| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  23.Oktober 2017 22:46:13

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Hawaii und Fukushima  (Gelesen 4066 mal)
crevlon

*

Offline

Einträge: 2



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Hawaii und Fukushima
« am: 13.Januar 2014 21:11:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo smiley

meine Freundin und ich planen ab April für zwei bis drei Monate nach Hawaii zu reisen.
Wir machen uns momentan aber einige Gedanken wegen der Atomstrahlung welche aus Richtung Fukushima Richtung USA zieht. So wie ich mitbekommen habe, ist diese Atomwolke auch über Hawaii entlang geflogen.

Habt ihr eventuelle nützliche Informationen für uns diesbezüglich? Wir würden nämlich nur sehr ungerne dort hinfliegen, wenn es tatsächlich so verstrahlt ist.


Liebe Grüße,
Crevlon
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 14.Januar 2014 00:37:24 »
Antwort mit Zitat nach oben
“This is a bad disaster,” said Henrieta Dulaiova, an assistant professor in UH’s Department of Geology and Geophysics. “But I don’t like scientists causing panic in the public.”

"Dulaiova explained that the radiation will be so diluted by the time it reaches the West Coast and circles back around to Hawaii, that it poses no health risk. “By now, the plume is so diffused that even if it makes it here, it will be really low levels,” she said."
Quelle:
http://www.huffingtonpost.com/2013/09/03/hawaii-radiation-fukushima_n_3862187.html

Warst du in Deutschland, als Chernobyl passierte?
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 109





Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 14.Januar 2014 09:01:47 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Crevlon,

Zitat von: Lee am 14.Januar 2014 00:37:24
Warst du in Deutschland, als Chernobyl passierte?

Ich ja - und ich war kurz zuvor schwanger geworden. Mein Kind hat einen erheblichen Augenfehler, den ansonsten keiner in der Familie hat! Zufall....  huh

Gib mal als Suchworte im Netz "Hawaii Strahlung" ein, da wirst Du viel Widersprüchliches finden.
Für mich wäre die verhältnismäßig lange Zeit (bis zum Vierteljahr) in Deinem Fall das Problem.

Viele Grüße
Tweety

Noch ein schnelles PS:
Tschernobyl und Fukushima lassen sich, aus meiner Laiensicht, schwer vergleichen, denn während es in der Ukraine ein Block - sind es in Japan mindestens drei gewesen, die betroffen waren.
« Letzte Änderung: 14.Januar 2014 15:40:21 von Tweety » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 14.Januar 2014 14:09:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Tweety am 14.Januar 2014 09:01:47
Gib mal als Suchworte im Netz "Hawaii Strahlung" ein, da wirst Du viel Widersprüchliches finden.
Für mich wäre die verhältnismäßig lange Zeit (bis zum Vierteljahr) in Deinem Fall das Problem.

Viele Grüße
Tweety



Tut mir leid mit dem Augenfehler deines Kindes.
Zum Internet: Deswegen hab ich eine zuverlaessige Quelle gepostet.
Zur Laenge kann ich nur sagen, dass das ein teurer Spass wird.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Bookwood

**

Offline

Einträge: 87



Paradise Inside: Hawaii!

Profil anzeigen eMail
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 14.Januar 2014 14:38:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Aloha,
Also ich bin heute in 4 Wochen wieder vor Ort  grin
Zum Thema ist das, auch wenn schon 3 Jahre alt, denke ich ganz hilfreich:

http://www.usa-reise.net/forum/smf/index.php?PHPSESSID=ab8c0c86596c5f3aaf4abd80c332a51a&topic=50841.45

Wer denkt denn über die Strahlung nach, die er abkriegt, wenn er 18 Stunden im Flugzeug sitzt?  wink
Tschernobyl war viel näher an der BRD als Hawaii an Japan. Das ist etwa die 4-fache Entfernung, zu dem sind Wind- und Wasserbewegungen sehr viel komplexer.
Um es einfach zu sagen: ich halte es für ungefährlich und mache mir deswegen auch keine Sorgen!

