| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  17.Dezember 2017 07:11:13

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster  (Gelesen 20074 mal)
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 16.April 2016 18:34:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Gegen 11 Uhr klart es etwas auf und wir starten Richtung „Pearly Beach“. Hier stoppen und laufen runter zum schönen Strand. Weiter geht es nach „Die Dam“. Ein traumhaft langer einsamer Strand, nur mit ein paar Anglern und Möwen bevölkert und wir schlendern bei schönstem Sonnenschein ein wenig umher. Ich finde eine hübsche Abalone Muscheln mit Perlmutt auf der Innenseite. Es gibt hier auch einen Caravan Park mit 2 Self Catering Bungalows mit super Ausblick.

Unser nächstes Ziel ist der Leuchtturm am „Danger Point“ in Gaansbaii. Im Vorbeifahren sehen wir eine riesige Pinguin-Figur auf einem Gebäude stehen; die brandneue Pinguin-Rescue Station, sponsored by VW. Wir werfen einen kurzen Blick hinein und ein Angestellter gibt uns ein paar Infos zu den verletzten Pinguinen. Auch zwei Albatrosse hocken im kleinen Gehege. Eine Schautafel zeigt den erschreckenden Rückgang der Pinguinpopulation an.

Schließlich fahren wir noch bis zum hübschen Leuchtturm mit rotem Hütchen runter. Hier sank bei einem Sturm die HMS „Birkenhead“ und bei dieser heftigen Brandung hier kann man sich das schlimme Schiffsunglück gut vorstellen.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 16.April 2016 18:35:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir haben noch reichlich Zeit und fahren noch bis Stanford. Dort schlecken wir bei Don Gelato ein richtig gutes italienisches Eis. Es gibt auch tolle italienische Gerichte hier und man kann gemütlich im kleinen Garten sitzen.

Zum Schluss wollen wir uns noch die „Birkenhead Brewery“ anschauen. Besonders spricht uns das Weingut nicht an, doch T. probiert ein leckeres Honigbier und wir entscheiden uns für eine ziemlich mäßige Käseplatte. Mein Weintasting kommt dank langsamen Service viel zu spät und fällt auch komplett durch. Naja, hier sollte man sich wohl ans Bier halten.

Am Nachmittag machen wir es uns auf unserem Bett gemütlich und lesen ein wenig. Draußen ist es einfach zu frisch. Aber einen tollen Meerblick haben wir von drinnen trotzdem! 

Abends fahren wir nach Gaansbaii ins „Thyme at Rosemary`s“ und wir bekommen tatsächlich einen gemütlichen Platz am warmen Kaminofen. Alles ist nett mit Antiquitäten und Dekoration wie bei Oma eingerichtet. Der Service ist Top und das Essen hat endlich mal richtig große Portionen. Fischsuppe und Ceasarsalat sind total schmackhaft und meine Lammkeule und T.`s Steak sind butterzart und sehr lecker.
Absolut empfehlenswert!    tongue 
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 17.April 2016 09:48:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Tag 13:

Wieder ist es heute früh bewölkt und dichte Nebelschwaden hängen über der Küste. Immer noch rollen hohe Wellen an die Klippen heran. Andere Gäste haben für heute das berühmte „Shark Diving“ gebucht. Hm, bei dem Wetter und Seegang? Wir wünschen viel Spaß, empfehlen aber auf jeden Fall Tabletten gegen Übelkeit einzunehmen. Natürlich wird das Frühstück entsprechend lang ausgedehnt und wir werden herzlich von unseren Hosts Gil und Gideon verabschiedet.

Die traumhafte „Cliff Lodge“ in der Whaleseason steht jetzt schon fest auf unserem Programm.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 17.April 2016 09:48:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Gegen Mittag erreichen wir Hermanus und stoppen zuerst am „Roman Rock“ und verschaffen uns einen kurzen Eindruck vom 10 km langen Cliff Path. Hier kann man wunderbar entlang der Küste spazieren gehen und die Natur von den zahlreichen Bänken aus einfach genießen. Mittlerweile ist die Sonne wieder heraus gekommen und tausende kleiner Schmetterlinge flattern umher.

