| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  18.Dezember 2017 06:06:27

Seiten: [1] 2 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Argentinien 2015  (Gelesen 17818 mal)
andi7435

**

Offline

Einträge: 1468



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Argentinien 2015
« am: 09.Dezember 2014 17:58:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

nach einigen Überlegungen bin ich am Wochenende zum Entschluß gekommen, meine für 2016 geplante Argentinienreise auf 2015 November/Dezember vorzuziehen. Eine grobe Idee habe ich schon und auch schon einige Fragen. Zur Route kommt dann mehr, wenn ich mir einige Sachen angelesen habe.

Reiseführer ? Habt ihr Empfehlungen ? Aktuell sticht mir der Reise-know ins Auge.

Ich benötige auf jeden Fall Inlandsflüge. Gibt es Flugpässe für die Inlandsflüge die aber an die Airline geknüpft ist, die einen von D nach Arg bringt ?
Kosten für den Flug schätze ich mal Y ca. 1000€, mit Glück bei LH oder BA die Eco+ für 1200-1300€. Businessklasse geht unter 2000€ sicherlich nicht ?
Am Anfang einen Zwischenstop in EZE einbauen oder gleich ein zusammenhängendes Ticket bis zum ersten Zielort buchen ?

Gibt es spezielle Seiten für das Buchen der Inlandsflüge ?

Ingrids Seiten und auch Katja's Seiten sind mir bekannt. Gibt es noch andere schöne RB im Netz ?

Jetzt die wichtigste Frage. Spanischkenntnisse = 0, Sprachbegabt = 0. Mit Buchungen im Internet tue ich mich aber nicht schwer. Meine Arbeitskollegin hat sich 2009 vor Ort von diesen Veranstalter http://www.argentinien-anders.com/ die Unterkünfte und den Mietwagen buchen lassen. Wie ich finde, auch zu einen moderaten Preis. Sollte ich den gleichen Weg einschlagen oder alles versuchen selber zu buchen. Beim Veranstalter hätte ich die Gewissheit einen Ansprechpartner vor Ort zu haben. Hier brauch ich einfach noch einige Pro/Kontra von euch.

Gibt es Ziele, die schnell ausgebucht sind, z.B. wie Yellowstone oder KTP ? Der Vorlauf zur Planung dürfte noch reichen oder ?

Kostenfrage noch. 5000€ für einen Einzelreisenden dürften reichen oder ist das deutlich zu knapp kalkuliert ? Reisedauer 21 Tage.

Danke für Eure Mithilfe bei der Planung.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Argentinien 2015
« am: 09.Dezember 2014 19:06:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,

in welche Region von Argentinien willst du?

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Argentinien 2015
« am: 09.Dezember 2014 19:09:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich habe nur einen älteren Reiseführer vom Reise Know-how. Den finde ich ganz gut, ich denke, für eine erste Reise ganz okay. Wenn man etwas abgelegener Ecken besuchen möchte, lese ich lieber im Rough Guide Argentina. Der ist allerdings auf Englisch.

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1468



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien 2015
« am: 09.Dezember 2014 19:25:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: S@bine am 09.Dezember 2014 19:06:10
Hallo Andreas,

in welche Region von Argentinien willst du?

Viele Grüße
Sabine


An das Thema will ich mich jetzt eigentlich erstmal ranarbeiten.

Gesetzt ist sicherlich 2 Tage Buenos Aires, dann Iguazuwasserfälle (2 oder 3Ü), Patagonien, eventuell Feuerland oder eine andere Gegend in Argentinien.
Dann werde ich mir mal den Reise Know bestellen.
Was hälst du von der Idee mit dem Reiseveranstalter ?
Danke !

Andreas

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Argentinien 2015
« am: 09.Dezember 2014 19:42:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hi Andreas,

beachte, dass es recht viel Fliegerei werden könnte, die zumeist immer über Buenos Aires führt. Die Strecken im Land sind nicht zu unterschätzen. Aber vielleicht findest du ja etwas, was sich zeitlich kombinieren lässt.

Feuerland stand für mich nie richtig zur Wahl, weil alles, was ich darüber gelesen hatte, nicht an so viele andere Ecken herankam, die mich sonst in Argentinien interessiert haben. Bei unserer Kreuzfahrt haben wir ja einen Teil gesehen und ich fand es so, wie ich gedacht habe, nett, aber nichts, weswegen ich große Umwege fahren würde. Feuerland ist für mich eher der Name Mythos.

Zum Reiseveranstalter kann ich jetzt nichts sagen, weil ich uns alles selbst zusammenstelle. Du willst aber mit einem Mietwagen fahren, oder?
Wenn du nur Iguazu machen willst und nicht in Missiones und Corrientes andere Ecken anschauen willst, brauchst du dort nicht unbedingt einen Mietwagen.

