| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  18.Oktober 2017 07:48:18

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Western Cape has the most murder hot-spots in South Africa  (Gelesen 713 mal)
Riani

**

Offline

Einträge: 235



Das beste Reiseforum im WWW ist hier!

Profil anzeigen
Western Cape has the most murder hot-spots in South Africa
« am: 03.September 2016 18:35:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
An alle die eine Township-Tour in Kapstadt machen wollen - ich würde mir das gut überlegen.
Auch wenn es 100 Mal gut gegangen ist. Die gefährlichsten Viertel befinden sich dort, was soll man sich als Tourist dort ansehen?
Es gibt zahlreiche kleinere Townships an anderen Orten.
Hier die neuste Erhebung:

Zitat:
The latest murder statistics show that the Western Cape holds the most murder hot-spots out of all the provinces, with Nyanga first on the list.

Between April 1, 2015 and March 31, 2016, there was a 4.9 percent increase in murder cases in the Western Cape, compared to the previous year. The latest statistics between April 2015 and March 2016 shows that a total of 18,673 people have been murdered.

The top ten murder hotspots across the country have been identified as Bethelsdorp in the Eastern Cape, Inanda and Umlazi in KwaZulu-Natal. Nyanga is first on the Western Cape’s list, followed by Gugulethu, Harare, Khayelitsha, Delft, Kraaifontein and Mfuleni.

The police were doing their jobs but these areas face social and economic failures which led to the increase in murder, Nyanga Community Policing Forum (NCPF) secretary, Dumisani Qwebe, said.

“Overcrowding and poverty is a serious problem which needs to be handled first, before the numbers can decrease, but I feel that the police are working hard to help the situation,” said Qwebe.

Qwebe said that another problem is the fact that there is only one police station in Nyanga which again relates to the issue of infrastructure and development.

“One thing I am very happy about is that the community are fully on board to help. They patrol on weekends and do whatever it takes to keep the people safe,” Qwebe said.

South Africa Today – South Africa News
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
M@rie

**

Offline

Einträge: 1248



severely bush-addicted

Profil anzeigen
Re:Western Cape has the most murder hot-spots in South Africa
« am: 03.September 2016 19:10:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Riani am 03.September 2016 18:35:10
An alle die eine Township-Tour in Kapstadt machen wollen - ich würde mir das gut überlegen.
da hilft dann ganz gut eine differenzierte Betrachtung, denn die Frage ist, wieviele der 18.673 Getöteten waren Touristen? wieviele sind dabei auf geführten Touren ermordet worden? und das man nicht alleine in ein Township sollte, ist doch wohl eigentlich klar.... Pauschalisierungen helfen da mal so gar nicht!
lG M@rie
Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen - Nelson Mandela
« Letzte Änderung: 03.September 2016 19:10:37 von M@rie » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Online

Einträge: 1773



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Western Cape has the most murder hot-spots in South Africa
« am: 03.September 2016 19:41:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Bin ganz deiner Meinung !  wink
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Zypresse

**

Offline

Einträge: 489





Profil anzeigen WWW
Re:Western Cape has the most murder hot-spots in South Africa
« am: 03.September 2016 22:24:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich finde auch, hier täte eine etwas differenzierte Betrachtung Not.

Tatsächlich ist ja wohl die Mehrzahl der Getöteten Opfer von familiären bzw. Gang- Konflikten geworden. Und mit denen hat der Tourist im Normalfall ja eher nichts zu tun. Und das man eine Township Tour nicht allein unternehmen sollte ist wohl allen klar - aber gar nicht mehr dorthin? Dann würde man einen großen Teil südafrikanischer Realität ausblenden und die Chance vergeben, spannende Erfahrungen zu machen, beeindruckende Menschen kennen zu lernen und etwas über das schwierige Leben in Südafrika zu lernen.
Grüße aus dem Dorf an der Düssel!
------
http://zypresseunterwegs.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0234 Sekunden. 21 Queries.