Nun parken wir unser Auto direkt im Ort Hermanus und haben sofort die Gelegenheit von der Holzbrücke aus eine Gruppe Delfine beim Jagen zu beobachten. Dann schlendern wir durch ein paar Sträßchen durch Galerien und kleine Shops. Die Menschen sitzen schon in den zahlreichen Restaurants und bestellen Lunch. Sicherlich ist es aber in der Walsaison deutlich voller als heute. Ich knipse noch den hübschen Brunnen mit der Walflosse und laufe runter zum alten Hafen mit zwei bunten Fischerbooten. Hier gefällt es mir auch richtig gut. Auch von oben hat man einen tollen Blick auf das Hafenbecken und einige Kanuten starten gerade zur Paddeltour.

Ein alter Mann füttert die Dassies mit Möhren und die Tierchen klettern auf ihm herum; das sieht vielleicht verrückt aus!
Entlang des Cliff Paths laufen wir dann vorbei am Küstenfynbos mit immer neuen Blickwinkeln von der atemberaubend schönen Küste.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 17.April 2016 09:49:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Unser nächstes Ziel ist der sehenswerte „Harald Porter Botanical Garden“ nahe Bettys Bay. Hier findet man auf einem überschaubaren Gelände alle Pflanzen der einzelnen Höhenlagen; von der Küste rauf bis zu den Bergen. Es gibt eine Sumpf- und Teichanlage, ein kleines Wäldchen, natürlich Fynbos, Erika und vor allem viele gepflegte Beete mit verschiedensten Proteenarten. Auch wenn es jetzt im April schon Herbst ist und kaum etwas blüht, so ist der Garten doch wunderschön angelegt und wir drehen eine kleine Runde. Auf jeden Fall eine schöne Alternative zum Kirstenbosch Botanical Garden in Kapstadt. Leider ist der „Disa Kloof Trail“ gesperrt. Wenn man möchte, kann man auch längere Wanderungen unternehmen. Ich entdecke bald einige bunte Vögelchen und versuche sie mit der Kamera zu erwischen. Doch die kleinen Kolobris schwirren in einem wahnsinnigen Tempo hin und her, sodass ein gutes Foto mehr Zeit gebraucht hätte. 

Weiter fahren wir nun die wunderbare Panoramastraße, den „ Clarence Drive“ entlang bis Gordons Bay. Wir stoppen mehrfach an den zahlreichen Haltebuchten und genießen die spektakulären Ausblicke auf die weite False Bay. Wie schon beim letzten Urlaub schießen wir das ultimative Foto mit Blick auf den langen Sandstrand und die Kulisse der dahinterliegenden Bergkette mit der abschließenden prägnanten Felsennase des „Cape Hangklip“.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 17.April 2016 09:50:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
In Sommerset West wollen wir noch das neue „Waterkloof“ Weingut besichtigen. Unser Navi führt uns durch ein abgelegenes Township und wir werden mit großer Armut konfrontiert. Als wir dann die kleine gewundene Straße hochfahren und das Weingut erreichen, könnte der Kontrast zwischen arm und reich nicht größer sein.

Der mächtige grüne Glaskasten trohnt hoch oben über der Stadt und man hat nicht nur von der Terrasse einen sensationellen Weitblick über die False Bay. Restaurant und Winetasting Bereich sind sehr großzügig angelegt und mitten drin gibt es einen riesigen offenen modernen Kamin.

Wow, wirklich fantastisch!
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 17.April 2016 12:11:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Am späten Nachmittag checken wir im „Keren`s Vine Guesthouse“ im Stadtteil Rozendal nahe des Unigeländes ein. Wir haben das „Rozendal“ Zimmer gebucht mit eigener abgeschlossener Terrasse und besonders die nach außen gebaute Glasdusche mit Himmelblick gefällt uns ausnehmend gut. Das moderne kleine B&B hat einen schönen Pool und Ausblick auf die Berge. Die gute Kerstin hat im Vorfeld bereits unsere Wünsche genau erfragt und unsere Dinner/Lunch monatelang vorher perfekt geplant.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 17.April 2016 12:12:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Heute abend geht es zum legendären “Rust en Vrede“, das zu den besten Fine Dining Restaurants Südafrikas zählt. Uns erwartet ein Abend der absoluten Spitzenklasse. Zum Glück haben wir uns auch entsprechend schick gekleidet, denn das kapholländische Restaurant kommt wirklich sehr exclusiv daher.

