| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  23.Oktober 2017 00:48:43

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: [ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute  (Gelesen 6188 mal)
Alex80

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
[ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 05.Mai 2015 22:58:41 »
Antwort mit Zitat nach oben


Edit: Es haben sich mittlerweile planungstechnisch einige Änderungen ergeben, so dass der neue Plan, an dem ich gerade bastel, eher wenig mit dem ursprünglichen Plan (der auf jeden Fall zu stressig war) zu tun hat... Ich mache demnächst einen neuen Thread auf. Danke für die ganze wertvolle Hilfe!!



Hallo zusammen,

meine Frau und ich möchten diesen Dezember/Januar nach Patagonien reisen und dabei nach Möglichkeit noch Iguazu und Rio "mitnehmen".

Die erste Route, die ich mir überlegt habe, sähe nun so aus, noch ist nichts gebucht:

4.12.15: abends Abflug Deutschland
5.12.15: morgens Landung Buenos Aires
6.12.15: Buenos Aires

7.12.15: Flug Trelew, Fahrt Puerto Piramides, Halbinsel Valdés
8.12.15: Halbinsel Valdés, Whale Watching
9.12.15: Fahrt Puerto Madryn (Seelöwenschorcheln), Fahrt Punta Tombo, Besuch Pinguin-Kolonie
10.12.15: Fahrt Baia Bustamante, Seelöwen, Orcas, Delfine
11.12.15: Vormittags Bootstour zu Pinguinen, nachmittags Wanderung und Tiere
12.12.15: Lange Fahrt nach Los Antiguos
13.12.15: Fahrt Lago Posadas über Cueva de las Manos
14.12.15: Lagos Posadas y Pueyrredón
15.12.15: Lange Fahrt nach El Chaltén
16.12.15: Tageswanderung, Geltscher, Fitz Roy
17.12.15: Vormittags Wanderung, dann Fahrt El Calafate
18.12.15: Ausflug Gletscher Perito Moreno ggf. mit Bootsfahrt
19.12.15: Fahrt in den Torres del Paine
20.12.15: Torres del Paine
21.12.15: Torres del Paine
22.12.15: Fahrt Punta Arenas
23.12.15: Tour zur Isla Magdalena
24.12.15: Fahrt mit Fähre nach Porvenir und weiter nach Ushuaia
25.12.15: Feuerland
26.12.15: Feuerland
27.12.15: Feuerland

28.12.15: Nachmittags Flug Iguazu
29.12.15: Iguazu, Argentinische Seite
30.12.15: Iguazu, Brasilianische Seite
31.12.15: Flug Rio de Janeiro, Silvester an Copa Cabana
1.1.16: Rio de Janeiro, Jesus-Statue, Zuckerhut
2.1.16: Rio de Janeiro, Copacabana
3.1.16: Rio de Janeiro, Copacabana
4.1.16: Heimflug
5.1.16: Landung Deutschland

Vorab nun die Frage: Was haltet ihr von dieser groben Planung? Fehlt etwas wichtiges? "Reicht" die Zeit? Was würdet ihr anders machen?

Wir möchten vor allem viel Natur erleben und viel wandern, deshalb auch die vielen ganzen Tage in Torres del Paine und Feuerland. Da müssen wir uns dann nochmal extra schlau machen, was es so an schönen Tages- und Mehrtagestouren gibt. Bei El Chaltén könnte man sicher auch schöne Mehrtagestouren machen, "reicht" hier eine Tages- und eine Halbtagestour bzw. eine Anderthalbtagestour?

Wahrscheinlich sollte man auch unbedingt vom Torres del Paine erst nach Puerto Natales fahren und dort per Schiff die Gletscher Balmaceda und Serrano erkunden und erst dann weiter nach Punta Arenas? Hachja, die Zeit.

