| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  23.Oktober 2017 21:01:15

Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Yucatan konkret  (Gelesen 4504 mal)
opossum

**

Offline

Einträge: 445



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Yucatan konkret
« am: 19.Oktober 2015 23:15:58 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo ihr Lieben,

meine Route durch Yucatan und Chiapas nimmt Gestalt an, aber es hakt in der ersten Woche, sodass ich mal um eure Meinungen bitten wollte.

Ich lande am 8.3. abends in Cancun und werde daher nur noch ein paar Kilometer zu einem Hotel in der Nähe fahren. Mit dieser ersten Nacht habe ich für die Tour bis Campeche insgesamt 7 Nächte zu vertun. In Campeche werde ich dann nach der 7. Reisenacht früh aufbrechen zu einem ziemlich langen Ritt nach Chiapas, habe da also keine Zeit mehr für weitere Besichtigungen.

Ich habe nun die Reiseberichte von Yvi und Katja intensiv studiert (super vielen Dank, das war wirklic hilfreich!), außerdem einige Reiseführerkapitel und Rundreisevorschläge verschiedener Anbieter und kriege es nicht rund.

Mein derzeitiger Plan:

8.3.: Abends Ankunft in Cancun

9.3.: Cancun - Ek Balam - Chichen Iza (Besichtigung am späten Nachmittag, wenn die Busse weg sind)

10.3. Chichen Iza - Izamal - Merida

11.3.: Merida - Celestun - Merida

12.3.: Merida - Hacienda Viva Sotuta de Peon (habe ich im Reisebericht von Yvi gefunden und auch aufgrund anderer Bewertungen für gut befunden, möchte dort gerne eine Nacht verbringen)

13.3.: Über Uxmal, evtl. Grutas de Loltun und Sayil nach Campeche

14.3.: Campeche und Edzna

Ich weiß im Moment nicht so recht, ob ich die zweite Nacht in Campeche zugunsten eines anderen Ortes sein lasse. Ich möchte aber nicht jeden Tag umziehen müssen und habe daher darauf geachtet, dass ich zwischendurch immer mal 2 Tage an einem Ort bin.

Meint ihr, das geht so?

Und schon mal vielen lieben Dank!

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1773



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Yucatan konkret
« am: 20.Oktober 2015 16:56:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgit,

scheint doch ganz ok zu sein, deine Route.

Warum möchtest du unbedingt auf der Hacienda übernachten?
Habe noch nichts davon gehört und dachte es wäre eher auf Führungen spezialisiert.

Wenn du noch bis Uxmal weiterfährst und dort übernachtest,
dann hast du evtl. am nächsten Tag etwas mehr Zeit für Campeche rausgeholt.

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4309



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Yucatan konkret
« am: 20.Oktober 2015 17:08:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo!
Freut mich, dass mein Bericht hilfreich war. smiley
Ich würde jetzt schon sagen, dass das so geht.
Nur bei der Strecke ab Hacienda Viva Sotuta de Peon über Uxmal nach Campeche würde ich sagen, dass sich da auch noch gut der Besuch in Edzna einbauen lässt - nur wird die Strecke dann sehr lang (270 km / 4 Stunden laut Google) zumal ja auch noch Zeit für Besichtigungen bleiben soll. Und außer bei Uxmal ist da dann auch nicht mehr viel an Übernachtungsmöglichkeiten unterwegs. Aber damit gerade für Uxmal ausreichend Zeit bleibt, würde ich hier eventuell mal nach einer Unterkunft in der Nähe suchen (wir waren in einem recht netten B&B in Santa Elena), zumal das dann die Strecke nach Campeche etwas entzerrt und du nicht einen Tagesauflug von Campeche nach Edzna machen musst (das wäre dann die andere Option).
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 445



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 20.Oktober 2015 21:24:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo ihr beiden und alle anderen,

dann denke ich mal, ich kann das so eintakten. Ja, ich habe auch schon überlegt, ob ich noch eine Zwischenübernachtung einbaue, aber ich finde die häufigen Hotelwechsel zunehmend anstrengend - ich finde es immer nervig, diese Eincheckprozeduren, sich Frühstückszeiten merken und das Internet ans Laufen bringen zu müssen, den Smalltalk mit Kofferträgern, alle Lichtschalter zu finden, ständiges Auspacken und Einpacken und mich fragen zu müssen, ob ich wohl zum Hotel und dort den Parkplatz finde...

