| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  23.November 2017 08:09:33

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Graufilter für Wasseraufnahmen  (Gelesen 1733 mal)
yvy

**

Online

Einträge: 1794



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 29.April 2017 16:37:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Foris,

ich bin zwar gar nicht so der Wasserfall Fan, aber da wir diesen Urlaub in den USA viele sehen werden, würde ich schon gerne mal Aufnahmen versuchen mit Langzeitbelichtung.

Welche Stärke sollte ich da für einen Graufilter kaufen?
Ich habe gelesen, dass es mehrere Abstufungen gibt.
Vielleicht könnt ihr mir noch Tipps für die manuelle Einstellung geben?
Blende/Zeit ??  huh 

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1464



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 29.April 2017 19:44:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: yvy am 29.April 2017 16:37:38
Hallo Foris,

ich bin zwar gar nicht so der Wasserfall Fan, aber da wir diesen Urlaub in den USA viele sehen werden, würde ich schon gerne mal Aufnahmen versuchen mit Langzeitbelichtung.

Welche Stärke sollte ich da für einen Graufilter kaufen?
Ich habe gelesen, dass es mehrere Abstufungen gibt.
Vielleicht könnt ihr mir noch Tipps für die manuelle Einstellung geben?
Blende/Zeit ??  huh 

LG yvy


Frage mal bei UNA nach. Jürgen, Dirk, Yvonne und einige andere kennen sich da sehr gut damit aus. Ich glaube da gab es in der Vergangenheit auch mal einen Thread dazu.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 664





Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 29.April 2017 22:05:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo yvy,

wenn es einer sein soll, dann würde ich zu einem 64x raten. Er schluckt sechs Blenden und ist somit noch gut zu kontrollieren (Sucher / Liveview wird nicht ganz dunkel und die Farbverschiebungen sind gering bzw. nicht vorhanden).

Da es meistens bei Wasserfällen im Wald eh dunkler ist, reicht das i.d.R. locker aus, um fliessendes Wasser darzustellen und noch ein wenig Zeichnung zu erhalten. Wenn es sonnig ist, würde ich persönlich gar keine Fotos machen, da die Kontraste dann zu hoch werden und das Weiss vom Wasser unschön ausfrisst.

Manuell musst Du gar nichts einstellen, die Belichtungsmessung funktioniert automatisch bis 30 Sekunden. So lange würde ich gar nicht belichten, da Du dann jegliche Zeichnung verlierst. Meistens liege ich - je nach Fliessgeschwindigkeit - bei 1.6 bis 5 Sekunden. Je nachdem welchen Filter (Qualität) Du kaufst, musst Du aber den Weissabgleich entweder direkt bei der Aufnahme oder später bei der Bearbeitung anpassen. Die meisten Graufilter führen zu Farbverschiebungen entweder nach Rot oder Blau. Auf jeden Fall Finger weg von Cokin Filtern - die sind wirklich nicht zu gebrauchen! Ich nutze die Phorex Filter von  #jaworskyj. Günstig, gut und nur minimale Farbverschiebungen.

Ich hoffe, das hilft ein wenig  wink

Liebe Grüsse aus Neuseeland
Sandra

Unsere Reiseberichte - NEU: Live Reisebericht: vier Monate Neuseeland 2017
« Letzte Änderung: 29.April 2017 22:06:20 von BuboBubo » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andiline

**

Offline

Einträge: 792



Reisen bildet!!!!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 29.April 2017 22:08:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Yvy, das kommt darauf an... wenn die Sonne scheint, dann brauchst Du Filter, wenn nicht, könnte es auch ohne gehen. Oder morgens oder abends... wink Es gibt die normalen Graufilter, die das ganze Foto 'bedecken', aber auch die Grauverlaufsfilter, die ich persönlich mittlerweile für viel wichtiger halte. Was genau und WANN (Tageszeit) möchtest Du denn machen? Vermutlich wirst Du da schon auch ein wenig rumprobieren müssen... Dieses Foto hier ist zum Beispiel bei Sonnenaufgang mit Grauverlaufsfilter fotografiert.


Für Wasserfälle mitten am Tag bei Sonnenlicht würde ich den Filter nicht zu dunkel wählen. Eine Belichtung von wenige Sekunden sollte dann reichen.

