| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  19.Januar 2018 18:16:03

Seiten: [1] 2 3 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Sonne ist schädlich...  (Gelesen 6441 mal)
Ali

**

Offline

Einträge: 575



Koooomm nach Südafrika

Profil anzeigen
Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 10:12:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
...und Hautschäden hat unsichtbar jeder. Hier werden sie sichtbar gemacht:

http://9gag.tv/p/aKNdoO/what-happens-to-your-face-when-wear-sunscreen-will-shock-you-it-ultraviolet-uv?ref=jfs

Sehr interessant, sollte immer im Hinterkopf bleiben im Urlaub!

Ali
Die Törichten besuchen in den fremden Ländern die Museen.Die Weisen aber gehen in die Tavernen
(Erich Kästner)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4348



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 11:57:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Habe letztes aber auch dies hier gelesen:

"Die Haut darf auch mal ohne Sonnenschutzmittel der Sonne ausgesetzt werden. Denn nur so kann Vitamin D in der Haut produziert werden."

http://www.n24.de/n24/Wissen/Gesundheit/d/1042094/sonnenschutzmittel-ab-und-zu-auch-mal-weglassen.html

Deshalb sollte man auch nicht immer gleich Sunblocker auftragen, was wir im Urlaub meistens tun...

Gruß
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 17.August 2014 11:58:09 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 145





Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 12:03:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Ali,

es fehlt meiner Meinung nach ein wichtiges Wort in Deinem Titel: "zuviel"
Der Körper benötigt Vitamin D, der Bedarf wird zu 90% aus der Sonne gewandelt, der Rest durch Nahrung.
Hier dazu eine neueste Studie: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/59657
allerdings auch diese: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/59682

Es kommt also, wie so oft, auf die Dosierung an!

Heute aber keine sonnigen Grüße  smiley (es ist herbstlich)
Tweety
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 448



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 12:12:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Genau, Mangel an Vitamin D sorgt für Müdigkeit, Gereiztheit und Muskel-und Glenkschmerzen.

Und außerdem ist die Rate an Multipler Sklerose in Ländern mit intensiver Sonne deutlich niedriger als in sonnenarmen Ländern...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Dermashaver

**

Offline

Einträge: 163



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 19:00:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Also ein Vit. D Mangel ist wirklich nicht zu befürchten, wenn man sich vernünftigerweise bei starker Sonnenexposition mit einem Sunblocker einreibt.
Der Hautkrebsprävention ist hier absoluter Vorrang einzuräumen.

Die normale Lichtexposition in der sonnenärmeren Tages- bzw. Jahreszeit reicht vollkommmen aus, um genügend Vit. D zu synthetisieren.

Gruß
Pewi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3435



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 19:29:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hmh, aber es heisst doch auch, dass vorgebräunte Haut der beste Sonnenschutz ist. Und dass nur Sonnenbrände ein Hautkrebs-Risiko sind.
Aber wie soll man den vorgebräunte Haut bekommen, wenn man nicht in die Sonne geht? Wenn man dann durch Zufall mal etwas Sonne abbekommt, gibts gleich einen Sonnenbrand. Und das ist doch gerade das Problem.
Also habe ich mich für eine nicht zu tiefe Bräune entschieden. Die damit verbundene Hautalterung nehme ich in Kauf, denn die Jüngste bin ich sowieso nicht mehr  shocked

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 448



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 19:47:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Das ist sicher nicht repräsentativ, aber ich kenne zwei Leute, die einen massiven Mangel an Vitamin D hatten. Die sind am Wochenende mal draußen und bekommen abends im Sommer mal ein paar Sonnenstrahlen ab.

Der eine achtet ganz bewusst darauf Sonne zu meiden, weil er in Sachen Hautkrebs ein Risikotyp ist.

Das passt dazu, dass es heißt, dass die Sonne im Winter eben nicht ausreicht.

Andererseits ist meiner Beobachtung nach Vitamin D gerade aber auch ein Modethema. Ist nicht mein Fachgebiet, daher habe ich keine Ahnung, was denn nun wahr ist, aber beiden. belannten geht es deutlich besser, seit sie auf Vitamin D achten.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
travelmedicus

**

Offline

Einträge: 801



schön hier, ne? ;-)

Profil anzeigen WWW
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 20:52:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Huhu,

grundlegend kann ich mich bei diesem Thema nur Pewi anschliessen.
Alles andere hier "schweift ein wenig ab"  wink

Sonnige Grüße,
Thomas
Wissen darf man auch nutzen - www.TravelMedicus.com
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Dermashaver

**

Offline

Einträge: 163



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 21:00:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate,

die Haut vergisst keine Strahlung, deshalb ist die Mär von der Vorbräunung als praktikablem Sonnenschutz gefährlich.
Auch hier wird die Haut unnötiger Strahlung ausgesetzt.

