| Reiseforum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |

| Argentinien | Australien | Brasilien | Georgien | Hawaii | Indien | Kanada | Namibia | Neuseeland | Südafrika |

News: Like auf facebook: Ingrids-Welt - Die Reisecommunity

Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.

  13.Dezember 2017 12:14:19

Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
   Autor    Thema: Belize / Ambergris Caye / Schnorcheln  (Gelesen 569 mal)
HolgerX

*

Offline

Einträge: 1





Profil anzeigen
Belize / Ambergris Caye / Schnorcheln
« am: 09.April 2017 19:29:48 »
Antwort mit Zitat nach oben
Hallo,
nach unserer Rückkehr von S. Pedro auf Ambergris Caye möchte ich etwas zu den  Schnorchelmöglichkeiten auf dieser Insel sagen.
Vorbemerkt sei, daß ich ein passionierter Schnorchler bin (gern 2x3 Stunden Schnorcheln am Tag, so wie dies z.B. auf den Malediven möglich war).
Die Unterwasserwelt des Korallenriffes von Ambergris Caye ist durchaus ansehnlich, aber die "Rahmenbedingungen" für das Schnorcheln sagen mir nicht zu.
Die Korallenriffe bei Hol Chan und Mxico Rocks sind Teil des Nationalparks und dürfen nur mit Guide angefahren werden. An beiden Stellen kontrolliert ein staatlicher Aufseher, ob man zu einer angemeldeten Gruppe gehört (man bekommt beim Tour-Veranstalter vorher ein Armband ähnlich den All-Inklusive-Armbändern).
Die Bootstouren von ca. 2 bis 2,5 Stunden Dauer kosten so 45 bis 55 USD (ist bei allen Anbietern ziemlich gleich).
Bedingt durch durch die Transferzeiten und längere Einweisungen durch den Guide verbleiben weniger als 1 Stunde für den Aufenhalt im Wasser.
Der Guide läßt es dann auch nicht zu, daß man sich im Wasser mehr als 10 Meter von ihm entfernt.
Wir haben vermutet, daß die Guides bzw. die Tour-Firmen Angst vor Schadensersatzforderungen von US-Amerikanern haben, wenn die sich mal eine Zehe in der Schwimmflosse einklemmen (US-Amerikaner stellen in Belize ja den überwiegenden Anteil der Touristen).
Dazu paßt es, daß bei unseren Touren einige Teilnehmer dabei waren, die wohl das erste Mal in ihrem Leben schnorchelten (die sind dann auch mit Schwimmgürtel ins Wasser gegangen).
Fazit: Die Taucher sahen nach ihren Tauchgängen ganz zufrieden aus, aber für "richtiges" Schnorcheln kann ich Ambergris Caye nicht empfehlen.
Es grüßt
Holger
P.S.
Es gibt die Korallenriff-Stelle "Tres Cocos", die (noch) nicht Teil des Nationalparkes ist.
Sie wird auch angefahren (für ca. 30USD), aber da die Boote dort nicht ankern dürfen, kann man nur max. 30 Minuten schnorcheln (das Boot hält mit laufendem Motor seine Position).
So eine Prozedur ist mir persönlich auch zu "hektisch".
 
   
Moderator benachrichtigen   Gespeichert
Seiten: [1] Antwort Überwachen Senden Sie dieses Thema Drucken
Powered by MySQL Ingrids Forenwelt | © 2001-2004 YaBB SE
forked to php5 & mysql-5 & XHTML in 2009 by mibu
lifted to php7 in 2016 by mibu
Powered by PHP


| Reise-Forum | Weltreisen | Fotowelt | Meine Welt | Site-Map | HOME |


Seite erstellt in 0.0166 Sekunden. 18 Queries.