Auto fahren ist wesentlich gefährlicher, mache ich trotzdem täglich  grin
Außerdem war ich 2011 und 2012 schon auf HI, da ist es dann eh egal  cool

So viel von mir zum Thema

Aloha

Chris
Hawaii geht mir unter die Haut.
« Letzte Änderung: 14.Januar 2014 14:49:25 von Bookwood » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
crevlon

*

Offline

Einträge: 2



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 15.Januar 2014 15:15:25 »
Antwort mit Zitat nach oben
smiley hallo zusammen

vielen Dank für eure Antworten!
Wir haben uns nun dazu entschieden, auf unser erstes Gefühl zu vertrauen. Wir werden also fliegen smiley

Da es über so einen langen Zeitraum geht, wollen wir natürlich schauen, dass es noch erschwinglich bleibt.
Wir haben uns überlegt so eine Art Work and Travel zu machen. Es gibt eine Seite auf der man, auf Hawaii lebenden Leuten, anschreiben kann welche Besucher für Housekeeping suchen. Wir würden dann 4-5 Stunden am Tag bei der Hausarbeit helfen. Dafür können wir dort gratis übernachten und werden verpflegt.
Wisst ihr zufällig ob dafür auch eine Arbeitserlaubnis oder ähnlches nötig ist. Oder fällt das nicht unter offizielle Arbeit, weil wir ja nicht durch Geld entlohnt werden?

Falls dies nicht möglich ist...kennt ihr zufällig noch andere Alternativen zur einigermaßen günstigen Übernachtung?


Liebe Grüße,
Marco
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hulapeter

**

Offline

Einträge: 66





Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 15.Januar 2014 18:56:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Marco,

es gibt viele Leute aus Europa, die auch gerne mal eine Auszeit nehmen, die dann auf Farmen helfen. Das ist immer gegen Unterkunft und manchmal auch gegen Kost. Wenn es nicht länger als 3 Monate ist, ist das kein Thema und wird geduldet.

Gute Reise!
Peter
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 15.Januar 2014 19:48:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Hulapeter am 15.Januar 2014 18:56:51
Hallo Marco,

es gibt viele Leute aus Europa, die auch gerne mal eine Auszeit nehmen, die dann auf Farmen helfen. Das ist immer gegen Unterkunft und manchmal auch gegen Kost. Wenn es nicht länger als 3 Monate ist, ist das kein Thema und wird geduldet.

Gute Reise!
Peter


Da bist Du aber völlig falsch.
Hawaii ist USA und in USA ist jegliche Arbeit, auch wenn sie ohne Bezahlung ist, für Touristen, die mit VWP (ESTA) einreisen, verboten.
Ausnahme sind soziale Arbeiten, die bei einer dafür zertifizierten Sozialen Einrichtung geleistet werden.

Vielleicht werden diese Arbeiten ja geduldet, aber wenn man Pech hat und die Sache fliegt auf, dann dürften USA-Urlaube in den nächsten Jahren nicht mehr möglich sein.

Gruss Beate

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Katja

**

Offline

Einträge: 4309



I love travelling!

Profil anzeigen WWW
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 15.Januar 2014 21:09:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo!
Da stimme ich Beate zu, dass Arbeiten in den USA nicht ohne Weiteres möglich ist.
Um kostenlos zu übernachten, könnte man auch das Angebot von Couchsurfing nutzen.
Viele Grüße
Katja
Katja's Travel Site
http://www.reisekatja.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Lee

**

Offline

Einträge: 610



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 16.Januar 2014 00:23:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: beate2 am 15.Januar 2014 19:48:35
Ausnahme sind soziale Arbeiten, die bei einer dafür zertifizierten Sozialen Einrichtung geleistet werden.



Mit anderen Worten: ihr muesst in  Deutschland eine Kirche/soziale Einrichtung finden, die dafuer zertifiziert ist. Auf Anhieb fallen mir da die Mennonitenkirchen ein, die ihren deutschen Mitgliedern solche Stellen in USA anbieten, meist jungen Leuten fuer das soziale Jahr.

"Sounds too good to be true" passt prima auf das Angebot von Kost und Logis fuer 4-5 Stunden Mithilfe im Haushalt. Das klingt nicht koscher.

