| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  24.Oktober 2017 00:42:49

Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Patagonien Preise  (Gelesen 4205 mal)
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 26.Januar 2014 13:43:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Ingrid,

überall auf dem Land, wo wir bisher getankt haben in Argentinien (in Chile war es etwas anders) hieß es, bevor der Tank gefüllt wurde, "efectivo".

Wir hatten jetzt ein Abendessen mit einer dort seit vielen Jahren lebenden Schweizerin und haben ein paar interessante Dinge erfahren. Ich denke, aufgrund der Inflation wissen auch viele Unterkünfte kaum, wie sie ihre Preise so "langfristig" kalkulieren sollen. Frag' doch einmal nach, wie es aussähe, wenn du in USD zahlst?

Caviahue wird sicherlich zu deiner Reisezeit noch nicht zugänglich sein, aber soweit ich das beim Überfliegen sehen kann, hast du das jetzt auch nicht eingeplant.

Ich habe mir jetzt vor Ort noch zwei spanischsprachige Regional-Reiseführer gekauft, da schaue ich mal, ob da noch etwas zur Umgebung von Neuquen steht (aber ohne Gewähr, dass ich alles bis ins Details verstehe  grin ). Was ich aber schon vorher gelesen hatte, dort gibt es einige interessante Dino-Gebiete.

Viel Spaß bei deiner weiteren Planung.

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
« Letzte Änderung: 26.Januar 2014 13:44:58 von S@bine » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
brendymi

*

Offline

Einträge: 29



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 28.Januar 2014 22:23:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sabine und alle anderen,

ich bin im Moment sehr verunsichert und weiß nicht so recht wie ich die Reisekasse zusammenstellen soll. Es steht ja eigentlich auf der Seite des Auswärtigen Amtes, dass ich nach wie vor mit Kreditkarte bezahlen kann, nur keine Barzahlungen in Pesos vornehmen darf. Ich habe nochmal nachgeschaut, alle größeren Unterkünfte, die ich vorgebucht habe, hatten eigentlich mitgeteilt, dass sie Kreditkarten akzeptieren - das sollte eigentlich kein Problem sein. Wie ist's denn nun z.B. beim Tanken in Argentinien - da schreibt ja Sabine klar "Bargeld" - das war mir auch bekannt. Aber welche Währung? Ist's da besser in US-Dollar zu zahlen oder muss ich Pesos haben?
Noch eine ganz andere Frage: Zu den Geldautomaten in Argentinien: Eine Freundin hat mir berichtet, dass es in größeren Städten so ist, dass man an den Geldautomaten 2 Währungen bekommen kann, sowohl US-Dollar als auch Pesos; ihre Reise liegt aber schon ein paar Jahre zurück - Kann das jemand bestätigen, ob das heute noch so ist??? Oder muss ich dann meine US-Dollars alle von zu Hause aus mitnehmen? Was würdet Ihr empfehlen? Ist's denn besser, vor Ort US-Dollar zu ziehen, wenn das überhaupt möglich ist oder doch Pesos???

Viele Grüße
brendymi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 29.Januar 2014 10:37:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Brendymi,

wie ich schon geschrieben habe, haben fast alle Tankstellen die KK genommen und wir haben auch in Restaurants und in grösseren Supermarkts mit KK bezahlen können.
Mit US-Dollar direkt bezahlen ging nirgends. Aber es ging immer mal wieder, US-Dollar bar in Pesos zu wechseln. In kleinen Kiosken, Internet-Caffes etc. Am liebsten wurden 100 Dollar-Scheine genommen.
Und man bekam einen viel besseren Kurs als den offiziellen.

Ich habe gerade gelesen, dass Sabine in B.A. auch Euro tauschen konnte, das ging aber im übrigen Argentinien nirgends. Die Leute wussten teilweise gar nicht, was "Euro" ist.

Geldautomaten, aus dem man Dollar beziehen könnte?? Das haben wir nirgends gesehen und ist auch (lt. Chile-Forum) nirgends der Fall. Die Argentinische Regierung will ja die Pesos im Lande behalten. Warum sollten die Banken dann offiziell Dollars ausgeben?

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 29.Januar 2014 17:36:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo brendymi,

mein Eintrag wird dich jetzt wahrscheinlich noch mehr verwirren, aber wir haben scheinbar immer an anderen Tankstellen als Beate getankt ... möglicherweise hat sich aber auch etwas geändert zu unserer letzten Reise Ende 2012, wo wir mit Auto unterwegs waren.