Ich denke also, ich werde es so machen, Edzna dann entweder skippen oder als Tagesausflug machen. In der Türkei ist es mir mit antiken Stätten so gegangen, in Indien mit Tempeln, dass ich irgendwann übersättigt war, und ich fürchte, mit Maya-Ruinen wird es mir auch so gehen...

Katja, zum "Besichtigungstempo" an den verschiedenen Mayaruinen habe ich sehr Unterschiedliches gelesen, aber ich denke, euer Tempo passt auch für mich, bzw. eine Mischung aus Yvy-Tempo und Katja-Tempo, deshalb freue ich mich, wenn du schreibst, dass es so hinhauen wird.

Ja, auf der Hacienda kann man übernachten, Yvy. Das ist gerade im März nicht ganz billig, aber ich habe noch 3 Freinächte bei Hotels.com, was es erschwinglich machen wird wink Ich hätte einfach Spaß daran, mir stressfrei die Hacienda anzusehen und in der Cenote zu baden, die du so toll beschrieben hast und dann in einem Liegestuhl zu relaxen.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 445



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 20.Oktober 2015 21:27:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ach ja, vergessen:

Wo habt ihr denn jeweils eure Mietwagen gebucht? Europcar scheint ja nicht soooo empfehlenswert zu sein...

Katja, hattet ihr auch Probleme?

Wo hattet ihr gebucht und welche Wagenklasse?

Ich habe bisher von den "üblichen Verdächtigen" (Sunny Cars etc...) Preise gefunden, die ziemlich hoch waren, so ab 800 EUR, ist das nicht sehr viel?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1712



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 21.Oktober 2015 10:37:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir hatten über DerTour bei Hertz einen Midsize (Dodge Attitude) gebucht und vor Ort einen Fullsize (Dodge Avenger) bekommen. Es gab nix zu meckern. Soweit ich das noch nachvollziehen kann haben wir für 3 Wochen 628€ bezahlt (Januar 2014).

Grüßle

traveline
http://meine.flugstatistik.de/traveline
http://www.travbuddy.com/maps/6930903
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3729



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 21.Oktober 2015 10:50:06 »
Antwort mit Zitat nach oben
Und falls das nichts ist, probier es mal über Autoeurope. Die haben immer wieder Angebote über die Newsletter. Außerdem kannst du kostenfrei stornieren.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 445



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 21.Oktober 2015 11:56:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: traveline am 21.Oktober 2015 10:37:00
Wir hatten über DerTour bei Hertz einen Midsize (Dodge Attitude) gebucht und vor Ort einen Fullsize (Dodge Avenger) bekommen. Es gab nix zu meckern. Soweit ich das noch nachvollziehen kann haben wir für 3 Wochen 628€ bezahlt (Januar 2014).


Danke für den supertollen Tipp, der preislich gut hinhaut!. Derzeitiger Preis ist bei 700 Euro, also völlig im Rahmen!

Aber Autoeurope schaue ich dann auch noch!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 445



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 21.Oktober 2015 15:22:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: opossum am 21.Oktober 2015 11:56:48
Zitat von: traveline am 21.Oktober 2015 10:37:00
Wir hatten über DerTour bei Hertz einen Midsize (Dodge Attitude) gebucht und vor Ort einen Fullsize (Dodge Avenger) bekommen. Es gab nix zu meckern. Soweit ich das noch nachvollziehen kann haben wir für 3 Wochen 628€ bezahlt (Januar 2014).