In Iguazu, denke ich, wirst du auch ohne Spanischkenntnisse zurechtkommen und meiner Einschätzung nach, wirst du im südlichen Patagonien (gehe davon aus, dass du die Region um El Calafate meinst) wohl neben Iguazu (und Ushuaia) mit am besten im Land ohne Spanischkenntnisse durchkommen.

Wenn du dich für Patagonien entscheidest, würde ich Feuerland weglassen und stattdessen Torres del Paine einplanen - für mich eigentlich ein Muss!

Viele Grüße
Sabine

http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4335



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien 2015
« am: 11.Dezember 2014 03:33:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,
auf Iguazu habe ich letztendlich auch schweren Herzens verzichtet, weil es uns bei 3 Wochen Reisedauer einfach zu aufwändig war und die Zeit woanders wieder fehlte. Auch auf Feuerland haben wir letztendlich verzichtet aus ähnlichen Gründen wie Sabine.
Unsere Unterkünfte konnte ich fast alle problemlos per E-Mail in Englisch reservieren (entsprechend den Infos auf der jeweiligen Homepage). Das hat wirklich gut geklappt. Booking.com ist sicherlich auch eine Alternative .In Patagonien wird in den Touriorten zumindest in den Unterkünften doch meist auch Englisch gesprochen. Engpässe könntest du im Torres del Paine NP haben und in El Chaltén.
Wegen des Mietwagens musst du mal gucken, wo du starten willst. Von El Calafate bekommt man inzwischen wohl ohne weiteres keinen mehr. Da probierst du es dann möglicherweise am besten über einen Veranstalter.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Dermashaver

**

Offline

Einträge: 163



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien 2015
« am: 11.Dezember 2014 17:46:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

weiß jemand,wann in Argentinien Schulferien sind, fangen die schon im Dezember an oder erst im Januar?

Ist Dezember eine gute Reisezeit für Patagonien?


Gruß
Pewi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1468



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien 2015
« am: 11.Dezember 2014 17:54:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke Katja für die Infos.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
brendymi

*

Offline

Einträge: 29



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien 2015
« am: 11.Dezember 2014 19:41:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,

wir hatten im Frühjahr 2014 für etwas mehr als 4 Wochen auch die Kombi Patagonien/Iguazu gemacht- das war schon viel Fliegerei - schau Dir dazu mal den LAN-South American Airpass an., da sind die Flüge günstiger als bei Einzelbuchung. Du musst aber immer bedenken, dass Du z.B. nicht von Punta Arenas (Chile) nach Buenos Aires fliegen kannst, sondern über Santiago fliegen musst. Andererseits kannst Du auch nicht von Iguazu (Argentinien) direkt nach Chile fliegen, sondern musst erst über Buenos Aires fliegen, dann nach Santiago und von dort weiter in eine Stadt in Chile - so kommen wirklich einige Strecken zusammen und das raubt viel Zeit - 3 Wochen sind da schon sehr knapp und die Flugkosten relativ hoch.
Der Abstecher nach Iguazu ist einfach unbeschreiblich schön und wir würden ihn wieder machen (2 Tage Argentinien/1 Tag Brasilien). Hierzu noch ein Tip: Lege das an den Anfang oder ans Ende der Reise. Du kannst von Deutschland aus Foz do Iguazu in Brasilien anfliegen, dort mit dem Taxi über die Grenze nach Argentinien (Puerto Iguazu) und von dort einfach nach Buenos Aires weiterfliegen oder umgekehrt. Sowohl auf der brasilianischen und argentinischen Seite brauchst Du kein Auto - die Busse sind günstig und zuverlässig. Falls Du weitere Infos hierzu brauchst, kannst Du Dich gerne melden. Für Patagonien ein Auto mieten würde ich an Deiner Stelle in Punta Arenas (Chile) und von dort eine kleine Rundreise machen, damit Du keine Einwegmiete zahlen musst, denn auch die ist happig. Das Auto auf jeden Fall in Chile anmieten (ist günstiger als in Argentinien und bessere Versicherungsbedingungen)

LG brendymi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
RISA
Gast
Re:Argentinien 2015
« am: 11.Dezember 2014 20:10:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas

Mit einem Jahr im voraus wirst Du noch keine Engpaesse bei den Buchungen haben. Der kirtischste Ort ist jedoch Torres del Paine. Dort sind die Unterkunftsmoeglichkeiten beschraenkt.

Was dein Budget betrifft, so sind die Inlandfluege in Argentinien recht teuer. Versuche moeglichst wenig zu fliegen. Oder buche einen Ueberlandbus. Die Schlafbusse sind sehr bequem und eine gute Alternative zu den Fluegen.

