| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  19.Oktober 2017 16:34:14

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Argentinies Nordwest im August  (Gelesen 2761 mal)
Sebbo

*

Offline

Einträge: 6



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Argentinies Nordwest im August
« am: 08.März 2015 00:54:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

wir, das sind ich, meine Frau und unsere beiden Jungs (7 und 10 Jahre), überlegen, im August 4 Wochen den Nordwesten Argentiniens zu bereisen. Bisherige Idee:
- In Santiago de Chiele ein Fahrzeug mieten
- Über Mendoza bis Salta
- über San Pedro de Atacama und die chilenische Küste zurück nach Santiago

Meine Fragen dazu:
1. Braucht man für diese Gegend einen 4x4 oder reicht z.B. ein 4x2 Toyota Hilux?
2. Wie ist es mit den Temperaturen im August, v.a in den Bergen?
3. Lohnt es sich, ein Zelt mitzunehmen, auch in Bezug auf die Temperaturen?
4. Wie ist die Strecke zu beurteilen: ist das zuviel für 4 Wochen, hetzt man da durch? Wäre es besser, von Salta wieder über Mendoza zurück zu fahren?
5. Lohnt es sich von Salta für 3 Tage nach Iguazù zu fliegen?

Grüße
Sebastian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3340



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 08.März 2015 11:07:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sebastian,

herzlich willkommen hier im Forum. Zu Deinen Fragen:

1. Auf den meisten Strecken braucht Ihr kein 4x4. Eine hohe Bodenfreihheit ist viel wichtiger. Die hat der Pick-up. Trotzdem würde ich empfehlen, wenn es der Geldbeutel hergibt, ein 4x4 zu mieten. Man fühlt sich irgendwie sicherer.

2. je nach Höhe kanns schon mal ganz schön kalt werden. Wir hatten im Januar am Paso San Fraancisco noch Schnee neben der Strasse

3. das kommt auf Eure Temperatur-Empfindlichkeit an. Wollt Ihr dann öfter campen oder soll das nur eine Notlösung sein?

4. die Strecke lässt sich in 4 Wochen gut fahren.

5. ob sich der Flug lohnt, könnt eigentlich nur Ihr entscheiden. Iguazu ist schön, aber die Zeit fehlt Euch dann für die Rundreise.
Habt Ihr schon mal geschaut, ob überhaupt von Salta gute Flüge nach Iguazu gehen? Die meisten Flüge in Argentinien gehen mit Zwischenstop in B.A. und das kostet zusätzlich Zeit.

Wenn Eure Route etwas mehr ausgearbeitet ist, stell sie doch mal hier rein, damit wir unsere Kommentare und Tips dazu abgeben können.

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Sebbo

*

Offline

Einträge: 6



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 08.März 2015 12:17:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate,

vielen Dank für die Antwort.
Wir haben schon vor, öfters mal zu zelten, die Reiseführer nennen immer mal wieder einfache Zeltplätze v.a. in oder bei Nationalparks.
Ich habe inzwischen noch die alternative Idee, in Antofagasta zu starten und in Santiago zu enden. Dann sparen wir uns die lange Fahrt an der Chilenischen Küste.

Ist denn die Überfahrt von San Pedro de Atacama nach Salta im August machbar oder kann der Pass verschneit sein?

Wenn wir weitere Details zur Route haben, mache ich das mal bekannt.

Grüße
Sebastian

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3340



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 08.März 2015 18:11:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sebastian,

leider kann ich Dir mit dem Paso Jama nicht weiterhelfen. Ich habe nur gelesen, dass der im Winter ab und zu wg. Schneefall gesperrt ist. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es da im August noch sehr viel Schnee gibt.
Aber vielleicht kennt sich da jemand im Forum besser aus.

Deine Runde in Antofagasta zu starten klingt zwar recht gut, aber Ihr müsst dann mit sehr hohen oneway-Gebühren fürs Auto rechnen. Und ob sich das lohnt???

Und Ihr müsstet ja erst nach Antofagasta fliegen, was wiederum eine Übernachtung in B.A. braucht.

Ausserdem ist die Strecke entlang des Pazifik auch sehr schön, wenn auch meistens nicht unbedingt überwältigend. Aber es gibt dort auch noch viel zu sehen.

