| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  25.April 2017 06:42:43

 1 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Asien und Inselwelten / Re:Zweite Oman-Reise, diesesmal mit Dachzelt
Begonnen von beate2 | Letzter Eintrag von beate2 am Gestern um 22:03:11  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo,

ich freue mich, dass es Euch auf dieser Reise gefallen hat. Mir hat dieser Reisebericht auch Freude gemacht, denn dadurch erlebt man die gesamte Reise noch einmal.

LG
Beate

 2 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Asien und Inselwelten / Re:Zweite Oman-Reise, diesesmal mit Dachzelt
Begonnen von beate2 | Letzter Eintrag von Katja am Gestern um 21:27:16  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Beate,
ich war auch noch dabei und habe mir vor allem die Bilder angeschaut.
Tolle Übernachtungsplätze hattet ihr auf jeden Fall und auch sonst viele interessante Eindrücke!
Viele Grüße
Katja

 3 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Australien und Südsee / Re:Neuseeland Live Reisebericht
Begonnen von BuboBubo | Letzter Eintrag von Känguru am Gestern um 19:10:09  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Ach wie schön, dass liest sich traumhaft!

Da Ihr ja einen längeren Zeitraum in Neuseeland verbringt, nehmt Ihr sicher auch Regentage eher gelassen.

Weiterhin eine gute und sichere Reise - ich werde Euch auf jeden Fall weiter begleiten  wink

LG Karin

 4 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Asien und Inselwelten / Re:Zweite Oman-Reise, diesesmal mit Dachzelt
Begonnen von beate2 | Letzter Eintrag von Känguru am Gestern um 19:00:43  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Beate,

auch von mir ein Dankeschön für den Bericht Eurer Omanreise.

Gruß Karin

 5 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Asien und Inselwelten / Re:Zweite Oman-Reise, diesesmal mit Dachzelt
Begonnen von beate2 | Letzter Eintrag von @nna am Gestern um 10:03:34  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Danke für den tollen Bericht. So vielfältig hatte ich mir das Land gar nicht vorgestellt.

 6 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Australien und Südsee / Re:Neuseeland Live Reisebericht
Begonnen von BuboBubo | Letzter Eintrag von BuboBubo am Gestern um 09:26:15  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Zitat von: yvy am 22.April 2017 11:11:47
Hallo Sandra,

unfassbar, was ihr alles erleben dürft!
Wunderbare Aufnahmen und Momente.
Kannst du immer noch so begeistert genießen, wie am Anfang ?

Wünsche euch weiter tolle Erlebnisse und Fotos!

LG yvy

Herzlichen Dank liebe yvy!!! Freut mich wirklich sehr, dass Du noch (ebenso begeistert  smiley ) dabei bist!

Natürlich geniessen wir weiterhin jeden Tag - ich müsste nie nach Hause, ich könnte immer reisen und ein Nomadenleben führen  smiley Aber deshalb haben wir eben auch nur eine kleine Wohnung Zuhause und halten die Fixkosten sehr tief.

Jeder Tag begeistert uns auf Neue und immer anders! Mittlerweile sind wir 2.5 Stunden über Fjorde, Gletscher und Berge geflogen und heute ein 40-Minuten Flug rund um den Mt. Cook bei sensationellem Wetter - ich bekomme das Strahlen und die leuchtenden Augen gar nicht mehr aus dem Gesicht  grin  Und dann diese ABSOLUT WUNDERVOLLEN UND WUNDERWUNDERWUNDERSCHÖNEN Herbstfarben!!! So was von Gelb und dann mit dem Blau des Himmels  kiss Herbst war ganz sicher die richtige Entscheidung und auch dass wir hier fast drei Wochen verbringen.

Ich könnte ewig weiter schwärmen....  cheesy

Liebe Grüsse
Sandra

 7 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Asien und Inselwelten / Re:Zweite Oman-Reise, diesesmal mit Dachzelt
Begonnen von beate2 | Letzter Eintrag von beate2 am 23.April 2017 20:20:40  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Schön, dass Du mitgereist bist. Ich hoffe, ich konnte Dir mit dieser zweiten Reise den Oman aus einem ganz anderen Blickwinkel zeigen.