Zwei hübsche Mädchen empfangen uns am Eingang und wir werden selbstverständlich zu unserem Tisch geleitet. Das ausgesprochen junge seltsamerweise ausschließlich weiße Personal ist eifrig um uns bemüht und wir werden wie Könige bedient. Zur Toilette wird man begleitet, die bei Seite gelegte Serviette wird dann neu gefaltet, nur um dann sofort wieder auf dem Schoß des Gastes ausgebreitet zu werden. Es werden ständig verschiedene warme Brotsorten gerreicht, da greift T. gerne zu, denn die weiteren Portionen sind doch etwas übersichtlich. Weil er natürlich mit dem Brot viel krümelt, kommt ständig ein Krümelabfeger daher. So etwas haben wir auch noch nicht erlebt, unglaublich.

Die Weinkarte wird auf einem Holzständer herangerollt und ich benötige eine gefühlte Stunde, bis ich das komplette Sortiment aller Weinsorten durchgelesen habe. Am Tresen können wir die Kunst des Weinausschanks in Perfektion beobachten. Da werden die unterschiedlichst geformten  Dekander gefüllt, es gibt einen Vorkoster und bei einem Wein geraten die Sommeliers in Diskussion, schlürfen, schnuppern, testen und der Wein wird schließlich sogar für ungenießbar erklärt und ersetzt. 

Wir bekommen ein 4 Gänge Menü serviert: roher Thunfisch unterschiedlich angerichtet, 3 Tortellonis mit Prawns mit schmackhafter Soße, ein etwas zähes Wildebeest und ein Dessert der Spitzenklasse mit allen erdenklichen Schokovariationen und Crème Brulée. Wir genießen das besondere exclusive Ambiente, doch täglich brauchen wir diesen abgehobenen Luxus wirklich nicht. Der Preis für diesen Dinnerabend ist auch der hochpreisigste dieses Urlaubs.

Als wir die Location verlassen, hockt mitten auf der von Scheinwerfern angestrahlten Wiese eine riesige Eule. Sie hockt erst still da und rauscht dann mit breiten Schwingen lautlos Richtung Baumwipfel davon. Ein schöner Abschluss für diesen einmaligen Abend.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 24.April 2016 11:30:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Tag 14:

Schon bricht unser letzter Tag in den Winlands an. Wir lassen uns Zeit mit dem guten Frühstück, denn die Berge rund um Stellenbosch sind ärgerlicherweise mit dunklen Wolken verhangen. Wieder einmal bekommen wir gesagt, dass das Wetter dieses Jahr völlig untypisch wäre und dass normalerweise der März / April noch sehr schön warm und sonnig wäre. Na toll!

Da es Richtung Küste etwas mehr aufzulockern scheint, beschließen wir Weingüter in dieser Richtung anzufahren. Es geht los hoch oben beim Weingut des Golfspielers „Ernie Ellies“. Vorbei an einigen mächtigen Felsen gelangt man durch ein mächtiges Holztor in den Eingangsbereich des noblen Weingutes. Hinten raus gibt es eine gepflegte Terrasse mit einem gemauerten Wasserlauf, der auf eine weite Wiese führt. Hier hat man sogar bei gutem Wetter einen tollen Weitblick bis zum Tafelberg. Wir werden direkt nett empfangen und bekommen ungefragt einen frischen Chardonnay, der auch schon um 10 Uhr schmeckt, in die Hand gedrückt.

Beide Daumen hoch!
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 24.April 2016 11:39:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Weiter geht es zum versteckten „Hidden Valley“ mit dem hochgelobten Restaurant „Overture“. Die Arbeiter sind mit der Olivenernte beschäftigt. Ich drehe eine kleine Runde am Teich entlang durch das schön angelegte Gärtchen. Die Location ist so früh noch recht verschlafen und ein Blick ins Restaurant überzeugt uns vom Style nicht wirklich.

