| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  18.Dezember 2017 02:24:17

Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: [ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute  (Gelesen 6311 mal)
Alex80

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:[ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« Antwort #20 am: 11.Mai 2015 18:13:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Andi,

ja, das schon, allerdings möchte ich von Buenos Aires nach Trelew fliegen, und dann irgendwie weiter nach Patagonien. Und von Trelew und Umgebung komme ich nicht nonstop nach El Calafate und Umgebung, sondern nonstop nur nach Ushuaia. Wobei es trotz Zwischenlandung in Buenos Aires dennoch recht kurze Verbindungen gibt, mal überlegen.

Wobei mir gerade ggf. die Lösung eingefallen ist:
Flug Buenos Aires -> El Calafate (nonstop)
Patagonientour bis Ushuaia
Flug Ushuaia -> Trelew (nonstop)
Flug Trelew -> Iguazu (wie von Ushuaia aus über Buenos Aires aber kürzer)

Witzig, habe schon stundenlang überlegt, wie ich es am besten mache und dann während ich dir antworte kommt dieser Geistesblitz. ^^ Also danke dir, wäre da wohl sonst ewig nicht draufgekommen. ^^

LG,
Alex
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1468



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:[ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« Antwort #20 am: 11.Mai 2015 18:27:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nur noch als Hinweis. Wenn du die Tour El Calafate - Ushuaia per Mietwagen zurücklegst, denke an die teilweise hohen Einwegmieten.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3413



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« Antwort #20 am: 11.Mai 2015 19:45:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Alex80 am 11.Mai 2015 17:21:16
Ich denke, zu den "Trailheads" wird man auch ohne Auto kommen...



Da wäre ich mir mal nicht allzu sicher. Obwohl: über Busse weiss ich gar nichts. ich habe nur innerhalb des TdP nur sehr wenige Busse gesehen.

Zur horrenden Einwegmiete hat Dir ja Andreas schon geschrieben. Dazu kommt, dass in El Calafate nicht gerade viele Autos zur Auswahl stehen.
Und, wie gesagt, wir fanden Feuerland nicht gerade berauschend. Da gibts in Patagonien wirklich interessantere Ecken.

Ach ja, Pinguine kannst Du auch in Punta Arenas aus besuchen: am Seno Otway. Sind zwar nicht ganz so viele wie in Punta Tomba, aber Du siehst ja sowieso immer nur einen kleinen Teil davon.

Beate



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Malbec

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:[ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« Antwort #20 am: 13.Mai 2015 09:42:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Alex
Da Ihr in der Hochsaison reisen werdet solltet Ihr Euch mit Reservationen befassen.... Die Südamerikaner haben auch Ferien    embarassed  Viel Spass
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kati63

*

Offline

Einträge: 4



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:[ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« Antwort #20 am: 07.Juli 2015 16:25:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,
ich hänge mich mal einfach an diesen Read dran:
@beate2

Du empfiehlst einen Camper zu mieten, hast Du da vielleicht einen Tip für uns ? Wir planen auch Patagonien, haben aber bisher keinen (über D buchbaren) Anbieter gefunden. Zelt oder PKW mit Dachzelt ist für uns leider keine Option.
Wäre super, wenn da jemand einen zuverlässigen Tip für uns hätte.
Danke
Kati
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3413



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:[ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« Antwort #20 am: 07.Juli 2015 16:56:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Kati,

im Prinzip gibt es in Chile einen einzigen Anbieter von Campern:
http://www.holidayrent.cl/deutsch/

Den kannst Du direkt buchen. Aber auch z.B. über:
http://www.contactchile.cl/de/entdecken/index.html

(Malte, der Inhaber dieser Firma, hat auch ein sehr gutes Chile-Forum)

Oder Du kannst den Camper hier buchen:
http://www.lateinamerika.de/

Es ist letztendlich eine Preisfrage, wer von denen das beste Angebot hat. Die Autos sind immer dieselben.

Zumindest bei der Buchung über Malte sehe ich keine Probleme, obwohl die in Chile sitzen. Und über Schiegg (lateinamerika.de) habe ich vor Jahren auch schon mal gebucht.

Wenn Du in Argentinien buchen willst, kenne ich eine Firma:
http://andeanroads.com/

Bei denen haben wir auch vor ein paar Jahren mal gebucht. Die vermieten aber nur ab Buenos Ayres.

Bei wem Du auch immer buchst, Du musst gleich bei der Buchung angeben, dass Du auch in das jeweils andere Land fahren willst. Dafür müssen die Autovermieter nämlich spezielle Papiere anfordern, die natürlich Du bezahlen musst (ca. 100 Dollar).