Ich würde sehr gerne nocheinmal dorthin fliegen. Nur ist es mir mit dem Dachzelt doch langsam zu unbequem und Hotelübernachtungen sind einfach nicht so mein Ding.

Nun ja, jetzt stehen erstmal andere Ziele auf der Liste ((Pantanal und Tasmanien).

LG
Beate

 8 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Asien und Inselwelten / Re:Zweite Oman-Reise, diesesmal mit Dachzelt
Begonnen von beate2 | Letzter Eintrag von Schneewie am 23.April 2017 20:08:50  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Danke Beate für die schöne Reise.

Ich war immer mit dabei, haben wir ja einen Teil auch gesehen.
Vielleicht treibt es uns ja auch nochmal dahin!

Danke.  smiley

 9 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Asien und Inselwelten / Re:Zweite Oman-Reise, diesesmal mit Dachzelt
Begonnen von beate2 | Letzter Eintrag von beate2 am 23.April 2017 20:05:52  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Montag, 30.1.

Unser letzter Tag beginnt schon sehr früh. Denn bereits vor Sonnenaufgang sind die ersten Touristen/Fischer/Spaziergänger wieder am Strand unterwegs. Aber so erleben wir wenigstens diesen wunderschönen Sonnenaufgang:



Nachdem wir gestern ja keine Ruhe zum Kofferpacken hatten, muss das jetzt recht schnell geschehen. Schon um 7.30 h sind wir fertig zur Abfahrt.
Auf dem Weg zurück nach Muskat stellen wir fest, dass sogar innerhalb dieser 2 Wochen schon wieder viele Siedlungen am Meer entlang abgerissen worden sind. Es wird alles freigemacht für die geplante Autobahn.

In Barka machen wir einen Stop, denn wir wollen den Fischmarkt nocheinmal besuchen:



Die Fisch-Versteigerung dort fanden wir letztes Jahr so interessant. Und wirklich ist noch derselbe alte Mann der "Geschäftsführer" für die Versteigerung. Wahrscheinlich ist er der einzige, der lesen, schreiben und rechnen kann:





Gleich nebenan gibts natürlich auch Obst und Gemüse. Anscheinend ist gerade Saison für Tomaten:



Und dann sind wir auch schon beim Autovermieter. Die Rückgabe klappt ohne irgendwelche Probleme. Die Frau des Vermieters fährt uns zum Airport, obwohl wir noch viel zu früh dran sind. Sie kann gar nicht begreifen, was wir so frühzeitig schon am Flughafen wollen, aber uns ist es lieber, als die Zeit im Gästehaus unseres Vermieters "abzusitzen".

Beim Abflug sieht man nocheinmal recht schön, wie im Oman die hohen Berge gleich hinter der Küste ansteigen. Das macht einen grossen Teil der schönen Landschaften dort aus:



Wir hoffen, dass dieses Land weiter auf dem Weg ins 21. Jahrhundert gehen kann, ohne von den Islamisten oder sonstigen rückwärts gewandten Gruppen überrannt zu werden.
Es wäre einfach zu schade.



LG
Beate




 10 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Australien und Südsee / Re:Australien die 2. - Planung
Begonnen von andi7435 | Letzter Eintrag von traveline am 23.April 2017 19:24:19  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Da fragst Du was... Ich glaube, wir haben die erst vor Ort gekauft. Und ich glaube, wir sind ab Fremantle gefahren und hatten die erste Fähre genommen. Auf der Insel dann den Bus auf Hop on Hop of Basis, der erste fuhr uns dann bis an den westlichsten Zipfel (normal ist die Bushaltestelle weiter östlich). Lade Dir doch den "Seasonal essential guide" runter, da ist alles drauf.

 11 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Australien und Südsee / Re:Australien die 2. - Planung
Begonnen von andi7435 | Letzter Eintrag von andi7435 am 23.April 2017 17:56:50  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Zitat von: traveline am 23.April 2017 16:01:25
Nicht geheim, aber Tipp: Tagestour nach Rottnest Island, geht gut selber, uns hats gefallen.


Ist schon eingeplant. Muss man die Tickets für die Fähre vor reservieren oder reicht der Kauf vor Ort ?