VG
Andrea
http://www.andreaonline.de - http://www.andiline.de - Blog: http://www.andreaontour.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Online

Einträge: 1794



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 30.April 2017 12:40:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke an euch,

habe bei UNA jetzt mal nachgelesen...
Leider schreckt mich die ganze Technik immer sehr ab.  huh

Graufilter 64x ist ja schon ganz schön stark, oder?
Ist nicht 8x "harmloser", ich habe Angst, dass ich mir dann die Fotos total verderbe...

Grauverlaufsfilter oder "normaler" Graufilter, wie muss ich mir da den Unterschied vorstellen?
Ich hatte mal einen Polfilter und da konnte ich mit Drehen die Stärke einstellen.
Leider habe ich das Einstellen der Stärke aber nicht hinbekommen; bzw. nicht erkannt und die Fotos waren teilweise völlig drüber farblich.
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 664





Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 30.April 2017 22:57:40 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: yvy am 30.April 2017 12:40:41
Graufilter 64x ist ja schon ganz schön stark, oder?
Ist nicht 8x "harmloser", ich habe Angst, dass ich mir dann die Fotos total verderbe...
...
Grauverlaufsfilter oder "normaler" Graufilter, wie muss ich mir da den Unterschied vorstellen?


Bei Tageslicht brauchst Du schon 64x, 8x bringt da so gut wie gar nix.

Grauverlauffilter braucht man, um Kontraste im Bild auszugleichen wie im Wasserfallbild von Andrea (Verlauf über den Himmel, der wäre sonst ausgefressen). Grauverlauffilter machen aber nur als Filterscheiben und nicht als Schraubfilter Sinn, denn Du musst sie ja so verschieben, dass sie den korrekten Teil des Bildes abdecken. @Andrea - hattest Du da einen Schraubfilter? Es sieht so aus, da deutlich mehr als der Himmel abgedeckt wurde.

Graufilter sind zur Verlängerung der Belichtungszeit da. Man kann natürlich beide kombinieren, wenn es Sinn macht. Ich habe oft einen ND 64x als Schraubfilter und dann den Verlauffilter als Scheibe mit dem Lee Filterhalter zusätzlich (z.B. bei meinen Meerfotos - ich bin ja kein Fan von "struwweligen" unruhigem Wasser  wink  )

LG
Sandra

Unsere Reiseberichte - NEU: Live Reisebericht: vier Monate Neuseeland 2017
« Letzte Änderung: 30.April 2017 22:58:47 von BuboBubo » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andiline

**

Offline

Einträge: 792



Reisen bildet!!!!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 01.Mai 2017 21:58:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nein, Sandra, es war ein Lee-Grauverlaufsfilter, aber ein softer. Den mußte ich zu weit runter ziehen, weil sonst der Himmel noch zu hell gewesen wäre. Es wäre besser gewesen, einen mit hartem Verlauf zu haben.

Yvy, keine Angst... ich probiere auch immer einfach rum. Beim Polfilter hast Du recht, das kann schon manchmal extrem sein und viel zu dunkel. Aber das sollte man eigentlich durch den Sucher sehen. Ich hatte heute in Lüttich weiß-grauen Himmel und hatte da dann einen Grauverlaufsfilter drauf, der den Himmel abgedunkelt hat, damit der Rest des Bildes etwas heller wird. So dass die Kontraste dann nicht so extrem sind. Hat ganz gut funktioniert. smiley Und ich finde das Probieren auch immer spannend, weil man manchmal ganz erstaunliche Ergebnisse bekommt. smiley

LG
Andrea
http://www.andreaonline.de - http://www.andiline.de - Blog: http://www.andreaontour.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Online

Einträge: 1794



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 02.Mai 2017 16:13:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ok sieht nach 64x fach Schraubfilter aus.
Marke /Preis schaue ich noch mal nach...

Danke vorerst...
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4326



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 02.Mai 2017 21:51:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo yvy,
ich habe den 64x von B+W und bin sehr zufrieden damit. Musste auch noch keine Farbkorrekturen machen.
Bei grauem Himmel geht es auch oft ohne.
Mit den Einstellungen probiere ich auch immer rum. Am besten geht es im Live-View-Modus.

Ein paar Beispiele:







Hier ist noch ein guter Blogbeitrag zum Thema Wasserfallfotografie.

LG
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Online

Einträge: 1794



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 03.Mai 2017 17:40:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Versuche jetzt einen Haida 64x.
Mal sehen, wenn der Filter kommt...
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Online

Einträge: 1794



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 25.Mai 2017 20:17:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Habe mich noch nicht aufraffen können auszuprobieren  huh
Muss jetzt langsam mal ran.
Leider knipse ich immer komplett in Automatik.

