| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  21.Oktober 2017 23:24:51

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor  
Autor-Posts
 Thema: Camper ab Whitehorse Kanada  (Gelesen 307 mal)
Bärbel

**

Offline

Einträge: 54



Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag!

Profil anzeigen
Camper ab Whitehorse Kanada
« am: 10.Oktober 2017 09:27:50 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo, ich muss im nächsten Jahr im August oder September Urlaub nehmen.
Dabei könnte es sein, dass ich kurzfristig eventuell wieder stornieren muss (was ich nicht hoffe). Daher diesmal kein Urlaub mit vorgebuchten Unterkünften - wird sonst zu teuer.

Da ich immer schon mal nach Yukon/Alaska wollte und es Jahre her ist, dass wir mal in wärmeren Gefilden einen Camper hatten - hier ein paar Fragen:

Ist der Zeitraum bis Ende September noch o.K. für den hohen Norden?
Oder ist dann schon alles geschlossen?
Ist es einfach mit einem kanadischen Camper über die Grenze in die USA zu fahren?
Kann man alle Camper heizen, auch wenn mal keinen Strom hat?
Sieht man im September noch Bären? Wo am besten?

Bevor ich in Detailplanung gehe, wollte ich das mal klären.

DANKE  kiss
Bärbel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
tom22

**

Offline

Einträge: 367





Profil anzeigen
Re:Camper ab Whitehorse Kanada
« am: 10.Oktober 2017 14:53:40 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,

wir waren einmal ab Anfang September in Whitehorse und da haben wir gemischte Erfahrungen mit der Jahreszeit gemacht.

Toll war die Laubfärbung der Bäume und im Landesinneren war das Wetter super schön. Nachteilig war, dass es z.B. keine Bustouren mehr in den Denali NP gab (die letzte findet ca. Mitte September statt). Es gab ab Mitte September keine langen Bootstouren mehr in den Kenai Fjord. Lästig fanden wir auch, dass gerade im Yukon zu der Zeit viele Pilzsammler und Jäger unterwegs waren. Ganze Campgrounds waren dadurch blockiert und abgelegene Stellen weit abseits der Strassen konnten wir dadurch nicht mehr erreichen, da viele Gebiete für Wanderer gesperrt waren. Außerdem kann das Wetter ab Mitte September gerade in Küstennähe sehr wechselhaft werden. Kräftige Regenfälle und in den höheren Lagen Schneefall sind dort nicht ausgeschlossen.

Bei den Campern gilt: Dies ist ein Frübuchergeschäft. Kurzfristig sind gerade die kleineren Modelle meistens ausgebucht. Achtet auf die Einschränkungen. Es gibt Verleiher, die eine Extragebühr für den Grenzübertritt von Kanada in die USA verlangen. Zusätzlich wird der Grenzübergang am Top of the world highway ab Mitte September geschlossen.

Zum Thema Bären: Im Yukon haben wir zu der Jahreszeit keinen einzigen Bären gesehen. In Alaska nur in Haines und Hyder. Insgesamt haben wir allerdings eher wenig Bären gesehen. In Alaska gibt es aber bis in den Oktober hinein auch gute Stellen, an denen die Bärenwahrscheinlichkeit sehr hoch ist. Diese erfordern aber die Anreise per Wasserflugzeug, ein Wohnmobil oder PKW nützt dafür nichts.

Gruß Tom



Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Bärbel

**

Offline

Einträge: 54



Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag!

Profil anzeigen
Re:Camper ab Whitehorse Kanada
« am: 10.Oktober 2017 15:47:49 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke Tom, das hört sich leider nicht so an als ob ich dann dort hin will.

Vielleicht fliegen wir nach Vancouver und machen Vancouver Island, das ist im September sicher schöner.
Oder wir fahren, was wir lange schon mal machen wollten, ab Calgary los in die Badlands und in die Rockies ( ähnlich der Route von Ingrid vor einigen Jahren).

Mal sehen, ich muss mich doch mal noch näher mit der Thematik beschäftigen...  grin

Bärbel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Tweety

**

Offline

Einträge: 108





Profil anzeigen
Re:Camper ab Whitehorse Kanada
« am: 10.Oktober 2017 16:10:04 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Bärbel,

wir sind 2013 (wie die Zeit rast!  shocked ) von Calgary nach Vancouver/ V.Island gefahren - Ende August bis Mitte September.
Es war unglaublich heiß - oft über 30 Grad. Dadurch kein Tier gesehen!
In diesem Jahr waren wir ab Mitte September an der Ostküste und haben oft den gesamten Wetterbericht gesehen - da stand die Reporterin in Jasper im Winteroutfit, bei max. 5 Grad!
Leider gibt es keine verlässliche Aussagen!  rolleyes 

(In SA zB läuft z.Zt. auch wettertechnisch auch das falsche Programm! Letzte Woche waren in JNB 10°C und in Durban gießt es.)

"Es is ja wie's is... wink"
Graue Grüße
Christina
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Bärbel

**

Offline

Einträge: 54



Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag!