Danke für den supertollen Tipp, der preislich gut hinhaut!. Derzeitiger Preis ist bei 700 Euro, also völlig im Rahmen!

Aber Autoeurope schaue ich dann auch noch!


Dummerweise sind hier nur Anmietstationen in der Stadt angegeben, nicht am Flughafen. Wo hattet ihr das Auto denn übernommen?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4309



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Yucatan konkret
« am: 21.Oktober 2015 16:54:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgit,
wir hatten auch über DERTOUR Hertz gebucht (nachdem wir von anderen Vermietern auch eher negatives gehört hatten). Intermediate-PKW gebucht und vor Ort ein Upgrade auf einen SUV (Jeep Patriot) bekommen, der noch sehr neu war. Hatten keine Probleme. Gezahlt haben wir 700 Euro für 17 Tage (Februar 2013). Übernommen haben wir am Flughafen (Shuttlebus zur Hertz-Station).
Gruß
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 21.Oktober 2015 16:55:35 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 445



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 21.Oktober 2015 20:41:45 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hm, leider meint die Hotline von DerTour, dass eine Anmietung bei Hertz ab Airport nicht buchbar sei sad

Hat jemand Erfahrung mit anderen Anbietern?

EDIT: Bei Hertz über den ADAC gebucht ohne Selbstbeteiligung usw. wären es nur etwa 500 EUR, das behalte ich mal im Kopf!

Nochmal EDIT: Ich denke, günstiger als beim ADAC mit nochmals 5% Rabatt geht es nicht, alles ohne Selbstbeteiligung, 1 Mio. USD Versicherungssumme. Was will ich mehr? Also habe ich jetzt das AUto gebucht.

Echt merkwürdig, dass es so nur die Hälfte gekostet hat im Vergleich zu Hertz direkt oder einem anderen Vermittler...
« Letzte Änderung: 21.Oktober 2015 21:25:23 von opossum » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3729



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 21.Oktober 2015 21:34:12 »
Antwort mit Zitat nach oben
Muss man ADAC Mitglied sein um da zu buchen?

Zitat:
Echt merkwürdig, dass es so nur die Hälfte gekostet hat im Vergleich zu Hertz direkt oder einem anderen Vermittler...


War vielleicht ein Angebot  huh
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 445



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 21.Oktober 2015 22:27:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 21.Oktober 2015 21:34:12
Muss man ADAC Mitglied sein um da zu buchen?

Zitat:
Echt merkwürdig, dass es so nur die Hälfte gekostet hat im Vergleich zu Hertz direkt oder einem anderen Vermittler...


War vielleicht ein Angebot  huh


Nein, du musst nicht Mitglied sein, allerdings zahlst du dann mehr, ich glaube 10%, und in diesem Fall noch etwas mehr, weil ich auf meine Kreditkarte nochmals 5 % bekomme.

Dennoch wäre es in dem konkreten Fall trotzdem weitaus günstiger als die etwa 700 Euro, die diese Wagenklasse bei Hertz ansonsten mindestens kostet.

Und ja, aus Angst, dass es ein vergängliches Angebot ist, habe ich gleich mal gebucht wink

Und ein Hotel 10 km vom Flughafen entfernt bloß die Straße runter für die erste Nacht dazu. Wenn ich da dann nach 12 Stunden Flug und 7 Stunden Zeitverschiebung im Kopp gegen 21 Uhr Ortszeit lande, bin ich sicher froh, wenn ich die Autoanmietung und das Einchecken noch gebacken bekomme wink

Ich freu mich mittlerweile soooo!
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 445



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 15.Februar 2016 00:18:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,

so langsam beginne ich mich ein wenig verrückt zu machen.

Der Grund: Ich habe mir die ganzen Berichte über Korruption unterwegs wegen angeblicher Verkehrsdelikte durchgelesen, mit denen mexikanische Ordnungshüter teilweise bis zu 500 USD erpresst haben wollen.

