| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  20.Oktober 2017 03:30:48

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 7 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Australien die 2. - Planung  (Gelesen 8182 mal)
Känguru

**

Offline

Einträge: 1183



No worries

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 19.Dezember 2016 19:47:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Andreas,

wir haben 2015 bei diesem Anbieter in Darwin unser Auto bzw. den 4x4 Hillux mit Dachzelt gemietet. Dir würde ja ein Stationwagon reichen.

http://www.travelcarcentre.de/start/

Die Fahrzeuge waren zwar älter, aber in gutem Zustand. Vor allem haben Sie einiges an Eqipment, dass nicht jeder Anbieter hat und wir durften damals sowohl die GRR als auch in den Purnululu NP fahren.

Es gab glaube ich nur 2 Ausnahmen - Canning Stock Route ( wollten wir sowieso nicht fahren) und die andere weiß ich nicht mehr??

Ohne Kompressor möchten wir in Down Under nicht so gern unterwegs sein, denn wir verringern den Reifendruck auf längeren Unsealed roads immer etwas und bei Sand sowieso!

Außerdem hättest Du einen Kühlschrank und noch eine Kühlbox dazu, da musst Du auf kein kühles Getränk mehr verzichten. Und vielleicht nimmst Du ja einfach vorsichtshalber ein Zelt mit, dann kannst Du spontan mal auf einem CP in NP's übernachten  wink

Vielleicht kannst Du mal im Australienforum stöbern ob dort etwas über den Anbieter steht. Ich glaube, dass wir den Tip damals dorther hatten und eines der Gründe für ihn war, dass er nicht solche Einschränkungen hatte!

Gruß Karin
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1183



No worries

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 19.Dezember 2016 19:53:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Die Preise der ganzen Anbieter haben in den letzten Jahren aber allgemein extrem zugelegt  shocked

Der Service dafür abgenommen und die Restriktionen + Verbote werden immer mehr  angry

Wenn uns das Land nicht so gefallen würde, vor allem die tollen NP's, die Strände und dann noch Sydney als Stadt, dann würden wir wohl nicht mehr so schnell schwach.
Aber immer wenn ich mir Bilder von unseren Urlauben anschaue und in Erinnerungen schwelge, würde ich am liebsten sofort wieder hin!
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1455



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 19.Dezember 2016 19:56:56 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hast du noch den Link zum Australienforum ?

Danke !
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Känguru

**

Offline

Einträge: 1183



No worries

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 19.Dezember 2016 21:42:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hab' Dir eine PN geschickt, die hatte ich Dir ja sowieso versprochen  wink
Cultures are not right, not wrong, just different.
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
andi7435

**

Offline

Einträge: 1455



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen WWW
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 02.Januar 2017 18:26:17 »
Antwort mit Zitat nach oben
Mal eine Frage, da es eventuell nächste Woche günstige Flüge nach Australien gibt.

Sollte ich mich doch für die Variante Camper entscheiden, muss man bzw. sollte man die Stellplätze vorbuchen ? Reisezeit wäre Anfang September und Zielgebit NT und Westaustralien. Ich meine z.B. im Purnululu NP.

Ich bin zur Zeit sehr hin- und hergerissen. Im November nach Perth und Abschluß dann nochmals Sydney, oder im September nach darwin. Dort meine Abneigung gegen das Campen überwinden und mir einen netten 4x4 Camper nehmen. Oder ganz was anderes, im September/Oktober nochmals nach SA, das würde aber für 2018 auch SA bedeuten (KTP).

Ich lasse mich von den Flugpreisen mal überraschen.

Danke aber für eine Antwort zu meiner Frage im Voraus.

Andreas
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2332



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 02.Januar 2017 21:20:51 »
Antwort mit Zitat nach oben
Darf ich mich jetzt auch noch reinhängen?

Ich brauche Hilfe bei der Planung auf der GRR.
Ich komme einfach nicht weiter!
Wir kommen also aus Kununurra, wollen in ElQuestro bleiben:
Wie lange? reichen 2 Nächte und die bekannten Sights zu sehen.
Das sind ja netto ein voller Tag??? Ich finde diese Lodge einfach mal(auch wenn wir die die Station buchen) am teuersten!!! Andererseits werden wir dort nicht noch einmal hinfahren. Also soll schon Einiges besucht werden.

Und dann weiter gen Mitchell Falls.
Ich habe jetzt x Reiseberichte gelesen. Die einen ziehen die 410Kilometer mit einem Mal durch. Auch Reiseveranstalter. Andere machen eine Pause in Drysdale. Muss das sein?
Nächste Frage: Mitchell Falls. Sollen wir dort in der Lodge 3 Nächte reservieren? Oder ist dort außer den Falls nix zu sehen. Irgendwo habe ich von den schönen Paintings gelesen.