Ich habe während meiner langjährigen Tätigkeit sehr viele Patienten mit Hauttyp III oder IV gesehen,also eher die mit weniger empfindlicher Haut, die ein Melanom oder weissen Hautkrebs hatten.

Ausserdem sind nicht nur die einzelnen Sonnenbrände gefährlich, sondern es kommt auf die Gesamtkumulation der UV-Strahlung während des Lebens an.

Gruß
Pewi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3435



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 21:29:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Pewi,

das mag ja alles so sein. Und unterdessen gibts ja bestimmt viele gute neue Erkenntnisse.

Aber leider bin ich in einer Zeit aufgewachsen, in der niemand, aber wirklich und absolut niemand, irgendwelche schädlichen Sachen an der Sonne gefunden hat. Oder besser ausgedrückt: es war unseren Eltern egal. Wir sind zum spielen rausgeschickt worden, basta.
Jetzt habe ich das Glück, dass ich ein ziemlich dunkler Typ bin. Ich hatte z.B. nie einen Sonnenbrand, auch schon als Kind nicht. Aber ich höre immer wieder, dass gerade Sonnenbrände als Kind gefährlich sind.

Deshalb denke ich ziemlich mathematisch:
Jeder Sonnenbrand als Kind ist gefährlich.
Ich hatte nie einen Sonnenbrand.
Also habe ich mein "Sonnenkonto" längst nicht so voll, wie evtl. hellhäutige Kinder, die viel Sonnenbrand hatten.

Ausserdem gehe ich regelmässig zur Hautkrebs-Vorsorge, so wie zu jeder anderen Krebsvorsorge auch. Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass dies nicht unbedingt schützt. Trotzdem:
Ich werde nie soweit kommen, dass ich Sonne total meide. Das bin ich schon meinen "morschen" Knochen schuldig.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Dermashaver

**

Offline

Einträge: 163



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 22:16:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate,

wenn Du regelmäßig zum Hautkrebsscreening gehst, bist Du auf der sicheren Seite, auch wenn einige "Vollpfosten" von diversen Krankenkassenvorständen den Sinn dieser sehr wichtigen Vorsorgeuntersuchung in Zweifel ziehen.

Gruß
Pewi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3435



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 22:26:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Pewi,

weisst Du, was mich am meisten nervt:
Da kommst Du zum Hautarzt zur Krebsvorsorge. Und als erstes wirst Du schon in der Anmeldung darauf angesprochen, dass Du ja sicher dieses Auflicht-Screening willst und das auch nötig ist. Denn ansonsten wäre ja die gesamte Vorsorge-Untersuchung nur halb so wertvoll (jetzt mal laienhaft ausgedrückt).
Ich sage dann immer, dass ich ja gar nicht weiss, ob ich überhaupt ein Risikotyp bin und bei der Untersuchung ja immer noch entscheiden könne, ob ich diese extra und privat zu zahlende Massnahme brauche. Worauf ich immer "blöd" angeschaut werde.

Nun ja, ich habe das Selbstbewusstsein und die nötigen medizinischen Kenntnisse. Aber jede/r andere in meiner Situation wird diese extra zu bezahlende Massnahme kaufen, schon aus schlechtem Gewissen oder einfach nur, weil man sich nicht wagt "nein" zu sagen.

Ich finde das eine ziemlich falsche Entwicklung.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Dermashaver

**

Offline

Einträge: 163



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 22:56:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate,

jetzt mal ganz ehrlich: Willst Du die beste oder nur die zweitbeste Screeningmethode ?

Ich kann Dir versichern, dass mit dem sog. Auflichtmikroskop die Beurteilung eines primär nur durch optische Betrachtung suspekten Nävus (Muttermal) wesentlich sicherer ist. Das hängt einfach mit der Methodik zusammen.

Wenn ich diese Methode nicht zu Hilfe nehme, müsste ich bei jedem auffälligen Nävus zu einer Exzision raten, wenn ich meine Aufgabe ernst nehmen und dem Patienten nach bestem medizinischen Wissen und Gewissen gerecht werden will.
Das würde natürlich dazu führen, dass auch etliche Nävi ohne Befund und damit unnötigerweise entfernt würden.

Durch die Betrachtung mit dem Auflichtmikroskop kann man  diese Zahl zwar nicht auf Null drücken, jedoch deutlich reduzieren.

