| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  17.Januar 2018 06:02:54

Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Durchfall im Urlaub  (Gelesen 12229 mal)
Hirogen

**

Offline

Einträge: 166



Umwege erweitern die Ortskenntnis!

Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 28.August 2012 09:57:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Dann eben hier

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Impfungen/Impfungen-A-Z/Cholera-Impfung-1559.html

Zitat:

Möglicherweise zeigt die Impfung auch gegen die häufigste Reisekrankheit, den Reisedurchfall, Wirkung. Etwa die Hälfte aller Fälle von Reisedurchfall wird durch Bakterien der Gattung Enterotoxin-bildende-Escherichia-coli (ETEC) hervorgerufen. In einzelnen Studien verhinderte der Impfstoff bis zu 60 Prozent einen Durchfall durch ETEC-Bakterien. Einzelne Tropeninstitute in Deutschland empfehlen die Cholera-Impfung aus diesem Grund auch Patienten, die sich im Urlaub maximal schützen wollen. Eine bundesweite einheitliche Empfehlung dafür gibt es jedoch noch nicht.

@Beate

Da ich im Dezember nach Botswana und Zimbabwe reise, haben mir in einer Beratung beim Arzt und auch ein Tropeninstitut dazu geraten. Zumindesten hast du das Risiko verringert. Ich spreche ja nicht von einem "normalen" Durchfall, den du mal eben irgendwo in einem Europaurlaub bekommst. Der "kommt" und ist auch in nem Tag wieder vorbei. Aber auf Fernreisen ist das schon ne andere Hausnr, die sind schon agressiver....und wenn durch eine Schluckimpfung ich das Risiko um 50% senken kann, warum nicht?!?

Ich bin kein Arzt und kann es doch selber nicht einschätzen.
http://meine.flugstatistik.de/Hirogen
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3434



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 28.August 2012 10:43:11 »
Antwort mit Zitat nach oben

Hallo,

ok, das bleibt jedem selbst überlassen. Ich bin ja eigentlich auch ein Impf-Fan und bin gegen alles und jedes geimpt, mache auch immer brav meine Malaria-Prophylaxe ect.

Aber bei dieser Einschätzung (Zitat aus Deinem ersten Link), wäre mir der Erfolg doch zu gering.

Nach der Einschätzung von Experten lassen sich durch die Choleraschluckimpfung nur etwa 7-12% aller Reisedurchfälle vermeiden. In einer neueren Studie (Telefonbefragung) fanden sich Durchfallerkrankungen bei Geimpften seltener als bei Ungeimpften (23% vs. 40%). Unklar ist jedoch, ob diejenigen Reisenden, die sich für die Impfung entschieden hatten, nicht generell ein vorsichtigeres Verhalten gezeigt haben. Da es sich um eine nachträgliche telefonische Befragung handelte und die Zuteilung des Impfstoffs nicht nach dem Zufallsprinzip (randomisiert) erfolgte, bleiben weitere Studien über den Nutzen des Choleraimpfstoffs zur Vermeidung des Reisedurchfalls abzuwarten

Aber wie Du aus Deinem zweiten link siehst: ein Problem, zwei Meinungen. Und beide Meinungen resultieren aus denselben Zahlen, werden aber ganz unterschiedlich gewertet.

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hirogen

**

Offline

Einträge: 166



Umwege erweitern die Ortskenntnis!

Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 28.August 2012 11:15:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Klar, da sind verschiedene Meinungen/Zahlen. Aber ist ja auch schwer, eine genau Zahl anzugeben, wie viel % an Durchfall vermieden wird.

Wir waren zb vor 2 Jahren in Bangkok mit 2 Personen unterwegs. Haben an dem Tag an den gleichen Straßenständen und Restaurants gegessen/getrunken...sogar die gleichen Gerichte. Am nächsten Morgen lag einer mit Durchfall und Magenkrämpfe flach, der andere war Fit wie ein Turnschuh. Das gleiche war in Ägypten jetzt im März...4 Leute, alle in den gleichen Läden...2 waren Krank, 2 nicht. Und es hatte keiner eine Impfe!!

Ich werde jetzt einfach mal die Schluckimpfung im November machen..gibt ja nicht so viele Nebenwirkungen, von daher...rein damit  grin
http://meine.flugstatistik.de/Hirogen
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
M@rie

**

Offline

Einträge: 1258



severely bush-addicted

Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 28.August 2012 11:22:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
wobei dazu gesagt werden sollte, dass viele Durchfall"erkrankungen" nicht durch Bakterien ausgelöst werden, sondern vielmehr durch zu kalte Getränke/Speisen in warmen Ländern - da hilft dann keinerlei Imfung, sondern einfach nur umsichtiger Umgang.