Das einzige "Fixdatum" ist eigentlich, dass ich am 31.12. gerne an einem Ort wäre, wo schön Silvester gefeiert wird (was in Ushuaia, Iguazu und Buenos Aires nicht der Fall zu sein scheint, in Rio aber tolles Copacabana-Feuerwerk zu sehen sein soll).

Ich freue mich über jede Antwort!

Liebe Grüße,
Alex
« Letzte Änderung: 11.Mai 2015 17:22:25 von Alex80 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 1947



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 06.Mai 2015 07:19:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Uff, was für ein Programm!  rolleyes

Auf die Schnelle zu Tag 3 in Patagonien:
Von Piramides nach Tombo und dann nach Bustamente da braucht man locker 9-10 Fahrstunden wenn man auf Asphalt bleibt. Seelöwenschorcheln könnt ihr schon mal streichen. Wenn man von Tombo über Gravel abkürzt zur Ruta 3, dann auch. Alleine das letzte nicht-asphaltierte Stück nach Punta Tombo bis zum Meer, das zieht sich... 2-3 Stunden sollte man schon rechnen ab Gate oben.

Bahia Bustamente haben wir uns auch angesehen, aber bei den Preisen dann schnell einen Rückzieher gemacht. Aber wenn Ihr schon in der Gegend seid, lohnt sich viel eher die Pinguinkolonie bei Cabo dos Bahias um die Ecke als die bei Punta Tombo. Etwas weniger Pinguine, dafür wesentlich weniger Menschenmassen.
http://www.ingrids-welt.de/reise/arg/html/pK-cabodosbahias.htm
http://www.ingrids-welt.de/reise/arg/html/pK-pinguinkolonie.htm

Von der Ruta 3 müsst Ihr eh nach Carmarones an die Küste und auf dem Weg von Bahia Bustamente kommt man fast an Cabo dos Bahias vorbei.

Gruß
Ingrid

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Alex80

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 06.Mai 2015 10:55:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke dir für die Antwort, Ingrid!

Es ist ja alles noch in der groben Planung.

"Uff, was für ein Programm!" heißt, dass das kein realistischer Plan für 3 Wochen ist? Wir wollen uns auch nicht abhetzen, aber eben viel sehen, und an den wichtigsten Punkten habe ich ja mehrere Nächte eingeplant. So hatten wir das in Australien und USA auch gemacht: Auch wenn es viele Orte gab, wo man gerne noch einige Tage mehr geblieben wäre -- nachdem wir so bald wohl nicht mehr in diese Gegend kommen, möchten wir einfach so viel wie möglich "mitnehmen" und trotzdem Zeit genug für Wandern und Natur haben. Wie lange würdest du für unseren groben Plan denn rechnen, eher 4 Wochen?

Falls es sonst zu stressig wäre, müssten wir entweder den ersten Teil von Patagonien streichen (ungerne wegen Pinguinen und Seelöwen) oder Iguazu/Rio (ebenfalls ungerne). Torres del Paine und Ushuaia ist wohl ein absolutes Muss...


Zum Tag 3: Nur dass wir vom gleichen sprechen, ich will ja nicht an einem Tag von Piramides nach Bustamente, sondern in zwei:

9.12.15: Fahrt von Piramides nach Puerto Madryn (DORT ggf. Seelöwenschorcheln, liegt ja direkt auf dem Weg), danach Weiterfahrt nach Punta Tombo und Übernachtung dort
10.12.15: Fahrt von Punta Tombo nach Baia Bustamante

Ich muss gestehen, ich habe mir noch keine einzelnen Preise angeschaut, muss ich für Bahia Bustamente unbedingt machen. Sind die Touren so teuer? Wäre schade...

Danke für deine Tipps zur Pinguinkolonie bei Cabo dos Bahias, das klingt super!!!

