| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  22.Januar 2018 20:46:15

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Antarktis Expeditions Bericht v. 01.-15.12.2015  (Gelesen 2637 mal)
World74

**

Offline

Einträge: 75



Work hard and enjoy your life!

Profil anzeigen WWW eMail
Antarktis Expeditions Bericht v. 01.-15.12.2015
« am: 19.Dezember 2015 02:58:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich komme gerade von meiner Antarktis Expeditions Kreuzfahrt zurück und die Eindrücke welche ich auf den zwei Wochen sammeln konnte sind schwer in Wort zu fassen und ich bin selbst jetzt noch immer sprachlos von der unglaublichen, einzigartigen Schönheit der Antarktis. Für mich als Globetrotter ist ein Traum in Erfüllung gegangen, welcher bei meinen weiteren Reisen durch die Welt schwer zu toppen sein wird. Die Kombination aus einzigartiger Natur und dem Luxus der Jacht L`Austral werden unvergesslich bleiben.

Alle meine Photos und der Reisebericht sind online abrufbar unter:

www.global-adventure.com\Antarctica\index.html
www.global-adventure.com
« Letzte Änderung: 19.Dezember 2015 03:00:39 von World74 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4348



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Antarktis Expeditions Bericht v. 01.-15.12.2015
« am: 19.Dezember 2015 12:11:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo!
Habe mal in die Bilder reingeschaut. Ist schon toll.
Klasse, dass du das erleben durftest.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Antarktis Expeditions Bericht v. 01.-15.12.2015
« am: 19.Dezember 2015 15:36:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Toll! Eine meiner Nachbarinnen ist dort gerade mit der Firma Quark.

Es freut mich auch, dass Ponant einen deutschen Experten fuer die deutschen Gaeste geheuert hatte. Die l'Austral erhielt miserable Kritiken von englischsprachigen Gaesten auf dem Forum von cruise critic, vorwiegend weil keine Ruecksicht auf die Sprache genommen wurde. Also die Experten sprachen sowohl franzoesisch als auch englisch auf den kleinen Expeditionsbooten, obwohl die als sprachlich getrennt angekuendigt wurden, um die erklaerenden Kommentare zu erleichtern. Wenn alles erst franzoesisch gesagt wird, dann ist der Wal/Eisbaer/fluglose Ente usw. schon wieder weg, bis der englische Kommentar kommt.

Das war uebrigens von der Nordwestpassage, macht glaube ich nur noch Hapag Lloyd.

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BikeAfrica

**

Offline

Einträge: 2478



Die längste Reise ist die zu sich selbst

Profil anzeigen WWW
Re:Antarktis Expeditions Bericht v. 01.-15.12.2015
« am: 19.Dezember 2015 17:40:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
... Eisbären und Nordwest-Passage befinden sich auf der Nordhalbkugel.
Antarktis ist im Süden.

Gruß
Wolfgang
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt
(afrikanisches Sprichwort)
www.bikeafrica.de.vu
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Antarktis Expeditions Bericht v. 01.-15.12.2015
« am: 20.Dezember 2015 01:05:19 »
Antwort mit Zitat nach oben
Schon klar, die Austral war dieses Jahr im Norden und ist jetzt im Sueden unterwegs. Dazwischen tingelte sie durch die Weltmeere. Die Meckerei der englischsprachigen Passagiere stammt aus dem arktischen Sommer 2015.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
World74

**

Offline

Einträge: 75



Work hard and enjoy your life!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Antarktis Expeditions Bericht v. 01.-15.12.2015
« am: 20.Dezember 2015 04:35:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Ansagen an Bord waren dreisprachig! Zuerst in französisch, dann in englisch und zu Guter letzt in chinesisch! Für mich kein Thema und alle Expeditionsguides sprachen fliessend englisch! Deutsch bräuchte ich eigentlich nicht, war aber ganz nett. Die Chinesen an Bord waren anderes, als die man Sie sonst in der Welt so antrifft. Das Niveau war sehr hoch und nicht im Geringsten Negativ. Wer mit Ponant fährt muss Internationales mögen und dies ist meines Erachtes viel angenehmer und interessanter. Ich habe wieder viele internationale Freundschaften schliessen können und fahre def. wieder mit Ponant!
www.global-adventure.com
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Antarktis Expeditions Bericht v. 01.-15.12.2015
« am: 20.Dezember 2015 13:54:20 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: World74 am 20.Dezember 2015 04:35:38
Die Ansagen an Bord waren dreisprachig! Zuerst in französisch, dann in englisch und zu Guter letzt in chinesisch!


Spannend, ich wuerde auch wieder mit Ponant segeln, aber mein Mann hatte eine sehr schlechte Erfahrung mit einigen franzoesischen Passagieren. Solche hatte er in vielen Jahren privater Frankreichreisen noch nie erlebt.

Wusstest du uebrigens, dass die Austral vor deiner Tour bei der Rettung der Passagiere ihres Schwesterschiffs Boreal beteiligt war? Die Boreal hatte vor den Falklandinseln den Antrieb verloren und driftete auf Felsen zu. Passagiere und Mannschaft wurden evakuiert und von der englischen Marine und l'Austral gerettet. Die Boreal wurde spaeter abgeschleppt.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
World74

**

Offline

Einträge: 75



Work hard and enjoy your life!

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Antarktis Expeditions Bericht v. 01.-15.12.2015
« am: 20.Dezember 2015 15:30:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich bin vor der Reise ganz schön erschrocken, wie ich das mit der Boreal erfahren habe. Am Anfang war nicht gleich klar, welches Schiff von Ponant es war! War ganz schön dramatisch und zum Glück ist keinem was passiert. Wie Ponant die Sache mit den Gästen geregelt hat, weiss ich aber nicht. Es waren sogar einige Betroffene, dann bei uns am Schiff.
www.global-adventure.com
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Antarktis Expeditions Bericht v. 01.-15.12.2015
« am: 21.Dezember 2015 18:05:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: World74 am 20.Dezember 2015 15:30:11
Ich bin vor der Reise ganz schön erschrocken, wie ich das mit der Boreal erfahren habe. Am Anfang war nicht gleich klar, welches Schiff von Ponant es war! War ganz schön dramatisch und zum Glück ist keinem was passiert. Wie Ponant die Sache mit den Gästen geregelt hat, weiss ich aber nicht. Es waren sogar einige Betroffene, dann bei uns am Schiff.


Das waren die Passagiere, die sich auf keinen Fall abschrecken liessen?  shocked
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0399 Sekunden. 21 Queries.