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kati63

*

Offline

Einträge: 4



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:[ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« Antwort #20 am: 08.Juli 2015 17:26:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
@beate2
Vielen Dank für die Infos. ContactChile hatte ich über Tante Google auch gefunden, schaut auch seriös aus. Lieber wäre mir natürlich eine Buchung über ein deutsches Reisebüro. Bei Schieg findet man leider keine Preise auf der Website, auf meine Anfrage (allerdings ohne konkrete Reisedaten) habe ich leider keine Antwort bekommen. Hast Du persönliche Erfahrungen mit Malte ?
Wir sind noch in der Planungsphase: Camper oder doch PKW/Unterkunft, kannst Du mir vielleicht mit einigen Infos zu den Ausstattungen der Campingplätze (Stromanschlüsse üblich/vorhanden? Vorbuchungen in der Hauptreisezeit oder an Top Spots notwendig? Gelegenheiten zum Wäschewaschen/Trockner auf CP?) geben ? Wie ist das mit den Nationalparks, gibt es dort einfache Campsites (ggfs. auch ohne Facilitys) ?
Wir kennen das aus unseren Reisen nach Australien / NZ und fanden es toll "mitten in der Pampa" (mit BBQ und Plumpsklo) ein paar Tage stehen zu können.
Eine Frage noch zu den Campern: sind die Chemo-Klo üblicherweise fest verbaut (Entleerung von außen) oder sind das portable Chemietoiletten ?
Danke und LG
Kati
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3413



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:[ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« Antwort #20 am: 08.Juli 2015 20:10:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja,

ja, ich habe schon persönliche Erfahrungen mit Malte, allerdings nicht viel. Wir hatten mal über Malte für die letzten Tage einen Mietwagen gebucht. Und, wie Du ja sicher gesehen hat, ich bin in seinem Forum ziemlich aktiv.

Bei Schiegg kannst Du die Preise natürlich sehen:
http://www.lateinamerika.de/Wohnmobile/chile.php#ad-image-5

Ganz runterscrollen!!!!

Ich hatte bei denen auch schon gebucht und war damals mit der Abwicklung sehr zufrieden. Damals war es ein Camper ab Argentinien, und dieses Auto war absolut schlecht. Aber ich bekam damals ohne grössere Probleme eine Entschädigung, obwohl Schiegg ja nichts für den schlechten Zustand des Campers konnte.

Zur Ausstattung der Campingplätze kann ich (fast) nichts sagen. Das wundert Dich?? Natürlich, aber wir haben fast immer "wild" gecampt. Das ist weder in Chile noch in Argentinien ein Problem und es gibt wunderschöne Stellen. Nur im NP ist es nicht erlaubt.

In den NP gibts auch sehr schöne Campingplätze, die sind aber immer sehr einfach. Oft gibts nicht einmal Duschen. Aber Duschen ist kein Problem: man kann gut an den Tankstellen duschen und auch einige Visitor-Informationen haben Duschen. Die Dusche im Camper ist wirklich nur für Notfälle, so eng ist das dort.

Dasselbe gilt für das Clo. Also wir waren ja noch nicht mit Holiday-Rent unterwegs, aber bei dem Camper den wir bisher hatten, war das Clo so eine Art "Thron", d.h. man konnte das unterm Arm nehmen und hinstellen, wo man wollte. Es hatte unten eine Art Schubfach, die man dann ausleeren musste.
Nur stellte sich für uns die Frage, wer das dann saubermachen sollte. Und daher entschieden wir, dieses Clo nicht zu benutzen. Für das kleine Geschäft kann man ja schnell mal hinter einem Busch verschwinden, und alles weitere regelt sich im nächsten Dorf in der Visitor-Info, in der Tankstelle, oder in einem Telefonladen, ohne Probleme.

Wäschewaschen? Da wir fast nie auf einem Campingpatz waren, weiss ich nicht, ob es da Waschmaschinen gibt. Es gibt auch, soweit wir bisher festgestellt haben, keine Waschsalons im Land. Man muss die Wäsche in einer Wäscherei abgeben und kann sie am nächsten Tag wieder abholen.
Das haben wir aber bisher nur einmal gemacht. Normalerweise wasche ich die Sachen schnell mal in der Schüssel. Und trocknen geht ja schnell.

Also für uns kommt in beiden Ländern eigentlich nur Camper infrage. Es gibt ja auf dem flachen Land nicht viele Hotels, nur in den Städten. Oder dann auf Haziendas, aber da muss man vorbuchen, und das wollen wir nicht.

Wir sind auch schon wieder am Planen für Oktober/November 2016, in den Norden Chiles.

Falls es Dich interessiert, hier habe ich einen Reisebericht geschrieben.
Fast genau dieselbe Reise haben wir dann im Dezember 2013 nocheinmal gemacht. Leider vermietet diese Firma Trekker-Chile keine Camper mehr.

http://www.unsernordamerika.de/forum/board24-garten-auch-jenseits-des-gartenzauns-gibt-es-interessante-ecken/board29-mittel-und-s%C3%BCdamerika/6480-camperreise-durch-patagonien-januar-februar-2013/

LG
Beate
« Letzte Änderung: 08.Juli 2015 20:22:55 von beate2 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
kati63

*

Offline

Einträge: 4



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:[ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« Antwort #20 am: 09.Juli 2015 19:24:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate,

vielen Dank für die so ausführliche Antwort.
Sorry, die Preise bei Schiegg... das hatte ich übersehen.
Ja, wir haben bisher in OZ auch fast immer wild gecampt, nur so aller 2-3 Wochen muss dann mal frische Wäsche her, da sind wir für eine Nacht einen CP. Die Handwäsche zwischendurch ist im Outback wegen das Wassermangels manchmal etwas schwieriger (musst Du alles mitbringen, je nach Reisezeit und Route) und das kann bei längeren Touren etwas eng werden...
Aber in Paragonien scheint Wasser ja nicht das Problem zu sein ;-)
Das mit dem Klo hatte ich schon so befürchtet.
Ich werde mir heute Abend mal Deinen Reisebericht anschauen, sind schon sehr gespannt.
Lieben Dank
Gruß
Kati
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0218 Sekunden. 22 Queries.