Vor Jahren als ich nach Thailand reiste meinte mein Doc auch, ich solle Cholera-Propylaxe machen, hab's auch "brav" gemacht, nur sind wir doch mal ehrlich, Cholera-Prophylaxe richtet sich in erster Linie an die Reisenden, die weit jenseits der ausgetretenen Touri-Pfade unterwegs sind und keinen Zugang zu gereinigtem Frischwasser bzw Mineralwasser in Flaschen haben und das dürfte wohl für die wenigsten hier anwesenden Reisende zutreffen wink
lG M@rie
Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen - Nelson Mandela
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3434



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 28.August 2012 11:43:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Gelöscht, da Doppelpost

Beate
« Letzte Änderung: 28.August 2012 13:14:44 von beate2 » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3434



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 28.August 2012 11:44:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Hirogen am 28.August 2012 11:15:04
Klar, da sind verschiedene Meinungen/Zahlen. Aber ist ja auch schwer, eine genau Zahl anzugeben, wie viel % an Durchfall vermieden wird.

Wir waren zb vor 2 Jahren in Bangkok mit 2 Personen unterwegs. Haben an dem Tag an den gleichen Straßenständen und Restaurants gegessen/getrunken...sogar die gleichen Gerichte. Am nächsten Morgen lag einer mit Durchfall und Magenkrämpfe flach, der andere war Fit wie ein Turnschuh. Das gleiche war in Ägypten jetzt im März...4 Leute, alle in den gleichen Läden...2 waren Krank, 2 nicht. Und es hatte keiner eine Impfe!!


Ach ja, das kenne ich. Und immer bin ich diejenige, die flach liegt.  grin

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 28.August 2012 15:12:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich gehoer auch zu denen, die es erwischt ... in Neuseeland und in Frankreich uebel, bisher nie schlimm in exotischeren Laendern, wo ich sehr vorsichtig bin. Kohletabletten helfen bei mir gar nicht. Ich rede den Rest davon meinem Mann ein.  wink

Immodium nehme ich vorsichtshalber immer mit. Da die Packung angebrochen ist, muss ich es irgendwo mal genommen und das Schlimmste damit gestoppt haben. Eine einmalige Dosis. Coca Cola ist ein amerikanisches Hausmittel, an das ich bisher gar nicht in dem Zusammenhang dachte. Ich trinke es nur auf Reisen oder auch Ginger Ale.
« Letzte Änderung: 28.August 2012 15:12:48 von Lee » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BikeAfrica

**

Offline

Einträge: 2478



Die längste Reise ist die zu sich selbst

Profil anzeigen WWW
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 28.August 2012 20:06:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: M@rie am 28.August 2012 11:22:59
wobei dazu gesagt werden sollte, dass viele Durchfall"erkrankungen" nicht durch Bakterien ausgelöst werden, sondern vielmehr durch zu kalte Getränke/Speisen in warmen Ländern

... daraus folgt umgekehrt, dass man Verstopfungen prima und effizient durch hastiges Hinabstürzen kalter Getränke -vorzugsweise ein Liter eiskalter Apfelsaft- beenden kann.    grin

Zitat:
Vor Jahren als ich nach Thailand reiste meinte mein Doc auch, ich solle Cholera-Propylaxe machen, hab's auch "brav" gemacht, nur sind wir doch mal ehrlich, Cholera-Prophylaxe richtet sich in erster Linie an die Reisenden, die weit jenseits der ausgetretenen Touri-Pfade unterwegs sind und keinen Zugang zu gereinigtem Frischwasser bzw Mineralwasser in Flaschen haben und das dürfte wohl für die wenigsten hier anwesenden Reisende zutreffen wink 

... wenn ich unterwegs Wasser aus 'nem Fluss nehmen muss, dann filtere ich das vorher und lasse die Keime möglichst gar nicht in den Körper. Die Keime aussperren klappt natürlich nicht immer, vor allem, wenn man z.B. bei Einheimischen eingeladen ist, die z.B. kein Toilettenpapier kennen. Eine Cholera-Impfung hatte ich trotzdem noch nie.
Hier noch ein Tipp, falls das Trinkwasser mal ausgeht und kein Mineralwasser zu kaufen ist ... die SODIS-Methode:
http://www.sodis.ch/index
http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/magen-darminfekte/article/554299/sonnenstrahlen-laesst-warmen-laendern-ganz-einfach-wasser-entkeimen.html
Bei kleinen Kindern unter fünf Jahren ist die Wirksamkeit umstritten, aber das liegt wohl auch an der Überprüfbarkeit der Anwendung. Schadet auf jeden Fall nicht, mal etwas davon gehört zu haben ...

Gruß
Wolfgang
Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor 20 Jahren.
Die nächstbeste Zeit ist jetzt
(afrikanisches Sprichwort)
www.bikeafrica.de.vu
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
travelmedicus

**

Offline

Einträge: 801



schön hier, ne? ;-)

Profil anzeigen WWW
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 28.August 2012 21:26:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Wolfgang,

Dein Umkehrschluss ist gar nicht so falsch!  grin
Personen, die mit dem „Eierlegen“ Probleme haben, rät ein guter Mediziner erst einmal dazu, morgens unmittelbar nach dem Aufstehen ein 0,3l oder 0,4l Glas Wasser (das Wasser jedoch nicht kalt, sondern zimmertemperiert) möglichst innerhalb von ein bis zwei Minuten zu trinken (bei Personen mit eventuellen Begleiterkrankungen sollten zuvor ihren Arzt konsultieren, besonders Menschen mit Bluthochdruck und/oder Nierenerkrankungen).
Das wirkt besser und effektiver, als Kaffee oder Zigaretten, die oft als klassische Eigenbehandlung und Selbsthilfe anfänglich eingesetzt werden, ehe man zu gern beworbenen "Hilfsmedikamenten" gegriffen wird.