Dann soll es zurück zur Bell George Lodge gehen.
Auch wieder die Frage: schaffen wir es an einem Tag?

Und welche Wege gibt es bis Cape Leveque?
Angenommen wir starten in der Bell Gorge, sollen wir erst nach Broome fahren, dort übernachten und dann gen Norden fahren? Oder kennt jemand ein paar Geheimtipps?

Danke für konstruktive Antworten. Aber bitte keine, die mich bitten mit Camper zu fahren. Das Thema ist gegessen wink

Liebe Grüße
Sylwia
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3727



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 02.Januar 2017 23:00:14 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: andi7435 am 02.Januar 2017 18:26:17
Sollte ich mich doch für die Variante Camper entscheiden, muss man bzw. sollte man die Stellplätze vorbuchen ? Reisezeit wäre Anfang September und Zielgebit NT und Westaustralien. Ich meine z.B. im Purnululu NP.


Hi Andi, da kann ich dich beruhigen  wink

Purnulu: Zu dieser Zeit brauchst du nicht vorbuchen. Wir haben vorher sicherheitshalber im Tourist Office in Kununurra nachgefragt und man hat uns das noch mal explizit bestätigt. Wir waren am 25./26.September da. Es gab auf jedem der beiden Campgrounds massig freie Plätze. Aber schau sicherheitshalber noch mal nach, ob zu deiner Zeit Frühjahrsferien sind.

Auch auf den anderen Plätzen war nicht viel los und wir haben immer problemlos einen Platz gefunden.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3727



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 02.Januar 2017 23:18:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 02.Januar 2017 21:20:51
Ich brauche Hilfe bei der Planung auf der GRR.
Ich komme einfach nicht weiter!
Wir kommen also aus Kununurra, wollen in ElQuestro bleiben:
Wie lange? reichen 2 Nächte und die bekannten Sights zu sehen.
Das sind ja netto ein voller Tag??? Ich finde diese Lodge einfach mal(auch wenn wir die die Station buchen) am teuersten!!! Andererseits werden wir dort nicht noch einmal hinfahren. Also soll schon Einiges besucht werden.

Von Kununurra bis EQ braucht ihr etwa eine gute Stunde. Das heißt, ihr habt noch fast einen ganzen Tag. Am nächsten Morgen früh an die heißen Quellen und danach zur Emma Gorge. Diese Wanderung haben wir abgebrochen, weil sie wirklich heftig war. Man musste den größten Teil der Strecke über große, wacklige Steine klettern. Aber ihr seid ja jünger  wink  grin

Zitat:
Und welche Wege gibt es bis Cape Leveque?
Angenommen wir starten in der Bell Gorge, sollen wir erst nach Broome fahren, dort übernachten und dann gen Norden fahren? Oder kennt jemand ein paar Geheimtipps?


Zum Cape Leveque gibt es nur die eine Strecke kurz vor Broome. Andere darf man nicht fahren. Wir haben vor 4 Jahren für die 220 km ab Broome etwa 2 Stunden  gebraucht. Der erste Teil ist geteert, die 85 km Sandpiste ist breit und gut zu fahren. Du schreibst, ab Bell Gorge.... Wollt ihr die Windjana Gorge auslassen  huh


Liebe Grüße
@nna
« Letzte Änderung: 02.Januar 2017 23:25:54 von @nna » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1270



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 02.Januar 2017 23:38:13 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wunderbares Quartier in Broome: The Courthouse.

Wunderbares Quartier für Cape Leveque: die Safari Tents (Ich kann bei Bedarf noch mal nachsehen, welche die unserer Meinung nach beste Sicht hatten) beim Koojaman Resort

Für die Strecke von Broome nach Cape Leveque muss man je nach Straßenzustand (abhängig von der letzten wet und vom grade) in circa 1/2 Tag fahren. Netter Zwischenstopp bei Kirche mit Muschelaltar.
viele grüße
chandrika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2332



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 09:08:42 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: @nna am 02.Januar 2017 23:18:34
Von Kununurra bis EQ braucht ihr etwa eine gute Stunde. Das heißt, ihr habt noch fast einen ganzen Tag. Am nächsten Morgen früh an die heißen Quellen und danach zur Emma Gorge. Diese Wanderung haben wir abgebrochen, weil sie wirklich heftig war. Man musste den größten Teil der Strecke über große, wacklige Steine klettern. Aber ihr seid ja jünger  wink  grin


Danke. Eine Stunde nur? Das klingt gut.
Heisse Quellen? Wo?

Die Wanderung zur Emma Gorge ...ist das so wie zu den JimJim Falls? Diese riesigen Steine waren ja auch nicht gerade ganz ohne.