 12 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Australien und Südsee / Re:Australien die 2. - Planung
Begonnen von andi7435 | Letzter Eintrag von traveline am 23.April 2017 16:01:25  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Nicht geheim, aber Tipp: Tagestour nach Rottnest Island, geht gut selber, uns hats gefallen.

 13 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Australien und Südsee / Re:Australien die 2. - Planung
Begonnen von andi7435 | Letzter Eintrag von andi7435 am 23.April 2017 15:25:42  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Zitat von: @nna am 23.April 2017 12:32:49
Super ! Dann mal viel Spaß bei der weiteren Planung  cheesy


Planung denke ich mal ist jetzt durch. Route steht. Eine kleine Korrektur hat es dann aber doch noch geben. Ich streiche eine Übernachtung in Boulder und nehme dafür die Übernachtung in Hyden rein. Ich muss mir doch selber ein Bild von der Wave Rock machen.
Es sei denn, ich finde irgendwo bei der Netzrecherche einen Geheimtip, den man unbedingt gesehen haben muss.
Jetzt geht es an die Hotelbuchungen (stornierbar). Eine Übernachtung ist bereits gebucht. Detailplanungen gehen dann später weiter.
Zwischendurch muss mein RB von der letzten Australienreise auch noch fertig werden.

Andreas

 14 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Australien und Südsee / Re:Australien die 2. - Planung
Begonnen von andi7435 | Letzter Eintrag von @nna am 23.April 2017 12:32:49  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Zitat von: andi7435 am 22.April 2017 18:55:20
So habe jetzt den Mietwagen gebucht. Es ist ein SUV bei Hertz gewurden. Ich fand den  Preis ganz o.k. 37€ pro Tag bzw. 635€ für die Gesamtmiete. Gebucht bei Arguscarehire.de mit dem all inklusive Pakete. Natürlich jederzeit stornierbar.

Andreas


Super ! Dann mal viel Spaß bei der weiteren Planung  cheesy

 15 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Südamerika / Re:Bericht: 5,5 Wochen Rio, Iguazu, Buenos Aires & Patagonien
Begonnen von 2extreme4U | Letzter Eintrag von 2extreme4U am 23.April 2017 02:31:00  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben





