Nun möchte ich natürlich das altehrwürdige „Rust en Vrede“ gelegen in mitten der Weinberge nochmals bei Tageslicht anschauen. Schon die Auffahrt ist imposant. Das Weingut ist wirklich wunderschön im kapholländischen Stil gebaut und unter alten Eichen gelegen. Ich schleiche mich für ein schnelles Foto bis zum gepflegten Gelände des langgestreckten Manorhaus. Sogar die Sonne kommt ein wenig hervor. Der Winetasting Bereich präsentiert sich im traditionellen Ambiente von hohem Niveau. 
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 24.April 2016 11:41:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Auf Rat unseres B&B stoppen wir beim Weingut „Peter Falke“; ja genau der, der mit den gleichnamigen Socken bekannt wurde.

Von außen wirkt das Weingut in traditioneller Cape Dutch Architektur klein und zierlich. Überall ranken pinkfarbene Bougainvillea, was einfach traumhaft schön aussieht. Überdimensionale riesige Korkenzieher dienen als Außendekoration. Einige in die Jahre gekommende Hunde liegen hinten auf der großen weitläufigen Wiese und ein Golden Retriever begrüßt uns freundlich. Es gibt schön angelegte Beete und lange Rabatten mit duftenden Rosen, Lavendel und Rosmarin, die von Gärtnern gepflegt werden. Hinter dem Verkostungsgebäude stehen gemütliche schicke Loungemöbel. Der Verkostungsraum selbst ist sensationell.

Er haut uns quasi „aus den Socken“, kicher!
Alles ist hypermodern gestylt und die rund gebaute Bar leuchtet wie in einem Club in pinkem Neonlicht; darüber trohnt ein Kristalllüster. Am Eingang gibt es noch einen kleinen Shop in dem man allerhand hübsche Haushalts- und Korbwaren, Dekoartikel und natürlich die Falke Socken kaufen kann.

Wir müssen unbedingt mit mehr Zeit wieder her kommen!
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 24.April 2016 11:43:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Als nächstes besuchen wir das kleine Weingut „Meerlust“, das bereits in der 8. Generation geführt wird. Die Anfahrt ist palmengesäumt und das denkmalgeschützte Anwesen wirklich schön. Der einzige italienische Winzer am Kap sorgt hier wohl für ein hohes Niveau der Weine, wobei der „Rubicon“ das Flagschiff sein soll. Wir können einige Angestellte draußen beim Befüllen der französischen Barriques Fässer beobachten. Der Tastingroom ist recht rustikal.

Bis zum Lunch haben wir noch ein wenig Zeit und so halten wir noch am große Wein Estate „Spier“, das gerne auch von größeren Gruppen von Wein-Touristen angefahren wird. Es ist bei den Lokals wohl nicht so beliebt und wird als zu touristisch beschrieben, doch wir haben Glück und besichtigen das riesige Anwesen fast alleine. An einem Gebäude mit Bistro kann man sich ein eigenes Picknick zusammenstellen und beim Anblick der leckeren Kleinigkeiten läuft uns schon wieder das Wasser im Munde zusammen. Wir holen uns nur einen Coffee to go und genießen im Sonnenschein den Blick auf den schön angelegten See.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 24.April 2016 11:46:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Unser heutiges Highlight soll das Lunch im modernen „Jordans“ werden. Natürlich haben wir lange im Voraus reserviert. Die Jordan Vineyards liegen in hohen Hanglagen mit spektakulären Ausblicken auf die Bergkulisse rund um Stellenbosch. Das zum Vorsichtig Fahren mahnende Chamäleon Schild weckt meinen Ehrgeiz und ich versuche direkt eines dieser tollen Tierchen zu erspähen, doch leider kraxle ich vergeblich zwischen den Reben herum.

