| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  15.Dezember 2017 12:57:21

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Wandern und Couchsurfing auf Hawaii  (Gelesen 3852 mal)
koellegirl79

*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 26.Juli 2012 16:04:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Liebe Hawaii-Freunde,

das Forum ist super und ich könnte Tage damit verbringen, mich durch Eure Tipps und Anregungen zu wühlen.
Es bleiben für mich gerade allerdings noch zwei Frage offen und ich hoffe, dass ihr mir dabei weiterhelfen könnt:

1. braucht man unbedingt Wanderschuhe, um hin und wieder mal eine Wanderung zu machen, wie z.B. den Kalalau Trail auf Kauai (oder zumindest Teile des Trails), oder würden auch Trekking-Sandalen von Tewa ausreichen? Wie sähe es auf Big Island auf den Lawafeldern aus? In meinen Wanderschuhen laufe ich mir nämlich ganz gerne mal Blasen und da ich mit einem großen Trekkingrucksack reise ist auch das Gepäck etwas begrenzt. Unnötige Dinge möchte ich da lieber zuhause lassen.

2. hat jemand schon Erfahrungen mit Couchsurfing auf Hawaii gemacht und kann mir dazu ein wenig erzählen? Ich möchte so (zusammen mit meiner Freundin, beide 33 Jahre alt) hauptsächlich unterkommen und bin vor allem am Austausch mit den Locals interessiert, guten Tipps fernab der Touristenwege und dem hawaiianischen Way of Life. Es gibt viele, die eine Couch anbieten und ich habe auch schon ein paar Zusagen. Gibt es vielleicht Hosts, die ihr nicht empfehlen würdet? habt ihr schlechte Erfahrungen gemacht? Könnt Ihr jemanden empfehlen?

Hier ein paar allgemeine Infos zu unserer Reiseplanung:
Hawaii vom 07.08.-02.09.2012; geplante Inseln: Big Island, Maui und Kauai (ggf. 1 Tag Molokai), in Honolulu bzw. Oahu sind wir wahrscheinlich nur zur An- und Abreise. Gebucht: außer dem Hin- und Rückflug noch nix. Wollen wir alles spontan vor Ort machen und uns einfach treiben lassen. Hier und da mal wandern, schnorcheln, Kayak fahren und einfach die Natur genießen!

Ich freue mich über jeden Tipp der da kommen mag!
Aloha!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4334



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 26.Juli 2012 17:36:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Aloha!
Eure Pläne klingen gut!
Wanderschuhe braucht man sicherlich nicht unbedingt. Trekking-Sandalen sind sicher auch prima. Wir sind immer wieder überrascht, wie viele Leute in Flipflops loslaufen, aber die brauchen sich dann sicher nicht zu wundern, wenn es mal rutschig wird oder der Untergrund steinig ist. Ich persönlich knicke auch schnell um, deshalb sind mir hohe Wanderschuhe lieber. Schlangen, die in den Knöchel beißen könnten, gibt's ja auf Hawaii nicht. wink Auf jeden Fall wichtig ist eine gute, rutschfeste Sohle. Auf den Lavafeldern kann man sich natürlich auch gut mal die Zehen an den scharfkantigen Steinen stoßen. Da wären sicher vorne geschlossene Sandalen gut.
Von Couchsurfing habe ich schon gehört, aber noch keine Erfahrungen damit gemacht. Außer in der Vergangenheit mal bei Brieffreunden übernachtet, das war sicherlich ein ähnliches Erlebnis. smiley
B&B finden wir auch mal ganz interessant, wegen der Kontakte zu den Einheimischen, aber das ist dort in der Regel ja doch eher minimal. Hostels sind gut, um Kontakte zu anderen Reisenden zu knüpfen. Couchsurfing ist natürlich die günstigste Variante.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3779



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 26.Juli 2012 17:59:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

willkommen hier im Forum !