 16 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Südamerika / Re:Bericht: 5,5 Wochen Rio, Iguazu, Buenos Aires & Patagonien
Begonnen von 2extreme4U | Letzter Eintrag von 2extreme4U am 23.April 2017 02:30:15  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
MI, 30.11. bis SA, 3.12.: Bariloche
Nachdem wir einige Stunden im Naturpark Los Alerces verbracht hatten, ging es über die RP71 und RN40 in Richtung Bariloche. Die Strecke bestand anfangs noch aus sehr guter Gravelroad, etwa ab Cholila war es dann asphaltiert. Es hatte wiedermal nicht viel Verkehr, so dass wir zügig vorankamen, die Landschaft war grün mit vielen bunten Pflanzen. Als wir bereits gegen 16 Uhr auf Höhe von Villa Mascardi an der Einfahrt vom Nahuel Huapi Nationalpark vorbeikamen, entschieden wir uns spontan dazu, noch die Fahrt zu den Wasserfällen/Stromschnellen "Cascada Las Alceres" zu machen. Am Kassenhäuschen war ein Zettel angebracht, dass kein Eintritt mehr gezahlt werden muss, keine Ahnung ob dies an der fortgeschrittenen Uhrzeit lag oder einen anderen Grund hatte. Anfangs ist der Weg in beide Richtungen befahrbar, nach etwa 10 Kilometer gabelt er sich dann auf zu den Wasserfälle bzw. zum Tronador. Ab hier gibt es getrennte Zeitintervalle für beide Fahrtrichtungen, was in Anbetracht der engen und kurvigen Straße auch absolut Sinn macht. Von 14 bis 17 Uhr darf man z.B. nur zu den Wasserfällen starten und braucht etwa 30-45 Minuten. Vom Parkplatz aus führt ein kurzer Wanderweg über Holzstege zu mehreren Aussichtsplattformen. Prinzipiell schön gemacht und speziell bei sonnigem Wetter echt angenehm, aber irgendwie hätten wir uns das Ganze etwas größer oder spektakulärer vorgestellt. Dies kann aber auch daran liegen, dass die Messlatte der letzten Wochen einfach sehr hoch lag  cool  Wir blieben daher nicht all zu lange, sondern machten uns auf den Rückweg mit Stopps am Lago Julio A. Roca, Lago Hess, der Laguna Los Moscos und dem Lago Mascardi. Ab 18 Uhr darf der gesamte Weg in beide Richtungen befahren werden, da nur noch ganz wenige Autofahrer unterwegs sind.
Da wir vom ersten Besuch im Manush zu Beginn der Rundreise total begeistert waren, versuchten wir nochmal unser Glück und bekamen sogar einen Tisch auf der netten Dachterrasse. Die Biersorten wie auch das Essen (Burger bzw. Ojo de Bife) waren wieder absolute Spitze, so dass ein weiterer toller Tag angenehm ausklang.
Gegen 21 Uhr fuhren wir zu unserer Unterkunft, dem Peninsula Petit Hotel, welches etwa 20 Kilometer außerhalb auf der Halbinsel Llao-Llao liegt. Der hinterlassene Gesamteindruck ist einfach überragend und das für gerade mal 60 Dollar die Nacht! Da Anfang Dezember nicht alle Zimmer belegt waren, wurden wir von unserem Standardzimmer in ein Luxuszimmer mit Seeblick ge-upgradet. Dieses war angenehm groß, wie das Badezimmer sehr sauber und umfangreich ausgestattet. Der Blick auf den See und das Gebirge war wunderschön. Das kostenlose WLAN war schnell und stabil und die Besitzer und Mitarbeiter unheimlich freundlich, sympathisch und hilfsbereit. Die Krönung war aber das Frühstück: mit unheimlich viel Liebe zum Detail gab es viele verschiedene kalte und warme Köstlichkeiten, dazu noch jeden Tag eine Spezialität des Tages. Ohne zu übertreiben würde ich behaupten, dass dies das beste Frühstück aller unserer Urlaube war und wir sind schon an vielen verschiedenen Orten der Welt gewesen. Preis-Leistungs-technisch eine nicht zu überbietende Empfehlung!!!

Nach dem umfangreichen Frühstück fuhren wir die bekannte und wunderschöne 7-Seen-Route nach San Martin de los Andes. Wie der Name schon sagt, führt die etwa 220 Kilometer lange Strecke an zahlreichen Seen vorbei, jeder hat dabei seinen eigenen Charme. Da an dem Tag strahlender Sonnenschein herrschte, war die Natur einfach wunderbar und sehr sehenswert, zumal überall riesige Lupine-Sträucher in verschiedenen Farben blühten. San Martin de los Andes selbst liegt an der Ostseite des Lago Lacar, wir genossen die Aussicht von der Terrasse des Cafes "Vieja Deli" im Hafenbereich. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Ort machten wir uns auf den Rückweg, hierbei fuhren  wir die östliche Strecke über den Paso Cordoba, eine kurvige Schotterstraße durchs Gebirge, welche einen tollen Kontrast zum Hinweg bildete. Es gab skurrile Felsformationen und sehenswerte Ausblicke auf die raue Landschaft.
Zum Abendessen wollten wir eigentlich in eine Pastamanufaktur, diese hatte leider kein warmes Essen, sondern verkaufte nur halbfertige Pasta. Daher gingen wir in die Brauereigaststätte "Artesal": Essen und Bier waren ebenfalls absolut in Ordnung, konnten aber mit dem Manush nicht mithalten. Wir schauten uns anschließend noch die Kathadrale und einen Teil der Innenstadt an.

