| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  13.Dezember 2017 12:11:38

Seiten: 1 2 3 [4] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Neuseeland zum Zweiten  (Gelesen 3271 mal)
bueri

**

Offline

Einträge: 159



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 06.September 2017 21:45:16 »
Antwort mit Zitat nach oben
Donnerstag, 23.3.17, Tag 58, (Helensville – Muriwai Beach) ca. 25 km, Übernachten auf dem «Muriwai Beach Campground», 451 Motutara Rd., freie Platzwahl, für NZ$ 44.00, Wifi im Moment nur beim Office, dafür gratis, ganz neue Waschräume/Küche, die Stellplätze sind teilweise uneben

Um 10.30 h steht die Kewpie Too am Hafen in Dargaville. Sie ist mit der aufsteigenden Flut den Wairoa River rauf gefahren. Terry steht in alter Frische schon wieder am Steuer. Dieses lässt er auch heute nur für kurze Zeit in den Händen seiner Frau.







Die Fahrt den Fluss runter führt an einer alten Schiffswerft vorbei, die ein Boot für Shakletons Expedition mit der Endurance zum Südpol, gebaut hat.
Auch heute gibt es Pas, stattliche Häuser und Marae an den Gestaden des Hafens zu sehen.










Am Mittag wird auf dem Schiff ein Grill angeworfen. Es gibt Würste und Salat.
Das Wetter ist schön und recht warm.

Um ca. 17.15 h legen wir nach einem wunderschönen Tag wieder in Parakai an. Der Bus für den kurzen Transport zu «Ritchies» wartet schon. Es tut uns weh, dass wir uns von den vielen netten Kiwis verabschieden müssen.









bye, bye  cry

Wer sich für eine Fahrt mit der Kewpie Too interessiert, es gibt auch kurze Fahrten, findet hier die Informationen: www.kaiparacruises.co.nz

Zurück im Camper erwartet uns eine unangenehme Überraschung. Wir hatten gestern nicht kontrolliert, ob der Kühlschrank wirklich am Gas läuft. Ist er nicht, unsere gesamten Vorräte sind verdorben. Das ärgert uns gewaltig, haben wir doch während den gesamten Ferien, den Kühlschrank für kürzeste Stopps auf Gas umgestellt. Wir müssen also noch ein allerletztes Mal einkaufen. Glücklicherweise ist in Waimauku ein gut sortierter Supermarkt noch geöffnet. Da schätzen wir doch die liberalen Öffnungszeiten hier in Neuseeland.

Der Campingplatz in Muriwai Beach ist sehr schön. Die Gebäude, wie Küche, Sanitärräume, Reception wurden neu gebaut. Es gibt sehr viele Duschen und Toiletten für die Grösse des Platzes. Die beiden Frauen, die den Platz führen, haben viel Zeit und Geld investiert. Sie haben noch viel vor. Die Stellplätze sind teilweise weit von den Sanitärräumen und der Küche entfernt.

Noch zwei Tage, dann sind unsere wunderschönen Ferien in Neuseeland bereits zu Ende. Die Zeit ist wie im Flug vergangen, wir wissen kaum, wo die Tage geblieben sind.
  smiley  cry
http://www.travbuddy.com/maps/6840518
http://meine.flugstatistik.de/brisen01
« Letzte Änderung: 07.September 2017 16:37:07 von bueri » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 159



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 12.September 2017 14:24:31 »
Antwort mit Zitat nach oben
Freitag, 24.3.17, Tag 59, (Muriawai Beach) ca. 3 km (Spaziergang), Übernachten auf dem «Muriwai Beach Campground», 451 Motutara Rd., freie Platzwahl, für NZ$ 44.00


Der heutige Tag ist kurz erzählt: waschen, putzen, packen, Gannets

Es hat noch viele Vögel auf den Felsen. Die Jungen tragen ihr juveniles Kleid, sind teilweise schon so gross wie ihre Eltern.