Wenn Du im November reist, so wuerde ich die Tour mit Valdes beginnen. Dort hast Du zu dieser Jahreszeit Wale, See-Elefanten und Pinguine. Ab Dezember sind die Wale  nicht mehr dort und auch bei den See-Elefanten gibt es nur noch die Jungtiere.

Ich wuensche Dir viel Erfolg bei den Vorbereitungen. Du hast eine schoene Reise vor Dir! Gruesse RISA



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
GunterMcH
Gast
Re:Argentinien 2015
« am: 12.Dezember 2014 23:16:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wie hier schon angedeutet, kann die Fliegerei deutlich vereinfacht werden.
Flüge via Buenos Aires gehen in den meisten Fällen via BA international, dann Transfer nach National mit dem Taxi ( je nach Verkehrslage zwischen 1,5 - 3 h ) und von BA national weiter.

Von Foz de Iguaza erreicht man sowohl Sao Paulo national als auch international.
Letztere führt dann nur zu einem Terminalwechsel, das ist dann schon alles.

Highlights in Argentinien sind sowohl Patagonien, Seengebiet, das Gebiet um Salta und Iguazu. Je nach Interessenlage auch noch deutlich mehr Ziele.

3 Wochen ist ziemlich wenig, da würde ich mich nicht zu sehr verzetteln.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3413



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien 2015
« am: 18.Dezember 2014 16:06:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,

hier ist ja eigentlich schon alles Wichtige geschrieben worden.. Aber ich muss meinen Senf auch noch dazu geben.

Wir waren genau vor 1 Jahr auf Feuerland und ich muss sagen, das hat mich nicht unbedingt vom Sessel gerissen. Darauf würde ich als erstes verzichten, wenn ich so wenig Zeit wie Du hätte.

Ob Du selber buchst oder über einen Veranstalter das kannst nur Du wissen. Mit einem "Ansprechpartner vor Ort" siehts jedenfalls nicht gut aus. Wenn Du Hilfe brauchen würdest, müsstest Du in Deutschland anrufen und da wäre dann der Zeitunterschied zu bedenken.

Spanischkenntnisse: diese haben wir auch (fast) nicht, aber unsere Reisen nach Argentinien/Chile haben immer geklappt. Wozu hat man denn "Hände und Füsse"?  grin

Zum Budget: ich glaube kaum, dass Du 5000 Euro für 21 Tage brauchst. Das ist schon fast unser Budget für 2 Personen.

LG
Beate


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1468



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien 2015
« am: 15.Februar 2015 10:23:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
So ich ich steige jetzt langsam in die Detailplanung ein. Hinflug ist bereits als Prämienflug mit LH in Business gebucht. Werde also ziemlich ausgeruht gegen 8.00 Uhr in Bueons Aires landen. Reichen für einen Erstbesuch 1,5 Tage aus oder sollte man 2,5 Tage einplanen ?

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3413



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien 2015
« am: 15.Februar 2015 12:22:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das ist natürlich schwer zu sagen. Es kommt auf Deine Interessen an.
Mir zumindest hat Bs.As. besser gefallen als z.b. LA oder Honolulu. Deshalb machen wir immer noch einen Stop von mindestens 1 Nacht in Bs.As. wenn wir nach Argentinien fliegen.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Argentinien 2015
« am: 15.Februar 2015 16:14:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,

ich persönlich würde für einen Erstbesuch in BA eher 2,5 Tage einplanen, kommt aber auf deine Interessen an und wie knapp es sonst mit deiner Planung ausschaut. Wenn du allerdings einen Sonntag dabei haben solltest, würde ich an diesem Tag San Telmo besuchen. Die Feria ist zwar nicht mehr ganz so, wie sie bei meinem ersten Besuch war, aber trotzdem interessant. Außerdem ist am Wochenende die Casa Rosada für gewöhnlich für Touristen geöffnet und eine Führung im Teatro Colon gehört für mich zum Standardprogramm in B.A. - auch wenn man hier nicht mehr wie früher zu den Kostümen und Bühnenausstattern kommt. Trotzdem fand ich auch die zweite - etwas andere Tour im Vergleich zu meiner ersten - lohnenswert.

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1468



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Argentinien 2015
« am: 15.Februar 2015 16:27:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zur Zeit habe ich noch genügend freie Tage. Ich werde dann mal 2,5h Tage einplanen. Jetzt geht es weiter. Wobei die Planung fällt mir zur Zeit doch etwas. Die Versicherungsbedingungen bei den Autovermietern sind doch sehr grenzwertig.
Was mir negativ dabei auffiel, wenn man das Auto in Arg/Chile anmietet und damit in das andere Land fährt, muss man die Abschleppkosten bis zur Vermietstation im anderen Land selber tragen. Hat dazu jemand einen Tip. Anmietstation wäre bei mir  El Calafate/Arg oder Punta Arenas/Chile.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3413