Die aufgetischten Speisen in der kleinen Bakery sprechen uns direkt sehr an. Mh, duftet das lecker! Auch sitzt man auf der kleinen Terrasse wunderschön. Ich überlege ernsthaft, ob wir unser feines Lunch im schicken Restaurant nicht sausen lassen und es uns hier bei etwas deftigeren Gerichten gut gehen lassen sollten. Eine Servicekraft köpft spektakulär eine Champagnerflasche gekonnt mit dem Säbel und alle Gäste applaudieren.

Schließlich betreten wir aber doch das vielfach ausgezeichnete Restaurant mit offener Showküche und bekommen einen Tisch an der riesigen Fensterfront; der Blick geht über einen hübsch angelegten Rasen zum Teich, über hügelige Weinberge bis ins Tal. Da es jetzt mit Sonnenschein wärmer wird, können wir die Glastüren öffnen und beiseite schieben. Es herrscht eine angenehm legère Atmosphäre. Bei einem Glas Sekt stoßen wir auf das Ende eines gelungenen Urlaubs an. Das Essen ist dann ein Traum. Alle Speisen vom Brot bis zum Hauptgang sind ein Gaumenschmaus und perfekt dekoriert und auch reichlich. Absolut zu Recht wurde das Restaurant zu den 10 besten Südafrikas gewählt und hat Sterneniveau. Einzig die Zeit zwischen den Gängen zieht sich in die Länge.

Es stehen dann auch andere Gäste auf, treten auf die Terrasse und man kann zahlreiche hübsche Nektarvögel beobachten und fotografieren. Leider sind wir satt und schaffen das wohl legendär leckere Soufflé nicht mehr. Es gibt auch einen separaten klimatisierten Käseraum mit einer besonders großzügigen Käseauswahl.

Das „Jordan`s “ bekommt von uns auch volle Punktzahl.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 24.April 2016 11:51:53 »
Antwort mit Zitat nach oben
Es ist nun schon 15 Uhr am Nachmittag und die Zeit drängt etwas. Unser Schmankerl zum guten Schluss soll das mediterrane „Waterford Wine Estate“ sein. Hier haben wir uns bereits vorher zum nachmittäglichen „Chocolate and Winetasting“ angemeldet.

Die mit Zitrusbäumen und duftenden Lavendelbüschen gesäumte sehr gepflegte Auffahrt eröffnet den Blick auf eine idyllische Villa im Stil der Toskana. Im mediterran gestalteten Innenhof mit sprudelndem Brunnen begrüßen uns zwei imposante Rhodesian Ridgebacks. Wir wählen einen Sitzplatz in tiefen Sofas direkt am gemütlichen Kaminfeuer. Ein zuvorkommender Weinexperte serviert uns auf einem Holzbrett drei Weine mit geschmacklich speziell darauf abgestimmten Täfelchen belgischer Schokolade.

Der Kevin Arnold Shiraz wird mit einer dunklen Masala Chai Schokolade angeboten. Schlürfen, Schoki, nochmals schlürfen; mhm das passt wirklich großartig zusammen! Als nächstes verkosten wir den klassischen Cabernet Sauvignon gepaart mit dunkler Schokolade mit Salzkristallen. Toll! Zum Schluss wird der süße Dessertwein getestet, der mit einer sehr speziellen Milchschokolade mit Rosengeschmack angeboten wird. Ein sensationelles Geschmackserlebnis! Der freundliche Sommelier schaut verdutzt, als ich das gleiche Tasting nochmals bestelle, so spart er sich weitere Erklärungen. Heute gibt es sogar eine Weinverlosung und wir werfen unser Zettelchen in den bereitgestellten Hut und warten gespannt. Eine dänische Familie ist dann der glückliche Gewinner.

Glücklicherweise spielt heute im Innenhof noch eine richtig gute Liveband und es werden bekannte Songs aus den letzten Jahren auf hohem Niveau vorgetragen. T. täschelt zufrieden seinem neuen Freund dem Ridgeback den großen Kopf.

Was für ein tolles Ambiente!
Absolut überzeugend und empfehlenswert!
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 24.April 2016 12:07:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Da noch etwas Zeit übrig ist, halten wir noch für einen Fotostopp am Weingut „Dornier“, was sich in einer modernen Architektur präsentiert. Die Gebäude erinnert an eine reisige Welle, die sich in dem davorliegenden Wasserbecken spiegelt.