Wenn dann noch stimmt, dass man solche Diskussionen im Schnitt alle 2 Tage führen muss, habe ich schon gar keine Lust mehr loszufliegen.

Könnt ihr mich beruhigen? Bzw. habt ihr einen Tipp, wie ich mit solchen Situationen am besten umgehe, so ich denn in eine solche geraten sollte?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4309



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Yucatan konkret
« am: 15.Februar 2016 01:34:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgit,
mit der Polizei hatten wir zum Gluck keine Probleme. Nur einmal wurden wir länger angehalten und unsere Taschen wurden durchsucht. Aber dann ließ man uns unbehelligt weiterfahren. Drücke dir also die Daumen, dass du auch gut durchkommst! Vielleicht ist es gut, wenn du klarmachst, dass du Deutsche und keine Amerikanerin bist? Amerikaner sind dort ja offenbar nicht so beliebt...
Und man sollte wohl so tun, als ob man nicht viel versteht. Das war mal ein Tipp von einem unserer Vermieter vor Ort. Der Polizist, mit dem wir zu tun hatten, sprach auch kein Englisch, und mein Spanisch ist dann auch nicht so weit her...
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
« Letzte Änderung: 15.Februar 2016 01:36:28 von Katja » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1773



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Yucatan konkret
« am: 15.Februar 2016 07:09:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgit,

mir ist nur noch die Warnung vor Abzocke durch Polizei auf der Strecke speziell von Calakmul-Bacalar im Kopf geblieben.
In Izamal haben wir glaube ich auch vom deutschen Hotelbesitzer ein Schriftstück hierzu mit auf die Reise bekommen. Darauf stand wohl, dass dieses Gebaren unerlaubt sei und es Konsequenzen für die Polizisten hätte. Man sollte wenn überhaupt nur auf dem Revier zahlen, nie auf der Straße. Wer hat denn soviel bares Geld dabei ? Leider habe ich den Schrieb aber wohl nicht mehr. Den Namen des Polizisten evtl. notieren...

Aber wir hatten keinerlei Kontrollen.
Achte lieber auf ein gures Auto! Hast ja unsere Schwierigkeiten gelesen mit Europcar.
Das wäre für mich eher der Alptraum liegen zu bleiben.  shocked

LG yvy

http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1773



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Yucatan konkret
« am: 15.Februar 2016 07:24:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
opossum

**

Offline

Einträge: 445



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Yucatan konkret
« am: 28.März 2016 12:42:33 »
Antwort mit Zitat nach oben
Kleine Rückmeldung smiley

Erst einmal nochmals lieben Dank an Yvy und Katja. Es hat alles supergut geklappt und war insgesamt eine schöne Reise.

Besonders toll fand ich die Cenotes, vor allem die, an denen ich (fast) alleine war, was man leider von denen um Tulum herum nicht sagen kann. Das mag daran liegen, dass die für die Reisenden an der Riviera Maya am besten erreichbar sind oder an den letzten Tagen vor Ostern, an denen ich da war.

Bei den ganzen Mayastätten habe ich mich nur immer gefragt, was wohl noch alles unausgegraben unter dem ganzen Buschland und Gestrüpp liegt, von dem die ganze Yucatanhalbinsel bedeckt ist. Ich hätte mir sicher hier und da doch mal einen Führer gönnen sollen, denn mit dem Reiseführer in der Hand findet man eben nicht alles und es wäre einfach auch interessanter, plastischer und lebendiger gewesen...

Soweit man es sagen kann ohne in Stereotypisierung zu verfallen, fand ich den Menschenschlag sehr nett, zuvorkommend, gelassen, und im Gegensatz zu dem, was man manchmal so liest, gar nicht nervig, selbst wenn sie etwas verkaufen wollten weniger nervig als auf manch anderer Reise, auf der ein "Nein" nicht akzeptiert wurde, wenn ich etwas nicht kaufen wollte.