Am dritten Tag machten wir die Rundfahrt "Circo Chico", eine etwa 30 Kilometer lange Rundtour mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten im Umland von Bariloche bzw. der Llao Llao-Halbinsel. Man kann die Strecke per Fahrrad oder aber auch im Auto zurücklegen. Wir nahmen unseren Mietwagen und nutzten die Zwischenstopps für mehrere größere und kleinere Wanderungen. Je nach Zeit die man zur Verfügung hat, kann man die Länge selbst variieren und ausdehnen. Wir verbrachten fast den ganzen Tag an den Stationen, unter anderem waren dabei: die kleine Kirche Capilla de San Eduardo, das Hotel Llao Llao, Wanderungen zu Aussichtspunkten und Seen. Absolutes Highlight war die Sessellift-Fahrt auf den Cerro Companario, das Kombi-Ticket für Auf- und Abfahrt kostet 200 ARS, ist also nicht gerade günstig. Die Aussicht während der Fahrt und speziell von der Aussichtsplattform auf 1.050 Meter ist aber sensationell gut und atemberaubend schön. Wir hatten das Glück, dass während unseres Besuchs weiterhin strahlender Sonnenschein bei über 25 Grad herrschte, somit hatte man einen ungetrübten Blick auf das Umland mit seinen zahlreichen Bergen und Seen. Auch wenn wir durch die vorangegangenen 4 Wochen in Patagonien schon sehr verwöhnt wurden was spektakuläre Landschaften betrifft, gehört dieser Ausblick sicherlich zu unseren absoluten Urlaubshighlights! Im Gipfelrestaurant gab es außerdem noch leckere Torten (Schoko-Dulce de Leche bzw. Zitrone) zu einem mehr als fairen Preis, was dem Besuch die Krone aufsetzte.
Vor dem Abendessen gingen wir noch auf ein paar Happy Hour-Bierchen ins ebenfalls empfehlenswerte "Bachmanns". Anschließend aßen wir im Restaurant unserer ersten Unterkunft (La Casita Restaurante), da dieses für ihr Käsefondue bekannt ist. Auch wenn die Temperaturen alles andere als winterlich waren, schmeckte uns das Käsefondue hervorragend. Wir wählten hierbei die Spezial-Version, bei der es neben Brot noch insgesamt 8 verschiedene Zutaten (Gemüse, Würstchen, Schinken, Kartoffelwürfel,...) gibt.

Den Abschlusstag in Bariloche starteten wir mit einem Besuch am Aussichtpunkt und Wasserfall am Lago Guiterrez. Von dort aus fuhren wir wieder in den Nahuel Huapi Nationalpark, welcher 150 ARS pro Person Eintritt kostete. Von 10:30 bis 14 Uhr darf man nur in Richtung Tronador fahren. Auf dem Weg dorthin schauten wir uns den Wasserfall "Saltillo de las Niltas" an, hierbei muss man etwa 2 Kilometer durch abwechslungsreiches Gelände laufen. Der Schwarze Gletscher "Ventisquero Negro" war interessant, in den letzten Jahren ist er aber recht stark geschmolzen. Am Parkplatz zur "Garganta del Diablo" befand sich ein Cafe, welches hervorragende Kuchen und Torten anbot. Ich nahm die "Torta Tronador", ein Kalorien-(Alb-)Traum aus Brownieboden, Dulce de Lecce-Creme, Ei-Schnee und Schokolade  cool  Dermaßen gestärkt, war der anschließende kurze aber steile Weg zum Aussichtspunkt auf die Schlucht ein Klacks.
Nach dem Abendessen in Bariloche schauten wir uns noch etwas die Innenstadt an. Im "Rapa Nui" gönnten wir uns zum Abschied ein leckeres Eis, die Auswahl an Sorten war sehr groß.

Nachdem wir nochmals ein Traum-Frühstück genossen hatten, checkten wir aus und gaben das Auto am Flughafen zurück. Wir kamen in den 4 Wochen letztendlich auf 7800 Kilometer, welche sich aber mehr als hervorragend fahren ließen.


Fazit:  Wir dachten eigentlich, dass Bariloche ein netter und ruhiger Abschluss unserer Patagonien-Rundreise wird. Dass sich die phantastische Landschaft dann aber als absolutes Highlight herausstellte, war eine angenehme und wunderschöne Überraschung!























































































 17 ALLGEMEINES / Naturerlebnisse / Liebespflanze aus Hawaii blüht erstmals ...
Begonnen von UliWien | Letzter Eintrag von UliWien am 22.April 2017 21:26:50  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben

 18 ALLGEMEINES / Medizinmann / "March for Science"
Begonnen von travelmedicus | Letzter Eintrag von travelmedicus am 22.April 2017 19:07:20  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Huhu,

heute ist ja der March for Science Tag mit weltweit stattfindenden Aktionen für wissenschaftliches Denken und gegen "alternative Fakten".