Samstag, 25.3.17, Tag 60, (Muriwai Beach - Auckland) ca. 53 km, Übernachten im The Quadrant Hotels & Suites, 10 Waterloo Quadrant, Auckland, Zimmer im 20 Stock (2 Bedroom Executive)


Die Fahrt zu Wilderness am Pavilion Drive in der Nähe des Flughafens verläuft reibungslos. Wir finden zufällig noch eine Tankstelle mit sehr günstigem Diesel (NZ$ 1.06). So können wir das Fahrzeug mit gut gefülltem Tank abgeben. Für die Rückgabe benötigen wir wenig Zeit. Die wenigen Unregelmässigkeiten (eine lotternde Schraube, eine Schraube, die im Camper lag und nirgends passte und die manchmal schlecht schliessenden Schranktüren) sind schnell besprochen. Wir informieren Pit, den Werkstattleiter nochmals, dass die «Check Glow Plugs» Anzeige noch immer von Zeit zu Zeit leuchtet.

Kerstin, eine deutschsprachige Mitarbeiterin, ruft uns ein Taxi mit dem wir für NZ$ 35.00 ins Hotel gefahren werden. Wilderness hat hier eine Absprache mit einem Taxiunternehmen. Die reguläre Fahrt kostet so um NZ$ 70.00.

Weil alles so reibungslos gelaufen ist, sind wir nun viel zu früh im Hotel. Unser Zimmer ist natürlich noch nicht bereit. Wir bekommen den Zugang zum Internet und setzen uns in die Lobby. Ich gehe mehrmals fragen, ob das Zimmer schon bereit ist, wir werden auf 15.00 h vertröstet. Das Warten hat sich gelohnt, wir erhalten ein Upgrade im 20. Stock mit Balkon, Sicht auf den Fernsehturm und auf den Hafen. Wir haben zwei Schlafräume, eine grosse, voll ausgerüstete Küche, eine Waschmaschine mit Tumbler und ein etwas kleines Bad. Die Lage ist grossartig. Obwohl an diesem Wochenende «Adele» mehrere Konzerte gibt, ist es unserem Reisebüro gelungen, ein schönes, gut gelegenes und erschwingliches Zimmer zu finden.












Bei schönstem Wetter spazieren wir an die Waterfront. Wir müssen unbedingt ein Allblacks T-Shirt für einen Bekannten kaufen. Das hat sich während der Reise als kompliziert herausgestellt. Wir konnten nirgends ein solches finden.

Direkt am Hafen, im «Wildfire» genehmigen wir uns brasilianische Spiesse und eine Flasche «Craggy Range». Ein aufmerksamer Kellner, der sogar den Wein nachschenkt, versüsst uns den letzten Abend. 


Sonntag, 26.3.17, Tag 61, (Auckland Down Town – Flughafen – Hong Kong)


Schon sehr früh, um 06.00 h besteigen wir das Taxi zum Flughafen. Das Handling mit dem vielen Gepäck ist eher mühsam, wir können aber schnell einchecken und sind das «Gerümpel» los.





CX118 startet recht pünktlich um 09.08 Ortszeit in Auckland und landet 11 Std. 10 Minuten später, um 15:18 Ortszeit in Hong Kong. Aus unerfindlichen Gründen gabs eine Verspätung vor Hong Kong. Wir sind endlos gekreist.
Das Einreiseprozedere war schnell und problemlos. Alle Gepäckstücke sind mitgekommen. Wir kaufen das Billett für den Airportexpress und nach rund 50 Minuten können wir schon in den Hotelzubringerbus K3 zu unserem Hotel, dem Icon, umsteigen. Wir sind sogleich vom Hotel begeistert.




Über unsere Tage in Hongkong könnt ihr im Teil «Asien und Inselwelten» lesen. Mein Reisebericht: "(K)ein Kulturschock in Hong Kong nach 9 Wochen Neuseeland" ist dort schon seit längerer Zeit aufgeschaltet.


So, das war er, der Bericht über 60 Tage Neuseeland! Ich freue mich, wenn er jemandem für seine Reise einige Hinweise gibt. Für mich war es ein nochmaliges Erleben dieser tollen Reise.


Als Fazit kann ich sagen, wir haben es wieder gut gemacht!

Mit Cathay Pacific haben wir gut gewählt. Wilderness Motorhomes ist ein vertrauenswürdiger, hilfsbereiter Vermieter mit neuen Fahrzeugen. Na ja, die Preise sind nicht low budget aber: vor 13 Jahren haben wir für die selbe Mietdauer bei Britz auch schon über CHF 10'000.00 bezahlt.
Vodafone als Mobilevertragspartner war für uns passend. Die Abdeckung war eigentlich überall gut und die drei GB Guthaben pro Monat waren für uns genügend. Die kostenlose Mitgliedschaft bei Countdown und New World haben sich mit einigen $ Ersparnis gerechnet. Ebenso die kostenpflichtige Mitgliedschaft bei den TOP10-Campingplätzen.

