| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  17.Oktober 2017 11:37:56

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor    Thema: Tusher Canyon Bench  (Gelesen 588 mal)
Hatchcanyon

**

Offline

Einträge: 100



Lancisti

Profil anzeigen WWW
Tusher Canyon Bench
« am: 24.Januar 2015 13:20:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Tusher Canyon Bench


Tusher Canyon Bench nennen wir eine relativ ebene Fläche, die sich nördlich und südlich des unteren Tusher Canyons erstreckt. Die Bezeichnung ist nicht offziell, eine solche haben wir nicht gefunden. Wegen der offensichtlichen Ähnlichkeit mit der südöstlich liegenden Coal Canyon Bench - beide gehen ineinander über - wählten wir den Namen.

Wir kommen aus dem Right Hand Tusher Canyon zurück, haben am Nachmittag noch Zeit. Schon bei der Hinfahrt war uns eine weitere Spur aufgefallen, die ca. 0,7 Meilen südöstlich des Zusammentreffens von Left Hand Tusher Canyon und seinem Bruder zur rechten Hand bei 12S 0585060 4326810 zuerst nach Westen abzweigt. Man sieht den Weg am Gegenhang, aber die Zufahrt ist etwas tricky zu finden. Sie verläuft auf etwas tieferem Niveau nur wenige Meter von der Road, die vom Left Hand Tusher Canyon kommt, erst einmal wieder in diese Richtung zurück bis sie den Wash überquert.

Am Hang jenseits des Washs halten wir an. Eine ganze Anzahl Pflanzen blühen und Lady will Photos machen. Ausblicke gibt es aber auch.


Vor der Suluar Mesa im Hintergrund vereinen sich die beiden Arme des Tusher Canyons.


Diese Hügelkette im Süden werden wir auf unserem Weg umrunden.


Road in den Right Hand Tusher Canyon - Felsformationen

Auf der Tusher Canyon Bench blühen im Mai Kakteen, Sego Lilys - Utahs Staatblume - und weitere Pflanzen. Photos davon:






Sego Lilys von weiss bis pink

Eine weitere auffällige Blüte besitzt der Claretcup (Echinocerus triglochidiatus), eine nicht allzu hoch werdende Kaktee, deren Triebe zumeist halbkugelartig angeordnet sind. Besonders interessant: Der starke Farbunterschied zwischen den strahlend roten Blütenblättern, dem gelben Blütenboden, pinkfarbenen Staubgefässen und einen grasgrünen Stempel.




Claretcup

Eine weitere Kakteenart war bemerkenswert, Sclerocactus parvifloris.




Sclerocactus parvifloris


Vermutlich eine Asteraceae-Art (?)


Ein Zwiebelgewächs (Allium Textile)

Auf der Nordseite des Tusher Canyons ragt Suluar Mesa in den Himmel. Was so nicht zu erkennen ist - sie ist weit verzweigt.


Suluar Mesa


Am Südostende der Tusher Canyon Bench

Während die Strecke bisher hauptsächlich auf mehr oder weniger ebenen bzw nur leicht abgeschrägten Terrain verlief, nähern sich jetzt immer wieder tiefe Canyons bis knapp an den rechten Rand der Road. Hätten wir nicht so starken Dunst im Gunnison Valley, es müssten interessante Ausblicke möglich sein. So konzentieren wir uns mehr auf die Cliffs auf der linken, mehr nach Norden gewandten Seite.


Junge Formationen


Eindrucksvolle Wände

Spätestens bei 12S 0582430 4323590 definieren wir für uns das Ende der Tusher Canyon Bench bzw. den Beginn der Coal Canyon Bench. Hier verlassen wir endgültig die Nähe zum Tusher Canyon.

Gruss

Rolf
Desert Drunk and Red Rock Crazy (http://hatchcanyon.eu)
« Letzte Änderung: 07.Februar 2015 12:33:48 von Hatchcanyon » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0388 Sekunden. 18 Queries.