Für die Lavafelder empfehle ich euch auf jeden Fall festes Schuhwerk. Man kann da leicht umknicken. Bei allem anderen kann ich Dir nicht weiterhelfen, denn bei uns ist es schon 20 Jahre her  wink Wir waren damals nur in B&B, die allesamt sehr hübsch waren.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Sailor

*

Offline

Einträge: 40



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 26.Juli 2012 20:08:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Der Kalalau Trail ist recht holprig. Kann man aber mit Turnschuhen gehen. Wir wollten auf der anderen Seite des Berges eine Wanderung durch die Tunnel machen, haben aber wegen dem Matsch aufgegeben. Wenn Du da wandern willst, solltest Du Dir vorher Gummistiefel kaufen. Wanderstiefel im Regenwald sind nicht so der Bringer.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
koellegirl79

*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 27.Juli 2012 16:01:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Vielen Dank für Euer Feedback! Das hat mir doch schonmal weitergeholfen. Ich denke, ich werde dann meine dicken Wanderschuhe zuhause lassen und mit leichten Tewas, Chucks und Flip Flops reisen. Da wir nicht permanent wandern werden und vor allem alle paar Tage von einem Ort zum nächsten ziehen ist es so wohl am sinnvollsten.

B&B's und Hostels werden wir zwischendurch wohl auch mal nächteweise besuchen.

Ich lese bei den Hawaiianern auf der Couchsurfingseite immer wieder, dass es wohl recht verbreitet und auch eher ungefährlich ist, per Anhalter zu fahren. Hat da jemand schon gute/schlechte Erfahrungen gemacht? In Neuseeland hatte ich damit nie Probleme und wir sind auf Hawaii ja auch zu zweit unterwegs. Ich weiß schon, daß eine gewisse Gefahr immer besteht, aber wie ist so Euer Gefühl?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BikeAfrica

**

Offline

Einträge: 2478



Die längste Reise ist die zu sich selbst

Profil anzeigen WWW
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 27.Juli 2012 16:32:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: koellegirl79 am 27.Juli 2012 16:01:28
Ich lese bei den Hawaiianern auf der Couchsurfingseite immer wieder, dass es wohl recht verbreitet und auch eher ungefährlich ist, per Anhalter zu fahren. Hat da jemand schon gute/schlechte Erfahrungen gemacht? In Neuseeland hatte ich damit nie Probleme und wir sind auf Hawaii ja auch zu zweit unterwegs. Ich weiß schon, daß eine gewisse Gefahr immer besteht, aber wie ist so Euer Gefühl?

... ich war noch nicht auf Hawaii, aber relativiere die Gefahr mal in Bezug auf Neuseeland. Ich war dort auch schon mehrmals irgendwo mitgefahren und die Leute waren immer sehr nett. Trotzdem wurde zeitweise vor irgendwelchen durchgeknallten Typen gewarnt, die speziell Anhalterinnen entführt/vergewaltigt/umgebracht hatten. Damit will ich sagen, dass die Gefahr auch dort besteht, wo man sie vielleicht nicht wahrgenommen hat.

Du weißt, dass ein Restrisiko besteht und Du hast sowas schon mal gemacht, bist also nicht ahnungslos und blauäugig (sonst hättest Du ja nicht gefragt). Beim Übernachten nutzt Du Couchsurfing. Auch da weißt Du nie genau, wohin Du gerätst.

Ich war ca. 4.500 km per Anhalter in Afrika unterwegs und habe nur einmal eine Mitfahrgelegenheit ausgeschlagen, weil ich irgendwie kein gutes Gefühl hatte. Darauf sollte man hören und wenn ihr zu zweit unterwegs seid, dann macht vorher aus, dass ein "Stopp" einer von euch beiden wegen eines "unguten Gefühls" nicht weiter diskutiert wird. Stopp ist Stopp. Dann lässt man eben eine Gelegenheit aus. Die Fahrt ist sonst für den anderen purer Stress.   

Ansonsten ... packt eure Papiere und Geld nicht in den großen Rucksack. Falls ihr doch mal schnell weg müsst, ist keine Zeit, das große Gepäck mitzunehmen.