Langfristiges Vorbuchen ist meiner Meinung nach für die Campingplätze nicht nötig. Ausser vielleicht für die erste Nacht und vor der Fährüberfahrt, für Kapiti Island und White Island. Wenn man etwas ganz Bestimmtes in Auge gefasst hat, halt einfach einige Tage vorher anrufen oder via Internet schon von zu Hause aus reservieren. Ich würde mich auch nicht von einem Vermieter verrückt machen lassen, der mir unbedingt die Fährüberfahrt schon an einem fixen Tag verkaufen will. Auf Internet kann man die Belegung der Fähre selbst anschauen und dann buchen.

Während den Schulferien und über das Chinesische Neujahr sieht es vielleicht anders aus. Doch auch dort ballen sich die Touristen eher an den Hotspots. Für Wandertouren über und durch die Berge sind Reservationen bestimmt auch nötig, haben wir aber nicht gemacht und da kann ich auch nichts dazu sagen.
Mit einem «Self contained» Camper kann man auch auf einfachen, kommunalen Plätze oder ganz in der freien Natur übernachten.
Trotz der Länge der Reise sind auch diesmal einige Ecken unbereist geblieben und werden es auch bleiben. Auf der Südinsel die Gegend um Kaikoura wegen des Erdbebens, auf der Nordinsel die ganze östliche Ecke, der Te Urewea Nationalpark, die Gegend um Raglan und Hamilton wegen «zuwenig» Zeit und Coromandel wegen des schlechten Wetters und der gesperrten Strassen.
http://www.travbuddy.com/maps/6840518
http://meine.flugstatistik.de/brisen01
« Letzte Änderung: 12.September 2017 14:31:15 von bueri » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 624



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 12.September 2017 19:45:41 »
Antwort mit Zitat nach oben
Eine richtig tolle Reise hattet Ihr!
Es war für mich so schön , noch einmal die Stationen wieder zu sehen  - auch wenn wir nicht so weit im Norden, und nicht auf Campingplätzen waren.

Wenn Neuseeland nicht so weit wäre........

Danke für den langen Reisebericht!

LG Doro
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2350



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 13.September 2017 10:42:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich kann mich momentan immer noch nicht für NZ erwärmen.
Ist vielleicht auch eine Schutzbehauptung weil es uns nicht möglich ist, außerhalb von Juli/August in Ferien zu gehen  undecided
Ich lese aber gern die Berichte darüber...

Die Natur ist natürlich ein Knaller!

Ach doro...so weit ist es doch nicht.
Je öfter ich Fernreisen mache, wirkt die Welt immer kleiner. Und mit einem Stopp zwischendrin kann man sich doch selbst etwas beschummeln  wink
Wir sind übrigens aus Perth dieses Jahr mit einem Schwung nach Berlin zurückgeflogen und ich hatte nicht den Eindruck , dass das eine Katastrophe gewesen wäre. Rainer will jetzt immer so fliegen.
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 671





Profil anzeigen WWW
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 13.September 2017 17:32:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Schönes Ende Eurer Reise und ich habe mich in vielen Teilen wieder gefunden  smiley

@muhtsch
So geht es mir mit Australien  rolleyes Ich kann mich evtl noch für das Red Center erwärmen, aber der Rest hat mich bisher nicht wirklich begeistern können. Neuseeland war schön, aber Sehnsucht direkt habe ich auch nicht. Vielleicht mal für vier Wochen an Orte, die gefehlt haben oder nicht so geklappt haben. Ich habe zudem das Gefühl, wir haben den richtigen Zeitpunkt erwischt, bevor es absolut zu touristisch überlaufen ist. An einigen Hotspots war es schon schlimm und auch an einigen anderen Orten hätte ich das nicht so erwartet. Die Chinesen haben Neuseeland entdeckt und die Gruppe der Touristen nimmt jedes Jahr überproportional zu. Neuseeland kämpft jetzt schon mit der touristischen Infrastruktur und es wird meiner Meinung nach schwer, mit dem Tempo mitzuhalten.

Dasselbe ist ja in den letzten Jahren auf den Lofoten und auf Island passiert. Da bin ich auch froh, noch den richtigen Zeitpunkt erwischt zu haben.