Wir haben zum einen auch schon die Erfahrung gemacht, dass Euro unbekannt war (Beate und auch wir sind auch oft/meist in Gegenden unterwegs, die ich nicht zu einer typischen Erst-Argentinien-Reise zählen würde), zum anderen haben wir aber auch schon einmal außerhalb von Buenos Aires Euro in Pesos getauscht. Auch in Ushuaia wäre es möglich gewesen, wobei dort viele Touristen sind. Verlassen würde ich mich aber nicht darauf, wir haben auch immer USD dabei ...

Wie sieht denn deine Reiseroute genau aus? Bin neugierig  wink

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
brendymi

*

Offline

Einträge: 29



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 29.Januar 2014 19:13:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sabine,

hier die grobe Reiseroute, ich schreibe jetzt nicht genau dazu, wo wir welche Wanderungen machen und wie lange wir an den einzelnen Orten sind. Ich denke mal, dass wir eigentlich nur die Touristenattraktionen im Programm haben. Wir kommen zunächst in Santiago de Chile an. Nächste Station: wir fliegen weiter nach Punta Arenas, wo wir einen Pick-Up-Allrad übernehmen (da wir für das Fahrzeug die Rückführung übernehmen, zahlen wir nur eine geringe Einwegmiete!). Dann geht's für 4 Tage wandern im Torres del Paine. Weiter nach El Calafate 2 1/2 Tage(Gletscher/Bootstour auf Lago Argentino/Gletscher-Trekking). Und wieder 4 Tage wandern um El Chalten, weiter Richtung Chile Chico, weiter Richtung Coihaique - dabei Bootstour in Puerto Rio Tranquillo zu den Marmorhöhlen. Von Coyhaique weiter Richtung Puerto Puyuhuapi (Wanderungen wie z.B. Ventisquero Colgante, Bosque Encantado, ...). Dann geht's in den Pumalin Park mit übernachtung in den Cabanas von Caleto Gonzolo (mit vielen tollen Wanderungen). Auf der Rückfahrt Wanderung am Yelcho-Gletscher, weiter Richtung Futaleufu. Kurzer Stop bei Nant y Falls bevors zum Parque Nacional Los Alerces geht (Wanderungen), weiter Richtung San Carlos de Bariloche (von Villa Catedral Wanderung zum Refugio Frey, weiter nach Villa la Angostura, Seenroute ...über Mamuil Malal Richtung Pucon. Weiter nach Choshuenco(Huilo Huilo) über Las Cascadas, Ensenada nach Petrohue (diverse Wasserfälle). Über Puerto Varas nach Puerto Montt, dort Rückgabe des Fahrzeugs. Letztendlich Flüge nach Santiago, Buenos Aires, weiter nach Puerto Iguazu (2 Tage auf der argentinschen Seite), dann über die Grenze nochmal ein Tag auf der brasilianischen Seite und dann ist der Urlaub leider schon um.  cry

Ehrlich gesagt, weiß ich immer noch nicht wie ich's jetzt mit der Reisekasse mache.

LG brendymi  grin

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 29.Januar 2014 19:30:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Brendymi,

das ist ja eine Wahnsinns-Route  grin  Wie lange habt Ihr denn dafür Zeit?

Die meisten der von dir genannten Orte kenne ich, allerdings haben wir nicht so viele und so lange Wanderungen gemacht. Aber Du wirst sehen, das sind absolut tolle Landschaften.

Zur Reisekasse: Wo ist das Problem.?

Ich kann Dir sagen, wie wir es gemacht haben und wieder machen werden.

Wir haben 2 KK und eine EC-Karte dabei.
Und dann füllen wir unsere Geld-Gürtel an den Jeans mit 100-Dollar-Scheinen. Das sind immer so um die 1000 Dollar. Die wechseln wir immer daheim, wenn der Kurs mal wieder günstig ist. So haben wir immer einen "Vorrat" an Dollars daheim, den wir dann im Ausland umsetzen.

Wenn wir dann im jeweiligen Land, also Chile oder Argentinien, sind, holen wir uns einmalig aus dem ATM gleich am Airport die Höchstmenge und dann schauen wir mal, wie es läuft.

