätzung liegt bei ca. 30 Meter Höhe. Allerdings sind nicht alle Ausbrüche gleich.

Suchen Sie erst einmal Informationen, dann fahren Sie doch zum John Wesley Powell Museum in Green River - direkt am Ostufer des Flusses an der Main Street.

Wollen Sie gleich zum Geysir? Auch kein Problem! Green River hat zwei Exits von der I 70. An der östlichen sind Sie richtig! Überqueren Sie die Interstate auf der Brücke nach Süden, fahren aber nicht wieder auf die Interstate auf. Vielleicht 100-200 Meter weiter treffen Sie auf eine Kreuzung. Rechts gehts zu einigen alten Gebäuden die im weitesten Sinne zur Ghost Town Elgin gerechnet werden können und zu einer Gravelroad entlang des Ostufers des Green. Hier sind Sie falsch! Auch eine andere, nicht allzuweit von den besagten Kreuzug nach Süden (bei ca. 12S 0575489 4313931) abgehende Dirtroad führt nicht zum Ziel, sondern zu einem stillgelegten Sendemast, der etwas versetzt auf den Cliffs oberhalb des Geysirs thront.

Halten Sie sich links - nach Osten - auf altem Teer. Ca. 2 3/4 Meilen weit, dann steht (oder auch nicht) ein kleines Holzschild (12S 0579077 4312159), das nach rechts in eine gute Gravelroad weist. Hier sind Sie richtig! Geradeaus kämen Sie zur ehemaligen Raketenabschussbasis - ein Relikt des Kalten Krieges und seit vielen Jahren verlassen. Auch die Bundeswehr trieb hier Sandkastenspiele mit Pershing-Raketen.

Die Dirtroad - bei Nässe unbefahrbar - führt zum River und auch zum Geyser an seinem Ufer. Vielleicht reisst einen die Landschaft nicht gerade aus dem Sitz, aber auch hier gibts Interessantes. Rock Hounds können sich betätigen. Nur an einer Stelle hat die Strasse grösseres Gefälle und auch einige enge Kurven. Hat man die hinter sich gelassen, dann ist es nicht mehr weit. An der nächsten Abzweigung rechts - Sie können den Fluss schon sehen! (Links gehts entlang des Flusses und bleibt 4WD vorbehalten, wenn man den Crystal Geyser Trail erkunden möchte.) Nur noch wenige Meter und es ist geschafft!. Parken Sie ihr Auto links auf einer flachen Kuppe zum River hin und laufen die letzten 200 Meter.

Eigentlich kein sonderlich spektakulärer Ort - zumindest auf den ersten Blick! Der Fluss, meist träge zwischen den niedrigen Hügeln dehinfliessend, eine nicht sonderlich schöne Hochspannungsleitung! Rechts ein Cliff, davor der Weg und ein Stahlrohr, dass gut einen Meter aus dem Boden ragt. Ringsum Wasser, nicht sonderlich tief. Meist brodelt es etwas rund ums Rohr, wenn Sie Glück haben sogar obenraus! Aber keine "echte" Geyser-Aktion!

Das Ganze befindet sich auf einer ockergelben Fläche, die sich über den Hügel hinunter zum Fluss erstreckt. Dort, wo sie trocken ist, erscheint sie stumpf, tendiert teilweise ins tiefe Braun. Sie ist ein Ergebnis des Geyser-Aktion, das gelbbraune Material sind abgelagerte Mineralien.

Zum Cliff hin oberhalb der mineralbeladenen Fläche finden sich kleine Erdlöcher, in denen Wasser oder Schlamm steht und die mehr oder minder heftig vor sich hin blubbern. Hier tritt Gas aus. Zum Glück ungiftiges Kohlendioxyd. Sozusagen "Nebenschlote" des Geysers selbst.

Link zur kompletten Story:
http://hatchcanyon.eu/Navigation/USA/Utah/Green_River/Crystal_Geyser/index.php

Photos:





























Im oben verlinkten Artikel finden sich weiter gehende Angaben zur Geologie und Timing.

Gruss

Rolf
Desert Drunk and Red Rock Crazy (http://hatchcanyon.eu)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4308



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Crystal Geyser
« am: 22.Februar 2015 17:30:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Rolf!
Toll, ihr habt den Crystal Geyser in Aktion erleben dürfen!
Wir waren ja auch schon mal dort und von den farbigen Sinterrassen ganz begeistert. Das Glück einen Ausbruch zu erleben, hatten wir leider nicht, aber leider stehen die Chancen ja nicht sonderlich gut dafür.
Ihr seid also wirklich Glückspilze!
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hatchcanyon

**

Offline

Einträge: 100



Lancisti

Profil anzeigen WWW
Re:Crystal Geyser
« am: 22.Februar 2015 19:13:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das mit dem Glück ist sicher richtig.

Wir waren wohl 3 mal dort und das eine Mal startete die Show unmittelbar nach unserer Ankunft. Wie wenn der Geyser nur auf uns gewartet hätte! Wir waren übrigens die einzigen Zuschauer - also eine Privatvorstellung.  wink

Gruss

Rolf
Desert Drunk and Red Rock Crazy (http://hatchcanyon.eu)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0239 Sekunden. 19 Queries.