Na ja, Chile / Argentinien haben wir aus privaten Gründen auf Ende 2018 verschoben, aber irgendwie bin ich mit den Kanaren auch momentan glücklicher. Die Landschaften sind dort so abwechslungsreich und bieten so tolle Motive, wie ich es fast sonst nirgends erlebt habe. Und bisher waren wir auf drei Inseln und jetzt kommen nochmal zwei dazu.

Unsere Reiseberichte - NEU: Live Reisebericht: vier Monate Neuseeland 2017
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2350



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 13.September 2017 19:00:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
@Bubo
Australiens Red Center sollte man einfach nur sehen. Aber der Knaller ist es nicht.
Als ich das Taj Mahal gesehen habe, da habe ich fast geweint. Das obwohl man das Bild schon tausendmal gesehen hat. Da war beim Anblick des Uluru nicht mal ein Hauch davon.

Ich dachte nur: das ist also der "Klopper".
Gut. Als wir ganz nah dran waren, war es schon irgendwie schön. Mehr aber nicht. Wenn man dort dir durchgeschleusten Chinesen mit Null Akzeptanz für die Kultur durchschleust...dann ist es nicht das was man als Individualreisender erleben will. Aber das ist die Ausnahme.

Ich fand unsere diesjährige Tour von Darwin über die Gibb River Road nach Broome richtig schön.
Wir haben da jemand getroffen die sich 2,5 Monate Zeit lassen um nach Perth zu kommen. Wenn ich sehe was sie alles machen, da bin ich schon begeistert und ein wenig "neidisch"
Western Australia bietet einfach (meist) noch das Ursprüngliche.
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 159



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 13.September 2017 19:52:54 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo doro

ja, Neuseeland ist weit weg, wir werden vermutlich auch nicht mehr dorthin fahren. Wir waren jetzt 2x dort. Es war sehr schön, die Menschen unglaublich nett, doch haben uns die "wilden Tiere" gefehlt. Mit den drei Südafrika Reisen sind wir auf den "Geschmack" gekommen. Wir sind ja auch nicht mehr sooo jung, wir haben noch einige Reisen geplant.

danke fürs Mitlesen, ich musste mich manchmal durchbeissen.

lg
bueri
http://www.travbuddy.com/maps/6840518
http://meine.flugstatistik.de/brisen01
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 159



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 13.September 2017 19:58:30 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo muhtsch


mir geht es mit Australien so, da kann ich mich noch nicht erwärmen. Schön, dass du trotzdem Neuseelandbericht liest. Vielleicht kommt mal die Zeit, wo ihr euren Urlaub auch zu anderen Zeiten nehmen könnt.

@bubobubo

ist mir mit deinem RB auch so ergangen.  wink

einen schönen Abend
bueri
http://www.travbuddy.com/maps/6840518
http://meine.flugstatistik.de/brisen01
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 13.September 2017 20:43:22 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo bueri,

auch von mir ein Dankeschön, dass Du diesen Reisebericht geschrieben hast  cheesy
Obwohl es sicherlich auch in Neuseeland immer voller wird, so hoffen wir doch Plätze mit unserem WoMo zu finden, die nicht so überfüllt sind.
Und ob die Chinesen mit Camper unterwegs sind  huh  - bisher haben wir sie eher in Reisebussen an sehr touristischen Orten erlebt. Abwarten - ich bin gespannt, wie uns Neuseeland gefällt  rolleyes
Ich bin ja Australienfan (besonders WA) , aber auch für andere Länder offen. Bisher hat mich Australien halt am meisten berührt, warum auch immer...
Südafrika hat uns so gut gefallen, dass wir sicherlich noch öfter dorthin fliegen werden, während uns Namibia gefallen hat, aber nicht so, dass wir sofort wieder hinwollen.

Somit hat jeder seine Vorlieben und das ist ja auch gut so  wink

"Stürmische" Grüße
Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
BuboBubo

**

Offline

Einträge: 671





Profil anzeigen WWW
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 13.September 2017 21:58:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Känguru am 13.September 2017 20:43:22
Und ob die Chinesen mit Camper unterwegs sind  huh  - bisher haben wir sie eher in Reisebussen an sehr touristischen Orten erlebt.