LG,
Alex
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 1947



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 06.Mai 2015 18:10:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Alex, für uns wäre es ziemlich viel, ich persönlich würde Feuerland weglassen und andere Ziele verlängern und von El Calafate zurück fliegen. Wir sind eher die langsamen Reisenden, die mehrere Grenzübergänge oder Zwischenflüge in einem Urlaub eher vermeiden. Aber jeder so, wie er mag.  wink

Nahe Punta Tombo gibt es nur eine einzige Übernachtungsmöglichkeit, die Estancia "La Antonieta" kurz vor der Zufahrt. Sonst werden die Leute mit Bussen aus Trelew oder Puerto Madryn angekarrt und wieder zurück. Kann man von dort als Tagesausflug buchen.

Bahia Bustamente ist günstig, wenn man das kleine Ferienhaus nimmt und sich komplett selbst verpflegt, ca. 130 Euro. Mit Vollpension liegt man da bei ca. 550 Euro pro Tag für zwei, wenn ich mich recht erinnere.

Habt Ihr schon nach Preisen für das Auto geschaut? Damit steht und fällt die ganze Reise, Einwegmieten sind sehr teuer in Südamerika.

Gruß
Ingrid

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Alex80

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 06.Mai 2015 20:57:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Ingrid,

danke für deine wertvollen Hinweise! Ich werde sie mir in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, aber Torres del Paine will ich auf jeden Fall sehen. Feuerland, hhm, wäre schade, aber wenn es zu stressig ist.

Ja, ich hatte vor einigen Tagen schon nach Preisen geschaut und wurde fast vom Schlag getroffen, da ich die Preise in Europa, Australien und USA gewohnt war. Sunnycar: Von Puerto Madryn nach Ushuaia vom 7.12. bis 27.12. wären das für einen VW Gol o.ä. mal eben 2.600 Euro (immerhin bei Top Konditionen). Einwegmiete auf telefonische Anfrage, ist sicher auch schweineteuer, hast du da eine Hausnummer? Eine Alternative ohne Einwegmiete fällt mir gerade nicht wirklich ein.

Da komme ich gleich zu mehreren Fragen:
- Ist ein VW Gol o.ä. ausreichend für Patagonien? Sicher kein Allrad, aber höherer Radstand als die normalen Kleinwägen
- Was wäre die Alternative, ggf. ein Camper, da habe ich noch keine direkten Preise gesehen, aber sicher nochmal deutlich teurer
- Gibt es einen "Geheimtipp", wo man buchen sollte, oder ist das o.g. Angebot schon das beste, was man erwarten darf?
- Ansonsten scheint das Busnetz in Argentinien recht gut ausgebaut zu sein, ist es realistisch, eine solche Reise (natürlich mit einigen Abstrichen) ohne Mietwagen genussvoll erleben  zu können?

Vielen lieben Dank!

Übrigens ist deine Seite super gelungen, wollte ich nur mal schreiben, vor allem deine Spezialseiten zu Patagonien sind der Wahnsinn, hab nur mal auf die Schnelle drübergeschaut, richtig tolle Bilder. Muss ich mir noch unbedingt demnächst die Texte durchlesen. smiley

LG,
Alex
« Letzte Änderung: 06.Mai 2015 20:58:26 von Alex80 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4309



