| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  12.Dezember 2017 05:37:55

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor    Thema: San Rafael Swell: Western Slopes  (Gelesen 518 mal)
Hatchcanyon

**

Offline

Einträge: 100



Lancisti

Profil anzeigen WWW
San Rafael Swell: Western Slopes
« am: 30.November 2014 15:43:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die San Rafael Swell und das dazugehörige Reef sind weithin bekannt. Man kann die Aufwölbung auch sehr gut von der Utah State Route 24 zwischen der Interstate 70 westlich von Green River und Hanksville betrachten. Auch die Fernstrasse selbst durchbricht das Reef auf einer eindruckvollen Route durch den Spotted Wolf Canyon.

Wie sieht das Ganze aber im Westen aus? Auf den ersten Blick weitaus weniger interessant und beeindruckend. Das kommt zum einen vom weniger steilen Anstieg der Gesteinsschichten und wohl auch daher, dass dort keine grossen Strassen verlaufen, die dem "normalen" Touristen einen einfachen Zugang erlauben. Die Gegend zwischen der Swell und den Fishlake Mountains ist weitgehend nur locals bekannt. Ok, es gibt eine Dirtroad/4WD-Route von der I70 ins Cathedral Valley. Oft wird diese aber auch nicht genommen. Touristen besuchen die Cathedrals zumeist von der Utah State Route 24 (bei Caineville) aus.

Wir waren im vergangenen Jahr in der Gegend unterwegs, um uns mal mehr um die Dinge jenseits der oben genannten Verbindung zu kümmern. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Man kann eine ganze Anzahl View Points entdecken. Wie sagt der Amerikaner: Breathtaking! Ein SUV ist allerdings Bedingung.


Hier gibt es jetzt die wichtigsten Photos. Wer sich die lange Beschreibung antun will findet eine Übersichtsseite, die zu den einzelnen Teilstücken weiterleitet:

San Rafael Swell - Western Slopes

Erste Location: Blue Flat

Nachdem man auf der Interstate die Swell in westlicher Richtung überquert hat, fährt man an Exit 99 in südlicher Richtung ab. Man landet im Gebiet der Coal Cliffs bzw. der Meas Butte. Auf den ersten Blick ist vieles sehr trist.

Neben der Interstate


Mesa Butte


Auch hier gibt es Arches. Name???


Charakteristisch sind die braunen Felsstücke aus den höher liegenden Gesteinsschichten


Noch einmal Mesa Butte


Farbkontrast



Trotz der abweisenden Landschaft - es blüht!


Aschen/Kohle und Sandstein


Weiter geht es nach Süden. Auf den Fishlakes liegt noch Schnee

Das nächste Ziel wird die sog. "Lone Tree Wedge" sein, die mit View Points glänzt.

Gruss

Rolf
Desert Drunk and Red Rock Crazy (http://hatchcanyon.eu)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0243 Sekunden. 18 Queries.