Campeche war aus meiner Sicht die schönste Stadt auf der Yucatan-Halbinsel, aber am tollsten fand ich insgesamt den Abstecher nach San Cristobal, von dem ich mich lange gefragt habe, ob es nicht zu weit und zu mühsam ist. Aber San Cristobal war für mich wegen der allgegenwärtigen indigenen Kultur das absolute Highlight der gesamten Reise mit den umliegenden Dörfern und hat mich total auf mehr Mittel-. und Südamerika angefixt.

Eine kurze Rückmeldung zum letzten Thema hier im Thread mit Checkpunkten, Kontrollen usw.: Sowohl bei Polizei- als auch bei Militärcheckpunkten wurde ich grundsätzlich durchgewunken, von beiden gab es sehr viele. Lediglich ein Mal wurde ich gefragt, welcher Nationalität ich bin und wohin ich fahre. Ich wurde auch ansonsten nicht angehalten.

Aaaaaber: In Chiapas ist es mir zwei Mal in Ocosingo und nochmals nahe des Canon del Sumidero passiert, dass (offenbar politisch engagierte) vermummte Bürger mich mittels Nagelbrett bzw. einer gekaperten offiziellen Mautstelle angehalten haben um mich gegen ein Flugblatt zum "Spendenzweck" von der Zahlung eines von ihnen beliebig genannten Betrages zu überzeugen. Das dritte Mal habe ich um den Betrag verhandelt... Es waren aber keine wesentlichen Summen (maximal 2,50 Euro, aber offenbar immer noch zu viel). Gefährlich hat es sich nicht angefühlt, aber aus der Denke vor dem Hintergrund unseres Rechtsstaates waren das schon höchst erstaunliche Erlebnisse... Es gab jedes Mal auch Stau, sodass ich in Ruhe ansehen konnte, was mich da erwartet und wie mexikanische Vorbilder sich so verhalten.

Schiss hätte ich unter anderen Umständen wohl bekommen, wäre ich allein auf weiter Flur gewesen und wäre da nicht fast schon Volksfeststimmung gewesen: Das halbe Dorf stand gaffend daneben, ein kleiner Junge verkaufte Süßigkeiten um die Wartezeit zu verkürzen und ich hatte genügend Zeit um teure Sachen wie das Handy außer Sichtweite zu legen (um keine Begehrlichkeiten zu wecken) , die Handtasche so zu deponieren, dass sie nicht gleich sicht- und greifbar war und meine Fakebörse mit 150 Pesos in kleinen Scheinen griffbereit zu legen. Ich glaube, diese "private Mautstelle" war ganz sicher bekannt und die "Aktionisten" werden wohl ihre Grenzen gekannt haben...
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4309



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Yucatan konkret
« am: 07.April 2016 08:45:00 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Birgit,
danke für die Rückmeldung!
Prima, dass es dir so gut gefallen hat und alles gut geklappt hat!
Das mit den Kontrollen in Chiapas ist ja schon irgendwie haarig, aber zum Glück war es nicht kritisch. Wir waren froh, dass uns das auf dem Weg nach Agua Azul nicht passiert ist.
Liebe Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Torsten_s

*

Offline

Einträge: 4



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Yucatan konkret
« am: 01.Mai 2016 12:38:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hat jemand Infos zur Isla Mujeres?
Wir wollen unseren Mietwagen nach 14 Tagen abgeben und die letzten Tage auf der Insel verbringen.
Lohnt sich das? Nämlich Mietwagen abstellen zum Abspannen in der letzten Woche wäre mir zu teuer.
Und wir sind 4 Personen, 2 Erwachsenen und zwei Jugendliche.
« Letzte Änderung: 01.Mai 2016 12:42:54 von Torsten_s » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] 2 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0434 Sekunden. 23 Queries.