Auch mit der Angabe 1-5 Sekunden Belichtungszeit kann ich immer noch nicht so richtig was anfangen  undecided
Also ich habe ein Programm mit Zeit und eines mit Blendenpriorität.
Muss ich dann das mit der Zeitpriorität nehmen?

Sorry, vielleicht kanns mir einer so simple wie möglich erklären, wie ich einstellen muss?

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 664





Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 25.Mai 2017 22:05:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo yvy,

ich würde Blendenpriorität nehmen, um eine gute Schärfentiefe zu erreichen (also der Bereich, der von vorn bis hinten scharf sein soll). Als Startpunkt Blende 8 oder 11 und die Kamera wählt dann dazu die passende Zeit. Bei Tageslicht und bewölkten Himmel solltest Du dann auf die gewünschte Zeit kommen. Die ISO würde ich fest einstellen und dabei nicht höher als 400 gehen (Bildrauschen), besser 100. Aber für die Sekundenfotos brauchst Du eh ein Stativ, so dass Du Dir um die ISO keine Sorgen machen musst.

Bei Zeitpriorität würdest Du z.B. 5 Sekunden einstellen und die Kamera wählt dann die Blende. Das kann dann je nach Blende zu einer geringen Schärfentiefe führen, was nicht so toll aussieht - aber das kommt natürlich auf das Motiv an und was sich im Vordergrund befindet!

Also simpel gesagt: nimm Blendenpriorität, starte bei Blende 8 und schau, was die Zeit bringt. Über ISO kannst Du sie noch beeinflussen: höhere ISO >> kürzere Verschlusszeit - niedrigere ISO >> längere Verschlusszeit

LG aus Neuseeland
Sandra


Unsere Reiseberichte - NEU: Live Reisebericht: vier Monate Neuseeland 2017
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Online

Einträge: 1794



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 26.Mai 2017 09:12:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Super erklärt,
ich denke erst mal, dass ich es verstanden habe.

Also Blende 8 nimmt man ja auch eigentlich bei Sonnenschein?
Aber mit Graufilter drauf ist es dann dunkler, richtig?
Deshalb verlängert sich dann die Belichtungszeit automatisch ein bisschen,
um das auszugleichen, oder?

Ein kleiner Wasserfall an der Ruhr ist schon als Übungsobjekt anvisiert.
Jetzt noch Stativ mitnehmen, ausprobieren und üben.

Dankeschön!

LG Yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 664





Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 26.Mai 2017 10:09:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: yvy am 26.Mai 2017 09:12:01
Also Blende 8 nimmt man ja auch eigentlich bei Sonnenschein?


  grin  grin  grin  grin Sonne lacht, Blende acht  grin  grin  grin

Keine Ahnung, wo das herkommt, aber mit der Blende steuerst Du die Schärfentiefe. Wenn Du Dir Fotos anschaust, z.B. Portraits oder meine Blumenfotos, dann ist das Gesicht / Blume scharf und der Hintergrund versinkt in Unschärfe. Das ist dann Offenblende z.B. f2.8 oder f4. Wenn Du nun das Gesicht / Blume bis zum Hintergrund scharf haben möchtest, nimmt Du z.B. f8 oder f11/f16 - das hängt vom Abstand Motiv-Hintergrund ab.

Ob es da nun sonnig ist oder schüttet wie aus Eimern ist völlig egal  cheesy

Macht man die Blende zu (f8) verlängert sich die Belichtungszeit, ist sie offen (f2.8) verringert sie sich. ABER: das Gestaltungsmittel für die Schärfentiefe im Bild ist die Blende und das ist die erste Entscheidung, die man treffen muss.

Der Graufilter verlängert nochmal zusätzlich, da man tagsüber selten auf so langsame Zeiten um ein paar Sekunden kommt.

Liebe Grüsse aus Neuseeland und viel Spass beim Üben,
Sandra

Unsere Reiseberichte - NEU: Live Reisebericht: vier Monate Neuseeland 2017
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 28.Mai 2017 17:50:10 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sandra,

das hast Du alles echt klasse erklärt und so hatte ich wieder eine kleine Wiederholung und auch etwas für mich Neues dabei  cheesy
Ich taste mich immer mehr an verschiedene Einstellungen heran, bin aber noch Anfänger in Sachen Fotografie. Mittlerweile klappt vieles aber schon ganz gut...und wie sagte meine nette "Personal Trainerin" in Sachen Fotografie : Üben, Üben, Üben  wink
Üben mußt Du sicher nicht mehr, wenn ich Deine Bilder im Neuseelandbericht bzw. Deiner Homepage sehe!