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 29.Januar 2014 19:32:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo brendymi,

tolle Route!!! Einiges kenne ich, aber leider bin ich noch nicht die Carretera Austral gefahren und würde mich freuen, wenn du hinterher berichten würdest.

Wo habt ihr das Fahrzeug gemietet?

LG
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
brendymi

*

Offline

Einträge: 29



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 29.Januar 2014 20:01:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: S@bine am 29.Januar 2014 19:32:37
tolle Route!!! Einiges kenne ich, aber leider bin ich noch nicht die Carretera Austral gefahren und würde mich freuen, wenn du hinterher berichten würdest.

Wo habt ihr das Fahrzeug gemietet?

LG
Sabine


Hallo Sabine,

das Fahrzeug haben wir über Seelmann gebucht. Bisher ist alles sehr positiv verlaufen. Ich habe wenige Mails geschrieben, einmal mit denen über Skype telefoniert und mir alles genau erklären lassen, das ist einfacher als ständig Mails hin-und her zu schreiben. Die haben einen sehr gut deutsch sprechenden Mitarbeiter, ich denke er ist sogar Deutscher, denn in keiner Mail war ein einziger Grammatik- oder Sprachfehler. Alles wurde immer sofort beantwortet, Mietbedingungen sofort angehängt..., macht bisher einen äußerst positiven Eindruck. Fahrzeug muss erst bei Übernahme bezahlt werden, Kaution wird dann auf Kreditkarte geblockt, so bin ich auch kein Risiko eingegangen. Wenn das Fahrzeug dann auch so ordentlich ist wie der bisherige Eindruck, dann kann ich die Firma nur weiter empfehlen. Das werden wir ja bald wissen. Wenn du möchtest, kann ich dann von unseren Erfahrungen berichten.

LG brendymi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
brendymi

*

Offline

Einträge: 29



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 29.Januar 2014 20:08:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 29.Januar 2014 19:30:09
Hallo Brendymi,

das ist ja eine Wahnsinns-Route  grin  Wie lange habt Ihr denn dafür Zeit?

Gruss Beate




4 Wochen und ein paar Tage ...

Reisekasse: so ähnlich wie du's beschrieben hast, haben wir's auch vor. Wir nehmen zusätzlich noch Sparcards mit - da kann ich auch ohne Gebühren (wenn's der richtige Automat ist), abheben.

LG brendymi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 29.Januar 2014 20:17:37 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: brendymi am 29.Januar 2014 20:01:11
das Fahrzeug haben wir über Seelmann gebucht.


Oje, ich will Dir ja keine Angst machen, aber da habe ich schon so manches im Netz gelesen. Auf die Schnelle finde ich jetzt mal das hier.

http://www.chile-web.de/baseportal/de/foro/forum&wcheck=1&Pos=1807 

Gruss Beate

PS: sehe gerade, dass der link nicht funktioniert.
Also wenn es Dich interessiert, im obigen Forum mal unter "Seelmann" suchen.

Und nocheinmal PS:
Habe grade im chile-Forum gesucht und dort steht, dass die Firma ContatChile (Malte) schon seit Jahren mit Seelman zusammenarbeitet und keine Probleme hat.

Naja, lasst Euch überraschen.
« Letzte Änderung: 29.Januar 2014 20:27:18 von beate2 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 29.Januar 2014 20:32:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo brendymi,

Zitat von: brendymi am 29.Januar 2014 20:08:38
4 Wochen und ein paar Tage ...


ui, ich hätte gedacht, dass ihr für die Route länger Zeit hättet, zumal ihr auch noch den Schlenker/die Runde nördlich von Puerto Montt macht (wir waren alleine fast nur zwei Wochen im chilenischen/argentinischen Seengebiet unterwegs), aber wir gehören mittlerweile immer mehr auch zu den etwas langsam Reisenden.

Ich würde mich auf alle Fälle sehr freuen, wenn du hinterher berichten würdest  wink

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
brendymi

*

Offline

Einträge: 29



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 29.Januar 2014 22:45:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 29.Januar 2014 20:17:37
Zitat von: brendymi am 29.Januar 2014 20:01:11
das Fahrzeug haben wir über Seelmann gebucht.


Oje, ich will Dir ja keine Angst machen, aber da habe ich schon so manches im Netz gelesen. Auf die Schnelle finde ich jetzt mal das hier.

http://www.chile-web.de/baseportal/de/foro/forum&wcheck=1&Pos=1807 

Gruss Beate

PS: sehe gerade, dass der link nicht funktioniert.
Also wenn es Dich interessiert, im obigen Forum mal unter "Seelmann" suchen.