Hallo Karin,

sowie als auch  wink An den Hotspots wie z.B. Milford Sound, Moeraki Boulders, Coromandel oder Rotorua in Reisebussen und an anderen Orten als Kleingruppen, die von 4-10 Personen reichen. Als wir da waren, hatten zwei Touristen aus Singapur einen schweren Camperunfall auf der Südinsel  sad

Ich habe sie nicht unbedingt als negativ empfunden, aber ich mag es einfach grundsätzlich nicht so wuselig  grin und war daher z.B. überrascht, wie viele individuell in den Catlins unterwegs waren. Diese Entwicklung wurde uns von mehreren Vermietern sowohl auf der Nord- als auch auf der Südinsel bestätigt.

Voll wird es eigentlich immer an Wochenenden und Feiertagen, wenn Ihr im Einzugsgebiet im Umkreis von circa 2 Stunden der grösseren Orte seid. Wir haben uns später immer darauf eingerichtet und Samstags / Sonntags gewisse Ziele gemieden bzw. geschoben. Piha bzw. die Westküste von Auckland ist wunderschön, aber am Wochenende mega voll.

Trotzdem bin ich sicher, dass Euch Neuseeland genauso gut gefallen wird wie uns  wink Nur der Ruf der Unberührtheit und Einsamkeit ist ein wenig verklärt  grin

LG
Sandra

Unsere Reiseberichte - NEU: Live Reisebericht: vier Monate Neuseeland 2017
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1190



No worries

Profil anzeigen
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 16.September 2017 07:12:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: BuboBubo am 13.September 2017 21:58:04
Ich habe sie nicht unbedingt als negativ empfunden, aber ich mag es einfach grundsätzlich nicht so wuselig  grin und war daher z.B. überrascht, wie viele individuell in den Catlins unterwegs waren. Diese Entwicklung wurde uns von mehreren Vermietern sowohl auf der Nord- als auch auf der Südinsel bestätigt.

Voll wird es eigentlich immer an Wochenenden und Feiertagen, wenn Ihr im Einzugsgebiet im Umkreis von circa 2 Stunden der grösseren Orte seid. Wir haben uns später immer darauf eingerichtet und Samstags / Sonntags gewisse Ziele gemieden bzw. geschoben. Piha bzw. die Westküste von Auckland ist wunderschön, aber am Wochenende mega voll.

Trotzdem bin ich sicher, dass Euch Neuseeland genauso gut gefallen wird wie uns  wink Nur der Ruf der Unberührtheit und Einsamkeit ist ein wenig verklärt  grin

Hallo Sandra,

Danke für die Info!
Wir haben es auch nicht gerne so wuselig  wink , aber uns ist bewußt, dass es an den touristischen "Höhepunkten" so sein wird. Wir werden das Beste daraus machen und ich werde dann im Anschluß darüber berichten. Bin gespannt wie uns Neuseeland gefällt  rolleyes

In Australien könnten wir diese Entwicklung auch feststellen. Wir mögen es spontan und haben keine Lust alles vorzubuchen. Während es 2007 z.B. im Cape Range NP am Ningaloo Reef im November gar kein Problem war, war es 2012 schon deutlich voller und ich hatte da im Reisebericht schon vermerkt, dass Spontanität immer schwieriger wird.
Trotzdem haben wir damals noch einige naturbelassene recht  leere CP's gefunden. Wir müssen ja nicht alleine stehen, aber ein wenig Abstand zum nächsten Camper, den finden wir schon toll  grin

Wir freuen uns aber auf jeden Fall auf Neuseeland  cheesy

LG
Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
doro

**

Offline

Einträge: 624



~ Take only pictures, leave only footprints ~

Profil anzeigen
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 17.September 2017 23:41:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo @ alle

der Ayers Rock ist auch magisch, wenn man sich langsam annähert, die anderen Touris  wegdenkt - und ...man unbedingt 1x den gesamten Felsen umwandert. Erstaunlich wie wenige Menschen man dann trifft. In Australien waren wir auch vom Westen begeistert. Aber- mittlerweile ....einfach viel zu teuer. Da gibt es andere Ziele.  grin


Neuseeland - ich behaupte mal, es gibt nirgendwo auf der Welt (die ich kenne) freundlichere Menschen. Da kommt selbst Australien nicht mit.
Ich dachte lange Zeit..Neuseeland? Ich kenn doch Yellowstone, Gletscher in der Schweiz und in Norwegen....,  Vulkane in Neapel oder Patagonien...