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 06.Mai 2015 22:57:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Alex,
wir haben vor ein paar Jahren das südliche Patagonien bereist. Von Buenos Aires aus hatten wir einen Inlandsflug nach El Calafate. Um eine Einwegmiete zu vermeiden, haben wir von dort aus eine Rundreise gemacht. Und weil wir auch ausreichend Zeit fürs Wandern und die Natur haben wollten, haben wir bei den drei Wochen, die wir veranschlagt hatten, letztendlich Iguazu (schweren Herzens) und Feuerland weggelassen. Das war uns dann einfach zu aufwändig und auch zu teuer mit den zusätzlichen Flügen.
Ushuaia würde ich auch gerne mal sehen, aber ansonsten scheint Feuerland landschaftlich nicht ganz so viel zu bieten zu haben, so dass ich es bei beschränkter Zeit eher weglassen würde. Dafür würde ich mehr Zeit in El Chaltén und im Torres del Paine einplanen.
Wir hatten vier Nächte in El Chaltén und vier im TdP (dazu noch zwei in Puerto Natales, und somit kurze Anfahrt). Die Zeit konnte man gut rumbringen. Und das Wetter spielt ja in der Gegend auch nicht immer mit, so dass es gut ist, wenn man etwas Puffer hat. Die Unterkünfte im TdP sind allerdings sehr teuer.
Wir hatten auch einen VW Gol als Mietwagen. Die Schotterpisten waren in gutem Zustand, als wir dort waren, und mittlerweile ist auch fast alles geteert, zumindest dort wo wir unterwegs waren. Allerdings muss man beachten, dass Fahrten auf Schotterpisten möglicherweise nicht versichert sind.
Mit den Bussen kann man sicherlich auch fahren. Allerdings ist man dann vor Ort leider nicht so flexibel, und man kann auch unterwegs nicht einfach mal anhalten.
Schau vielleicht auch mal auf meiner Webseite für weitere Details.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Alex80

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 07.Mai 2015 12:15:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Katja,

danke für deine Meinung. Eine Dreiwochenrunde ab z.B. El Calafate klingt gut. Die Inlandsflüge nehmen sich bei beiden Varianten nichts.

Deine Seite ist super, die werde ich mir auch näher anschauen, die Route gefällt mir auch! Nur würde ich halt sehr sehr gerne auch die Seerobben und Pinguine und ggf. Wale sehen, die ich an den Anfang unserer Reise geplant hätte... Aber im Rahmen einer Rundreise da auch noch hochzufahren, das ist zu viel.

Wie viel hattet ihr für euren Mietwagen bezahlt und wo hattest du ihn gemietet? Weißt du, mit wieviel so eine Einwegmiete ca. zu Buche schlagen würde?

Freut mich, dass ein VW Gol geeignet wäre, denn echte Geländewägen sind ja nochmal viel viel teurer, wenn überhaupt verfügbar...

Mietwagen und Zelt wäre auch noch eine Möglichkeit (ich weiß, dass es nachts kalt wird und habe ein tolles Wind- und Wasserfestes Outdoor-Zelt), das würde einerseits sicher viel Geld sparen und andererseits die Naturerlebnisse intensivieren. Ist Patagonien zelttauglich?

Danke!

LG,
Alex
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4309



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 07.Mai 2015 19:56:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Alex,
danke, freut mich, dass dir meine Seite gefällt!
Wir hatten damals ein ziemliches Schnäppchen über holidayautos/ADAC von nur 560 Euro für 16 Tage. Alternativ hatten wir bei billiger-mietwagen geschaut, aber die wollten 900 Euro haben. Ich befürchte, so günstig wirst du es nicht mehr kriegen. Vor Ort hatten wir das Auto von Alamo, und mit denen waren wir auch nicht sehr zufrieden, weil der Wagen ziemlich schrottig war. Ich glaube auch, dass man El Calafate nicht mehr als Anmietstation bei den Vermittlern auswählen kann. Da müsstest du wahrscheinlich über einen Südamerikaspezialisten gehen. Die Autos von Avis oder Hertz machten vor Ort einen besseren Eindruck. Über eine Einwegmiete haben wir gar nicht länger nachgedacht, denn die sind wohl ziemlich saftig, da habe ich auch keine Preise mehr im Kopf. Aber ich habe gehört, dass letztens jemand für die Anmietung von Puerto Montt nach Punta Arenas 700 Euro Einweggebühr behahlt hat, und das war wohl noch vergleichsweise günstig.
Wie gesagt, schaut beim VW Gol, wie es mit der Versicherung auf Schotterpisten aussieht. Wenn ihr keine wilden Pisten fahren wollt, sollte er wohl ausreichen. Aber mit einem Geländewagen würde ich ihn nicht vergleichen, sondern am ehesten mit einem VW Polo.
Zelten sollte kein Problem sein, wenn ihr nicht so kälte- oder regenempfindlich sein. Dezember/Januar ist ja noch mit die wärmste Jahreszeit dort. In Patagonien sind viele Backpacker unterwegs, die auch zelten. Vor allem im TdP würde euch das sicherlich viel Geld sparen.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 07.Mai 2015 20:02:33 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Malbec