@nna ich weiß nicht was Du denkst wie jung wir sind wink)))

Zitat von: @nna am 02.Januar 2017 23:18:34
Du schreibst, ab Bell Gorge.... Wollt ihr die Windjana Gorge auslassen  huh


Ich wollte die Bell Gorge Lodge als "Station" haben. Da wir mit Auto unterwegs sind will ich nicht ständig ein und auschecken. So meinte ich das.
Wir sind ja 2016 schon einen Teil der Strecke Richtung Leveque gefahren. Die ist ja gut machbar. Broome wollte ich aber als Abschluss einplanen. Wenn also die Strecke von Bell Gorge bis an die Spitze der Halbinsel nicht an einem Tag schaffbar ist, werden wir in dem Roadhouse übernachten. Oder was denkt Ihr? Schaffen wir das doch an einem Tag? Oder ist das nur ein Krampf wegen der Zeit? Oder lieber in Derby übernachten?

@Chandrika: Kann ich mir denn bei der Buchung das Zelt aussuchen???
Die Kirche habe ich dann für den Rückweg eingeplant

www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3727



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 11:22:28 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 03.Januar 2017 09:08:42
Danke. Eine Stunde nur? Das klingt gut.
Heisse Quellen? Wo?

Die Wanderung zur Emma Gorge ...ist das so wie zu den JimJim Falls? Diese riesigen Steine waren ja auch nicht gerade ganz ohne.

@nna ich weiß nicht was Du denkst wie jung wir sind wink)))


Ja, es sind etwa 100 km, bis auf die Zufahrt zu EQ alles geteert. Die heißen Zebedee Springs. Sind aber sehr überlaufen, deshalb früh morgens hin.

Den Weg zu den JimJim Falls kenne ich nicht. Das erste Stücke ist easy, dann geht es durch den Fluss. Gerade wenn man klein ist, sind die Brocken schwierig. Und viele haben sich bewegt und sind rutschig. Nachdem Michael gestolpert und gestürzt ist, hatten wir genug. Junge Leute, die uns entgegen kamen, meinten, es geht so weiter bis zu den Fällen. Ich versuche gerade, meine Fotos zu bearbeiten.

Ihr seid auf jeden Fall deutlich jünger als ich  grin

Zitat:
Ich wollte die Bell Gorge Lodge als "Station" haben. Da wir mit Auto unterwegs sind will ich nicht ständig ein und auschecken. So meinte ich das.
Wir sind ja 2016 schon einen Teil der Strecke Richtung Leveque gefahren. Die ist ja gut machbar. Broome wollte ich aber als Abschluss einplanen. Wenn also die Strecke von Bell Gorge bis an die Spitze der Halbinsel nicht an einem Tag schaffbar ist, werden wir in dem Roadhouse übernachten. Oder was denkt Ihr? Schaffen wir das doch an einem Tag? Oder ist das nur ein Krampf wegen der Zeit? Oder lieber in Derby übernachten?


Und wann wollt ihr zur Windjana Gorge ? Die würde ich auf keinen Fall auslassen, unserer Meinung nach die beste Gorge der GRR. Vor allem tolle Fotomotive in den frühen Morgen- und Abendstunden.
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1270



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 11:26:32 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: muhtsch am 03.Januar 2017 09:08:42
?

@Chandrika: Kann ich mir denn bei der Buchung das Zelt aussuchen???
Die Kirche habe ich dann für den Rückweg eingeplant




Wir haben damals bei unserer Buchung angegeben, welche Zeltnummer wir haben wollten und sieauch bekommen. Sozusagen als Wunsch hinterlegt.

Die Kirche hat bestimmte Öffnungszeiten - bei uns passte es besser auf dem Hinweg.
viele grüße
chandrika
« Letzte Änderung: 03.Januar 2017 11:27:18 von Chandrika » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2332



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 11:46:44 »
Antwort mit Zitat nach oben
Windjana Gorge? definitiv!
Ich versuche das Maximale einzuplanen. Ich habe momentan für das Gebiet GRR sieben volle Tage eingeplant. Vielleicht ist das zu viel. Keine Ahnung.

Es sind netto 23 Tage (also ohne den Tagen an den wir ankommen bzw abreisen) für das Stück Darwin-Broome. Da wir schon im vorigen Jahr dort waren, sehen wir uns bestimmte Sachen nicht noch einmal an. Wir werden nur nochmals in den Kakadu fahren, dann Daly Waters, mitnehmen, vielleicht Keep River NP. Von Kununurra aus habe ich Tagesausflüge geplant. Na und dann das Gebiet GRR, Leveque und Broome.
Wir fliegen anschließend nach Perth (der Rückflug startet von dort) und hoffen auf gutes Wetter. Da wollte ich Rottest Island, Fremantle und so etwas machen. 2016 haben wir uns Perth nach der Ankunft in Australien angeschaut. Und auf dem Rückweg, also am letzten Tag hatten wir so ein Unwetter, daß wir nur zum Essen ins Städtchen gefahren sind.