Das Fakten nun mal nicht verhandelbar sind, erlebten wir nun beim Treffen im Thieme Verlagshaus in Stuttgart.
Hier musste der wissenschaftliche Leiter des CRM mit uns reden.

Das Ergebnis war für uns jedoch weitaus erschreckender als wir erwartet hatten!
Siehe: http://www.travelmedicus.com/reisen/crm-reisemedizinische-kompetenz/

Nicht nur, dass die Vertreter des CRM nicht einen einzigen von uns vorgebrachten Fehler widerlegen konnten, sie konnten selbst unseren einfachsten Ausführungen fachlich nicht folgen...

Gute Reise!

Sonnige Grüße,
Thomas

 19 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Australien und Südsee / Re:Australien die 2. - Planung
Begonnen von andi7435 | Letzter Eintrag von andi7435 am 22.April 2017 18:55:20  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
So habe jetzt den Mietwagen gebucht. Es ist ein SUV bei Hertz gewurden. Ich fand den  Preis ganz o.k. 37€ pro Tag bzw. 635€ für die Gesamtmiete. Gebucht bei Arguscarehire.de mit dem all inklusive Pakete. Natürlich jederzeit stornierbar.

Andreas

 20 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Asien und Inselwelten / Re:Zweite Oman-Reise, diesesmal mit Dachzelt
Begonnen von beate2 | Letzter Eintrag von Schneewie am 22.April 2017 16:11:11  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Oh ha, die Geschichte mit dem T-Shirt.  grin

 21 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Asien und Inselwelten / Re:Zweite Oman-Reise, diesesmal mit Dachzelt
Begonnen von beate2 | Letzter Eintrag von beate2 am 22.April 2017 15:42:06  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Sonntag, 29.1.

unser letzter voller Tag. Deshalb packen wir gleich morgens mal einen Koffer. Dann fahren wir nocheinmal nach Nakal, denn ich will unbedingt in den heissen Quellen baden. Ich ziehe das längste Unterzieh-Shirt meines Mannes über den Badeanzug. Wenn ich dieses Shirt etwas ziehe geht es über die Knie. Dann steige ich mutig als einzige Frau in den Pool. Kaum bin ich im Wasser, kommt schon der Aufpasser und erklärt mir, ich müsse sofort raus, ich wäre nicht richtig angezogen. Da werde ich das erstemal richtig wütend und frage ihn, was er denn zu meckern hätte: meine Schultern sind bedeckt und meine Knie auch. Also würde ich im Wasser bleiben.
Zu meiner grossen Überraschung sagt er nichts mehr, sondern geht. Erst hinterher wird mir klar, dass ich mit einer derartigen "Aufsässigkeit" in einen anderen moslemischen Land leicht hätte im Gefängnis landen können.  shocked

So bleibe ich noch kurz im Wasser um nicht "das Gesicht zu verlieren", und steige dann langsam aus.





Wir fahren Richtung Küste durch eine Baustelle. Diese Warnung hier ist eine Puppe, sieht aber täuschend echt aus:



Wiedermal gibts Mittagessen in einem Einheimischen-Lokal an der Strasse. Dort essen gerade die Arbeiter und Angestellten der umliegenden Firmen. Ich bin die einzige Frau und wir sind die einzigen Ausländer. Wir sind auch die einzigen, die ein Besteck bekommen, alle anderen essen mit der Hand.

Für diese Platte mit Lammfleisch zahlen wir 6,50 Euro zu zweit, mit Wasser.



Auf dem weiteren Weg sehen wir dieses Kamel, das gerade genüsslich einen Karton verspeist,



und diese Reiter, die uns kurz vorher die "Vorfahrt" genommen hatten:



Wir wollen irgendwo am Strand übernachten, finden aber keine geeignete Stelle. Es ist überall dermassen windig, dass wir keine Lust haben, das Dachzelt aufzubauen.