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 08.Mai 2015 09:31:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Alex
Warum fliegt ihr nicht von P Madryn nach El  Calafate und mietet dort ein Auto (oder mit dem Bus) nach El
Chaltén? Dort bieten sich viele schöne Wanderungen an. Auch ab El Calafate mit dem Schiff auf dem Lago Argentino zu den spektakulären Gletschern lohnt sich ein Ausflug auf alle Fälle. In Ushuaia unbedingt das Gefängnis besuchen und im NP Tierra de Fuegos eine Wanderung unternehmen. Eine Automiete erübrigt sich..wir haben einen Taxifahrer für unsere Ausflüge angeheuert der uns für verhälnismässig wenig Geld herumführte und auch geduldig für 1-2 Stunden auf uns wartete. In Patagonien befiehlt das Wetter die Routen. Warme und wasserfeste Kleidung ist das Wichtigste. Es gibt kein schlechtes Wetter aber schlechte Kleidung!  smiley Grüessli
Judith
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Malbec

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 08.Mai 2015 09:44:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
....von Usuaia auf dem Baegle Kanal zur Estancia Haberton auf den Spuren der Geschichte. Unterwegs sieht man Pinguine und Robben. Unbedingt Königskrabben  ( Centollas) essen nirgenswo sind sie frischer als in Feuerland! Uns hat es am Ende der Welt sehr gut gefallen.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Alex80

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 08.Mai 2015 11:40:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Katja und Malbec,

danke für die Infos.

@Malbec: Die Taxilösung klingt interessant. Wie ist denn die Infrastruktur innerhalb der Parks? Sprich, wenn ich ohne Mietwagen nach El Calafate, El Chaltén, Torres del Paine und Ushuaia gelange, wie komme ich dann zu Unterkünften und "Trailheads"? Dann wäre ich wohl immer auf organisierte Touren oder ein Taxi angewiesen, oder gibt es ein akzeptables Busnetz für den Nahverkehr? Ist es realistisch, überall ein Taxi zu finden?

Ansonsten überlege ich gerade, ähnlich wie Katja ein Mietauto in El Calafate zu mieten, dann eine große Runde zu fahren und es am Ende wieder in El Calafate zurückzugeben. Das macht die Sache deutlich günstiger. Und danach wenn noch Zeit ist ggf. nach Ushuaia fliegen.

Ihr alle habt mir schon sehr geholfen!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Malbec

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 08.Mai 2015 13:34:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir sind mit dem Bus von Calafate nach Puerto  Natales gefahren dort mit dem Mietwagen in den TdP aber die Idee Calafate TdP und zurück ist auch gut. Ushuaia und der NP Tierra del Fuego mit Taxi um dort auszusteigen und die Gegend zu Fuss für 1-2 Stunden zB vor dem Flug nach Buenos Aires/ Iguazu zu geniessen. Der Fahrer hat übereall auf uns gewartet. El Chaltén verdient einen 2-3 tägigen Aufenthalt für wunderschöne Wanderungen.
Grüessli
Judith
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Alex80

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 08.Mai 2015 14:05:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Klingt super, Judith.

"Braucht" man ein Auto in Calafate, El Chaltén und Torres del Paine? Macht die Sache vermutlich wesentlich komfortabler und angenehmer, aber wie käme man sonst zurecht? Gibt es Busse, die in den Parks die "Trailheads" ansteuern?

Der Plan ist nun, von El Calafate Eine "Runde" (ich weiß, da sind viele Strecken doppelt) über El Chaltén, Puerto Natales, Puntas Arenas und Torres del Paine zu fahren. Mit jeweils drei vollen Tagen und 1-2 halben Tagen in El Chaltén, El Calafate und Torres del Paine hätten wir so auch jede Menge Zeit für schöne Wanderungen, und hätten sogar noch genug Puffer, am Ende von El Calafate nach Ushuaia zu fliegen und uns dort zwei volle Tage zu vergnügen.