Es gibt auch Firmen, die Sondergenehmigungen haben, z.B. Disneyworld in Florida. Vielleicht gibt es auch so etwas aehnliches in Hawaii.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Hulapeter

**

Offline

Einträge: 66





Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 16.Januar 2014 03:42:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo nochmal,

auf den folgenden Seiten werden Arbeit gegen Kost und Logis angeboten. Hier werden auch Leute aus Europa genommen (ohne spezielles Visum), meist Kids, die gerade mit der Schule fertig sind, oder nach dem Studium.

http://www.wwoofhawaii.org/hosts/listing
http://www.lymankonacoffee.com/

Wenn Ihr Euch auf der ersten Seite anmeldet, habt Ihr die Moeglichkeit mit Farmen und sogenannten 'wwoofern' Kontakt aufzunehmen und koennt ja Erfahrungen austauschen.

Der Inhaber der zweiten Farm ist Deutscher und macht das auch schon seit vielen Jahren. Er hat vor allen Dingen zur Kaffeeerntezeit viele Helfer auf der Farm und davon ist ein grosser Teil aus Deutschland. Es ist eine einfache Unterkunft und man muss schon koerperlich was leisten, aber es ist eine Moeglichkeit Geld zu sparen.

Gruß
Peter

« Letzte Änderung: 16.Januar 2014 03:54:13 von Hulapeter » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 16.Januar 2014 10:00:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Peter,

dann würde ich aber jedem empfehlen, mal auf der von Dir verlinkten Website genauer nachzulesen. Da steht nämlich genau das, was ich gesagt habt: Du brauchst ein spezielles Visa dafür. Und dieser Anbieter sagt ganz einfach: das liegt in Deiner Verantwortung. So leicht kann man es sich auch machen.

http://www.wwoofhawaii.org/node/30

Ich kann nur jeden warnen. Spätestens bei der Einreise ist Schluss und man kann auf eigene Kosten zurückfliegen. Und damit hat es sich dann mit den Urlauben in USA.

Wer sich näher informieren will, sollte seine Frage mal hier stellen, da sitzen Fachleute:
http://www.amerika-forum.de/forums/82-USA-Visa-und-Einreise

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Bookwood

**

Offline

Einträge: 87



Paradise Inside: Hawaii!

Profil anzeigen eMail
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 16.Januar 2014 10:52:09 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo zusammen,
Das Thema ist nun ein anderes: Arbeit statt Strahlung.

Mir stellt sich eine Frage: Wieviel Geld könnt Ihr ausgeben?
Über die rechtliche Seite ist von meinen Vorrednern alles gesagt. Work&Travel geht ja nur (zumindest in  Australien) nur unter bestimmten Voraussetzungen und mit dem entsprechenden Visum. Das wird in den USA genau so sein.
Langer Rede kurzer Sinn: Wenn das im April losgehen soll, ist es etwas spät jetzt mit der Planung loszulegen. Mein Gefühl sagt mir: viiiel zu spät.

Wenn man die richtige Mietwohnung findet, die nicht direkt am Strand liegt, sollten die Kosten (er)tragbar sein.

Mir ist nicht ganz klar, ob es ein Urlaub sein soll oder eben mehr. Illegal arbeiten sollte man sich klemmen. Selbst für einen normalen Urlaub wäre mir die Planungszeit schon etwas knapp, aber ich gebe zu, ich der Typ "Planer". Für ein anderes Visum viel zu spät.

Oder sieht das Forum das anders?

Ich lerne gerne dazu :-)

Aloha

Chris
Hawaii geht mir unter die Haut.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Offline

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 16.Januar 2014 11:07:21 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Chris,

ich sehe das genau so wie Du. Übrigens auch beim Thema Strahlung, da bin ich auch der Meinung, dass man bei jedem Flug eine Menge Strahlung abbekommt, aber jeder fliegt und keiner macht sich Gedanken.

Aber ich habe den Eindruck, Crevlon wird sich nicht mehr melden. Vielleicht haben wir ihn verärgert?

Gruss Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
My4Seasons

**

Offline

Einträge: 267





Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 16.Januar 2014 15:33:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: crevlon am 13.Januar 2014 21:11:52
Hallo smiley

meine Freundin und ich planen ab April für zwei bis drei Monate nach Hawaii zu reisen.
Wir machen uns momentan aber einige Gedanken wegen der Atomstrahlung welche aus Richtung Fukushima Richtung USA zieht. So wie ich mitbekommen habe, ist diese Atomwolke auch über Hawaii entlang geflogen.