Gruß
Wolfgang
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt
(afrikanisches Sprichwort)
www.bikeafrica.de.vu
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Online

Einträge: 3410



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 27.Juli 2012 18:23:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Kollegegirl,

jetzt habe ich mir Deinen Eingangsthread erstmal genau durchgelesen.

Also: wir waren schon dreimal auf Hawaii, aber ehrlich: von B+B vor Ort buchen, halte ich nicht viel. Es ist nicht so, wie z.B. in Irland und Schottland, wo die B+b's an der Strasse angeschrieben sind. Nein, Du fährst durch einen Ort und siehst ausser evtl. einem Hotel nichts, wo Du übernachten könntest. Also wenn B+B, dann solltest Du Dich schon daheim schlaumache, wo es sowas gibt.

Hawaii ist nicht eigentlich auf Spontan-Urlauber eingestellt. Die Hotels sind meistens vorgebucht (was nicht heisst, dass Du nicht unterwegs noch was bekommst, die 'Frage ist nur: was)

Wenn Du Zusagen für eine Couch hast, ist es wahrscheinlcih ok, aber so spontan vor Ort glaube ich nicht, dass das funktioniert. Du solltest bedenken, dass überall in Hawaii der Tourismus grossgeschrieben wird und dementsprechen die Menschen geprägt sind. Also falls Du auf spontane, kostenlose Übernachtungsmöglichkeiten schaust, das wird eher nichts.

Per Anhalter wirst Du wahrscheinlich scohn fahrenkönnen, aber dann bestimmt nicht, wohin Du willst. Die Touriste nehmen eher keine Anhalter mit (das sind rechtliche Gründe) und die Einheimischen fahren nun mal nicht zu Touristen-Destinationen.

Habt Ihr Euch schon mal überlegt, ein Auto zu mieten?

Auch die Flüge von einer Insel zur anderen solltet Ihr vorbuchen. Es gibt zwar jeden Tag ein paar Flüge, aber die Flüge zu angenehmen Zeiten sind schnell ausgebucht.

Gruss Beate



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BikeAfrica

**

Offline

Einträge: 2478



Die längste Reise ist die zu sich selbst

Profil anzeigen WWW
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 27.Juli 2012 18:37:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 27.Juli 2012 18:23:30
Hallo Kollegegirl,

... Koelle, nicht Kollege ...    wink
Du hast wohl kürzlich "Tucker and Dale" gesehen? ...

Zitat:
Per Anhalter wirst Du wahrscheinlich scohn fahrenkönnen, aber dann bestimmt nicht, wohin Du willst. Die Touriste nehmen eher keine Anhalter mit (das sind rechtliche Gründe) und die Einheimischen fahren nun mal nicht zu Touristen-Destinationen.

... für 'n bißchen Kleingeld oder aus Gastfreundschaft machen die Leute das bestimmt. Ich nehme hierzulande auch Anhalter mit und fahre mal 'nen kleinen Umweg, wenn es den Leuten hilft (und das ohne Geld).

Gruß
Wolfgang
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt
(afrikanisches Sprichwort)
www.bikeafrica.de.vu
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 27.Juli 2012 19:42:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Wolfgang,

Zitat von: BikeAfrica am 27.Juli 2012 18:37:50
Ich nehme hierzulande auch Anhalter mit und fahre mal 'nen kleinen Umweg, wenn es den Leuten hilft (und das ohne Geld).


... nimmst du dafür die Gepäcktaschen ab oder kann man trotzdem auf dem Gepäckträger sitzen? ... oder lässt du die Mädels vorne auf dem Lenker sitzen?

Mit freundlichem Grinsem (um es in deinen Worten zu schreiben)  wink
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Online

Einträge: 3410



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 27.Juli 2012 19:44:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: BikeAfrica am 27.Juli 2012 18:37:50
... Koelle, nicht Kollege ...    wink
Du hast wohl kürzlich "Tucker and Dale" gesehen? ...

ne, nur vertippt.