Nach El Calafate käme ich, indem ich erst von Buenos Aires nach Puerto Madryn fliege (und dort eine Tagestour auf die Halbinsel Valdés buche (wenn sich das rentiert?!) und nach Möglichkeit Seelöwenschnorcheln möchte), und dann von dort aus weiter nach El Calafate, entweder per Bus (sehr lang) oder per Flugzeug.

Oder rentiert sich dieser kurze Abstecher nach Puerto Madryn überhaupt nicht, da wir auch weiter unten genügend Pinguine und Seelöwen sehen können? Es wäre halt ein ziemlich großer Aufwand, extra nur deshalb dahinzureisen. Aber die Natur in der Gegend muss halt der Wahnsinn sein... Bahia Bustamante und Tombo bzw. Cabo dos Bahias fallen dann sowieso raus, das wäre wenn es nicht mehr auf dem Weg liegt viel zu umständlich.

Schwierig, ich freue mich wieder über alle Meinungen!

LG,
Alex
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1455



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 08.Mai 2015 17:31:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
@alex80

Hast du dich schon mit der Mietwagenbuchung auseinandergesetzt ? Wenn ja, kannst du da was empfehlen ?

Andreas

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4309



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 08.Mai 2015 17:45:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Alex,
mit den Bussen kommst du in die Orte. In den TdP fahren auch Busse, aber wie es dort mit dem Fahrplan aussieht, weiß ich leider nicht. Ich denke nicht, dass sie soo oft fahren, so dass man sicher ziemlich angebunden ist. In El Chaltén kannst du das meiste zu Fuß machen. El Calafate ist auch nicht so groß, aber groß genug. Ich weiß nicht, ob in jede Ecke des Ortes Busse fahren, ich vermute eher nicht.
Frag vielleicht noch mal hier nach. Dort sind mehr Rucksackreisende ohne Mietwagen unterwegs.
Pinguine siehst du wahrscheinlich, wenn du von Punta Arenas zur Isla Magdalena fährst. Wir haben welche am Seno Otway gesehen, doch zu unserer Reisezeit Anfang Februar waren nicht viele da. Außerdem war es nicht die beste Tageszeit. Das sollte man dort beachten.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Malbec

*

Offline

Einträge: 33



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 08.Mai 2015 18:40:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hast du schon an einen LANPASS gedacht? zB:
Buenos Aires,( Puerto Madryn)Ushuaia, El Calafate, Punta Arenas,Iguazu Rio und dazwischen mit dem Bus von El Calafate nach El Chaltén zum Wandern und nach Puerto Natales und dort ein Auto mieten für den TdP bis Punta Arenas. Persönlich würde ich Madryn weglassen.
Viel Spass beim Planen!  smiley
Grüessli
Judith
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Alex80

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 08.Mai 2015 22:36:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Judith,

ob sich das rentiert? Gibt es da so viel Bonuspunkte? Ich würde sonst die Flüge da buchen, wo sie am günstigsten sind. Und ich fahre lieber 4-6 Stunden Auto oder auch Bus, als dass ich die Strecke fliege, fliegen ist halt doch aufwändig und unentspannt durch Sicherheitskontrollen, langes warten, Gepäck holen und hoffen dass es nicht woandershin geschickt wurde (ist mir schonmal passiert) etc.

Neuigkeit: Ich habe gerade die Transatlantikflüge gebucht!!!

Ich freu mich!  grin
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 11.Mai 2015 17:01:18 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Alex,

ich war ein paar Tage verreist und ohne Internet-Anschluss. Deshalb lese ich diesen thread hier erst jetzt.

