| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  17.Januar 2018 09:51:27

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Dezember in der Antarktis  (Gelesen 3105 mal)
Waldmaus0610

*

Offline

Einträge: 6



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Dezember in der Antarktis
« am: 21.März 2007 18:00:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Zusammen,

wollte im Dezember gerne in die Antarktis. Wer kennt einen guten Reiseveranstalter?
Welche Route ist zu empfehlen
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
riwibono

*

Offline

Einträge: 33





Profil anzeigen
Re:Dezember in der Antarktis
« am: 22.März 2007 16:35:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Waldmaus,
wir sind letztes Jahr mit der Marco Polo / Reederei NCL dort gewesen, war absolut super! Ist sicher nicht so luxuriös, wie z.B. auf der Bremen oder so, dafür aber auch erheblich günstiger, NCL hat auch Last-Minute Angebote! Wir hatten zwar eine Aussenkabine, haben aber gemerkt, dass  eine Innenkabine völlig ausgereicht hätte (sind genauso gross), weil es soviel zu sehen gibt  und wir sowieso nur kurz zum schlafen und umziehen in der Kabine waren. 
Soweit wir es wissen, unterscheiden sich die Routen der Kreuzfahrer nicht sehr voneinander, es wird nur je nach der Länge der Tour (meist zwischen 9-15 Tagen)noch die eine oder andere Bucht mehr angefahren,  es  sei denn, man geht auf ein (sehr teures)Expeditionsschiff.
Grüsse riwibono
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
derPaul

**

Offline

Einträge: 65



Reisen macht Spass

Profil anzeigen
Re:Dezember in der Antarktis
« am: 25.März 2007 07:26:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich beschäftige mich auch gerade mit dem gleichen Thema.

Es gibt da schon einige Anbieter und immer mehr "normale Kreuzfahrtschiffe", aber auch z.B. Hurtigruten die in diesen Bereich fahren. Die MS Bremen und Hanseatic sind zwar sicher interessante Schiffe, aber welcher Berufstätige kann sich schon gut 4 Wochen Zeit für eine solche Reise nehmen?
Viel Spass beim recherchieren.

Gruss
derPaul
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Viking

**

Offline

Einträge: 367



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Dezember in der Antarktis
« am: 25.März 2007 13:21:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Waldmaus,

wir haben dieses Jahr im Januar – Februar eine Antarktistour mit der Bremen gemacht.

@derPaul
Wie kommst Du auf über 4 Wochen?
Die Touren mit der Bremen dauern für die:
Antarktisreise (nur Antarktis hin und zurück) insgesamt (also mit An- und Abreise) 19 Tage
Antarktis über die Falkland Inseln und Südgeorgien (war unsere Tour) 22 Tage
Nur die Tour über Weihnachten und Silvester, ebenfalls über die Falkland Inseln und Südgeorgien dauert 25 Tage.

Empfehlen würde ich auf jeden Fall die Tour über die Falkland Inseln und Südgeorgien.
Nur auf Südgeorgien bekommt man die großen Königspinguinkolonien zu sehen und die alleine sind eine Reise wert! Die See-Elefanten und Seebären kommen ebenfalls dort hin um ihre Jungen zu bekommen, es ist also was los.
Die Landschaft ist einfach traumhaft.
In der Antarktis selbst hast Du wunderbares Eis, natürlich auch eine Menge Pinguine, aber nicht die schönen Großen.

Bei der Schiffswahl bedenkt die Anzahl der Passagiere! Jedes Schiff darf pro Bucht nur 4 Stunden bleiben und es dürfen nur jeweils 100 Passagiere auf einmal von Bord gehen!
Bei der Bremen wurde in 2 Gruppen ausgebootet, bei ca. 140 Passagieren.
Je mehr Passagiere, je mehr Gruppen, je kürzer die Zeit auf Land!
Je weniger Passagiere je besser!!!

Sieh mal nach unter:
http://www.ingrids-reisewelt.de/reiseforum.php?board=24;action=display;threadid=4913;start=0

da findest Du einige Infos.