Aber  nee,ist doch ganz anders. Und zwar WEIL gerade wenig Menschen unterwegs sind , noch immer.
Und der Tongariro NP ist einzigartig.
Allerdings haben wir Tiere vermisst.

Voll war eigentlich nur die Tour im Milford Sound. Aber da kommt es auf die Mitreisenden an. (Mehr sag ich nix dazu wink )

LG Doro
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 159



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 25.September 2017 12:23:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Känguru am 13.September 2017 20:43:22
Obwohl es sicherlich auch in Neuseeland immer voller wird, so hoffen wir doch Plätze mit unserem WoMo zu finden, die nicht so überfüllt sind.
Und ob die Chinesen mit Camper unterwegs sind  huh  - bisher haben wir sie eher in Reisebussen an sehr touristischen Orten erlebt. Abwarten - ich bin gespannt, wie uns Neuseeland gefällt  rolleyes


Nun ja, voll ist interpretationssache. Im Vergleich zu unserer ersten Reise hatte es schon mehr Touristen. Diese treffen sich halt an den Hot Spots. Das ist in der Schweiz so oder sonst irgendwo auf der Welt. Indem wir selbst reisen, helfen wir ja auch mit, dass es immer voller wird, an den schönen Plätzen der Erde.  wink

Mit dem WoMo findest du immer irgendwo ein schönes Plätzchen. Es ist aber auch schön, mit andern Touristen oder Einheimischen zu plaudern, das macht für uns so eine Reise auch aus. Schöne Plätzchen findest du z.B. über die Seiten von DOC (Department of Conservation), über die Campermate App oder auch im Reiseführer "Mit dem Wohnmobil durch Neuseeland". Dort sind viele einsame Plätze aufgeführt. Auf der Südinsel gibt es auch schöne Kommunale Plätze, z.B. Amberly Beach nördlich von Christchurch. Uiii, jetzt habe ich einen Geheimtipp ausgeplaudert.  shocked

Wir haben auch Chinesen im Camper gesehen. In Invercargill auf dem Top 10, vielleicht 10 Personen im selben Camper. Wir mussten schmunzeln, manchmal sah es so aus, also ob zuerst jemand den Camper verlassen muss, bevor jemand einsteigen konnte.

Ich bin überzeugt, Neuseeland wird dir gut gefallen. Vorbuchen ist etwas ausserhalb der Hauptreisezeit kaum nötig, siehe mein Fazit.

lg
bueri
http://www.travbuddy.com/maps/6840518
http://meine.flugstatistik.de/brisen01
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
bueri

**

Offline

Einträge: 159



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Neuseeland zum Zweiten
« Antwort #60 am: 25.September 2017 13:15:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: doro am 17.September 2017 23:41:35
Neuseeland - ich behaupte mal, es gibt nirgendwo auf der Welt (die ich kenne) freundlichere Menschen. Da kommt selbst Australien nicht mit.
Ich dachte lange Zeit..Neuseeland? Ich kenn doch Yellowstone, Gletscher in der Schweiz und in Norwegen....,  Vulkane in Neapel oder Patagonien...

Aber  nee,ist doch ganz anders. Und zwar WEIL gerade wenig Menschen unterwegs sind , noch immer.
Und der Tongariro NP ist einzigartig.
Allerdings haben wir Tiere vermisst.


Hallo doro

ja, die Kiwis sind wirklich freundliche, hilfsbereite Menschen. Yellowstone ist für mich noch immer das schönste geothermale Gebiet, das ich kenne. Die Gletscher hier in der Schweiz sind imposant, sie sind wie in Neuseeland, auf dem Rückzug. Gerade vor einigen Tagen ist am Triftgleschter im Wallis, ein grosses Stück abgebrochen. Die Behörden mussten sogar 220 Bewohner evakuieren.

Vom Tongariro haben wir wegen Nebel nichts gesehen. Am Wochenende haben mir Freunde Fotos von ihrem Tongarirocrossing im März 18, gezeigt. Da hatte es wirklich Menschenmengen!

Tiere haben wir auch vermisst. Deshalb bin ich im Moment an der Planung unserer nächsten Südafrikareise. Vermutlich im Mai 18 werden wir für rund 3 Wochen in den Krüger NP fahren.

lg
bueri
http://www.travbuddy.com/maps/6840518
http://meine.flugstatistik.de/brisen01
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.031 Sekunden. 22 Queries.