| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  18.Oktober 2017 22:05:02

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Ecuador von Alausi nach Ingapirca  (Gelesen 506 mal)
Estaube

**

Offline

Einträge: 89



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Ecuador von Alausi nach Ingapirca
« am: 11.Juni 2017 10:58:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Grüezi mitenand

Im Herbst fahren wir zum 1. x nach Ecuador. Wir werden mit dem Mietwagen unterwegs sein. Meine Frage zur Strecke von Alausi nach Ingapirca. Wer kennt sie und hat die Strecke mit dem Auto abgefahren, wie ist der Zustand....normalerweise. Wir sind sehr Südamerika erfahren und gewohnt auf Nebenstrecken zu fahren.
Interessanterweise lese ich hauptsächlich Berichte/Blogs von Backpackern oder Gruppenreisenden, die mit dem Bus unterwegs sind.

Grüessli

Estaube
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3340



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Ecuador von Alausi nach Ingapirca
« am: 11.Juni 2017 13:15:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Estaube,

wir waren insgesamt 4 Wochen mit dem Mietwagen in Ecuador unterwegs, ist allerdings schon ein paar Jahre her.

Von der gesamten Strecke zwischen Alausi und Ingapirca haben wir absolut gar nichts gesehen, wir fuhren stundenlang im dicksten Nebel.

Aber ganz allgemein: Hoffentlich habt Ihr ein Allrad-Auto gemietet? Die Strassen sind (relativ) gut, aber sobald Ihr in die Berge kommt, werden die Strassen schlecht und schlechter. Wir sind teilweise durch Hangrutsche mit meterdickem Schlamm gefahren, die wir mit einem normalen Auto nie geschafft hätten.

Dazu kommt die Fahrweise der Ecuadorianer: wir fahren ja überall auf der Welt selber, aber solch hirnrissige Fahrer wie in Ecuador haben wir noch nie erlebt. Da wird vor Bergkuppen, ohne Sicht, überholt. Eine Linkskurve ist doch die beste Möglichkeit zum Überholen. Gegenverkehr? der stört doch beim Überholen nicht. Bremse? was ist das? 'Es genügt doch die Hupe!
Wir hatten einige Situationen, wo es gerade noch um ein paar cm gut ging. Ein paar mal sind wir wirklich von der Strasse runter, um einen Frontalcrash zu vermeiden.
Einmal wurden wir auf einer unübersichtlichen, schmalen Strasse gleich von 2 Autos nebeneinander überholt.
Etc.Etc. ich könnte hunderte Beispiele bringen.

Ich war nur froh, dass mein Mann gefahren ist. Denn in eine Bus wäre ich vor Angst gestorben!

Also Strassen und Verkehr sind überhaupt nicht zu vergleichen mit CR, Panama, Mexico, Chile, Argentinien. In allen diesen Ländern ging es "zivilisierter" zu und die Strassen waren besser.

Aber es ist ein wunderschönes Land mit normalerweise sehr freundlichen Menschen. Wir haben uns nie unsicher gefühlt.

Vorgebucht hatten wir nichts, nur vorab geschaut, welche Übernachtungsmöglichkeit infrage käme. Und meistens waren wir dann die einzigen Gäste.

Viel Spass
Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 89



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Ecuador von Alausi nach Ingapirca
« am: 11.Juni 2017 16:50:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate

Vielen Dank für die vielen Informationen.
Ja wir werden wie immer mit einem Allrad mit viel Bodenfreiheit unterwegs sein.

Verschüttete Strassen kennen wir von unseren Reisen in Peru und bei Schlammdurchfahrten waren die Menschen immer sehr hilfsbereit. Die abenteuerliche Fahrweise von Bolivien kennen wir auch aus eigenen Erfahrungen...das muss man in diesen Ländern in Kauf nehmen....eben abenteuerlich! Wir nehmen uns genügend Zeit und bleiben "nur" auf dem Altiplano.

An den Nebel dachte ich noch nicht, aber gut, dass du mich daran erinnerst...den hasse ich.
In welchem Monat wart ihr unterwegs und in welchem Jahr? Ich habe gelesen, dass während den vergangenen Jahren viel Geld in den Strassenbau investiert wurde....Odebrecht lässt grüssen.

Wir reisen im September ab Quito und hoffen auf anständiges Wetter um die abwechslungsreiche Landschaft geniessen zu können....und möglichst hoch zum Cotopaxi oder Chimborazo...oder all den anderen Vulkane zu gelangen.

Ich wünsche noch einen schönen Sonntag und

Grüessli

Estaube



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3340



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Ecuador von Alausi nach Ingapirca
« am: 11.Juni 2017 18:09:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

wir waren Januar/Februar 2014.

Die Posada in Ingapirca ist wunderschön, allerdings auch etwas teuer. Tampopaxi Lodge am Cotopaxi war eine der am schönsten gelegenen Unterkünfte.

Ach, ich könnte ins schwärmen kommen  grin

LG
Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 89



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Ecuador von Alausi nach Ingapirca
« am: 14.Juni 2017 10:27:05 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate

Die Posada Ingapirca ist gebucht...deshalb die Streckenfrage...wir freuen uns auf diesen Zwischenhalt vor Cuenca.
Ihr seid 4 Wochen in Ecuador gereist, wow das ist viel für dieses kleine Land.
Wie war euer Streckenverlauf?
Grüessli

Estaube
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3340



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Ecuador von Alausi nach Ingapirca
« am: 14.Juni 2017 11:29:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,
also nicht die gesamten 4 Wochen mit dem Mietwagen!

Erstmal waren wir 5 Tage auf den Galapagos Inseln. Nachdem ich seekrank werde, haben wir dort keine Kreuzfahrt gemacht, sondern in Puerto Ayora übernachtet und dann Tagesfahrten mit dem Boot zu den umliegenden Inseln Bartolome, Seymour und Plaza sur.
Dann hatten wir 3 Wochen den Mietwagen und sind kreuz und quer durch Ecuador gefahren. Vor allem die Nationalparks haben mich interessiert.

Und letztendlich haben wir noch eine Mini-Kreuzfahrt auf dem Amazonas gemacht, mit der Manatee Explorer. Das war das kleinste Schiff das wir finden konnten (20 Passagiere). Aber wir waren nur zu Dritt und der Guide! Einfach genial.

Am Schluss kamen dann noch 2 Tage in Quito.

LG
Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Estaube

**

Offline

Einträge: 89



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Ecuador von Alausi nach Ingapirca
« am: 14.Juni 2017 12:03:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate

Wir werden 2 Wochen ab Quito, Otavalo, Ibarra, dann nach Süden über die Strasse der Vulkane bis Guayaquil unterwegs sein. Den Amazonas lassen wir weg und Galapagos ist uns zu teuer und dazu zu touristisch.
Da das Wetter in Ecuador unberechenbar ist genügt uns diese Zeit....und falls wir Glück mit viel Sonnenschein haben geniessen wir die Landschaft. Für  schlechtes Wetter suchten wir uns schöne und gemütliche Unterkünfte aus.
Falls wir das Gefühl haben es wäre zu kurz können wir ein anderes x zurück kehren.

Grüessli Estaube
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3340



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Ecuador von Alausi nach Ingapirca
« am: 14.Juni 2017 12:10:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ihr werdet in 2 Wochen bestimmt alles sehen. Man muss sich ja nicht überall so viel Zeit lassen wie wir (wir sind ja Rentner!),

Ich wünsche Euch eine schöne Reise und schönes Wetter.
Und immer absolut defensiv fahren  grin  grin  grin

LG
Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0384 Sekunden. 20 Queries.