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Argentinien 2015
« am: 15.Februar 2015 18:33:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,

also um die Abschleppkosten habe ich mich noch nie gekümmert, denn diese Situation dürfte ja wahrscheinlich sehr selten vorkommen. Ein grösseres Problem ist wahrscheinlich die Haftpflichtversicherung (ja, ich weiss, das ist mein Lieblingsthema  rolleyes )
Aber dieses Problem, und wahrscheinlich auch die Abschleppkosten, kannst Du umgehen mit einer Kreditkarte, wo diese Themen versichert sind. (siehe dazu unsere derzeitige Diskussion bei Angie)

Und dann musst Du auf jeden Fall dem Autovermieter vorher Bescheid geben, dass Du über die Grenze fahren willst. Denn dann muss der extra Papiere besorgen, die natürlich Du bezahlen musst. Ich weiss nicht, was es von Argentinien nach Chile kostet, aber von Chile nach Argentinien haben wir 90 Dollar bezahlt.

LG
Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
GunterMcH
Gast
Re:Argentinien 2015
« am: 15.Februar 2015 21:26:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 09.Dezember 2014 17:58:04
Meine Arbeitskollegin hat sich 2009 vor Ort von diesen Veranstalter http://www.argentinien-anders.com/ die Unterkünfte und den Mietwagen buchen lassen. Wie ich finde, auch zu einen moderaten Preis.


"Der Nordwesten lässt sich das ganze Jahr gut bereisen. Auch im Hochsommer ( November bis Februar ) ist es nicht zu heiß,..."

Da würden bei mir die Alarmglocken schrillen.
Selbst Ende Oktober sind z.B. in Jujuy oder Calilegua 40 Grad nichts ungewöhnliches.
Für mich hört sich der Veranstalter unseriös an.
« Letzte Änderung: 15.Februar 2015 21:34:07 von GunterMcH » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 1965



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Argentinien 2015
« am: 16.Februar 2015 11:41:15 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wenn ich bedenke wie schwierig es noch vor 10 Jahren war Argentinien zu buchen...
Da ging kaum was ohne Veranstalter, in Google Maps war das Land noch ein weißer Fleck, Navi hatte man noch nicht und Infos über Hotels musste man sich mühsam suchen. Ging auch alles, wir sind ohne Sprachkenntnisse nach Karten und Himmelsrichtung gefahren...  grin

Jetzt kann man sehr locker alles selbst buchen. Als ich die letzte Reise durch Nord Patagonien geplant habe (Gestern neue Seiten aus Nequen geschrieben, könnte gleich wieder losfliegen...) haben wir bewusst viele Kilometer in Kauf genommen, weil das Auto ab/bis Bariloche unschlagbar günstig war. Das setzt natürlich eine geplante Rundtour voraus weil one-way Mieten teuer sind. Und man kann sowieso nicht ganz Argentinien in einen Urlaub packen...

Flug war ein Lufthansa Miles and More Freiflug, Lufthansa hat keine Cooperation mit Inlandsflügen.
Die haben wir bei LAN Argentina (noch nie eine Minute unpünktlich gewesen, wir buchen wenn es geht immer LAN) ebenso wie das Auto (Renault Duster) über Cheaptickets gebucht. Die waren damals am günstigsten.
Und fast alle Hotels konnten wir bequem über booking.com buchen und auch kostenlos bis kurz vorab stornieren.
Nur für ganz kleine, exotischere Orte haben wir vorab das gewünschte Hotel direkt angeschrieben und gebucht.
Alles kein Problem.

Das erste Mal hatten wir auch unser Garmin Navü mit, die Karten kostenlos bei http://www.proyectomapear.com.ar/ geladen. Braucht man auf Grund der wenigen Straßen nicht immer für den Reiseweg, ist aber ganz praktisch wenn man bei Umgebungssuche Supermärkte, Tankstellen, Banken, ATMs oder Sehenswürdigkeiten sucht. Und es berechnet die Fahrzeiten ziemlich exakt.

Gruß
Ingrid

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Argentinien 2015
« am: 16.Februar 2015 13:18:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,

habe noch eine neugierige Frage, weil es mich interessiert, ob sich da etwas verändert hat. Wie hoch ist dein Anteil für den Flug bzgl. Steuern etc., den du noch zahlen musst?

Mit den Abschleppkosten habe ich auch immer ein wenig Bauchschmerzen. Da musst du dir halt überlegen, ob du das Risiko eingehst bzw. ob du eine Versicherung/KK findest, die das übernimmt. Leider haben wir auch sehr oft schon Probleme mit den Fahrzeugen gehabt und besonders dort, wo es von Argentinien weit zum nächsten Mietwagenverleih in Chile war, habe ich schon hier und da ein "wenig die Luft angehalten".

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0394 Sekunden. 24 Queries.