Zudem  hast Du die Möglichkeit bei Kontrolluntersuchungen mögliche Veränderungen eines Muttermals im Vgl. zum Vorbefund nachzuweisen.

Leider wird diese Art der Vorsorge, wie so vieles, nicht von den Kassen übernommen, aber ich denke, wenn man für viele unnütze Dinge unbesehen sehr viel mehr Geld ausgibt, sollte man an diesem relativ geringen Zusatzbeitrag nicht sparen.

Auch für die eigentlich mindestens genauso wichtige  Augendruckmessung musst Du beim Augenarzt ja auch löhnen.

Gruß
Pewi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
M@rie

**

Offline

Einträge: 1258



severely bush-addicted

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 23:17:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Pewi, nimm' es bitte nicht persönlich, aber wenn ich zu einem Hautarzt (Augenarzt ist mittlerweile genauso schlimm) gehe, dann gehe ich zu einem Haut/Augenarzt und nicht in eine Verkaufsveranstaltung, aber mittlerweile ist es ja Usus den Patienten schon mit den Worten zu empfangen: "ja, sie wissen ja, die Kassen übernehmen nicht mehr alles... ich habe hier eine Reihe von iGeL, die wesentlich sinnvoller sind", ohne sich auch nur anzuhören, was der Patient überhaupt will. Augendruckmessungen werden bspw nach wie vor von der Kasse übernommen, wenn die Notwendigkeit besteht - genauso die Untersuchung mit dem Dermaskop, sobald es um die Begutachtung verdächtiger Hautstellen geht und du willst mir soch nicht erzählen, dass Hautärzte auffällige Hautstellen nicht mit bloßem Auge erkennen können und dann handelt es sich nicht mehr um eine vorbeugende Maßnahme, sondern um einen notwendigen Behandlungsschritt bei Krankheitsverdacht. Und den bezahlen die Krankenkassen dann ohnehin. wink
lG M@rie
Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen - Nelson Mandela
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ingrid
Forenmaster

*****

Offline

Einträge: 1974



DIE Ingrid :-)

Profil anzeigen WWW eMail
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 23:27:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich habe helle Haut, hab mich in der Jugend nur mit Faktor 4 eingeschmiert, bin immer zum Screening gegangen weil ich viele Punkte habe und war froh, als mein noch sehr kleines Malignes Melanom komplett entfernt werden konnte weil es rechtzeitig entdeckt worden ist...

Ich kann nur jedem dazu raten, regelmäßig zu gehen!!!!!!!!!!
Ich hätte es niemals als solches erkannt.

Ab dem 35. Lebensjahr können Versicherte auf Kassenkosten prüfen lassen, ob ihre Haut auffällige, möglicherweise bösartige Veränderungen aufweist. Ich würde, aus meiner bösen Erfahrung heraus, aber auch deutlich früher mit den Hautkrebs-Checks zu beginnen. Auch ohne ein Risikopatient zu sein.
Zu spät entdeckt kann es dann schnell zu spät sein, das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Eine Zeit lang musste ich alle drei Monate zum Sceening, jetzt ist die Frequenz alle halbe Jahre. Meine Narbe erinnert mich daran, den Termin auch wahrzunehmen.

Nach Angaben des Bundesverbands Deutscher Dermatologen erkranken pro Jahr rund 200.000 Menschen in Deutschland neu an Hautkrebs.
Tendenz leider steigend.  sad

Gruß
Ingrid

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub ...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Dermashaver

**

Offline

Einträge: 163



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 23:40:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
@ Ingrid,

Danke, dem ist aber auch nichts mehr hinzuzufügen.

@ Marie,

es geht nicht darum, dass man eine verdächtige Stelle erkennt, es geht darum, ob die Notwendigkeit besteht sie auch entfernen zu müssen, denn ansonsten ...siehe mein vorheriges Statement.

Gruß
Pewi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
M@rie

**

Offline

Einträge: 1258



severely bush-addicted

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 17.August 2014 23:56:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Dermashaver am 17.August 2014 23:40:31
@ Marie,

es geht nicht darum, dass man eine verdächtige Stelle erkennt, es geht darum, ob die Notwendigkeit besteht sie auch entfernen zu müssen, denn ansonsten ...siehe mein vorheriges Statement.
in dem Moment, wo eine verdächtige Stelle erkannt wurde, wird doch auch die weitere Begutachtung per Dermaskopie von den Kassen übernommen und damit auch das Feststellen der "Entfernungsnotwendigkeit" dennoch wollen "uns" (Patienten) die meisten Hautärzte die Dermaskopie als iGeL-Leistung verkaufen und das ist nicht notwendig, sagen sogar Gesundheitsexperten vom IGeL-Monitor wink
lG M@rie
Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen - Nelson Mandela
« Letzte Änderung: 17.August 2014 23:58:14 von M@rie » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4348