Habt ihr eventuelle nützliche Informationen für uns diesbezüglich?

Stell dir vor, es passiert ein solcher Strahlenunfall in Delhi und ein Chilene fragt, ob es aufgrund dessen Bedenken gibt nach Frankfurt zu reisen ...

Über Strahlungen habe ich leider keine Informationen, aber schau dir auf einem Globus mal die Entfernungen an.
Die Schönheit eines Reiseziels verhält sich nicht proportional zur Entfernung.
Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
My4Seasons

**

Offline

Einträge: 267





Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 16.Januar 2014 15:46:52 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Tweety am 14.Januar 2014 09:01:47
Noch ein schnelles PS:
Tschernobyl und Fukushima lassen sich, aus meiner Laiensicht, schwer vergleichen, denn während es in der Ukraine ein Block - sind es in Japan mindestens drei gewesen, die betroffen waren.

Andererseits ist die Ukraine viel näher an Mitteleuropa als Fukushima an Hawaii.
Außerdem handelte es sich bei dem Kraftwerk in Tschernobyl um einen graphitmoderierten Reaktor, der richtiggehend explodiert ist. So konnten sich Schwebeteilchen weit in der Atmosphäre verteilen.
Kannst du wirklich nicht vergleichen.
Die Schönheit eines Reiseziels verhält sich nicht proportional zur Entfernung.
Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet.
« Letzte Änderung: 16.Januar 2014 15:55:36 von My4Seasons » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2335



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 28.Januar 2014 16:01:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat:
Ich ja - und ich war kurz zuvor schwanger geworden. Mein Kind hat einen erheblichen Augenfehler, den ansonsten keiner in der Familie hat! Zufall....  Array

...echt? nimmst Du es an?
Ich war auch schwanger im April 1986...ich bin aus der DDR und bei uns gab es endlich grünen Salat. Und da gesagt wurde, daß die Panik übertrieben ist, habe ich welchen gegessen. Ja klar, keine Pilze sollten wir essen. Aber ansonsten war ich nicht so kritisch.
Mein Sohn fügt sich krankheitsmäßig in die Familienstatistik ein und hat nix Auffälliges.
Ja man kann es nicht ändern.

Mein Mann will seit Fukushima nicht mehr mit mir nach Japan fliegen...
Ich bin kein Wissenschaftler, aber hat die "Wolke" nicht alle tangiert? Die Erde dreht sich doch.

Ich denke und hoffe, daß das Wasser vor den Inseln verdünnt genug ist und mache mir diesbezüglich keinerlei Gedanken.
Und ich schließe mich der Meinung von Chris an...was ist mit den Langstreckenflügen, CT-Untersuchungen...?

muhtsch
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
My4Seasons

**

Offline

Einträge: 267





Profil anzeigen
Re:Hawaii und Fukushima
« am: 28.Januar 2014 16:28:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Selbst wer Angst vor einer Japan-Reise hat, muss doch bei einem Blick auf den Globus feststellen können, dass es sehr weit weg von Hawaii ist.

Die Entfernung von Japan nach Hawaii ist tatsächlich etwa so groß wie die von Frankfurt nach Delhi.

Wenn wir über einen Kalifornier den Kopf schütteln würden, der sich im Falle eines in Delhi stattgefundenen Reaktorunglücks nicht mehr nach Frankfurt traut, weil ihm das zu nah am Unglücksort zu sein scheint, dann liegt das daran, dass wir über die Entfernung Frankfurt-Delhi eine wesentlich bessere Vorstellung haben als davon, wie viel Wasser zwischen Japan und Hawaii liegt.
Leute, das ist wirklich sehr viel Wasser!  cheesy
Der Pazifik ist ja viel breiter als der Atlantik. 

Die Schönheit eines Reiseziels verhält sich nicht proportional zur Entfernung.
Der Tourist zerstört, was er sucht, indem er es findet.
« Letzte Änderung: 28.Januar 2014 16:34:35 von My4Seasons » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0404 Sekunden. 26 Queries.