Deshalb mal kurz meine Meinung dazu:
In 4 Wochen den Norden, Mitte und Süden von Argentinien sehen zu wollen, geht eigentlich nur mit viel Flügen dazwischen. Wenn Ihr wandern und Natur wollt, würde ich in Eurer Jahreszeit mich auf den Süden (Patagonien) festlegen. Aber auch da wird eine Rundreise von B.A. aus sehr stressig und viel Fahrerei.

Wenn Ihr campen wollt, dann würde ich doch lieber einen Camper mieten. Ein Zelt wird Euch ganz schnell mal weggeweht. Was für uns hier in Deutschland ein Sturm ist, das ist in Patagonien ein ganz normaler Wind (zumindest ist es im Januar/Februar so).  Es war auf unserer Tour teilweise so windig, dass man nicht heraussen sitzen konnte, vom Lagerfeuer gar nicht zu reden.

Und Feuerland würde ich ganz weglassen. Sooo interessant war es dort wirklich nicht, im Gegenteil: die Landschaft ist eher langweilig (Pampa seht Ihr auf der weiteren Tour wirklich genug). Das einzig etwas interessante war Ushuaia und der NP. Aber nur deshalb dort hin zu fahren, lohnt sich nicht. Da ist der TdP tausendmal schöner.

LG
Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Alex80

*

Offline

Einträge: 17



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 11.Mai 2015 17:21:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate,

danke für deine Meinung! Es haben sich mittlerweile planungstechnisch einige Änderungen ergeben, so dass der neue Plan, an dem ich gerade bastel, eher wenig mit dem ursprünglichen Plan (der auf jeden Fall zu stressig war) zu tun hat.

Puerto Madryn/ Halbinsel Valdés/ Punta Tombo möchten wir wenn es irgendwie geht auf jeden Fall einbauen (Pinguine!!!), vermutlich fliegen wir von Buenos Aires nach Trelew und mieten uns für ein paar Tage ein Auto und fliegen dann von Trelew aus weiter nach Patagonien...

Das Problem hierbei ist, dass es wohl keine Direktflüge nach El Calafate o.ä. gibt, es scheint nur Direktflüge nach Ushuaia zu geben. Und das wollten wir eigentlich ans Ende legen (wettertechnisch ist es dort Ende Dezember vermutlich einen Ticken besser als Anfang-Mitte Dezember). Schwierig!

Ansonsten habe ich mich bezüglich der Busfahrpläne etc. etwas eingelesen und denke, dass wir Patagonien ganz ohne schweineteuren Mietwagen erleben können: Ab El Chaltén möchte ich eine Dreitagestour mit Hüttenübernachtung gehen, ab El Calafate gibt es Tagestouren zu Perito Moreno und Lago Argentino und im Torres del Paine möchten wir den kleinen "W Circuit" gehen, ebenfalls mit Hüttenübernachtungen. Ich denke, zu den "Trailheads" wird man auch ohne Auto kommen...

Zwischen den Highlights kommt man wohl gut, günstig und komfortabel mit dem Bus zurecht.

Zelten hat sich auch eher erledigt: In den Orten nehmen wir uns doch besser feste Unterkünfte und auf den Mehrtagestouren (El Chaltén und Torres del Paine) wären es diese "Refugios".

Ushuaia möchten wir dennoch auf jeden Fall sehen, "wenn wir schonmal in der Nähe sind", Beagle-Kanal und Terra del Fuego sollen wohl doch recht schön sein?

Ich denke, ich mache am Wochenende wenn ich den umgestalteten Plan "fertig" habe, am besten einen neuen Thread auf, vielen Dank an alle für die ganzen Tipps und Hinweise bisher!

LG,
Alex
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1455



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:[ERLEDIGT] Patagonien Dezember/Januar -- Bitte um Tipps zu meiner Reiseroute
« am: 11.Mai 2015 18:04:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nonstop-Flüge El Calafate - Buenos Aires gibt es schon. Habe ich zumindest gebucht.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0393 Sekunden. 23 Queries.