| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  15.Dezember 2017 18:53:45

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Patagonien 2005  (Gelesen 871 mal)
achim
Gast
Patagonien 2005
« am: 10.Mai 2004 15:42:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hola beisammen,

wir wollen 2005, zig mal Südafrika, mal den nächsten Kontinenten besuchen,
der südlich des Äquators liegt, und das gleich ganz im Süden.

Gibt es Neuigkeiten zu den Möglichkeiten Autos / 4x4 anmieten zu können?
Ingrid beschreibt schon (Danke!) daß es möglich ist z. B. eine Kangoo anzumieten.

Gruß,
Achim.

P.S. Über weitere Infos (Fitz Roy, Reiten, Trekking und den Picos de la Paine) wäre ich dankbar.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
achim
Gast
Re:Patagonien 2005
« am: 01.Juni 2004 18:29:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
...Ist hier nicht so die Out-Door-Gemeinde, gell?  undecided

Vielleicht sollte ich es in der Betreffzeile mit "Hochzeit & Long-Drinks in Südamerika" probieren....

Schade. cry

Gruß,
Achim.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
michael

*****

Offline

Einträge: 232



Ingrids Michael

Profil anzeigen eMail
Re:Patagonien 2005
« am: 01.Juni 2004 21:54:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Also, ganz allgemein hat sich die Situation im letzten Jahr enorm gewandelt. So liefert bereits die Abfrage "Mietwagen Argentinien" sicher ein halbes Dutzend deutschsprachiger Anbieter in Google, die auch Suchfunktionen für ihre Datenbanken haben.

Auch der Markt lokaler kleinanbieter ist gewachsen, in San Juan de los Andes bieten statt einem mittlerweile über 5 Firmen Mietwagen über ihre eigene Webseite an. Hier ist aber zumeist Spanisch gefragt.

Ein großer Anbieter wie Hertz schaffte es im Büro in Bariloche bei unserem Besuch auch, die Preise für mehr als ein halbes Jahr im voraus zu präsentieren.

Allerdings sind die Preise zumeist recht happig, es gibt fast immer eine Kilometerbegrenzung und Aufschlag für Einwegmieten. Hier gilt es viel zu suchen und zu vergleichen.

Hauptproblem der meisten Anbieter ist die Verfügbarkeit von Autos, in denen man einige Wochen zubringen kann. Viele kommen über einen VW Gol (nicht Golf !) oder Opel Corsa nicht hinaus. Ansonsten bekommt man oft einen Chevrolet Blazer oder Nissan Patrol für über 100 Euro pro Tag und mit entsprechendem Benzinkonsum.

Mein Vorschlag: Man sucht für die jeweilige Schleife einen Start/Zielort und wählt dort eine vernünftige Unterkunft, wo der Vermieter eventuell sogar Englisch kann und bereit ist, für seinen Wohnungsnehmer einen Wagen bei der lokalen Vermietungsstelle zu organisieren. So kann ein konkreter Autowunsch berücksichtigt werden, mit diversen Extras, und maßgeschneiderter Versicherung, was über das Internet meist nicht geht.  Eine eventuell teuerer Unterkunft oder eine Provision macht sich damit schnell bezahlt.

mfg
michael
"oh, for sure, you can do it with a normal streetcar..."
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Mata Moana

*

Offline

Einträge: 20





Profil anzeigen WWW
Re:Patagonien 2005
« am: 16.Juli 2004 20:28:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Eine Anmietung eines Pkw bzw. 4WD war während meiner Tour im Frühjahr z.B. in Punta Arenas problemlos möglich. Damit machte ich z.B. eine Tour zum herrlichen PN Pali Aike, zu den Shipwrecks der Estancia San Gregorio, etc.pp. Natürlich kann man damit auch nach Puerto Natales und Torres del Paine düsen, ist alles nur eine Frage des Geldes! wink Ob man damit allerdings auch hinüber nach ARG (El Chaltén und Fitzroy) fahren darf, weiß ich nicht, würde ich aber auch nicht empfehlen, da die Busverbindungen dorthin nahezu optimal (und zudem äußerst günstig) ist. War selbst von Natales aus für eine gute Woche in Calafate und Fitzroy, amchte dort ausgiebige (Trekking-)Touren und fuhr schließlich wieder zurück nach Natales, alles problemlos mit dem Bus. Da man mit El Chaltén ein nahezu optimales "Basecamp" für Touren in den Fitzroy hat, wird meines Erachtens auch micht unbedingt ein eigenes Auto benötigt.

Karsten

Karstens Heimseite für Weltenbummler
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
LisaV.

**

Offline

Einträge: 240



ich liebe Lateinamerika
lisauhura9
Profil anzeigen
Re:Patagonien 2005
« am: 17.August 2004 00:23:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hola Achim

wir waren im Dezember/Januar in Patagonien unterwegs und trafen dort ganz viele Leute, die eine Camioneta in Chile gemietet hatten, weil das dort anscheinend billiger ist.

du findest sicher was über Internet, allerdings sind Spanisch-Kenntnisse (meiner Meinung nach) unbedingt notwendig.
Mit Englisch alleine kommt man - außer eventuell in Großständten nicht weit.

Torres del Paine usw. - was willst du wissen?

ciao
Lisa
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0299 Sekunden. 20 Queries.