Und nocheinmal PS:
Habe grade im chile-Forum gesucht und dort steht, dass die Firma ContatChile (Malte) schon seit Jahren mit Seelman zusammenarbeitet und keine Probleme hat.

Naja, lasst Euch überraschen.


Hallo Beate,

das macht mir keine Angst. Die Beiträge im Chile-Forum sind meist 2009 oder älter. Einer aus 2011 ist dabei und der ist gut. Ich kenne auch jemanden, der dort vor kurzem gemietet hat und der war auch zufrieden. Ich weiß zwischenzeitlich, dass nicht nur Schiegg, sondern auch andere deutsche Reiseanbieter mit Seelmann zusammen arbeiten, also kann die Firma so schlecht nicht sein!
Ich werde dann berichten, bisher bin ich auf jedenfall zufrieden, das war ja nur der Papierkram. Wir werden sehen wie das Auto ist, ich hoffe gut!

LG brendymi

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 30.Januar 2014 10:56:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

genau, würde ich jetzt auch so machen.

Ganz nebenbei: hast Du meinen Reisebericht über eine ähnliche Reise gelesen:
http://www.ingrids-reisewelt.de/reiseforum.php?board=25;action=display;threadid=16592

Ausserdem habe ich noch einen tollen Reisebericht gefunden, der mir auch sehr viel geholfen hat. Vor allem sind darin auch viele Wanderungen beschrieben:
http://www.usa-reise.de/forum/index.html
und dort schauen unter:
Bis-ans-Ende-der-Welt-Tour 2011: Vier Wochen durch Patagonien

(leider lässt sich das nicht anders verlinken)


Du hast nur 4 1/2 Wochen Zeit? Für die gesamte Reise oder nur für Patagonien? Ich könnte mir vorstellen, dass Du Dir da zuviel vorgenommen hast. Alleine für die Wanderungen brauchst Du ja schon jede Menge Zeit. Und die Entfernungen sind auch nicht ohne.

Leider bin ich momentan nicht daheim, kann also meine Aufzeichnungen nicht nachschauen. Denn dann könnte ich Dir ziemlich genau schreiben, wie lange wir für welche Strecke gebraucht haben. Ich schau mal, ob ich am Wochenende, wenn ich für ein paar Stunden daheim bin, drandenke, meine Unterlagen mitzunehmen.

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
S@bine

**

Offline

Einträge: 3427





Profil anzeigen
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 30.Januar 2014 21:15:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate,

jetzt habe ich auch mal den Bericht überflogen - danke für den Link.
Wenn ich mir so die Tagesetappen mit den Wanderungen anschaue, dürfte die Route von brendymi dann doch machbar sein.

@brendymi: Falls deine Begleitung ausfallen sollte, du weißt, wo du mich findest  wink

Viele Grüße
Sabine
http://meine.flugstatistik.de/sabine2
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 1950



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Patagonien Preise
« Antwort #20 am: 12.März 2014 16:36:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
So, ein paar Unterkünfte konnten wir immer noch buchen.
Drei fehlen noch und melden sich bisher auch nicht...  sad

Und El Pedral haben wir wieder storniert. Für 360 Dollar pro Person und Nacht erwarten wir wenigstens eine IBAN-Nummer für kostenlosen Geldtransfer - wenn man schon mit einer Bank in Italien arbeitet.
Konnten sie uns nach meheren Wochen Wartezeit leider nicht bieten. Der Preis ist ja auch Wahnsinn, wir haben dann noch mal recherchiert jetzt eine nette Alternative. Mit richtig gutem Bauchgefühl!
Für die Differenz der 3 (!) Übernachtungen haben wir dann fast das Auto für 3 Wochen...  grin
(Das mittlerweile 400 Euro teurer geworden ist)

Und die neue preiswerte, hübsche Unterkunft konnten wir völlig problemlos via Paypal zahlen. Es gibt ihn also ab und zu doch noch, den guten Service in Patagonien. Ich werde auf meiner HP ab November berichten...  kiss

Gruß
Ingrid
Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
« Letzte Änderung: 12.März 2014 16:36:53 von Ingrid » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0299 Sekunden. 21 Queries.