Zitat:
... für 'n bißchen Kleingeld oder aus Gastfreundschaft machen die Leute das bestimmt. Ich nehme hierzulande auch Anhalter mit und fahre mal 'nen kleinen Umweg, wenn es den Leuten hilft (und das ohne Geld).

Naja , Du vielleicht
« Letzte Änderung: 27.Juli 2012 19:44:34 von beate2 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BikeAfrica

**

Offline

Einträge: 2478



Die längste Reise ist die zu sich selbst

Profil anzeigen WWW
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 27.Juli 2012 19:50:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: S@bine am 27.Juli 2012 19:42:17
Hi Wolfgang,

Zitat von: BikeAfrica am 27.Juli 2012 18:37:50
Ich nehme hierzulande auch Anhalter mit und fahre mal 'nen kleinen Umweg, wenn es den Leuten hilft (und das ohne Geld).


... nimmst du dafür die Gepäcktaschen ab oder kann man trotzdem auf dem Gepäckträger sitzen? ... oder lässt du die Mädels vorne auf dem Lenker sitzen?

Mit freundlichem Grinsem (um es in deinen Worten zu schreiben)  wink
Sabine


... ich bin da sehr freundlich und lasse die selbstverständlich auf dem Sattel sitzen. Dann können die auch besser treten.    grin
Dass ich da unbequem auf dem Gepäckträger sitzen muss, nehme ich halt in Kauf.

Nee ... ging schon ums Mitnehmen im Auto ...

Gruß
Wolfgang
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt
(afrikanisches Sprichwort)
www.bikeafrica.de.vu
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
koellegirl79

*

Offline

Einträge: 3



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Wandern und Couchsurfing auf Hawaii
« am: 24.November 2012 15:35:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
es ist zwar mittlerweile schon ein weilchen her, dennoch möchte ich hier meine erfahrungen mitteilen, für diejeingen, die eine ähnliche reise vorhaben und ein paar tipps brauchen.

vorab: hawaii ist der hammer und ich hoffe, ich werde demnächst nochmal dort sein können.

zum thema wanderschuhe: ich hatte mich letztendlich doch dazu entschlossen, meine dicken wanderschuhe mitzunehmen und habe dieses bis auf das mit mir herumschleppen nicht bereut. gerade auf big island im vulkan-nationalpark oder auf dem mauna kea, genauso aber auch auf dem kalalau trek auf kauai war ich sehr glücklich über meine entscheidung. es wäre bestimmt auch ganz gut in trekking-sandalen gegangen, in richtigen schuhen hat mal aber mehr halt und auch nasse rutschige strecken wie beispielsweise auf dem kalalautrek sind so einfacher und sicherer zu bewältigen.

zum couchsurfing auf hawaii: hat super geklappt und kann ich jedem der offen gegenüber neuen erfahrungen ist wärmstens empfehlen. es gibt unglaublich viele angebote auf allen inseln und die menschen dort sind sehr freundlich und hilfsbereit. man bekommt so das richtige leben auf hawaii mit und lernt so viel mehr über land und leute als in einem anonymen hotel. von den 3,5 wochen haben wir nur 2 nächte in hostels verbracht, die restlichen privat und kostenlos.

per anhalter sind wir auch das ein oder andere mal gefahren, obwohl man sich auf allen inseln schon besser einen mietwagen holt, da man mit den öffentlichen verkehrsmitteln nicht sehr weit kommt und das trampen doch einiges an zeit in anspruch nehmen kann. trampen ist auf hawaii legal und die paar fahrten, die wir so hatten, waren immer sehr nett! wir haben auch selbst anhalten mitgenommen und dadurch ein paar nette und lustige begebenheiten. natürlich sollte man mit einem gesunden menschenverstand an die sache gehen und als frau ists bestimmt auch besser, nicht alleine zu hitchhiken. ich hatte stets meine freundin dabei.

soviel zu meinen erfahrungen. mein fazit: besser hätte der urlaub nicht sein können!

viel spaß euch allen, die dort bald sind. ich beneide euch!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0321 Sekunden. 24 Queries.