Für eine Reise noch in diesem Jahr wird es wahrscheinlich schon sehr eng werden, wenn überhaupt noch möglich. Die Touren sind schon sehr lange im Vorfeld ausgebucht! Wir haben unsere Tour fast 2 Jahre vorher gebucht und schon nicht mehr die Wunschkabine bekommen.

Viele Grüße
Bärbel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Viking

**

Offline

Einträge: 367



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Dezember in der Antarktis
« am: 25.März 2007 13:30:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Noch ein Hinweis:

Zumindest bei Hapag-Lloyd gilt folgende Regel:
Tritt man von einer Buchung 6 Monate vor Reiseantritt zurück entstehen Stornogebühren von 50,- € pro Person, erst nach dieser Zeit wird es teurer.
In sofern hält sich das Risiko bei der langen Vorrausbuchung in Grenzen.

Kann man ja mal bei den anderen Anbietern nachfragen.
   
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
derPaul

**

Offline

Einträge: 65



Reisen macht Spass

Profil anzeigen
Re:Dezember in der Antarktis
« am: 25.März 2007 15:54:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
@viking

genau um den Weihnachtstermin geht es bei meiner Reiseplanung.

Gruss
derPaul
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Waldmaus0610

*

Offline

Einträge: 6



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen eMail
Re:Dezember in der Antarktis
« am: 25.März 2007 20:15:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo vielen Dank für Euren Input.

Bärbel mit welchem Reiseveranstalter seit Ihr unterwegs gewesen?
riwibono  und Bärbel, könnt Ihr mir mal so einen Anhaltspunkt geben was das ganze in Summer gekostet hat. Wie hoch sind die Neben- und Extrakosten.

Herzlichen Dank,
Waldmaus 0610
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
riwibono

*

Offline

Einträge: 33





Profil anzeigen
Re:Dezember in der Antarktis
« am: 26.März 2007 00:32:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Waldmaus,

das ist  für andere hier wohl auch ganz interessant, da manch einer vielleicht bislang aus Kostengründen  die Antarktis von seiner Reiseliste gestrichen hat. 
Wir waren 9 Tage auf dem Schiff,  die Innenkabine kostete 1300 € pro Nase und die Außenkabine 1600 €,  dazu kamen die Flüge mit 1200 € ab Hamburg. Der Vorteil der selbst gebuchten Flüge war, dass wir die Termine an unsere Pläne anpassen konnten und so noch Zeit hatten für Argentinien und unser heißgeliebtes Uruguay!  An Bord war bis auf alkoholische Getränke (Bier 3 Dollar, Fl. Wein ab 15, Mixdrinks 3-5) und dem Tipp für die Crew (jedem selbstüberlassen) alles eingeschlossen - also auch alle Vorträge, informative Filmvorführungen, Zodiac Fahrten und die sehr gute Reiseleitung u.a. durch Ornithologen und Antarktisexperten, von denen einer auch deutsch sprach, was sehr hilfreich war für die deutsche Übersetzung der unzähligen Fachbegriffe! 
In dem anderen Antarktis Thread hier im Forum werden die „Kreuzfahrer“ ziemlich negativ dargestellt,  u. a. haben die etwas größeren Schiffe aber auch den Vorteil, sehr gute Stabilisatoren zu haben und auf der Drakepassage trotz  kabbeliger See (bei uns auf der Rückfahrt) ziemlich ruhig zu liegen! Und nicht jeder kann oder will 15 000-18 000 Euro oder mehr zu  zweit ausgeben (ohne Nebenkosten!) um z.B. mit der Bremen zu fahren.
Es herrschte auf der Marco Polo auch  keine Clubschiff-Atmosphäre, es waren einfach sehr viel wirklich interessierte Leute jeder Altersklasse an Bord, die die Gelegenheit zu einer vergleichsweise günstigen Reise  in die Antarktis genutzt haben! So einen gewaltigen Andrang gab es bei den Ausflügen auch nicht, da es erstaunlicherweise doch eine Menge Leute gab, die Angst vor den Zodiacfahrten hatten  oder aus anderen Gründen an Bord blieben. Sicher gab es dann auch noch die doch vorwiegend älteren  Ladies, die sich abends „aufbrezelten“ und es bei der Fahrt durch eine atemberaubende Landschaft  vorzogen, ihre Patience zu legen oder Bridge zu spielen –  jedem das Seine - man kann dem leicht aus dem Weg gehen.