Gruss Beate



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Sebbo

*

Offline

Einträge: 6



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 13.März 2015 16:48:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate,

das mit der Einwegmiete ist mir klar, aber auf der anderen Seite sparen wir uns so einige Tage Fahrt, die wir dann in Argentinien nutzen können.
Der Flug ist bis Antofagasta ist nicht wesentlich teurer, ich hab eine recht günstige Verbindung (sowohl preislich als auch von den Flugzeiten) mit American Airlines über Miami und Santiago gefunden.

Jetzt warte ich noch auf einige Mietwagenangebote.

Grüße
Sebastian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1455



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 13.März 2015 17:09:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Sebbo am 13.März 2015 16:48:17
Hallo Beate,

das mit der Einwegmiete ist mir klar, aber auf der anderen Seite sparen wir uns so einige Tage Fahrt, die wir dann in Argentinien nutzen können.
Der Flug ist bis Antofagasta ist nicht wesentlich teurer, ich hab eine recht günstige Verbindung (sowohl preislich als auch von den Flugzeiten) mit American Airlines über Miami und Santiago gefunden.

Jetzt warte ich noch auf einige Mietwagenangebote.

Grüße
Sebastian


Wenn du einen günstigen Mietwagenanbieter gefunden hast, gebe mal bitte Bescheid.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3340



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 13.März 2015 17:09:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sebastian,

weil Du Miami erwähnst:
Du weisst ja hoffentlich, dass Du, auch wenn Du in Miami nur umsteigst, dafür ESTA machen musst??

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3340



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 13.März 2015 17:14:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Sebastian,

hier habe ich noch was für Dich:
http://www.iten-online.ch/klima/amerika/argentinien/salta.htm

Schau Dir mal die durchschnittlichen Nacht-Temperature an! Ich glaube nicht, dass Du da campen willst  rolleyes

Und das ist nur Salta. Es wird pro 100 Höhenmeter nochmal durchschnittlich 1 Grad kälter.

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Sebbo

*

Offline

Einträge: 6



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 13.März 2015 17:40:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
@Beate:
Mit Miami ist uns klar, aber die Flugpreise sind einfach unschlagbar.
Ja das mit dem Zelten hab ich auch schon festgestellt, evtl. ist es ja zumindest in Nationalparks wie El Rey oder um Mendoza besser. Ist halt bescheuert, wenn man an die Schulferien gebunden ist und wenn ich mir die Unterkunftspreise so ansehen (hab gerade da auch eine Frage gepostet), dann vieleich lieber am Morgen etwas frieren, bis die Sonne wärmt  smiley .

@Andi: hab gerade deinen Thread "Argentinien 2015" und deinen Frust über die Preise gelesen  sad . Das Fahrzeug wollen wir in Chile mieten, Argentinien ist definitiv zu teuer. Dieser Anbieter scheint recht günstig zu sein, ich warte noch auf das finale Angebot: www.ContactChile.de

Gruß
Sebastian
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3340



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 13.März 2015 18:04:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sebastian,

diesen Anbieter kennen ich. Bzw. das ist kein Anbieter, das ist ein Reisebüro. Die haben auch ein Forum:
http://215619.forumromanum.com/member/forum/forum.php?action=ubb_tindex&USER=user_215619&threadid=2

in dem ich auch aktiv bin.
Schau Dir auf jeden Fall bei denen genau die one-way-Bedingungen an.
Wir hatten einmal ein Auto für 3 Tage bei denen gemietet, von Talca, wo wir den Camper zurückgegeben haben, nach Santiago. Und dann haben die uns für die vollen 3 Tagen die City-Maut für Santiago berechnet!!!!! (Vermieter war Hertz)
Es hat einige Mühe gekostet, diesen Betrag zurück zu bekommen.
Ausserdem war allein für diese 300 km die one-way-Gebühr 150 Dollar. Ich wäre wirklich neugierig, wie hoch diese Gebühr bei Anmietung Antofagasta dann ist?

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Sebbo

*

Offline

Einträge: 6



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 13.März 2015 19:28:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Laut deren Berechnung auf der Homepage sollen es ca. 450€ sein. Dafür würden wir uns aber ca. 1400km und laut Google Maps 25h reine Fahrzeit sparen, die wir besser für Argentinien nutzen können.
« Letzte Änderung: 13.März 2015 19:51:25 von Sebbo » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3340



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinies Nordwest im August
« am: 13.März 2015 20:03:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
OK,  bei diesem Preis ist das ganze schon eine Überlegung wert.

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0174 Sekunden. 20 Queries.