Profil anzeigen
Re:Camper ab Whitehorse Kanada
« am: 10.Oktober 2017 16:24:07 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Christina, das Wetter kann sehr wechselhaft sein - das macht mir nichts.
Gute Kleidung gegen Regen und Kälte haben wir.

Aber wenn vieles schon geschlossen ist und man viele Wunschziele nicht mehr erreichen kann, dann ist das schon ein Grund lieber mal in ein paar Jahren zu einer anderen Jahreszeit zu planen.

Ich denke weiter südlich habe ich da weniger Probleme. Bei Regen kann es in einem Camper durchaus gemütlich sein! So lange es nicht tagelang durchregnet, wie neulich im Schwarzwald... :-)

Von Hagelschauern und kleinen Tornados in Südafrika habe ich auch gelesen.  sad
Das Kap würde den Regen sehr gut brauchen können.

Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Chandrika

**

Offline

Einträge: 1270



Die nächste Reise kommt hoffentlich ganz bald!

Profil anzeigen
Re:Camper ab Whitehorse Kanada
« am: 10.Oktober 2017 20:01:43 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir waren 2013 im September (Anfang bis Ende) im Yukon un dein bißchen in Alaska. Hatten traumhaftes Wetter, wenn auch kühl, aber dagegen gibt es warme Kleidung und einen heizbaren Camper. Wir haben damals eine Camperrückführung von Whitehorse nach Vancouver gemacht, aber zunächst eine ausführliche Yukonrunde.
War aufgrund der Herbstlaubfärbung fantastisch. Auch hatten wir oft gute Fernsicht.

Die Campgrounds hatten zum größten Teil gerade noch offen, machen aber ab Mitte September so langsam alle zu.

Wir waren damals zum dritten Mal im Yukon und es war unsere schönste Fahrt - wegen der tollen Laubfärbung. Aber man muss schon etwas kühleres Wetter abkönnen.

Tiere haben wir relativ wenige gesehen - da sind andere Jahreszeiten (Mai/Juni/Juli) besser.
viele grüße
chandrika
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
traveline

**

Offline

Einträge: 1712



Wir lieben dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Camper ab Whitehorse Kanada
« am: 11.Oktober 2017 10:47:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Wir waren im Juni da und wollen irgendwann nochmal im Herbst hin. Herbst heißt ab Mitte August, so wie Du schreibst wäre das ja drin. Es soll dann auch keine Mücken mehr geben. Denali-Shuttles fuhren dieses Jahr z.B. vom 20. Mai bis 14. September. Danach wird es sicher sehr ruhig und schattig wink. Da Start und Ziel aber in Whitehorse liegen (also noch paar Tage später) kommt man da sicher in keine zeitlichen Konflikte. Die Dawson-Fähre macht erst Mitte bis Ende Oktober zu.

Wir hatten einen TCA von CanaDream und seitdem hat kein anderer Camper mehr eine Chance wink. Ich bilde mir ein, der hatte eine Heizung. Campgrounds sind nicht unbedingt nötig, wir waren nur einmal am Strom (Kühlschrank und Heizung laufen auf Gas). CAN/USA hin und her ist überhaupt kein Problem, man wird halt nach Waffen, Drogen, Alkohol, Obst und Fleisch gefragt. Die ersten beiden hat Otto Normal sowieso nicht dabei und das andere halt nicht in rauen Mengen. Unsere canadischen Äpfel waren made in USA, da war man dann einverstanden.

Also ich tät es machen, wenn man spätestens Mitte September zurückfliegen kann.
http://meine.flugstatistik.de/traveline
http://www.travbuddy.com/maps/6930903
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Online

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Camper ab Whitehorse Kanada
« am: 11.Oktober 2017 21:06:34 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Bärbel,
wir waren schon dreimal Ende August bis Ende Septeber dort oben, immer Camperübernahme in Whitehorse, und einmal im Mai. Der Herbst ist eine tolle Zeit.
Am Dempster Highway gibt die goldenste Laubfärbung. Es sind kaum mehr Touristen unterwegs. Allerdings sind ab ca. Anfang Sept. schon die ersten touristischen Einrichtungen geschlossen.

Wenn Du mindestens 3 Wochen Zeit hast, dann kann ich Dir die "acht" empfehlen, diese Strecke geht dann aber auch in die USA, mit all der Einreiseformalitäten (allerdings kein ESTA).

Der Top of the world highway von Dawson City nach Tok schliesst jedoch ca. Mitte September, je nach Wetter. Und die Bustouren im Denali gibts dann auch nicht mehr, wie schon geschrieben. Also wenn Du Ende August/Anf. Sept. losfahren kannst, dann schaffst Du es noch rechtzeitig über den TOW und in den Denali.

Das Wetter kann noch sehr gut sei, wir hatten allerdings auch schon Schnee, der aber nicht liegengeblieben ist. Und Mücken hatten wir noch jede Menge, obwohl uns auch erzählt wurde, dass es im Herbst keine mehr gibt.