Grüße riwibono
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Viking

**

Offline

Einträge: 367



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Dezember in der Antarktis
« am: 26.März 2007 12:35:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Waldmaus,

zur Bremen und deren Routen, Ausstattung und Preise findest Du Infos unter:

http://www.hlkf.de/redwork/do.php?layoutid=100&node=42323&language=1

Preise variieren je nach Antarktisreise, Zeit und Kabine!
Für 2007/2008 kann man sagen so ab 7.600,- € pro Person,
da ist dann aber alles drin (Flug, Hotel, Ausflüge, Schlauchbootfahrten…), die Minibar wird täglich mit kostenlosen Softdrinks gefüllt, nur was Du zum Essen oder in der Bar trinkst muss zusätzlich bezahlt werden und diese Preise sind ok.

Die Preise für diese Reisen steigen wegen der starken Nachfrage von Jahr zu Jahr.

Zu den Kabinen:
Abgesehen von den 2 Suiten, haben alle Kabinen die gleiche Größe und unterscheiden sich nur durch:
Die Kabinen auf Deck 3 haben nur Bullaugen, Deck 4 + 5 Fenster, Deck 6 einen Balkon und auf Deck 7 sind die 2 größeren Suiten.
Ruhigen ist das Schiff in der Mitte und Unten, also Deck 3 oder 4, je höher je merkt man den Seegang. Der Rest ist Geschmackssache und bei manchem auch eine Sache des Images.

Lektoren sind auch an Bord, es gibt viele Vorträge, an Beschäftigungsmangel leidet man nicht! Bordsprache deutsch.
Kleidung ist leger, nur zum Kapitänsempfang und zum Abschiedsessen wird gepflegte Kleidung erwartet. Atmosphäre: locker, familiär, kein Clubschiff mit Animation. 

Die Leute auf der Bremen hatten alle keine Angst vorm Schlauchboot und so booten da Alle aus. Kreuzfahrer die das Schiff nicht verlassen findest Du hier kaum, wer Bremen bucht, bucht in der Regel bewusst eine Expeditionsfahrt. Viele sind „Wiederholungstäter“ aus Überzeugung!
Im Höchstfall sind 160 Passagiere an Bord, in der Regel sind es aber selten mehr als 140, nicht alle Kabinen sind auch doppelt belegt.

Gebucht haben wir bei Hapag-Lloyd direkt, aber jedes Reisebüro kann Dir das buchen und Preislich macht es auch keinen Unterschied!
Einige Reiseanbieter (z.B.: Gebeco…) haben Kabinen geblockt, geht also nichts mehr bei Hapag-Lloyd, lohnt es sich bei anderen Anbietern mal nach zu fragen.
Preise sind gleich!

Aber zum Wichtigsten: Diese Reise ist kein Schnäppchen aber jeden € wert!!!
Sie ist wirklich ein Erlebnis und der hohe Preis hat uns keine Minute gereut!

Viele Grüße
Bärbel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
tom22

**

Offline

Einträge: 368





Profil anzeigen
Re:Dezember in der Antarktis
« am: 31.Dezember 2007 11:38:39 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Info kommt ja ein wenig spät, aber ich habe gerade in einer Zeitung einen Reisebericht zu diesem Thema gelesen. Dort wurden die folgenden zwei Links genannt:

http://www.quarkexpeditions.com

http://www.polar-quest.com

Gruss Tom
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0399 Sekunden. 22 Queries.