In diesem Sinne wünsche ich Dir noch viele tolle Fotomotive in Neuseeland, das richtige Licht und liebe Grüße
Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Online

Einträge: 1794



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 10.Juni 2017 18:32:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sandra,

heute war ich endlich mal aktiv.
Durch Zufall bin ich in einer Gartenanlage auf Wasserspiele und künstliche Wasserfälle gestoßen. Die perfekten Übungsobjekte!  grin
Also am besten hat tatsächlich Blendenpriorität mit f 8 geklappt.
Meine Bridgekamera hat übrigens nur höchstens Blende 8.
Die Kamera hat dann 1-3 sek. immer angeglichen.
Die Ergebnisse sind nun nicht sooooo dolle, aber zumindest ok.
Leider habe ich das Gefühl, dass sich doch ziemliche Unschärfe einstellt.  angry

Also werde ich immer zur Sicherheit ein Foto mit und eines ohne Graufilter schießen.

Besonders spannend war der Effekt eines kleinen Strudels,  shocked
den man vorher gar nicht bemerkt hatte,
da die Fließgeschwindigkeit sehr langsam war...

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Online

Einträge: 1794



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 11.Juni 2017 09:11:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ach ja ...

wenn mir jetzt noch jemand das mit der schönen "Sternensonne" erklären könnte?
Das sieht immer so toll aus,
wenn die Strahlen beim Sunset / Sunrise so sternmäßig werden ...

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 664





Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 11.Juni 2017 10:01:03 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo yvy,

hast Du die Unschärfe immer oder nur beim Einsatz längerer Brennweite? Dann liegt es am Filter. Wahrscheinlicher ist aber Erschütterung beim Auslösen. Wenn Du keinen Fernauslöser hast, schau mal nach, ob Du 2 oder besser 5 Sekunden Zeitverzögerung (Selbstauslöser) einstellen kannst. Dann sollte es okay sin.

Zum Sonnenstern: das funktioniert nur bei ganz kleinen Blenden, also f16 oder f22. Das wird mit Deiner Kamera und max f8 nicht gehen  undecided

Die Strudel mag ich sehr gern und schau auch immer danach, vor allem im Herbst in Bächen.

LG aus Auckland,
Sandra

Unsere Reiseberichte - NEU: Live Reisebericht: vier Monate Neuseeland 2017
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
hawod

**

Offline

Einträge: 91



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 14.Juni 2017 00:13:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wenn du einen Wasserfall augengerecht ablichten willst, dann solltest du mit 1/60 anfangen. Je nach Fließ- bzw Fallgeschwingigkeit kann es auch etwas mehr oder weniger sein.
Alles unterhalb von 1/30 ergibt mehr oder weniger milchiges Wasser, was man seit langem in einschlägigen Foren 100000fach bewundern kann. Den Hype bei strahlendem Sonnenschein Langzeit zu belichten kann ich ohnehin nicht nachvollziehen.
1/60 bei voller Sonne? No problem. Zeitautomatik,ISO 100, f16, +1 korrigieren ... et viola ... Zwei flankierende Belichtungen dazu und du hast bestimmt ein Bild, wo du sagen kannst:"Ja, so war es."
Daraus ist klar erkennbar, daß nur ein leichtes Graufilter nötig ist wenn man partout mit f8 fotografieren will oder muß.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Online

Einträge: 1794



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Graufilter für Wasseraufnahmen
« am: 14.Juni 2017 17:49:57 »
Antwort mit Zitat nach oben
Stativ + Selbstauslöser mit einigen Sekunden das klappt schon mal.
Das kenne ich schon von den Skyline nachtaufnahmen.
Nur dafür habe ich bislang das Stativ mitgeschleppt.

Trotzdem stresst es mich ziemlich das Stativ zu benutzen  rolleyes
Erst ist das linke Bein zu kurz, dann das rechte....
Nun ist die Aufnahmevorrichtung irgendwie wackelig und alles ist etwas hakelig.
Dann ist der Horizont wieder schief, seufz.
Stimmt alles; will man aber doch lieber 3 Schritte nach rechts gehen.  shocked
Da ist nun aber wieder diese krumme Wurzel und das Ausrichten fängt von vorne an!  angry
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0243 Sekunden. 24 Queries.