Frohen Gruß,
Thomas

P.S.: Sorry für's off-topic
Wissen darf man auch nutzen - www.TravelMedicus.com
« Letzte Änderung: 28.August 2012 21:29:29 von travelmedicus » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Shumba

**

Offline

Einträge: 419





Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 31.August 2012 13:28:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Durchfall- Ein leidiges Thema was jeder von uns, insbesondere im Urlaub, kennt. Ich halte es für gewagt, gleich eine Diagnose zustellen und sich selber zu behandeln, außer man hat einfach keine Zeit z.B. Flugzeug etc.

Aber Grundsätzlich, sitze ich den "Mist" einfach aus. In seltenen Fällen nehme ich Immodium Lingual. Denn bei den anderen tabletten von Immodium, kenne ich Fälle, dass die Tabletten unaufgelöst wieder rauskommen. Das sind aber extrem Fälle. Ob Cola wirklich hilft? Ich glaube da eher an den Placebo Effekt. Rein medizinisch glaube ich nicht, dass es Auswirkungen haben wird... .
Life is a game you rather play or flee.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3434



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 31.August 2012 13:53:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Shumba am 31.August 2012 13:28:46
Denn bei den anderen tabletten von Immodium, kenne ich Fälle, dass die Tabletten unaufgelöst wieder rauskommen. 


Hm, und wer hat das nachgeprüft??? Ich meine, wer sucht denn da schon nach???  huh

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Shumba

**

Offline

Einträge: 419





Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 31.August 2012 16:34:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Beate,

Dieser Infekt kam so schnell und hefftig, dass diese Person es leider nicht immer zum Bad schaffte. Nach Einnahme, kam es sofort in Form von erbrochenem wieder raus. Sowas hab ich noch nie in meinem Leben miterlebt. Um diese Person hatten wir echt Todesängste. Aufgrund der hefftigkeit, war diese Person einfach zu geschwächt. Also haben wir dann sauber gemacht, wo dann die Tabletten zwangsläufig auffielen. Ich wäre nie auf die Idee gekommen zu suchen... .

Wir haben uns schon gewundert warum die Immodium nicht anschlugen. Aber klar wenn sie sofort wieder rauskommen, hilft das nicht. Erst als wie Immodium Lingual einsetzten, welche sich sofort in der Mundhöhle auflöst, hatten wir schlussendlich erfolg. 
Life is a game you rather play or flee.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 05.Dezember 2012 14:15:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Shumba,
Explosionsartiges Erbrechen? Klingt nach Norovirus. Der ist extrem ansteckend, d.h. dass die feinen Troepfchen, die nicht ganz weggeputzt wurden, bis zu 10 Stunden hinterher noch ansteckend sind. Altersheime, Schulen, Kasernen und Kreuzschiffe kennen sich damit aus.

Marie,
die Sache mit den eiskalten Getraenken als Durchfallverursacher, das glaubt dir in USA keiner. Hier sind die in heissem Wetter normal.

Jemand hat Coca Cola erwaehnt. Der Vorteil ist wohl, dass es Zucker enthaelt und in verschlossenen Flaschen verkauft wird; noch Salz rein und es ist wahrscheinlich effektiver als evtl. unsauberes Wasser fuer die Zucker-Salz Loesung zur Rehydrierung. Oder muessen es genau 1/2 Teeloeffel Salz und 6 Teeloeffel Zucker auf einen Liter Wasser sein?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Dermashaver

**

Offline

Einträge: 163



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Durchfall im Urlaub
« Antwort #20 am: 05.Dezember 2012 21:39:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo an alle Antibiotikabedenkenträger,

warum muss man bei der Erwähnung des Wortes "Antibiotikum" gleich immer reflexhaft mit Abwehr reagieren?

Bei dem Präparat Xifaxan handelt es sich zwar in der Tat um ein Antibiotikum, welches aber nur l o k a l im Darm wirkt und n i c h t systemisch.

Natürlich beeinflusst es auch die gesunde Darmflora, was jedoch kein Problem ist, da diese sich durch entsprechende Kost schnell wieder aufbaut. Zudem kann, wer will, ja auch ein Präparat wie Mutaflor o.ä. zum Aufbau der Darmflora im Anschluss nehmen.

Die einzige Kontraindikation für die Einnahme von Xifaxan sind Reisedurchfälle mit Fieber oder blutigen Stühlen.
Ansonsten ist es ein sehr gut verträgliches Präparat (eigene Erfahrung), welches kausal und nicht symptomatisch wie z.B. Imodium wirkt.

Selbstverständlich spricht nichts dagegen zusätzlich den Elektrolythaushalt auszugleichen (siehe Cola etc.)

Gruß

Pewi
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0472 Sekunden. 25 Queries.