Also fahren wir wieder zum Sawadi Beach. Diesen Strand kennen wir noch vom letzten Jahr, da damals unser Hotel direkt daneben war. Und wir wissen, dort gibts Bäume, Picknicktische mit Sonnendach und vor allem auch Toiletten.
Als wir ankommen, ist dort der Teufel los. So voll hatten wir den Strand letztes Jahr nicht gesehen. Also wird erst mal nichts mit Kofferpacken, da alle Tische belegt sind. So nutzen wir die zeit erst mal wieder in der Hängematte:



Wir haben die Hoffnung, dass es gegen Abend ruhiger wird. Leider täuschen wir uns da gehörig. Nachts um 22.00 h wird immer noch gegrillt und Autos kommen und fahren. Wir verziehen uns in den letzten Winkel dieses Strandes um wenigstens etwas schlafen zu können.

LG
Beate


 22 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Australien und Südsee / Re:Neuseeland Live Reisebericht
Begonnen von BuboBubo | Letzter Eintrag von yvy am 22.April 2017 11:11:47  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Sandra,

unfassbar, was ihr alles erleben dürft!
Wunderbare Aufnahmen und Momente.
Kannst du immer noch so begeistert genießen, wie am Anfang ?

Wünsche euch weiter tolle Erlebnisse und Fotos!

LG yvy

 23 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Australien und Südsee / Neuseeland Live Reisebericht: 19. Etappe Queenstown/Glenorchy
Begonnen von BuboBubo | Letzter Eintrag von BuboBubo am 22.April 2017 10:08:23  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Zusammen,

die nächste Etappe Queenstown/Glenorchy ist online! Es sollte der Einstieg in den Herbst sein, aber Zyklon Cook verdarb uns die Woche in Queenstown gründlich! Auch wenn es nur Ausläufer waren, brachte er viel Regen und trübes Wetter. Aber einige Lichtstimmungen am Abend konnten wir dennoch einfangen, was uns aber über die entgangenen Motive in Glenorchy nicht wirklich hinweg trösten konnte.

Queenstown selber war uns viel zu voll, zu laut, zu verstopft - grusig. Leider mussten wir da immer durch, wenn wir nach Glenorchy wollten  angry

Dafür haben uns aber die nächsten sechs Tage in Wanaka mit den herrlichsten Herbstfarben und sonnigem Wetter umso mehr verwöhnt  kiss  cheesy  smiley

Hier geht es direkt zur neunzehnten Etappe:
Trübe Tage mit ein paar Lichtblicken in Queenstown/Glenorchy


Liebe Grüsse
Sandra

 24 REISECOMMUNITY / Meldestelle / Re:Südafrika ruft
Begonnen von kika | Letzter Eintrag von Känguru am 21.April 2017 19:14:03  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Christa,

wundert mich nicht, dass Du das Zimmer im Rothman Manor nach der Ocean Suite der Cliff Lodge klein empfunden hast  grin
Spaß beiseite - toll, dass Ihr so ein Upgrade in der Cliff Lodge machen konntet.
An das Le Bon Vivant und vor allem das La Sosta habe ich auch gute Erinnerungen. Essen+Wein top und auch das Auge isst dort mit!!

Danke, dass Du eine Zusammenfassung geschrieben hast. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit Euch beim Forentreffen.

LG Karin

 25 LÄNDERFOREN (Fragen, Erfahrungen, Insidertipps) / Schiff Ahoi / Re:Flußkreuzfahrt Deutschland
Begonnen von Mariana | Letzter Eintrag von bueri am 21.April 2017 10:56:50  Antwort Antwort mit Zitat Überwachen nach oben
Hallo Mariana

ich war letztes Jahr auf dem Rhein, das war ganz toll. Das Publikum war gemischt, wobei eher ältere Personen dabei waren. Das war kein Nachteil, auf den eher kleinen Schiffen gibts keine Schlacht am kalten Buffet, da meist am Tisch serviert wird.
Schau doch in meinen RB (Reisebericht: 1637 km...) hier im Forum unter "Schiff Ahoi", nur zwei oder drei Einträge weiter unten.

lg
bueri

Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0475 Sekunden. 11 Queries.