Falls Ihr nicht mit ganz schmalem Geldbeutel reist, kann ich Euch empfehlen, einen Truck-Camper zu mieten (von Fraserway oder Canadream). Der hat Allrad und man kommt damit überall hin. Du kannst mit dem z.b. auch "wild" campen, brauchst nicht unbedingt einen Cammpingplatz. Halt aufpassen: nicht auf Privatgrund, nicht im Nationalpark und nicht am Strassenrand.

Ich kann Dir noch jede Menge Tips geben, da dies eines unserer beliebtesten Ziele ist. Nur ist es momentan etwas schwierig für mich: ich sitze im Chapada NP in Brasilien, bei 40 Grad Aussentemperatur im Bett, Klimaanlage auf voller Stärke., und da tippt es sich so schwierig.

LG
Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Bärbel

**

Offline

Einträge: 54



Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag!

Profil anzeigen
Re:Camper ab Vancouver Kanada
« am: 14.Oktober 2017 09:03:08 »
Antwort mit Zitat nach oben
Ich habe mich nun doch gegen Whitehorse entschieden, da mein Freund besser im September als im August kann.
Das ist uns dann einfach zu spät.

Somit würden wir lieber nach Vancouver fliegen und ab dort etwas machen. Entweder Vancouver Island oder in die Rockies, auch da kann ich mich noch nicht so richtig entscheiden. Auf Vancouver Island starten leider alle Wal- und Bärentouren. Englische Gärten und Orte interessieren uns eher weniger. Und die Überfahrt ist ja auch ganz schön teuer.
Ich habe gehört auf Vancouver Island sind die Strassen sehr eng und Campingplätze sollte man immer vorbuchen?

In Richtung Rockies gibt es doch auch eine Menge an Natur zu sehen und man wäre unabhängiger. Gibt es da "Must see´s"?

Unentschlossen
Bärbel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Online

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Camper ab Whitehorse Kanada
« am: 14.Oktober 2017 16:40:29 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo Bärbel,

das macht aber wettermässig kaum einen Unterschied. Ausser dass es auf VI und im gesamten Nordwesten des Festlandes iim September schon sehr viel regnet. In den Rockies schneit es früher als in Whitehorse und Anchorage.

Auf VI war ich bisher nur mit PKW, kann also zu Campgrounds nichts sagen, aber in B.C. wird es schwierig, da auch dort schon viele CG geschlossen sind und die anderen , vor allem am Wochende, sehr schnell voll werden.

Beate
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Bärbel

**

Offline

Einträge: 54



Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag!

Profil anzeigen
Re:Camper ab Whitehorse Kanada
« am: 15.Oktober 2017 17:45:27 »
Antwort mit Zitat nach oben
Danke, ein paar Regentage sind ja durchaus normal. Und ganz hoch in die Rockies wollen wir nicht, da würden wir eher von Calgary aus hin.
Ich habe mir eine ganze Menge Reiseberichte abgespeichert, die ich jetzt erst mal lesen werde.
Am liebsten würden wir spontan bleiben, dann muss man an Fährverbindungen oder Ausflügen eben nehmen, was noch bleibt...

Bärbel
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
tom22

**

Offline

Einträge: 367





Profil anzeigen
Re:Camper ab Vancouver Kanada
« am: 16.Oktober 2017 09:04:01 »
Antwort mit Zitat nach oben
Zitat von: Bärbel am 14.Oktober 2017 09:03:08
Auf Vancouver Island starten leider alle Wal- und Bärentouren. Englische Gärten und Orte interessieren uns eher weniger. Und die Überfahrt ist ja auch ganz schön teuer.
Ich habe gehört auf Vancouver Island sind die Strassen sehr eng und Campingplätze sollte man immer vorbuchen?


Hallo,

es gibt in British Columbia verschiedene Orte, an denen Bärenbeobachtungstouren angeboten werden. Es stimmt, dass recht viele Touren ab Vancouver Island starten, aber es gibt durchaus auch Angebote, die auf dem Festland stattfinden. Mit etwas Vorausplanung gibt es bei den Bärenbeobachtungstouren durchaus schöne Alternativen und man muss diese nicht auf Vancouver Island machen.

Die Fährkosten nach Vancouver Island sind nicht extrem hoch. Die Überfahrt dauert nur 1,5 Stunden und bis 20 Fuss Fahrzeuglänge kosten alle Fahrzeuge gleich viel. Erst bei größeren Längen gibt es Staffelpreise.

Der Insel highway auf Vancouver Island ist im übrigen zum Teil eine mehrspurige Autobahn und überhaupt nicht eng.

Gruß Tom
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
beate2

**

Online

Einträge: 3341



Ich liebe dieses Forum!

Profil anzeigen
Re:Camper ab Whitehorse Kanada
« am: Gestern um 21:12:38 »
Antwort mit Zitat nach oben
"""Die Fährkosten nach Vancouver Island sind nicht extrem hoch"""

Nun ja!! Hier sind die Preise für 2017. Wie es 2018 aussieht??

http://www.bcferries.com/fares

Hallo Bärbel,

schau mal in Deine PN.

Beate


Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.042 Sekunden. 24 Queries.