@Chandrika, wenn Du Zeit finden solltest, dann suche bitte die Zeltnummer raus. Also wenns keine riesigen Umstände macht. Ist das die einzige Möglichkeit dort zu übernachten? Habt Ihr dort im Restaurant gegessen oder Euer Zeug mitgebracht? Ist da ein BBQ? Wie sind die Zelte? Die sind ja auch -wie nicht anders zur erwarten  grin - ziemlich kostenintensiv  rolleyes
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3727



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 12:22:46 »
Antwort mit Zitat nach oben
Nein, sieben Tage ist nicht zu viel ! Hast du gesehen, dass es ziemlich am Anfang der Gibb ein Homestead gibt ? Das wäre ev. eine Alternative, die Abendstunden an der Windjana Gorge zu genießen.

Ein Tipp zum Übernachten in Kununurra wäre eine Cabin direkt an der Lilly Creek Lagune im Kimberleyland Holiday Park. Da hat man traumhafte Sonnenuntergänge...
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2332



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 12:28:02 »
Antwort mit Zitat nach oben
ja da waren wir 2016.
Haben da nicht gewohnt aber wir haben uns mit Petra dort getroffen.


www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
@nna

**

Offline

Einträge: 3727



Tie me Kangaroo down...

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 13:18:55 »
Antwort mit Zitat nach oben
Im Kimberleyland Holiday Park ?
Liebe Grüße
@nna
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
muhtsch

**

Offline

Einträge: 2332



EINMAL SEHEN IST BESSER ALS HUNDERTMAL HÖREN (chin
319141575 319141575
Profil anzeigen WWW
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 14:37:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Sorry Ist der Blick genau von gegenüber des Kimberleyland Holiday Parks. Vom Lakeside Resort.
Aber man guckt auf die gleich Plörre  cheesy  Schön wars trotzdem.
www.sylwiabuch.de
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1270



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 17:40:11 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ja, die Safari Tents sind kostenintensiv, war für uns aber alternativlos, da wir bei der Reise keinen Camper hatten und unbedingt nach Cape Leveque wollten. Wir haben also den Preis geschluckt und waren dann letztlich total begeistert.
Die Zelte liegen auf Hügel und haben einen Traumblick. Wir waren sehr viel Zeit auf der Terrasse,  waren faul und haben geguckt: Sonnenaufgang, Sonnenuntergang, die verschiedensten Färbungen im Laufe des Tages.
Toller BBQ auf der Terrasse, hinten eine Art Miniküche (aber glaube ich ohne Herd). Der Wind geht durchs Zelt, je nachdem wie man die Zeltplanen hoch- und runter rollt.
Wir haben das nur für uns sein genossen.
Waren zwischendurch mal an den Stränden (wunderbar: weißer Sand und rote Klippen), haben im Lokal einen Kaffee getrunken, aber haben lieber in unserm Paradies gegessenen.
Lebensmittel (vor allem Grillgut und Gemüse) hatten wir aus Broome mitgebracht. (Kühltasche von Coles)
Zeltnummern für den besten Blick guck ich zuhause im Reisetagebuch nach.
viele grüße
chandrika
« Letzte Änderung: 03.Januar 2017 17:43:17 von Chandrika » Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1773



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 17:58:59 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Sylwia,

eine schöne Tour!
Der Karijini NP passt wohl nicht rein?
Mich interessiert, wie ihr das mit dem Mietwagen macht!?
Kann man überhaupt Einweg fahren?
Bei welchem Anbieter kann man das buchen?
Ist eine Einwegmiete fällig? Bestimmt sehr teuer, oder...?

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
yvy

**

Offline

Einträge: 1773



One life live it!

Profil anzeigen WWW
Re:Australien die 2. - Planung
« Antwort #20 am: 03.Januar 2017 18:06:35 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir haben damals über Avis ab Perth bis Darwin gebucht.
Bei der Buchung über Dertours konnte man die Strecke zum Purnulu NP extra anfragen und wir hatten eine schriftliche Erlaubnis.
Allerdings haben die Leute in der Mietstation in Perth überhaupt nicht verstanden, warum ich über den normalen SUV entsetzt war. Aber was anderes hatten die gar nicht im Angebot, obwohl wir Fullsize Jeep gebucht hatten. Ich hatte mich auch extra noch mal vergewissert, ob die Strecke erlaubt war.

LG yvy
http://www.yp-travel-photography.de/
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 7 Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0422 Sekunden. 23 Queries.