In der Hoffnung eventuell doch noch einen winzig kleinen Sunset zu erwischen, fahren wir noch zum modernen „Tokara“ Wine Estate. Der stylische Innenbereich des Restaurants ist sehr repräsentativ und alles wird schon für das Dinner hergerichtet. Bei schönem Wetter soll der Blick von der Terrasse bis nach Kapstadt fantastisch sein. Die Weine erhalten wohl auch bei „John Platter“ durchweg excellente Bewertungen. Gerne hätte ich auch noch das Olivenöl Tasting gemacht.
Ein Grund wieder zu kommen.

Das geplante Abendessen fällt heute wieder mal aus. 
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 24.April 2016 12:45:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Tag 15:

Da unser Flieger erst am späten Nachmittag startet, können wir die Zeit noch ein wenig für die Winelands nutzen. Wir fahren noch vorbei am Weingut „Simonsig“ zu den beiden entlegeneren an den Ausläufern der Simonsberge gelegenen Weingütern „ Muratie“ und „Delheim“.

Muratie ist eines der ältesten Weingüter Südafrikas und das historische Gebäude steht unter Denkmalschutz. Die Böden sind hier besonders gut und die traditionell hergestellten Rotweine zählen zu den besten des Landes. Es wirkt hier zwar auf uns alles verwahrlost, doch können wir uns dem morbiden Charme dieses mystischen Ortes kaum entziehen. Man fühlt sich im historischen Keller, in dem die Weinflaschen von dichten Spinnweben überzogen sind, fast ins 18. Jahrhundert versetzt.

Im Weinkeller der „Delheim Winery“ erstehen wir noch einen einen hübschen Weindekander; sicher ein angemessenes Andenken an diesen Urlaub „In Style“.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 24.April 2016 12:46:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Auf Rat unseres B&B besuchen wir anschließend den Slow Food Market in Stellenbosch. Hier werden wie bei vielen Märkten am Wochenende rund ums Kap vor allem nette Leckereien angeboten. Wir drehen eine kleine Runde und fahren dann in das Städtchen Stellenbosch. Zur Mittagszeit sind viele Touristen und junge Studenten unterwegs und wir schlendern entlang der historischen Dorfstraße vorbei an zahlreichen kleinen Shops und gute Restaurants. Ich erstehe noch einen Bund der schwarz-weiß gefärbter dekorativen Porcupine-Stacheln. Wir lassen uns in einem netten Café nieder und beobachten ein wenig das bunte Treiben auf der Straße.

Viel zu früh wie immer drängt T. zum Aufbruch und wir erreichen gegen 14.30 Uhr den Internationalen Flughafen. Die Fahrzeugübergabe verläuft zügig und wir verbringen die restliche Wartezeit im teuren Out of Afrika Shop und lesen endlich unser Buch zuende.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 24.April 2016 12:47:26 »
Antwort mit Zitat nach oben
Fazit:

Dieser Südafrika Urlaub verlief wirklich ganz getreu nach dem Motto „In Style“. Wir konnten die traumhafte Landschaft, die tollen Unterkünfte, das leckere Essen und die guten Weine so richtig genießen. Allein das Wetter hätte noch etwas besser sein können. Ein weiterer Urlaub ist bereits in den nächsten Jahren fest eingeplant, denn Südafrika hat einfach so viel zu bieten. Dann werden wir wohl im Oktober reisen, um auch einmal den Frühling und vor allem natürlich die Walsaison miterleben zu können. 


Puh fertig!

Jetzt geht`s an die Auswahl der Fotos...  shocked

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 12.Mai 2016 18:20:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
http://www.lionelsmit.co.za/

Diesen Künstler finde ich einfach sensationell!
Viele kopieren ihn mittlerweile.
Im Weingut Delaire findet man seine Gemälde....


LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1817



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Kapstadt, Augrabie Falls, Paternoster
« Antwort #80 am: 17.Mai 2016 16:21:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0221 Sekunden. 18 Queries.