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 18.August 2014 08:54:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: M@rie am 17.August 2014 23:17:14
Pewi, nimm' es bitte nicht persönlich, aber wenn ich zu einem Hautarzt (Augenarzt ist mittlerweile genauso schlimm) gehe, dann gehe ich zu einem Haut/Augenarzt und nicht in eine Verkaufsveranstaltung, aber mittlerweile ist es ja Usus den Patienten schon mit den Worten zu empfangen: "ja, sie wissen ja, die Kassen übernehmen nicht mehr alles... ich habe hier eine Reihe von iGeL, die wesentlich sinnvoller sind", ohne sich auch nur anzuhören, was der Patient überhaupt will. Augendruckmessungen werden bspw nach wie vor von der Kasse übernommen, wenn die Notwendigkeit besteht - genauso die Untersuchung mit dem Dermaskop, sobald es um die Begutachtung verdächtiger Hautstellen geht und du willst mir soch nicht erzählen, dass Hautärzte auffällige Hautstellen nicht mit bloßem Auge erkennen können und dann handelt es sich nicht mehr um eine vorbeugende Maßnahme, sondern um einen notwendigen Behandlungsschritt bei Krankheitsverdacht. Und den bezahlen die Krankenkassen dann ohnehin. wink


Das kann ich voll unterschreiben. Ich habe auch keine Lust, wenn ich zum Arzt gehe, egal ob es Zahnarzt, Gynäkologe, Hautarzt, Augenarzt oder was auch immer ist, noch irgendeine Zusatzleistung, die man selbst zahlen muss, mehr oder weniger aufgedrängt zu bekommen, wo ich als Laie gar nicht entscheiden kann, ob es Sinn macht. Erst mal gehe ich davon aus, dass die Krankenkassen die "notwendigen" Leistungen bezahlen, obwohl es ja inzwischen auch Skepsis an diversen Vorsorgeuntersuchungen gibt, wie z.B. Massenscreenings. Erst wenn ich überzeugt wäre, dass es für mich persönlich Sinn macht, würde ich solche Zusatzleistungen in Anspruch nehmen. Ansonsten halte ich es eher für Geldschneiderei, nicht immer zum Wohle des Patienten.
Und ja, beim Hautkrebsscreening war ich auch schon, allerdings nur die Standarduntersuchung. Soweit unauffällig, obwohl ich ein heller Typ mit vielen Sommersprossen bin und auch ab und an schon einen Sonnenbrand hatte. Mein Vater hatte aber schon ein malignes Melanom, mit dem er eigentlich viel zu spät zum Arzt gegangen ist.

Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 18.August 2014 08:58:09 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Ali

**

Offline

Einträge: 575



Koooomm nach Südafrika

Profil anzeigen
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 18.August 2014 09:04:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo?  huh

Mir ging es um Schutz und Schädigung der Haut durch Sonne, nicht um Sinn oder Unsinn von irgendwelchen IGeL-Leistungen.

Wer von Klein auf mit Burka durch die Sonne geht, der braucht natürlich kein Screening.

Wer ständig braun ist, auch im Winter, der hat Hautschädigungen - egal ob heller oder dunkler Typ.  Schaut Euch doch das Video mal an, oder besser Euer eigenes Gesicht!  undecided

Ali

Die Törichten besuchen in den fremden Ländern die Museen.Die Weisen aber gehen in die Tavernen
(Erich Kästner)
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2351



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Sonne ist schädlich...
« am: 18.August 2014 09:07:36 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hej, sehr interessant.
Ich gehöre auch zu der Generation wie Beate es beschreibt:
es gab damals keine Sonnenschutzmittel. Im Gegenteil man hat sich noch eine Creme draufgeschmiert für die Feuchtigkeit oder so.
Sonnenbrand war jedes Jahr bei mir der Einstig in den Sommer.
Eh  wir "gecheckt" haben welche schädliche Wirkung die Sonne hat, war ich 30!
Auch war ich dann in Ländern, wo man bei Regen und zugehangenem Himmel Sonnenbrand bekommen hat.

Ich kann es nicht mehr rückgängig machen und selbstverständlich gehe ich zur Vorsorge.
Aber bitte, wie kann ich mir sicher sein ob das mein Arzt richtig bewertet?
Und was ist ein Auflicht-Screening?
Ich habe bisher noch nie zus. bezahlen müssen für diese Vorsorge. Ja ich bin Kassenpatient.

muhtsch
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0273 Sekunden. 27 Queries.